Warum es sich lohnt, im September und Oktober 2017 nach Paris zu fahren

Paris ist eigentlich zu jeder Jahreszeit bezaubernd: Im Winter kann man gemütlich über Weihnachtsmärkte in Paris schlendern und sich abends eine kuschelige Ecke in einem französischen Restaurant suchen. Im Frühling erwacht Paris aus dem Winterschlaf, Bäume und Blumen sprießen und die Terrassen der Restaurants füllen sich. Im Sommer laden die warmen Temperaturen ein, mit Freunden unterm Eiffelturm zu picknicken oder lange abendliche Spaziergänge zu zweit an der Seine entlang zu unternehmen. Auch im Herbst hat Paris so einiges zu bieten, was genau, erfahrt ihr in diesem Artikel!

autofreie Champs-Elysées Paris

Paris im Herbst: Tipps für September und Oktober 2017 in Paris

Nachdem Ende August die Touristenmassen aus Paris wieder verschwinden und die Pariser aus dem langen Sommerurlaub zurückkehren, kehrt auch wieder der Alltag in Paris ein. Mit dem Schulanfang im September beginnt auch die neue Kultursaison und alle warten schon gespannt auf neue Events, spannende Ausstellungen und mitreißende Konzerte. Dazu kommt auch, dass es in den Monaten September und Oktober oft noch relativ warm in Paris ist und die Sonne erst spät untergeht. Ideal, um bei einem Glas Wein in einem der zahlreichen Pariser Cafés und Restaurants die letzten herbstlichen Sonnenstrahlen einzufangen!

Ausstellungen im Herbst 2017 in Paris: Meine Empfehlungen

Tickets für Kunstausstellungen in Paris könnt ihr bequem über Come to Paris buchen. Hier geht es zur Übersicht der aktuellen Ausstellungen.

1. „Gauguin l’alchimiste“ im Grand Palais in Paris

Hierbei handelt es sich um eine Ausstellung, auf die auch die Pariser schon ganz gespannt warten. Zum ersten Mal werden über 200 Werke des Künstlers Gauguin in einer Ausstellung gezeigt. Diese Sonderausstellung wird im Grand Palais gezeigt und beginnt am 11. Oktober 2017. Besucher können noch bis zum 22. Januar 2018 von dieser Ausstellung profitieren. Geöffnet ist jeden Tag außer dienstags von 10 Uhr bis 20 Uhr, mittwochs, freitags und samstags sogar bis 22 Uhr. Der Grand Palais befindet sich bei der Metrostation Champs-Elysées – Clemenceau.

2. „Être moderne“ im MoMA in Paris

Das MoMA (Museum für moderne Kunst in New York) hat sich dieses Jahr mit der Fondation Louis Vuitton zusammengetan und wird für einige Monate über 200 Ausstellungsstücke in dem Pariser Museum Fondation Louis Vuitton zeigen. Bei den Exponaten handelt es sich um Werke der Entstehungszeit der Modernen Kunst aber auch um neuere Ausstellungsstücke. Darunter befinden sich auch einige Werke des Künstlers Andy Warhol. Diese Ausstellung beginnt am 11. Oktober 2017 und endet am 5. März 2018. Die Öffnungszeiten sind folgendermaßen: Montag, Mittwoch und Donnerstag von 12 Uhr bis 19 Uhr, Freitag von 12 Uhr bis 21 Uhr und Samstag und Sonntag von 11 Uhr bis 20 Uhr. Die Fondation Louis Vuitton befindet sich im schönen Stadtpark Bois de Boulogne.

