Tipps & Infos zum Taxi fahren in Paris: Preise, Rufnummern & Flughafentransfer

In diesem Artikel geht es um das Taxi fahren in Paris. Alles, was ihr zu Taxis in Paris wissen müsst, wie beispielsweise Telefonnummern, um sich in Paris ein Taxi zurufen, ungefähre Preise für Taxifahrten in Paris sowie weitere nützliche Infos findet ihr zusammengefasst in meinen 5 Tipps zum Taxi fahren in Paris

5 Tipps und Infos zum Taxi fahren in Paris

In Paris gibt es ca. 16.600 Taxis, was nicht heißt, dass man auch immer eins bekommt. Außerhalb touristischer Sammelplätze wie an den Pariser Flughäfen Charles de Gaulle und Orly, an den Pariser Bahnhöfen, vor Hotels oder den bekannten Pariser Sehenswürdigkeiten ist es schon schwieriger, ein Taxi in Paris zu bekommen. Damit euch keine Überraschungen erwarten und ihr euch vor Abzocke von Taxifahrern schützen könnt, verrate ich euch hier die ganze Wahrheit über Taxis in Paris.

1. Taxis in Paris berechnen einen Aufpreis für weitere Gepäckstücke!

Wenn ihr am Bahnhof oder Flughafen in Paris ankommt und euch für ein Taxi Richtung Pariser Stadtzentrum entscheidet, solltet ihr vorher eure Gepäckstücke zählen. Denn ab dem 2. Gepäckstück kann es sein, dass man einen Aufpreis bezahlt. Diese Regelung gibt es offiziell seit 2016 nicht mehr, was aber nicht alle Taxifahrer davon abhält, doch einen Aufpreis für mehr Gepäckstücke zu berechnen.

Taxi fahren Paris

Ähnliches gilt auch für die Anzahl der Personen. Ab der 4. Person bezahlt man im Taxi in Paris 4 Euro für jeden weiteren Fahrgast. Der Mindestpreis für eine Taxifahrt in Paris beträgt 7 Euro. Manche Taxis nehmen sogar Kreditkarten, aber darauf solltet ihr euch besser nicht verlassen!

2. Taxistationen in Paris sind manchmal außer Betrieb!

Pariser Taxistationen sind in der Regel mit einem blauen Schild gekennzeichnet. Oft sehe ich Touristen, an gekennzeichneten Taxistationen vergeblich auf ein Taxi warten. Grund hierfür ist, dass einige, ohne dass es irgendwo steht, außer Betrieb sind und nicht mehr angefahren werden.

Taxistand Paris

Das heißt, solltet ihr an einer Station warten und mehrere freie Taxis an euch vorbeifahren, ohne an der Station zu halten, dann sucht nach einem anderen Taxistand oder haltet einfach ein freies Taxi auf der Straße an. Taxis in Paris sind dann frei, wenn das Schild auf dem Dach des Taxis grün leuchtet. Rot heißt, dass das Taxi besetzt ist.

3. Die Taxifahrt in Paris am besten vorbereiten!

Da Touristen wie bereits mehrfach angesprochen ein beliebtes Ziel für Touristenfallen und Abzocke sind, versuchen einige Taxis in Paris, ihre internationalen Fahrgäste auf einem langen Umweg ans Ziel zu bringen. Paris-Neulinge, die sich nicht auskennen, merken das natürlich nicht. Kleiner Tipp: Druckt euch am besten bei Google-Maps die kürzeste Strecke beispielsweise vom Bahnhof zu eurem Hotel aus und legt sie dem Taxifahrer vor. Oder ihr verfolgt die Strecke via Google-Maps auf eurem Smartphone.

Taxistation Paris

Pariser Taxifahrer, vorwiegend Männer, werden oft als unfreundlich und nicht sehr interessiert an Touristen beschrieben. Dass darin sehr viel Wahres steckt, habe ich in Bezug auf Taxis in Paris selbst schon oft erfahren müssen. Es existieren natürlich auch freundliche Taxifahrer in Paris, die ihren Fahrgästen gerne weiterhelfen. Dennoch gibt es in Paris etwas, dass mir bisher noch nirgendwo anders auf der Welt passiert ist. Haltet ihr ein Taxi auf der Straße in Paris an, kann es sein, dass euch der Taxifahrer durch eine etwas heruntergelassene Scheibe folgende Fragen stellt: „Wo soll es denn hingehen? oder „Wieviele Personen seid ihr?“.

