Ausstellungen Paris 2018: Interessante Kunstausstellungen 2018 in Paris

geschrieben von am 28.03.2018 in Sehenswürdigkeiten mit 3 Kommentare

Kunstausstellungen 2018 Paris: Für Kunstliebhaber gleicht Paris einem offenen Museum. Mit seiner ästhetischen Architektur, seinen kunstvollen Monumenten und seinen prächtigen Palästen bereitet die Stadt ein wahres Festmahl fürs Auge. Es gibt aber noch vieles mehr zu entdecken. Die französische Hauptstadt beherbergt mehr als 130 Museen, die über das ganze Jahr verteilt eine Vielzahl an temporären Ausstellungen anbieten. Damit auch ihr euren Besuch kulturell anreichern könnt, stelle ich euch nachfolgend eine kleine Auswahl der meist erwarteten Kunstausstellungen im Jahr 2018 in Paris vor!

Kunstausstellungen 2018 in Paris, die ihr nicht verpassen solltet!

1. Eugène Delacroix Ausstellung im Louvre in Paris

Der Louvre gehört zu den größten und meist besuchten Museen weltweit. Man bräuchte mehrere Tage, wenn nicht sogar einige Wochen, um das Museum in seiner Gesamtheit zu besichtigen.

Louvre Paris

Vom 29. März bis zum 23. Juli 2018 widmet sich das Louvre-Museum einem der berühmtesten Personen in der Kunstgeschichte, Eugène Delacroix. Von seinen wichtigsten bis zu seinen letzten und noch wenig bekannten Werken könnt ihr in dieser Sonderausstellung mehr als 180 Gemälde des französischen Malers bewundern. Dem Besucher wird unter anderem vermittelt, wie der Künstler versuchte, Originalität und Tradition in seinen Werken in Einklang zu bringen.

2. Sheila Hicks Ausstellung im Centre Pompidou in Paris

Das Centre Pompidou beginnt dort, wo der Louvre aufhört und befasst sich grundlegend mit der modernen Kunst. In diesem Jahr erwarten euch gleich zwei großartige Ausstellungen: Vom 7. Februar bis zum 30. April 2018 könnt ihr die erstaunlichen Werke von Sheila Hicks, einer amerikanischen Künstlerin, besichtigen. Aus Baumwolle und Flachs kreiert sie verschiedenartige Objekte von Kleidung, Möbelstücken bis hin zu Dekorationselementen. Die Ausstellung beinhaltet Werke aus ihrer gesamten Karriere seit den 50er Jahren.

Warteschlange Centre Georges Pompidou Paris

In der zweiten Ausstellung vom 30. Mai bis zum 27. August 2018 geht es um die Union des Artistes Modernes (UAM), einer Vereinigung von avantgardistischen Designern und Architekten: Sonia Delaunary, Le Corbusier, Charlotte Perriand und viele andere. Das Centre Pompidou zeigt, wie sich diese Union für eine radikale Trennung von traditionellen künstlerischen Werten einsetzte und welche revolutionären Ideen sie vorbrachte.

3. Pablo Picasso Ausstellung in Paris

Pablo Picasso ist ein Name, der aus der modernen Kunstgeschichte ebenfalls nicht mehr wegzudenken ist. In dieser besonderen Ausstellung vom 18. September 2018 bis zum 6. Januar 2019 handelt es sich um eine außergewöhnliche Partnerschaft zwischen dem Musée d’Orsay und dem Musée Picasso.

Sonnenuntergang Picasso Museum Paris

Zum ersten Mal in Frankreich wird dem spanischen Maler eine komplette Ausstellung mit seinen Meisterwerken gewidmet, um auch ein neues Licht auf die Periode von 1900-1906, einem entscheidenen Moment in der Karriere von Pablo Picasso, zu werfen.

4. Franz Kupka Ausstellung im Grand Palais in Paris

Das Grand Palais ist ein beliebtes Ausstellungsgebäude in Paris und darüber hinaus ein bedeutendes Architekturwerk der Belle Epoque. Hier findet vom 21. März bis zum 30. Juli 2018 eine Ausstellung zum tschechischen Maler Franz Kupka statt. Der oft in Vergessenheit geratene Künstler war einer der ersten, der abstrakte Kunst nach Frankreich brachte.

eingang-grand-palais-paris

Mit über 300 Werken präsentiert die Ausstellung seine schönsten Malereien und zeigt, wie sich seine Technik über den Lauf seines Lebens entwickelte. Nach dieser Ausstellung erwartet euch im Grand Palais ab dem 28. September 2018 eine Ausstellung zu Venedig im 18. Jahrhundert, als die plastische und dekorative Kunst in dieser romantischen Stadt ihren Höhepunkt erfuhr. Schließlich organisiert das Grand Palais vom 21. November 2018 bis zum 21. Februar 2019 eine besondere Ausstellung zum größten Pop-Künstler seiner Zeit, Michael Jackson, und gibt dem Besucher eine Gelegenheit, sich mit der künstlerischen und physischen Entwicklung der Pop-Legende auseinanderzusetzen.

5. Die Impressionisten in London im Petit Palais in Paris

Gegenüber vom Grand Palais befindet sich das Petit Palais. Wie auch sein großer Bruder wird es als Galerie für Wechselausstellungen genutzt.

petit-palais-paris

Vom 21. Juni bis zum 14. Oktober 2018 stehen hier im Mittelpunkt französische Künstler des Impressionismus, die aus diversen Gründen Zuflucht in London fanden: Monet, Tissot, Dalou, Legros, Pissarro und noch andere. Die Ausstellung beinhaltet eine Vielzahl ihrer Werke, die in der neuen Umgebung entstanden, und möchte darüber hinaus dem Besucher einen Eindruck des viktorianischen Londons ihrer Zeit verschaffen.

