Tipps zur Anreise nach Paris

Die Mehrzahl der Paris-Besucher kommt mit der Bahn oder dem Flugzeug nach Paris. Einige von euch trauen sich sogar mit dem Auto nach Paris zu reisen, vielen würde diese Vorstellung allerdings schlaflose Nächte bereiten. Seit kurzem fahren auch Nachtbusse verschiedener Anbieter regelmäßig nach Paris. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten der Anreise nach Paris. Ich werde sie euch im Einzelnen mit ihren Vor- und Nachteilen etwas genauer vorstellen.

Möglichkeiten der Anreise nach Paris

1. Anreise mit der Bahn nach Paris

Die Zugverbindungen nach Paris werden immer besser, mittlerweile gibt es viele Direktverbindungen nach Paris mit Schnellzügen wie dem ICE, Thalys oder TGV (französischer Hochgeschwindigkeitszug). So könnt ihr zum Beispiel von Frankfurt, Stuttgart, Köln und München ohne Umsteigen direkt in weniger als 4 Stunden nach Paris reisen. Von Zürich nach Paris dauert die Zugfahrt mit dem TGV knapp 4 Stunden. Mit dem Thalys, der von Köln abfährt, seid ihr in 3:14 Stunden in Paris.

Mit dem Thalys nach Paris

Auch von folgenden Städten fahren Züge direkt nach Paris: Aachen, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Mannheim, Kaiserslautern, Karlsruhe, Saarbrücken, Freiburg, Augsburg und Ulm.

Vorteile: Anreise mit der Bahn
Die Pariser Bahnhöfe Gare de l’Est, Gare du Nord und Gare de Lyon liegen mitten im Zentrum von Paris. Es fallen daher keine zusätzlichen Kosten für den Flughafentransfer an.

Nachteile: Anreise mit der Bahn
Der Normalpreis für Bahnfahrten nach Paris ist manchmal ganz schön hoch. Am besten von den Sparpreisen profitieren!

Nachtzüge nach Paris

Ich habe neben den direkten Zugverbindungen am Tag auch schon mehrfach die Nachtzüge nach Paris getestet. Diese wurden allerdings aufgrund zu hoher Kosten auf dem französischen Schienennetz 2014 eingestellt. Dies finde ich sehr schade, da viele Paris-Besucher die City-Nightliner Nachtzüge der Deutschen Bahn nach Paris genutzt haben, da man über Nacht fährt und so den gesamten Tag für den Besuch der Stadt zur Verfügung hat.

nachtzug-moskau-paris-berlin

Es gibt nun wieder einen russischen Nachtzug (Bild: © zeit.de/reisen), er verkehrt seit Juni 2015 von Moskau via Berlin nach Paris (Gesamtfahrzeit 42 Stunden).

2. Anreise mit dem Flugzeug nach Paris

Zur Anreise mit dem Flugzeug nach Paris habe ich bereits einen eigenen Artikel verfasst. In Paris gibt es insgesamt drei große Flughäfen: Im Norden der Stadt liegt der Flughafen Charles de Gaulle, im Süden der Flughafen Orly und etwas weiter außerhalb von Paris befindet sich der Flughafen Beauvais.

Flughafen CDG

Welche Airline welchen Pariser Flughafen anfliegt und wie ihr anschließend vom Flughafen in die Pariser Innenstadt gelangt, könnt ihr im genannten Artikel nachlesen. Falls ihr Fragen zu Gepäckbestimmungen für Flüge nach Paris haben solltet, dann findet ihr hier die passenden Antworten: Gepäckbestimmungen für Flüge nach Paris und in Europa.

Vorteile: Anreise mit dem Flugzeug
Die Anreise ist schnell und unkompliziert (falls keiner streikt) und Billigflieger und andere Airlines haben häufig sehr günstige Flugangebote für Paris im Programm.

Nachteile: Anreise mit dem Flugzeug
Die Pariser Flughäfen Charles de Gaulle, Orly und Beauvais liegen alle außerhalb von Paris, Beauvais sogar fast 80 Kilometer. Da ihr nicht direkt im Zentrum von Paris ankommt, müsst ihr zusätzliche Kosten und zusätzliche Zeit für den Flughafentransfer in die Innenstadt einplanen.