3. „René Goscinny, au-delà du rire“ im Museum für jüdische Kunst und Geschichte

Zum Jahrestag des 40-jährigen Verschwindens des Koautors der berühmten Asterixserie zeigt das Museum für jüdische Kunst und Geschichte eine Sonderausstellung zu René Goscinny. Unter den Exponaten befinden sich persönlich Gegenstände des Autors sowie Zeichnungen und Skizzen. Die Ausstellung zeigt Goscinnys Kreativität unter dem Einfluss des osteuropäischen Judentums und französischem Klassizismus. Die Ausstellung eröffnet am 27. September 2017 und endet am 4. März 2018. Die Öffnungszeiten sind Dienstag, Donnerstag und Freitag von 11 Uhr bis 18 Uhr, Mittwoch von 11 Uhr bis 21 Uhr und Samstag und Sonntag von 10 Uhr bis 19 Uhr. Das Museum befindet sich im Maraisviertel und ist am besten über die Metrostation Rambuteau zu erreichen.

4. „Dior“ im Musée des Arts Décoratifs in Paris

Zum 70-jährigen Bestehen der Modemarke Dior zeigt das Musée des Arts Décoratifs eine noch nie vorher gewesene Ausstellung von über 300 Dior-Kleidern, Entwürfen und Fotografien. Besucher sind eingeladen, den Werdegang des Modedesigners und seiner Marke mitzuverfolgen. Es werden vor allem Kleider, Inspirationen und Kreationen der Haute Couture ab 1947 bis heute gezeigt. Die Ausstellung läuft bereits seit Anfang Juli, kann aber noch bis zum 7. Januar 2018 besichtigt werden. Das Musée des Arts Décoratifs ist von Dienstag bis Sonntag immer von 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, letzter Einlass ist um 17:15 Uhr. Donnerstags ist die Sonderausstellung (nicht die permanente Ausstellung des Museums) sogar bis um 21 Uhr geöffnet. Das Museum befindet sich direkt beim Louvre, umliegende Metrostationen sind Palais-Royal – Musée du Louvre, Tuileries und Pyramides.

5. „Le jardin secret des Hansen“ im Museum Jacquemart-André in Paris

Eine ganz besondere Ausstellung impressionistischer Künstler, wie es sie in Paris noch nicht gegeben hat, gibt es im Pariser Museum Jacquemart-André zu sehen. Vom 15. September 2017 bis zum 22. Januar 2018 werden dort die gesammelten Werke eines dänischen Ehepaares gezeigt, in dessen privaten Besitz sich über 40 Werke von Künstlern wie Cézanne, Matisse, Monet, Pissarro, Sisley, Renoir, Degas und Manet, um nur einige zu nennen, befinden. Das Museum ist täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, montags sogar bis 20:30 Uhr. Besonders toll: In dem Museum gibt es auch ein Café, das am Wochenende einen Brunch von 11 Uhr bis 14:30 Uhr anbietet. Das Museum Jacquemart-André liegt sich nicht weit von der Champs-Elysées entfernt. Die unmittelbar in der Nähe liegenden Metrostationen heißen Saint-Augustin, Miromesnil und Saint-Philippe du Roule.

Konzerte und Events im Herbst 2017 in Paris: Meine Empfehlungen

1. Grease – das Musical im Theater Mogador

Das bekannte Musical Grease der 70er Jahre hat es nun endlich nach Paris geschafft. Das Theater Mogador liegt im 9. Arrondissement zwischen den großen Kaufhäusern und der Oper Garnier, es hat bereits viele andere große Musicals gezeigt, darunter „Der König der Löwen“ (1 300 000 Zuschauer), „Mamma Mia!“ und „Sister Act“. Ab dem 28. September 2017 fangen die Vorstellungen des durch Olivia Newton John und John Travolta berühmt gewordenen Musicals an. Von Dienstag bis Samstag finden die Vorstellungen jeweils um 20 Uhr und Samstag und Sonntag auch um 15 Uhr statt. Die Ticketpreise variieren zwischen 25 Euro und 100 Euro. Die nächstgelegene Metrostation ist Trinité – d’Estienne d’Orves auf der Metrolinie 12.

