Paris Sehenswürdigkeiten: Beste Zeit für den Besuch

Immer wieder erreicht mich diese eine Frage: Wann ist die beste Zeit, um den Louvre, Versailles und Eiffelturm zu besuchen? Bei 32 Millionen Touristen, die jährlich nach Paris kommen und lange Schlangen vor den Pariser Sehenswürdigkeiten bilden, ist das eine berechtigte Frage! Deshalb habe ich nun diesen Artikel verfasst, der euch helfen soll, die beste Zeit für euren Besuch der Pariser beliebtesten Sehenswürdigkeiten herauszufinden.

Wann ist die beste Zeit, bekannte Pariser Sehenswürdigkeiten zu besuchen?

Euch ist nicht ganz klar, warum man sich die Frage „Wann ist die beste Zeit für den Louvre?“ eigentlich stellen sollte? Das ist leicht erklärt! Paris ist die meist besuchte Stadt Europas. Auch wenn alleine schon das Schlendern durch die Pariser Viertel und die typischen Cafés und Restaurants Touristenmagneten sind, wollen viele Paris-Besucher natürlich die bekannten Museen und Sehenswürdigkeiten in Paris besichtigen. Das führt zu langen Warteschlangen und erhöhten Wartezeiten an den Eingängen. Nicht umsonst gibt es für die meisten Sehenswürdigkeiten in Paris Tickets ohne Anstehen. Doch auch, wenn ihr dadurch schneller durch die Einlasskontrolle kommt, ist das noch nicht die endgültige Lösung des Problems.

Denn nicht nur am Eingang befinden sich viele Menschen, sondern auch im Inneren der Sehenswürdigkeiten. Mithilfe dieses Artikels könnt ihr herausfinden, wann welche Sehenswürdigkeiten in Paris am stärksten und am wenigsten besucht sind. Für viele Pariser Sehenswürdigkeiten muss bei der Online-Buchung eine Besuchszeit angegeben werden.

1. Louvre Paris: Wann ist die beste Zeit für einen Louvre Besuch?

Louvre Museum Pyramide Warteschlange

Der Louvre gehört nicht nur zu den beliebtesten Museen in Paris und Frankreich, sondern sogar zu den Top 3 der meist besuchten Museen weltweit! Ca. 10 Millionen Besucher zählt der Louvre jährlich. Wenn man das mal auf jeden einzelnen Tag herunterrechnet (dienstags ist der Louvre geschlossen) kommt man auf über 30.000 Besucher täglich. Wenn man vor dem Louvre in Paris steht, kann man zwar kaum abstreiten, dass es sich bei dem Louvre Museum um ein gigantisch großes Gebäude handelt, allerdings ist es auch nicht so groß, um 30.000 Besuchern gleichzeitig Platz zu bieten. In den Gängen und Sälen (vor allem um die Mona Lisa) kann es daher ziemlich eng werden. Wenn ihr den großen Massen aus dem Weg gehen wollt, lohnt es sich früh aufzustehen. Der Louvre öffnet täglich (außer dienstags) um 9 Uhr. Meiner Erfahrung nach, ist es ratsam, schon gegen 8:30 Uhr am Louvre einzutreffen. Zwar seid ihr mit der Idee nicht alleine und am Eingang befindet sich schon eine Schlange wartender Menschen, aber ihr gehört mit zu den ersten Besuchern des Tages und im Museum ist es noch nicht überlaufen. Bis 11 Uhr am Vormittag ist es dann meist noch relativ ruhig, danach strömen die Touristenmassen ins Museum hinein.