Taxi Paris

Solltet ihr es geschafft haben, einen motivierten Taxifahrer zu finden sowie ein Ziel, das ihm gefällt und sich zudem noch auf seiner Route befindet, bleibt dann noch die Frage nach der Anzahl der Passagiere. Ich kann euch sagen, dass 4 oft die falsche Antwort ist. Denn, auch wenn Taxifahrer in Paris kein Recht haben, Fahrgäste abzulehnen, kommt es recht häufig vor, dass man zu viert in Paris einfach kein Taxi findet! Kurios, oder? Dies alles führt dazu, dass Unternehmen wie „Uber“ und andere private Chauffeurservice in Paris immer mehr an Markt gewinnen.

4. Vorsicht an junge Frauen, die alleine Taxi fahren in Paris!

Zum Schluss noch ein sehr wichtiger Hinweis vor allem für junge Frauen in Paris, um Schicksale wie das einer jungen Schwedin nicht zu wiederholen, die 2008 von einem illegalen Taxifahrer in Paris ermordet wurde. Der elterliche Rat „Nimm ein Taxi, um nach Hause zu kommen, das ist der sicherste Weg“ gilt nicht immer. Denn nicht alle Taxis haben eine Erlaubnis. Einige von ihnen sind illegal unterwegs (frz. „taxi clandestin“). Schätzungen zufolge handelt es sich in Paris um ca. 1000 Fahrzeuge, die sich als Taxi ausgeben, aber keine Lizenz besitzen. Besonders abends und nachts sollte man daher das Taxi, bevor man einsteigt, genau unter die Lupe nehmen.

Wie erkennt ihr ein legales Taxi in Paris?

Versichert euch, dass das Taxi mit einem Schild „Taxi Parisien“ auf dem Dach sowie mit drei kleinen Lichtern darunter mit den Buchstaben A, B und C ausgestattet ist.

Taxi Paris frei

Die Lichter informieren den Kunden über die aktuelle Preiskategorie, die vom Wochentag und der Tageszeit abhängig ist. Im Inneren besitzt ein legales Pariser Taxi zudem ein gut sichtbares Taxometer. Auf dem hinteren linken Fenster oder an einem anderen Teil des Autos befindet sich ein Aufkleber mit der Fahrzeugnummer des Taxis. Auch die Taxipreise sind sichtbar für Kunden am Taxi angebracht. Solltet ihr all diese Dinge überprüft haben, dann könnt ihr sicher sein, dass ihr in ein legales Taxi in Paris steigt.

5. Festpreise für Flughafentranfer mit dem Taxi in Paris

Seit 2016 gibt es eine Neuerung für den Flughafentransfer per Taxi in Paris. Die Preise sind tariflich festgelegt, was zum Vorteil hat, dass Taxifahrer keine willkürlichen Preise mehr machen können und das Taxometer bei unerwartetem Stau nicht weiter ansteigt. Die meisten Touristen in Paris wissen über diese Regelung nichts und so gibt es viele Taxifahrer, die von der Unwissenheit der Touristen profitieren und das Taxometer einfach laufen lassen, um so mehr Geld einstreichen zu können.

festpreise-flughafentransfer-parisFür die neue Tarifregelung ist Paris in die linke, südliche und die rechte, nördliche Hälfte unterteilt worden: Der Preis für eine Fahrt von Flughafen CDG nach Paris (linke Hälfte, untere Seineseite) liegt bei 55 Euro, für eine Fahrt zur rechten Hälfte (obere Seineseite) liegt der Fahrpreis bei 50 Euro. Für eine Fahrt vom Flughafen Orly zur Rive Gauche (untere Seineseite) zahlt man 30 Euro, die Fahrt zur Rive Droite (obere Seineseite) liegt bei 35 Euro.

Paris Taxi Kosten: Wieviel kostet Taxifahren in Paris?