2. „How to become Parisian in one hour“ mit Olivier Giraud

Olivier Giraud zeigt eine One-man-show auf Englisch, die einige der hartnäckigsten Klischees der Pariser aufgreift und erklärt. Die Show lief bereits im Frühjahr und hat nicht nur von Touristen und Parisbesuchern gute Kritiken bekommen, auch die Pariser lieben seine Show. Ab dem 30. September ist Olivier Giraud mit neuen Vorstellungen zurück, immer donnerstags, freitags und samstags um 19 Uhr und sonntags um 18 Uhr. Tickets gibt es bereits ab 24 Euro. Das Spektakel findet im Théâtre des Nouveautés im 9. Arrondissement von Paris statt. Die nächstgelegene Metrostation ist Grands Boulevards.

3. Der Tag ohne Auto im Paris

Vor zwei Jahren bereits wurde in Paris der Tag ohne Auto ins Leben gerufen. Da diese Veranstaltung einen großen Erfolg in der Bevölkerung hatte, gibt es auch 2017 wieder einen Tag, an dem (fast) keine Autos durch die Straßen von Paris rollen. Der Tag ohne Auto fällt 2017 auf den 1. Oktober. Von 11 Uhr bis 18 Uhr gehört die Stadt den Fußgänger. So sollen die Luftverschmutzung und der Lärm in Paris ein Stück weit reduziert werden und die Pariser ihre Stadt entspannt und angenehm erleben. Alternativ stehen für Einheimischen und Besucher zahlreiche Aktivitäten auf dem Programm: Spaziergänge, Fahrradtouren und Rollerskaten. Der Tag ohne Auto fällt gleichzeitig auch auf den 1. Sonntag im Monat, an dem die Champs-Elysées autofrei ist.

4. Die Schokoladenmesse in Paris

Jedes Jahr findet auf dem Ausstellungsgelände Porte de Versailles in Paris die sehr beliebte Schokoladenmesse statt, im Französischen heißt sie „Salon du chocolat“. Dieses Jahr könnt ihr die Messe vom 28. Oktober bis zum 1. November täglich von 10 Uhr bis 19 Uhr besuchen und an knapp 500 Ständen süße Sachen probieren und kaufen. 200 Chefs aus mehr als 60 Ländern zeigen in dieser Zeit ihr Können!

Am besten nehmt ihr die Metrolinie 12 bis Porte de Versailles und folgt dann den Schildern. Der Eintritt zum Schlaraffenland für Schokoladenliebhaber kostet 14 Euro für Erwachsene, Kinder zwischen 3 und 12 Jahren zahlen 6,50 Euro. Für Familen mit zwei Kindern steht ein Familienticket für 37 Euro zur Verfügung.

5. Das Weinfest in Montmartre

Montmartre ist ein sehr beliebtes Ziel bei Paris-Besuchern, am zweiten Oktoberwochenende noch ein Stück mehr als im Rest des Jahres, denn dann findet das beliebte Weinfest von Montmartre statt. Die „Fête des Vendanges“ steigt 2017 vom 11. bis zum 15. Oktober. Alles, was ihr zum Montmartre Weinfest wissen müsst, habe ich euch in einem eigenen Artikel zusammengefasst, inkl. Programm und sehenswerten Dingen. Dieses Jahr wird neben dem französischen Wein, auch der Wein aus Portugal gefeiert.

6. Nuit Blanche in Paris

Die Nuit Blanche, die Pariser Kulturnacht, ist jedes Jahr ein fester Bestandteil des Pariser Kulturkalenders. 2017 findet sie am 7. Oktober ab 19 Uhr bis zum Folgetag um 7 Uhr statt. Dieses Jahr stehen während der Nuit Blanche (zu dt. schlafelose Nacht) die Pariser Viertel Châtelet und La Chapelle im Mittelpunkt des Geschehens. Zu entdecken gibt es 28 Kunstwerke in den Straßen der Stadt, an versteckten oder für die Öffentlichkeit ansonsten geschlossenen Stätten. Hierzu zählen unter anderem Videoprojektionen, Konzerte, Projekte moderner Kunst und andere künstlerische Aufführungen. Mehr Infos gibt es hier. Einige Metro- und Buslinien fahren die ganze Nacht, den Bus- und Metroplan für die Nuit Blanche in Paris findet ihr unter dem hinterlegten Link.

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Google Plus! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf YouTube!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top