Nach 16:30 Uhr wird der Zustrom auch wieder weniger, allerdings bleibt dann nicht mehr besonders viel Zeit, um die Ausstellungen des Louvre zu genießen, da die Säle schon um 17:30 Uhr schließen. Mittwochs und freitags bleibt das Museum bis 21:45 Uhr geöffnet. Wenn ihr an den langen Museumstagen nach 18 Uhr kommt, könnt ihr viel leerere Ausstellungen antreffen. Definitiv vermeiden solltet ihr den Louvre-Besuch am Wochenende und an Feiertagen. Am 1. Samstag des Monats bleibt das Louvre Museum auch bis 21:45 Uhr geöffnet und ist zudem noch kostenlos. Dass der Louvre dann die maximale Besucherzahl erreicht, ist keine Überraschung.

Mein Tipp: Hier könnt ihr das aktuelle Besucheraufkommen am Louvre Museum in Paris live einsehen.


2. Eiffelturm Paris: Wann ist die beste Zeit für einen Eiffelturm Besuch?

Wartezeit am Eiffelturm?

Der Eiffelturm in Paris gehört ebenfalls zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten in Paris. Tickets für den Eiffelturm sind immer sehr schnell ausverkauft. Kommt euch der Gedanke Tickets online zu reservieren erst wenige Tage vor der Anreise, ist es meist schon zu spät. Eiffelturm Tickets gelten immer für eine bestimmte Uhrzeit und wenn ihr diese noch frei auswählen möchtet, solltet ihr bereits ca. 4 Wochen (oder mehr!) im Voraus buchen. Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht für den Eiffelturm Besuch: Aus sicherheitstechnischen Gründen können sich nur 5000 Personen gleichzeitig auf dem Eiffelturm aufhalten. Dadurch ist die Anzahl der verfügbaren Tickets beschränkt. Allerdings ist der Eiffelturm am Abend deutlich länger als andere Pariser Sehenswürdigkeiten geöffnet. Je nach Saison könnt ihr bis nach Mitternacht auf dem Eiffelturm bleiben. Die beste Zeit für den Eiffelturm Besuch ist also entweder morgens vor 11 Uhr oder abends ab 22 Uhr. Viele Besucher möchten den Sonnenuntergang vom Eiffelturm sehen, weswegen es zu dieser Zeit zu besonders langen Warteschlangen kommen kann. Im Winter ist dies zwischen 17 und 18 Uhr, im Sommer zwischen 21 und 22 Uhr. Kurz nach dem Sonnenuntergang ist es dann deutlich leerer um und auf dem Eiffelturm.


3. Versailles: Wann ist die beste Zeit, um das Schloss Versailles zu besuchen?

Eingang zum Schloss von Versailles

Auch für den Besuch des Schlosses Versailles bei Paris lohnt sich das Frühaufstehen. Auch, wenn das Schloss nicht in Paris liegt und die Anreise ca. 45 Minuten bis 1 Stunde dauern kann, lassen sich viele Paris-Besucher davon nicht abschrecken, das Schloss ist immer gut besucht. Richtig Zeit einsparen könnt ihr, indem ihr Tickets schon online reserviert. Idealerweise kommt ihr um 8:45 Uhr am Schloss Versailles an und könnt mit euren Tickets, die ihr für 9 Uhr reserviert habt, direkt zum Eingang A gehen. Damit das gelingt, lautet mein Tipp: Das Frühstück am Morgen einfach auslassen und stattdessen nach der Schlossbesichtigung in einem der Cafés im Schloss oder Park ein spätes Frühstück oder einen Brunch einnehmen. Bei schönem Wetter könnt ihr auch ein Picknick im Park von Versailles machen, um euer Mitgebrachtes verspeisen.

Der Andrang am Trianongebäude und der Kutschgalerie ist häufig viel geringer als am Hauptschloss. Daher empfehle ich euch, das Schloss als erstes und am besten früh morgens und danach die restlichen Gebäude der Schlossanlage zu besuchen. Hier findet ihr eine Live-Auskunft über das Besucheraufkommen am Schloss Versailles.


