Stadtführer-Team von HelpTourists für Paris Stadtführungen

Auf dieser Seite stelle ich euch mein super Team an Stadtführern in Paris vor, das neben mir aus 6 weiteren Stadtführerinnen und Stadtführern besteht. Ihr bekommt zu jedem deutschsprachigen Stadtführer eine kurze persönliche Info, ihr könnt Feedbacks zu ihren Touren nachlesen und sie geben euch ein paar persönliche Tipps, die ihr während eures Urlaubs in Paris gerne testen könnt.

Vorstellung HelpTourists Team

Solène, Alexander, Marie, Sabrina, Henning und Anne sind alle mit Leib und Seele Stadtführer in Paris. Sie sind offen, freundlich, kommunikativ, motiviert und haben ein großes Paris-Wissen. Sie freuen sich, ihr Paris mit all seinen Besonderheiten mit euch zu teilen! Wir bieten deutsche Stadtführungen durch ganz Paris an, u.a. Stadtführungen durch das Künstlerviertel Montmartre, das jüdische Maraisviertel und die versteckten Pariser Passagen. Individuelle Stadtführungen sind natürlich auch möglich.

Solène von HelpTourists

Solène von HelpTourists

Ein paar Fakten zu mir

Ich bin 22 Jahre alt, Französin und komme aus Paris. Ich studiere an der Universität in Paris und gehe gerne oft ins Kino oder gucke viele Filme.

Ich finde es spannend, die Stadt und ihre verschiedenen Aspekte (inkl. ihrer versteckten Seiten) vorzustellen. Man kriegt immer neue Eindrücke, auch dank der Kunden, das sie alle ihren persönlichen Blick auf die Stadt haben.

Meine Tipps für Paris

Ich kann euch empfehlen, den Canal Saint-Martin entlang zu schlendern, von Stalingrad bis République. Im Viertel Etienne Marcel, vor allem in der Fußgängerzone Rue Montorgueil  gibt es tolle Second Hand- und Vintage-Läden. Zwei Lokale kann ich euch dort besonders empfehlen, Les Têtes Brûlées und La Penderie.

 


Alexander von HelpTourists

Alex von HelpTourists

Ein paar Fakten zu mir

Als ich vor sechs Jahren für mein Erasmus-Jahr an die Sorbonne gekommen bin, habe ich mich gleich in die Stadt verliebt und wollte seither wiederkommen, um mein Leben – zumindest teilweise – in Paris zu verbringen. Dies habe ich dann nach dem Ende meines Studiums in Köln vor gut zwei Jahren in die Tat umgesetzt. Seitdem arbeite ich von Zeit zu Zeit in der Filmbranche als Aufnahmeleiter und Produktionsassistent.

Ich führe sehr gerne Menschen durch Paris. Dabei treffe ich auf nette und interessante Leute. Ich kann Besuchern die Stadt näher bringen, die ich mir zum Leben ausgesucht habe, und ihnen vielleicht sogar vermitteln, was mir so an Paris gefallen hat und immer noch gefällt. Paris, das ist eine Stadt, die man am besten zu Fuß erkundet, jedes Viertel, jede Straße mag eine Überraschung bereithalten, für denjenigen, der die Metro und die ausgetretenen Pfade verlässt!

Meine Tipps für Paris

Mir gefällt die Galerie d’Anatomie comparée des Muséum national d’histoire naturelle besonders gut. In diesem alten Museum im Jardin des Plantes werden Skelette von Raubkazten, Nashörnern, Vögeln, Mamuts und Dinosauriern, aber auch in Formalin eingelegte Exponate ausgestellt. Eine Alternative zu den unzähligen Kunstmuseen der Stadt Paris und mag auch für Kinder sehr interessant!
Mein zweiter Tipp ist der Friedhof Père Lachaise. Die großen Nekropole mit ihren unzähligen Gräbern und Mausoleen lädt zu ausgiebigen Spaziergängen über die hügeligen Kopfsteinpflasterwege ein. Hier liegen etwa Jim Morrison, der Sänger der Doors, der Künstler Max Ernst und viele andere Berühmtheiten begraben. Hinter dem Hôpital Saint-Louis im 10. Arrondissement liegen die Rue und der Platz Sainte-Marthe. In diesem Viertel voller niedlicher kleiner Geschäfte und Künstlerateliers gibt es so einige nette Bars und Restaurants. Empfehlenswert: Günstig Bier und Cocktails im Le Dude!

Marie von HelpTourists

Marie von HelpTourists

Ein paar Fakten zu mir

Ich heiße Marie und komme aus dem Ruhrgebiet. Nach meinem Abitur 2014 bin ich auf ins Abenteuer des Auslandsjahres gestürmt- als Aupair in Paris. Ich habe mich dazu entschlossen, hier zu bleiben und ein Psychologiestudium in Paris anzufangen. Außerdem mache ich leidenschaftlich gerne Musik- Gitarre, Klavier und Gesang- und die internationale Musikszene hier ist einfach unschlagbar!

Ich liebe meinen Job, für mich ist  jede Tour anders, weil ich so vielen verschiedenen Menschen begegne. 

Meine Tipps für Paris

Ich liebe den Canal Saint-Martin als Alternative zur Seine für Picknicks und Weinabende. Die absolut beste Bar am Canal ist das Comptoir Generale, eine sehr alternative, studentische Bar mit DJ Sets am Wochenende und afrikanischen Spezialitaeten. Aber aufpassen, wenn man am Wochenende nach 20 Uhr kommt, steht man in der Schlange um reinzukommen- hier ist auf jeden Fall immer was los!

Ich mache gerne Musik und liebe Open Mics in Paris. Jeder Musiker kann sich am Abend selbst anmelden und an dem Open Mic Abend sein Talent beweisen. Mein Lieblingsopenmic findet im Keller des Highlanders (5 rue de Nevers) statt, jeden Mittwochabend ab 21 Uhr. Hier sind eine Menge internationale und talentierte Leute zu finden und es ist euch garantiert dass ihr euer Bier mit sehr guter Musik trinkt.


Demnächst gibt es weitere Informationen zu unseren neuen Stadtführern Sabrina, Henning und Anne. Seid gespannt!

2 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. Bodo H. sagt:

    Hallo,

    wir sind ab Sonntagabend für 3 Tage in Paris. Da wir zum ersten Mal in Paris sind, würden wir uns am Montag ab 10 Uhr gerne von und mit einem Stadtführer die wichtigsten Infos und einen ersten Eindruck von Paris geben lassen. Können Sie uns für ca. 4 Stunden einen Stadtführer /-in anbieten?

    Mit freundlichen Grüßen
    Bodo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top