Ist Taxifahren in Paris teuer? Das werde ich oft gefragt. Meine Antwort lautet, dass Taxifahren in Paris im Vergleich zu anderen europäischen Städten relativ günstig ist. Das sind die Preise für Taxis in Paris:

Preise für Taxifahren in Paris
  • Pro Kilometer bezahlt man im Taxi in Paris zwischen 1,06 Euro und 1,58 Euro. Der Preis pro Kilometer hängt von der gültigen Preiskategorie während eurer Fahrt ab (A, B oder C).
  • Der Grundpreis für eine Taxifahrt in Paris liegt bei 2,60 Euro, wenn ihr das Taxi in der Straße anhaltet. Bestellt ihr euch ein Taxi per Telefon, so fällt eine Anfahrtsgebühr an. Für eine unmittelbare Fahrt liegt die Gebühr bei 4 Euro, bestellt ihr euch ein Taxi für einen späteren Zeitpunkt, dann beträgt die Anfahrtsgebühr 7 Euro.
  • Der Mindestpreis für eine Taxifahrt in Paris liegt bei 7 Euro.
  • Ab der 5. Person wird ein Aufpreis von 4 Euro berechnet.
  • Für Koffer, Tiere und andere Dinge wie beispielsweise Rollstühle dürfen keine Zusatzgebühren erhoben werden.

Die Taxipreise in Berlin befinden sich auf einem ähnlichen Niveau (2,05 Euro/ 1,12 Euro pro km), während das Taxifahren in Amsterdam (4,40 Euro/ 1,66 Euro pro km) vergleichsweise teuer, in Madrid (1,26 Euro/ 0,60 Euro pro km) vergleichsweise eher günstiger ist.

Taxi Paris Preise

Neben den Preisen pro Kilometer gibt es für das Taxifahren in Paris auch Preise pro Stunde. Diese Preise treten in Kraft, wenn ihr zum Beispiel während eurer Taxifahrt im Stau steht:

 pro Kilometerpro Stunde
Tarif C (blaues Licht)1,58 Euro35,80 Euro
Tarif B (gelbes Licht)1,30 Euro38,10 Euro
Tarif A (weißes Licht)1,06 Euro32,10 Euro

Wann gilt welcher Tarif für eine Taxifahrt in Paris?

Für Taxifahrten in Paris gibt es drei verschiedene Tarife. Sie heißen A, B und C. Zu diesen Uhrzeiten gelten die Tarife für Taxis in Paris:

WochentagUhrzeitStadtzentrum ParisAußerhalb von Paris (Flughafen, etc.)
Montag - Samstag0-7 UhrBC
Montag - Samstag7-10 UhrBB
Montag - Samstag10-17 UhrAB
Montag - Samstag17-19 UhrBB
Montag - Samstag19-24 UhrBC
Sonntag0-7 UhrCC
Sonntag7-24 UhrBC
Feiertag0-24 UhrBC

Wie bestelle ich ein Taxi in Paris?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, ein Taxi in Paris zu bestellen:

1. Taxi in Paris im Hotel bestellen

Eine sehr bequeme Variante ist es, sich von der Rezeption im Hotel ein Taxi bestellen zu lassen. Ihr müsst euch um nichts kümmern und werdet informiert, sobald euer Taxi vor dem Hotel eintrifft. Der einzige Nachteil liegt darin, dass ihr die Anfahrtskosten für das Taxi zahlen müsst.

2. Taxi an einer Taxisäule in Paris bestellen

Die Taxisäulen habe ich vorhin schon kurz angesprochen. Es ist möglich via Taxisäule an einem Taxistand ein Taxi zu bestellen. Diese Variante wird immer weniger genutzt und erscheint heute fast schon altmodisch. Da viele Taxisäulen in Paris nicht funktionieren, rate ich von dieser Möglichkeit, ein Taxi in Paris zu bestellen, ab.

3. Taxi in der Straße in Paris per Handzeichen anhalten

Ein Taxi per Handzeichen zu bestellen, gehört zu der am häufigsten genutzten Variante in Paris. Wer spontan ein Taxi braucht, hebt einfach die Hand und das nächste Taxi hält wenig später am Straßenrand an. Dies ist die ideale Vorstellung, klappt leider nicht immer. Einige Gründe dafür habe ich euch bereits eingangs genannt.

