Fotografie Paris: 5 Tipps für tolle Fotos

geschrieben von am 29.07.2016 in Wissenswertes/ Tipps mit 4 Kommentare

Fotografie Paris Tipps: Wann und wo macht man die schönsten Fotos in Paris? Bei unseren deutschen Stadtführungen durch Paris treffen wir immer mehr Kunden, die fast wie professionelle Fotografen mit Stativen und großen Fotoapparaten für ihren Paris Urlaub ausgerüstet sind. Viele wollen in Paris, einer der schönsten Städte der Welt, nicht einfach nur Sightseeing betreiben, sondern tolle Pariser Orte und Motive professionell auf Fotos festhalten. Eine Stadt wie Paris bietet dafür Möglichkeiten en masse! Damit eure Urlaubsfotos von Paris richtig toll werden, hier eine kleine Liste mit Tipps für alle Hobbyfotografen in Paris.

5 Tipps für Fotografie in Paris

In Paris werden tagtäglich Fotos für Hochglanzmagazine, Zeitschriften und internationale Modelabels produziert. Als Kulisse dienen häufig die bekanntesten Pariser Sehenswürdigkeiten wie der Eiffelturm oder aber schöne Pariser Brücken wie beispielsweise die Pont des Arts oder die Pont Alexandre III, von der die Pariser behaupten, sie sei die schönste Brücke von Paris. Wann ihr wo die besten Fotos in Paris macht, erklärt euch dieser Artikel.

Die nachfolgenden Tipps für schöne Fotos in Paris habe ich mir von einer Expertin, der französischen Fotografin Marie Charlotte, geholt. Sie verrät unter anderem, welches die beste Jahreszeit für Fotos in Paris ist und was ideale Orte für schöne Paris Fotos sind. Viel Spaß beim Lesen!

1. Fotografie: Die beste Jahreszeit für Fotos in Paris

Paris hat zu jeder Jahreszeit seinen Reiz, aber Fotos in Paris werden im Frühling und im Herbst besonders schön.

Fotografie Paris

Für Fotografen sind Lichtverhältnisse unglaublich wichtig, im Frühling und Herbst ist das Licht in Paris besonders weich und zart. Und auch die Farben, die der Frühling und Herbst nach Paris bringen, garantieren tolle Fotos.

2. Fotografie Paris: Die beste Tageszeit für Fotos in Paris

Auch die Tageszeit kann auf einem Foto viel ausmachen. Je höher die Sonne steht, umso kontrastreicher werden die Lichtverhältnisse und die Schatten heben sich immer schärfer von ihrem Hintergrund ab.

Notre Dame Blick auf Paris von den Türmen

Frühmorgens und gegen Sonnenuntergang, wenn das Licht der Sonne schräg einfällt, ist ein idealer Moment, um schöne Fotos zu machen. Besonders im Sommer sind die frühen Morgenstunden und die späten Abendstunden perfekt, um tolle Fotos von Paris zu knipsen.

3. Für alle Hobbyfotografen: Ideale Orte für Fotos in Paris

Wer einzigartige Fotos in und von Paris machen möchte, sollte sich von den sehr touristischen Orten zurückziehen und kleinere Straßen und Ecken von Paris entdecken. In meinem Artikel „10 interessante Gebäude in Paris“ gibt es Anregungen für interessante Orte in Paris, die ein wenig abseits der ausgetretenen Pfade liegen.

Pont Bir-Hakeim am Eiffelturm

Um tolle Fotos von den Pariser Sehenswürdigkeiten zu machen, solltet ihr immer versuchen, einen etwas anderen Winkel für die Fotos zu finden. So werden Bilder vom Eiffelturm besonders durch den darum liegenden Park interessant oder beispielsweise von der Brücke Bir-Hakeim aus. Diese Brücke selbst ist übrigens für Fotos bestens geeignet.

4. Tipps für Fotografen: Das beste Wetter für Fotos in Paris

Auch wenn es wesentlich angenehmer ist, Fotos bei wärmender Frühlingssonne zu machen, so solltet ihr euch doch nicht abschrecken lassen, auch bei regnerischem Herbstwetter mit der Kamera in Paris loszuziehen.

Gewitter am Eiffelturm

Stürmisches Wetter kann für schöne dramatische Effekte auf den Fotos sorgen, genauso wie auch wilde Regenwolken ein einfaches Eiffelturmbild, das in der Regel jeder Paris Besucher macht, aufwerten können.

5. Geheimtipps für Fotografen: Außergewöhnliche Fotos in Paris machen

In Paris bietet sich zweimal im Jahr die Möglichkeit, ein einzigartiges Foto zu machen. Die Achse zwischen Triumphbogen und Champs-Elysées liegt genau in ost-westlicher Richtung. Und so kommt es zu dem Phänomen, dass die Sonne genau im Bogen des Triumphbogens untergeht.

Sonnenuntergang Triumphbogen Paris

Das geschieht genau zweimal im Jahr, einmal Anfang Mai und das zweite Mal Anfang August. Wenn ihr zu diesem Zeitpunkt in Paris seid, solltet ihr es nicht verpassen, dieses Phänomen abends beim Sonnenuntergang in einem außergewöhnlichen Foto einzufangen! (Foto von Ende April, daher noch nicht mittig unterm Triumphbogen)

Zusatz-Tipp Fotografie Ausstellung Paris im Fotografie Museum

Für Fotoliebhaber gibt es in Paris das Fotografie Museum Musée Jeu de Paume, das regelmäßig interessante Fotoausstellungen anbietet. Das Museum liegt direkt am Eingang des Jardin des Tuileries, wenn man vom Place de la Concorde aus kommt, linker Hand.

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Pinterest! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf YouTube!

4 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. Franziska N. sagt:

    Ein wirklich schöner Beitrag. Die goldenen Stunden am Abend lassen die Stadt einfach noch viel magischer wirken. Die Fotos werden dann einfach grandios.

    Allerliebst, Franziska

  2. Marc sagt:

    Das ist dann das Ergebnis 😀

    marcatweb.de/paris-aus-anderen-blickwinkeln/

Schreibe einen Kommentar zu Franziska N. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top