Sehr sehenswert: Das Marais in Paris

Das Marais ist eines der angesagtesten Viertel von Paris. Coole Bars und prall gefüllte Restaurants, hippe Stores und teure, stylische Apartments – dies sind nur ein paar Dinge, die auf das Marais in Paris zutreffen. Für was das Pariser Marais-Viertel außerdem noch bekannt ist, verrate ich euch in diesem Artikel.

Das Marais – ein ehemaliges Sumpfgebiet

Das Marais war lange Zeit ein Sumpfgebiet vor den Toren der Stadt Paris. Im 13. Jahrhundert wurde es von Angehörigen des Tempelordens trockengelegt und im darauffolgenden Jahrhundert bei der Erweiterung der Pariser Stadtmauern zur Stadt hinzugefügt.

Im 17. Jahrhundert wurde das Marais zur bevorzugten Wohngegend des Adels, der sich zahlreiche Villen und Stadtpaläste erbauen ließ. Im Zuge der Französischen Revolution allerdings wurde der Adel aus dem Marais vertrieben, das daraufhin an Glanz verlor. Erst 1962 unter Charles de Gaulle hat das Marais eine neue Blütezeit erfahren.

Marais – das jüdische Viertel von Paris

Wenn ihr durch das Marais spaziert, werdet ihr des Öfteren Juden mit Schläfenlocken und rundem Filzhut sehen. Denn das Marais war die erste jüdische Siedlung in Paris und ist heute noch das jüdische Viertel der Stadt. Fast die Hälfte der jüdischen Gemeinde in Frankreich lebt in Paris, zu großen Teilen im Marais-Viertel.

Die rue des Rosiers ist sozusagen die Hauptstraße des jüdischen Lebens in Paris und wirklich sehenswert. Sie ist nach den Rosensträuchern benannt, die einst die Straße säumten. Hier könnt ihr Restaurants, Fleischer und Bäckereien sehen, die alle das Kashrut-Zertifikat des Beth Din, des Großrabbiats von Paris, tragen. Dies versichert, dass alle angebotenen Waren koscher sind.

Die besten Falafeln der Stadt

Die Einheimischen sagen, dass es im Marais die besten Falafeln der Stadt gibt. Irgendetwas muss an diesem Gerücht dran sein, denn jedes Mal, wenn ich durch die rue des Rosiers gehe, sehe ich lange Schlangen vor den Falafel-Läden stehen.

Gleich am Eingang der Straße fällt die Bäckerei Korcarz mit ihrer gelben Fassade ins Auge. Durch ihre einladenden Schaufenster könnt ihr leckere, große Kuchenstückchen bestaunen. Unbedingt testen!

Freitags schließen die Restaurants und Geschäfte der rue des Rosiers aufgrund des Sabbats schon relativ früh und samstags macht alles erst viel später auf. Die ideale Besuchszeit ist unter der Woche, auch nicht unbedingt am Sonntag, denn dann ist diese kleine Straße sehr überlaufen.

Die Arbeiten des Baron Haussmann

Der Baron Haussmann hat im 19. Jahrhundert das Stadtbild von Paris modernisiert und u.a. die Grands Boulevards und die sternenförmigen Straßen um den Arc de Triomphe angelegt. Das Marais hingegen hat die teils radikalen Haussmann’schen Modernisierungsbestrebungen unbeschadet überstanden.

Deswegen könnt ihr euch hier heute noch Pariser Adelspaläste aus dem 15. und 16. Jahrhundert ansehen. Das Musée Carnavalet mit seinem schönen Innenhof zum Beispiel befindet sich in solch einem beeindruckenden Gebäude. Nach Aussagen der Pariser Einwohner ist der Place des Vosges im Marais der schönste Platz der Stadt. Überzeugt euch selbst, die Bauweise ist wirklich einzigartig.

Wie ihr seht, ist das Marais sehr vielfältig: es eignet sich für interessante Spaziergänge, aber auch für ausgiebige Shoppingtouren, zum Essengehen und Feiern! Wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, während eures Urlaubs in Paris im angesagten Marais-Viertel zu wohnen, dann könnt ihr euch auf den allseits bekannten Hotelbuchungsseiten zu Unterkünften informieren.

Tags: , ,

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Google Plus! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf YouTube!

24 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

Artikel, die auf diesen Beitrag verlinken

  1. Ausstellungen Paris 2017: Sehenswerte Kunstausstellungen in Paris | Touristen in Paris | 18.02.2017
  2. Sonntagsshopping Paris: Shoppen in Paris jetzt auch am Sonntag möglich! | Touristen in Paris | 01.02.2017
  3. Picasso Museum in Paris: Öffnungszeiten, Eintritt & Ausstellung | Touristen in Paris | 23.01.2017
  4. Antiquitäten kaufen Paris: Tipps & Infos zum Kauf von Antiquitäten | Touristen in Paris | 09.09.2016
  5. Paris nachts entdecken: Alles wichtige zum Thema "Nachts in Paris"! | Touristen in Paris | 03.08.2016
  6. Bootstour Paris: Alle Infos zu Bootstouren in Paris - Jetzt informieren! | Touristen in Paris | 02.08.2016
  7. 5 Insidertipps für Museen in Paris | Touristen in Paris | 29.07.2016
  8. Große Kaufhäuser in Paris | Touristen in Paris | 29.07.2016
  9. Wo kann man in Paris günstig essen? | Touristen in Paris | 28.07.2016
  10. Burger Restaurants Paris | Touristen in Paris | 28.07.2016
  11. Skurrile Geschäfte in Paris - jetzt informieren! | Touristen in Paris | 28.07.2016
  12. Tagesausflug nach London | Touristen in Paris | 05.07.2016
  13. Restaurant Tipp: Vegane Burger in Paris | Touristen in Paris | 04.11.2015
  14. Das Musée Carnavalet in Paris | Touristen in Paris | 20.09.2015
  15. Paris aus Reiseblogger Sicht, Teil 1 | Touristen in Paris | 06.08.2015
  16. Infos zu Ostern in Paris | Touristen in Paris | 22.04.2015
  17. Individuelle exklusive Stadtführungen durch Paris auf Deutsch | Touristen in Paris | 09.02.2015
  18. Sonntags in Paris | Touristen in Paris | 30.01.2015
  19. Ein Straßenmusiker in Paris | Touristen in Paris | 19.01.2015
  20. Gewinnt ein Wochenende zu zweit in Paris! | Touristen in Paris | 13.07.2014
  21. Großes Gewinnspiel zur Publikation meines Paris Reiseführers | Touristen in Paris | 12.07.2014
  22. Ostern 2014 in Paris | Touristen in Paris | 04.05.2014
  1. minaliriel sagt:

    Am liebsten essen ich Falaffel zum mitnehmen bei chez Marianne und zum drin essen bei chez Hannah 😀 Toll ist auch noch das Geschäft Fleux in der Rue Saint Croix de la Bretonnerie 🙂 LG

  2. Ken T. sagt:

    Da kann man es schon aushalten!
    Neben dem Musée Carnavalet kann man übrigens auch das Haus von Victor Hugo auf dem Place des Vosges kostenlos besichtigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top