4. Taxi in Paris im Internet bestellen

Die moderne Variante sich ein Taxi in Paris zu bestellen, heißt Taxiapp. Wer sich keine App auf das Handy laden möchte, kann sich auch im Internet ein Taxi bestellen.

Taxirufnummern in Paris

Die gängigen Taxiunternehmen in Paris heißen G7 und Taxis Bleus. Das sind die Rufnummern für Taxis in Paris: Die Taxis von G7 sind unter der Rufnummer 3607 zu erreichen, die Taxis von Taxis Bleus erreicht ihr unter der Rufnummer 3609. Da die Taxipreise gesetzlich uns national festgelegt sind, ist es eigentlich egal, welches Unternehmen ihr wählt. Die Bestellung erfolgt in der Regel über einen automatischen Sprachserver, dem ihr euren Abholort, den Zielort, die Anzahl der Personen und euren Namen nennen müsst. Habt ihr dies getan, wird euch die geschätzte Abholzeit genannt sowie das Modell des Taxis. Keine Sorge, das Menü ist nicht nur auf Französisch, sondern auch auf Englisch einstellbar. Falls die Bestellung gar nicht klappt, werdet ihr direkt mit einem Mitarbeiter verbunden.

Alternativen zu Taxis in Paris

Da viele Pariser des öfteren negative Erfahrungen mit Taxifahrern in Paris machen, nutzen sie mehr und mehr Alternativen wie beispielsweise UBER. Dies gibt es als Applikation für das Smartphone, mit ein paar Klicks bestellt man ein Auto, das in wenigen Minuten bereits eintrifft. Die Autos sind neu und in sehr gutem Zustand, die Fahrer nett und freundlich. In manchen Uber-Fahrzeugen werden kostenlos Wasser und Bonbons angeboten. Auch das Aufladen des Handys ist fast immer möglich.

Ein letzter Tipp noch zum Taxifahren in Paris: Vermeidet das Taxifahren zur Rush-Hour in Paris, da man im Stadtzentrum dann mehr steht als fährt! In diesem Fall sind die unterirdischen Verkehrsmittel, wie die Metro und die RER die bessere Alternative.

Newsletter & Social Media

Ihr möchtet über neue Artikel und Beiträge informiert werden? Dann abonniert HelpTourists per Newsletter. So erhaltet ihr in regelmäßigen Abständen Inspirationen, Geheimtipps und praktische Tipps für euren nächsten Paris Urlaub. Für noch mehr Infos könnt ihr mir auch auf Facebook und Pinterest folgen.

Infos zum Taxi fahren in Paris auf Pinterest pinnen

Taxi fahren in Paris

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Pinterest! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf YouTube!

54 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. Markus sagt:

    Interessant, wie es mit dem Taxi in Paris aussieht. Gut zu wissen, dass die Preise tariflich festgelegt sind. In einigen Ländern musste ich oft für dieselbe Stecke ganz verschiedene Summen zahlen. Das war etwas ärgerlich.

  2. Hans B. sagt:

    Hallo Denise, vielen Dank für all diese Ratschläge. Ich gehe oft nach Paris und benutze eine Anwendung, um ein Taxi zu finden. Was die Preise betrifft, so ist es ein bisschen wie in allen großen Städten, es gibt einige teurer als andere, man kann es nicht im Voraus wissen. Aber ich finde, dass es in Paris angenehmer ist, mit dem Taxi zu reisen als mit der Bahn.

  3. Edith F. sagt:

    Hallo, ich komme am 29.7 am Gare du north an und würde entweder mit dem Taxi oder lieber mit der Metro in das Hotel Amelie in der Innenstadt fahren. Meine Begleitung hat einen Behindertenausweis, bekommt er dann eine Ermäßigung, wir bleiben von Mo bis Sonntag, was würdest du uns empfehlen. Auch sind wir auf der Suche nach eine deutschsprachigen Reiseleitung, der/die uns bei einigen Dingen behilflich sein kann. Wir hatten jemanden, der ist aber leider erkrankt. Über einen Tipp wäre ich total dankbar. Viele Grüße

    • Hallo Edith,

      Für Menschen mit ausländischem Behindertenausweis gibt es leider keine Vergünstigung für die öffentlichen Verkehrsmittel (nur für Franzosen). Es kostet aber nichts, trotzdem mal am Schalter freundlich nachzufragen. Zwecks deutschsprachiger Reiseleitung bist du hier auf alle Fälle an der richtigen Adresse, schick doch bitte einfach mal eine Mail an denise@helptourists.com mit all deinen Vorstellungen und Informationen 🙂

      VG, Denise und das HelpTourists Team.