6. Gemälde aus der Ferne Ausstellung im Musée du quai Branly in Paris

Das Musée du quai Branly ist ein nationales Museum für außereuropäische Kunst und befindet sich entlang des Seineufers. Vom 30. Januar 2018 bis zum 6. Januar 2019 stellt das Museum mit ungefähr 200 Werken einen beachtlichen Teil seiner Gemälde-Sammlung vor, darunter Malereien vom 18. Jahrhundert bis Mitte des 20. Jahrhunderts, die sich mit der Entwicklung der westlichen Perspektive auf Völker ferner Länder befassen (Tickets).

Musee du quai Branly in Paris

Ebenfalls im Musée du quai Branly zu sehen ist eine Wechselausstellung vom 10. April bis zum 15. Juli 2018 zum Thema Höllen und Geister von Asien. Ursprünglich Motive aus der buddhistischen Religion, sind Geister heutzutage ein fast alltägliches Themengebiet in Asien und werden in den verschiedenartigsten Kunstformen dargestellt, wie diese Ausstellung dem Besucher zu vermitteln versucht.

7. Der Neandertaler: Kunstausstellung im Musée de l’Homme in Paris

Das Musée de l’Homme in Paris (Museum des Menschheit) stand viele Jahre unter Bauarbeiten und wurde erst Ende 2015 wieder eröffnet.

Musée de l'Homme Paris

Neben der Dauerausstellung bereitet das Museum vom 28. März 2018 bis zum 7. Januar 2019 eine temporäre Ausstellung zum Thema des Neandertalers (Tickets), einem ausgestorbenen Verwandten des modernen Menschen, vor. Sie nimmt den Besucher mit auf eine faszinierende Entdeckungsreise und zeigt, wie unser entfernter Cousin lebte. Die Ausstellung ist besonders für Kinder geeignet.

8. Spezialeffekte Ausstellung in der Cité des Sciences in Paris

Für Familien, die mit Kindern reisen, ist ein Besuch in der Cité des sciences et de l’industrie ebenso empfehlenswert. Das Museum bietet ein abwechselndes Programm mit Fokus auf einer spielerischen Auseinandersetzung zwischen dem Besucher und dem jeweiligen Thema. Bis zum 19. Oktober 2018 könnt ihr hier alles über Spezialeffekte in der Welt des Kinos (Tickets) erfahren: wie sie entstehen, welche Techniken zum Einsatz kommen und welche Wirkungen sie auf den Betrachter haben. Die Ausstellung ist für Besucher ab 8 Jahren geeignet. Aufkommende Themen in der Cité des sciences et de l’industrie sind die Kälte und… Kartoffeln!

9. Ein T. rex in Paris Ausstellung im Musée National d’Histoire in Paris

Falls euch das Thema Kartoffeln nicht sofort umhauen sollte, schafft es vielleicht ein lebensgroßer T. rex! Vom 6. Juni bis zum 2. September 2018 beherbergt das Musée national d’Histoire naturelle von Paris, ein Naturkundenmuseum, das Skelett eines Tyrannosaurus rex, das 2013 in Amerika entdeckt wurde. Es handelt sich um eines der komplettesten Skelette des Giganten und ist sicherlich einen schaurigen Blick wert!

10. Yves Saint Laurent Ausstellung im gleichnamigen Museum in Paris

Letztendlich sollen auch Modeliebhaber in der aktuellen Kunstsaison in Paris auf ihre Kosten kommen. Das Musée Yves Saint Laurent (Tickets) lädt bis zum 9. September 2018 auf eine Reise ein, die es dem Besucher erlaubt, die Karriere des Mode-Designers nachzuverfolgen. Die Ausstellung findet in seiner ehemaligen Residenz statt und präsentiert die bekanntesten Modelle, die zum Erfolg und zur faszinierenden Geschichte der Marke beigetragen haben.

Wie ihr sehen könnt, erwartet euch dieses Jahr ein abwechselndes und spannendes Kulturprogramm in Paris. Um vom künstlerischen Reichtum der Stadt zu profitieren, solltet ihr auf jeden Fall die ein oder andere Ausstellung einplanen. Für welche ihr euch letztendlich entscheidet, überlasse ich eurer Neugier. Jedoch hoffe ich, dass ein Besuch euch Lust auf mehr gibt, denn das kulturelle Angebot in Paris erfindet sich stetig neu und bietet etwas für jeden Geschmack!

Tags: , , , , , ,

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Google Plus! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf YouTube!

3 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. Isabella sagt:

    Salut Denis,
    ich habe eine Frage zum Eintritt in den Louvre und hoffe, dass du mir vielleicht helfen kannst. Meine Freundin und ich sind beide EU Bürger unter 26 Jahren und können damit kostenlos das Louvre besuchen. Wir würden aber gerne wissen, ob wir dann auch einen „bevorzugten Eingang“ nehmen können oder ob es doch besser wäre, vorher trotz eigentlichem freien Eintritt Tickets zu kaufen, um der langen Schlange zu entgehen.
    Ich würde mich über eine Antwort freuen.

    • Denise von helptourists sagt:

      Hallo Isabella, freien Eintritt und bevorzugten Eintritt? Das wäre etwas viel 🙂 Ihr müsst euch in die Schlange für Personen ohne Tickets anstellen. An der Pyramide ist immer mit Wartezeit aufgrund der Sicherheitskontrollen zu rechnen. Danach könnt ihr direkt zu den Ausstellungen spazieren. VG, Denise.

  2. Aleksandra sagt:

     Supie. Probiere es mal. Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top