Le Manoir: Das neue Gruselkabinet in Paris

geschrieben von am 29.07.2016 in Freizeit mit 8 Kommentare

Paris wird heutzutage als Lichterstadt oder als Stadt der Liebe bezeichnet. Doch seit jeher gilt Paris auch als Stadt der Legenden und Mythen. Wer kennt sie nicht, die schaurigen Geschichten um den Klöckner von Notre Dame oder das Phantom der Oper? Le Manoir in Paris ist ein schauriger Ort, der definitiv nicht für Angsthasen geeignet ist! Wer mehr Informationen zum Manoir in Paris sucht, ist hier an der richtigen Stelle!

Was kann man im Le Manoir in Paris sehen?

Paris ist eine Stadt voller Legenden und dunkler Geheimnisse, von denen einige der bekanntesten Schauplätze nun eindrucksvoll wiederbelebt werden. Auf mehr als 1000 Quadratmetern verfolgen euch kuriose, teils beängstigende Mythen, aber auch wahre Geschichten, die sich vor langer Zeit in Paris ereignet haben (sollen).

Das Pariser Manoir öffnete im Februar 2012 seine Türen und erlaubt euch seitdem, Paris anhand seiner Geschichten, Mythen und Legenden einmal von einer ganz anderen Seite kennenzulernen. Der Parcours führt durch 23 Säle und 13 Geschichten, die nichts für schwache Nerven sind! Denn professionelle Schauspieler lassen die sagenumwobenen Schauplätze zum Leben erwecken und verbreiten Angst und Schrecken. Dass Schwangeren, Herzkranken sowie Kindern unter 10 Jahren vom Besuch der Attraktion abgeraten wird, spricht für sich! Kleine Info vorweg, damit ihr keinen Herzinfarkt bekommt: Die Schauspieler erzählen nicht nur und erschrecken euch, nein, sie fassen die Besucher auch an. Festbinden und Knebeln nicht ausgeschlossen!

Englischsprachige Touren im Manoir in Paris

Die Touren durch das Geisterhaus finden in kleinen Gruppen auf Französisch statt. Wer kein Französisch spricht, kann sich einer englischsprachigen kleinen Gruppe anschließen. Damit euch die schaurigen Schauspieler als Englischsprechende schon von weitem erkennen, bekommt ihr am Einlass ein Leuchtbändchen.

Adresse Manoir in Paris

Das Manoir von Paris liegt in der 18, rue de Paradis, 75010 Paris. Auf der nachfolgenden Karte könnt ihr sehen, wo sich das Manoir in Paris geografisch gesehen befindet.

Eintrittspreise Manoir de Paris

Der Eintritt in das Pariser Manoir kostet pro Person 25 Euro, Jugendliche unter 16 Jahren bezahlen 20 Euro. Der Parcours dauert zwischen 20 und 45 Minuten je nach Mut und Angstpegel! Viel Spass in den Pariser Katakomben, düsteren Metrogängen und alten Abwasserkanälen von Paris!

Öffnungszeiten Manoir de Paris

Das Gruselkabinett Manoir in Paris hat jede Woche an den Tagen Freitag, Samstag und Sonntag geöffnet. Freitags könnt ihr die Grenzen eurer Angst von 18 Uhr bis 22 Uhr testen, samstags und sonntags ist das Manoir von Paris von 15 Uhr bis 19 Uhr für angstfreie Besucher zugänglich. Die Wartezeit am Eingang kann manchmal ganz schön lang sein. Deswegen gibt es auf der Internetseite des Manoir „Fast Pass“ Tickets ohne Anstehen.

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Pinterest! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf YouTube!

8 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. Stephanie sagt:

    Hallo,
    ich wollte Tickets für das Manoir für den 30.12.2018 um ca. 16:00 Uhr buchen. Leider geht das über die Website nicht, denn dort steht, dass das Manoir an diesem Tag geschlossen hat. Es ist wohl letztmalig am 23.12.2018 geöffnet und dann monatelang nicht. Stimmt das oder kann man die Tickets für diesen Zeitraum nur noch nicht online buchen?

    Danke schon vorab 🙂

    • Anne von HelpTourists sagt:

      Hallo Stephanie,
      von einer längeren Schließung ist nichts bekannt, also einfach zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal reinschauen!
      VG, Denise und das HelpTourists Team.

  2. jana sagt:

    ist dass in deutsch ?

    • Denise von helptourists sagt:

      Hallo Jana, ich glaube, eher nicht. Aber viel gesprochen wird da eh nicht 🙂

      • Nicole sagt:

        Natürlich wird dort viel gesprochen!
        Jeder Darsteller erzählt seine Geschichte, interagiert mit den Durchlaufenden, stellt Fragen. Wer kein Französisch versteht, sollte nach der „Tour anglais“ fragen, man erhält dann ein Leucht-Knicklicht-Band um den Arm (das ungeheuer praktisch in den dunklen Räumen ist!) und die Protagonisten erkennen schon von weitem, dass sie euch auf englisch ansprechen sollen. Da nicht sehr viele fremdsprachige Touristen kommen, kann es passieren, dass man dann die Tour alleine durchläuft. Bei meinem Freund und mir war das auch so, die französische Tour werden immer um die 8 Besucher zusammen losgeschickt.
        Lohnt sich aber! Wir waren fast 45 Minuten unterwegs und die Schauspieler erschrecken nicht nur, sie fassen auch an, sperren euch ein oder binden euch teils auch fest, Mega makaber und gruselig! Mein Freund hat noch nie so viel Angstschweiß ausgesendet wie dort! 😉

        Kostet jetzt übrigens 25 Euro. Wartezeit ok, zumindest sonntags nachmittags.

  3. Jennifer sagt:

    Ist es richtig dass man auch Tickets erwerben kann mit denen man sich das anstellen spart?
    Wir sind nur Samstag/Sonntag im November in Paris und möchten nicht zu lange warten.

    • Denise von helptourists sagt:

      Hallo Jennifer, Tickets für das Manoir bekommst du auf dessen Internetseite im Vorverkauf. Für anderen Sehenswürdigkeiten in Paris wirst du hier fündig. VG, Denise.

Schreibe einen Kommentar zu Nicole Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top