  4. Heike sagt:

    Gut zu wissen, dass einige Taxistationen außer Betrieb sein können. Ohne diesen Hinweis würde ich vielleicht den blauen Schild nicht merken. Nächsten Monat habe ich eine Reise nach Paris, daher ist diese Information sehr hilfreich. Vielen Dank!

  5. Petra sagt:

    Hallo, guten Tag. Danke für die Informationen. Verstehe ich dies richtig, dass für eine allein reisende Frau (nicht mehr ganz jung 😉 vom Taxifahren in Paris eher abzuraten ist? Ich dachte dies sei eigentlich der sicherere Weg, wenn man sich dies leisten möchte … insbesondere auf dem Heimweg nach einem Abendessen um 21:00 Uhr zB. – oh je… – kann man um die Uhrzeit die Metro noch nutzen?
    Wenn man mit dem Thalys anreist. ist es möglich ein Taxi aus dem Zug bestellen zu lassen, welches einen bei Ankunft in Empfang nimmt, kann ggf. auch eine Taxifahrerin bestellt werden? Oder doch besser die Metro – es gibt für mich einen direkte Linie zum Hotel…aber mit Koffer?
    Ist Uber tatsächlich eher zu empfehlen – trotz zweifelhafter Arbeitsbedingungen?
    Vielen Dank für Ihre Mühe vorab. Petra

    • Anne von HelpTourists sagt:

      Hallo Petra,
      Nein, ganz so schlimm ist es nicht. Mit ein bisschen gesundem Menschenverstand kannst du trotzdem ein Taxi benutzen. Wenn du Zweifel hast, lass dir einfach die Lizenz vorzeigen.
      VG, Denise und das HelpTourists Team.

    • Birgit sagt:

      Ich kann Uber in Paris wärmstens empfehlen. Man bekommt vorab den Fahrpreis genannt, kann also nicht übervorteilt werden.
      Und den Namen und Autonummer des Fahrers. Kein Fahrer ist mehr als 5 Minuten entfernt.
      Schönstes Erlebnis: Ich stand im Theater an der Garderobe, habe währenddessen Uber bestellt. Nehme meinen Mantel in Empfang , gehe raus und Uber fährt vor.
      Freundlich sind die Fahrer auch, denn sie wollen ja eine gute Bewertung.
      Ich bin eine alleinreisende Frau.

  6. Nina sagt:

    Hallo Denise, danke für deine hilfreichen Tipps. Ich will nämlich dieses Jahr mit meiner Mutter nach Paris fahren und möglichst vor Ort keinen Stress haben. Gibt es eigentlich von CDG auch einen Airport shuttle Bus? Ist mir meist lieber als ein Taxi. VG, Nina

  7. Nina sagt:

    Hi Denise, danke für deine Paris-Tipps! Meine Nichte fliegt im Januar nämlich das erste Mal allein zu einer Freundin nach Paris. Gut zu wissen, dass man eventuell fürs 2. Gepäckstück zahlen muss. So gibt es beim Flughafentransfer keine Überraschung. Danke und viele Grüße

  8. Isabel sagt:

    Liebe Denise
    Wir werden am 1. Januar am Gare de l‘ Est ankommen und müssen weiter zum Aeroport Orly. Gilt der Festpreis von 35€ für Taxen auch an Feiertagen?
    Vielen Dank und lieben Gruß

    • Anne von HelpTourists sagt:

      Hallo Isabel,
      es wird zumindest nirgendwo das Gegenteil behauptet. Achtet aber darauf, dass ihr ein offizielles Taxi Parisien erwischt, sonst kann es teuer werden.
      VG, Denise und das HelpTourists Team.

Schreibe einen Kommentar zu Hans B. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top