3. Anreise mit dem Auto nach Paris

Neben der Bahn und dem Flugzeug kann man auch mit dem eigenen Auto oder einem Leihwagen nach Paris reisen. Nicht jedem käme das in den Sinn, da die meisten mit Paris volle Straßen, viel Stau und totales Verkehrschaos verbinden. Und das nicht zu Unrecht! Wer direkt an der französischen Grenze wohnt, tendiert wahrscheinlich eher dazu, mit dem eigenen Auto für einen Kurzaufenthalt nach Paris zu fahren. Für weitere Strecken ist der Zeitaufwand allerdings recht hoch. Wer mit dem Auto nach Paris reist, sollte sich unbedingt ein Hotel mit Parkplatz suchen oder Parclick in Anspruch nehmen:

Parclick macht die Parkplatzreservierung in Paris leicht!

Über Parclick habt ihr die Möglichkeit, von zu Hause aus einen Parkplatz in Paris zu reservieren. Die Seite ist sehr gut und übersichtlich aufgebaut:

Ihr wählt zunächst Paris aus und gebt anschließend einfach das Datum eures Aufenthaltes und somit die voraussichtliche Parkdauer ein. Parclick sucht im Handumdrehen Parkhäuser in Paris raus, die auf eure Anfrage passen. Sie werden übersichtlich auf einer Google Maps Karte angezeigt, sodass ihr auf einen Blick seht, wo sich das ausgewählte Parkhaus in Paris genau befindet und was es für eure Aufenthaltsdauer kostet. Mit einem Klick könnt ihr so einen Parkplatz im Parkhaus in Paris reservieren. Die meisten Buchungen sind bis zum Vortag kostenlos stornierbar. Jetzt hier buchen!

Vorteile: Anreise mit dem Auto
Man ist flexibel und kann los- und abfahren, wann man möchte. Es gibt keine Zug- oder Flugbindung, man kann sich seine Zeit individuell einteilen. Das Auto kann eventuell für kleinere Ausflüge in der Pariser Region genutzt werden (Versailles, Disneyland).

Nachteile: Anreise mit dem Auto
Auf den französischen Autobahnen fallen Mautgebühren an. Der dichte Großstadtverkehr und die vielen Staus im Stadtzentrum führen zu einem hohen Stressfaktor. In Paris herrscht Parkplatzmangel, fast alle Parkplätze sind kostenpflichtig und die sicheren Parkhäuser recht teuer. Autos in Frankreich sind Funktionsobjekte und so werden sie auch genutzt, Beulen und Kratzer am Auto sind nicht ausgeschlossen!

4. Anreise mit dem Fernbus nach Paris

Seit neuestem ist es auch möglich, mit dem Fernbus nach Paris zu fahren. Wer mehr Infos zur Reise mit dem Fernbus nach Paris haben möchte, kann sich meinen Artikel Mit dem Bus nach Paris durchlesen. Die Fahrzeit ist – wenn man alle Möglichkeiten der Anreise nach Paris vergleicht – sehr lang, die Kosten hingegen meist sehr gering. Die Fernbusse fahren den Busbahnhof „Gare routière internationale in Gallieni“ an, dieser liegt an der Zentrumsgrenze.

Fazit

Parclick Banner ParisEs gibt verschiedene Möglichkeiten, von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Paris zu reisen. Wer einen kompletten Überblick über seine Anreiseoptionen nach Paris bekommen möchte, sollte sich bei Omio informieren. Dort könnt ihr euren Wohnort eingeben, dann wählt ihr Paris als euer Ziel aus und im Handumdrehen werden euch alle Optionen für die Anreise per Bus, Flugzeug und Fernbus auf einen Blick angezeigt. Ein schneller und kompletter Überblick aller Reiseoptionen für eure Anreise nach Paris!

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Pinterest! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf YouTube!

4 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. Simone J. sagt:

    Hallo,
    Wir benötigen vom Paris Bahnhof Tickets für die Fahrt ins eurodisney? Gibt es diese online zu kaufen? Wir haben ein Schwerbehinderteskind mit Ausweis gibt es da Ermäßigung in Paris bei der RaR Fährt?
    DANKE Simone

  2. Pia B. sagt:

    kann ich das Transferticket
    Flughafen CDG -> Innenstadt online haben zum Ausdrucken
    für den Postversand reicht die Zeit nicht.

    • Denise von helptourists sagt:

      Hallo Pia, die Tickets gibt es nur am Flughafen am Automaten oder Schalter, onling gibt es sie gar nicht. VG, Denise.

Schreibe einen Kommentar zu Pia B. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top