4. Katakomben Paris: Wann ist die beste Zeit, die Katakomben in Paris zu besuchen?

Nahaufnahme Gebeine Katakomben Paris

Die Katakomben von Paris sind ein beliebtes Ziel vieler Paris Besucher. Da sie unterirdisch liegen und die Anzahl der Personen, die sich gleichzeitig in den Pariser Katakomben aufhalten können, beschränkt ist, ist es ratsam, den Zeitpunkt eures Besuchs gut zu planen. Dienstags ist das Louvre-Museum geschlossen und viele weichen deshalb an diesem Wochentag auf die Katakomben aus. Daher sind die Katakomben von Paris dienstags immer sehr stark besucht. Da die Katakomben am Morgen erst relativ spät öffnen (10 Uhr), gibt es hier keinen Frühaufsteher-Bonus und der Besuch am Morgen ist nicht sehr ratsam. Um die Mittagszeit zwischen 12:30 und 13:30 Uhr ist an den Katakomben in Paris erfahrungsgemäß etwas weniger los. Mein Geheimtipp: Die Katakomben sind deutlich länger als andere Pariser Museen geöffnet. Die meisten Museen in Paris schließen schon um 18 Uhr, die Katakomben bleiben jedoch bis 20:30 Uhr geöffnet. Nach 19 Uhr ist daher eine gute Zeit, um die Katakomben in Paris zu besuchen. 


5. Tour Montparnasse Paris: Wann ist die beste Zeit, um den Tour Montparnasse zu besuchen?

Tour Montparnasse Ausblick

Der Tour Montparnasse ist nach dem Eiffelturm das höchste Gebäude in Paris und eine beliebte Anlaufstelle für einen tollen Ausblick über die französische Hauptstadt. Mit dem schnellsten Aufzug Europas geht es in nur 38 Sekunden hinauf in die 56. Etage. Wenn die Eiffelturm Tickets ausverkauft sind, steigt die Nachfrage für den Tour Montparnasse schnell an. Unter der Woche lohnt es sich, früh am Morgen vor 10 Uhr am Tour Montparnasse einzutreffen. Ab 21 Uhr ist dann auch wieder weniger los. Allerdings gilt dies nur für Montag bis Donnerstag. Am Wochenende sind die Wartezeiten am Abend sogar noch länger als über den Tag verteilt. Für den Tour Montparnasse ist es relativ schwierig, Empfehlungen für die beste Besuchszeit auszusprechen, da die Nachfrage für den Tour Montparnasse stark vom Eiffelturm abhängt.


6. Musée d'Orsay Paris: Wann ist die beste Zeit für das Musée d'Orsay?

Musée d'Orsay Paris von der Seite

Das Musée d’Orsay ist mit dem Louvre wohl das beliebteste Museum in Paris. Montag ist offensichtlich kein guter Tag für die Besichtigung, denn an diesem Wochentag ist das Museum geschlossen. Dienstag ist aber auch nicht unbedingt empfehlenswert, da an diesem Tag der Louvre geschlossen ist und somit umso mehr Besucher zum Musée d’Orsay strömen. Bis ca. 10:30 Uhr ist es noch relativ ruhig am Musée d’Orsay, daher empfehle ich schon vor der Öffnungszeit um 9 Uhr am Museum einzutreffen, um zu den ersten Besuchern des Tages zu gehören. An Donnerstagen bleibt das Musée d’Orsay bis 21:45 Uhr geöffnet, ab 20:30 Uhr befinden sich dann auch deutlich weniger Besucher im Museum. Vom Museumsbesuch am Wochenende würde ich eher abraten, oft lässt sich dies allerdings nicht vermeiden, gerade, wenn ihr nur für einen Wochenendtrip nach Paris kommt.


7. Triumphbogen Paris: Wann ist die beste Zeit für den Triumphbogen Besuch?

Triumphbogen Paris

Der Triumphbogen in Paris ist ein weiteres Highlight, welches es bei einem Paris Urlaub nicht zu verpassen gilt. Wer unter dem Triumphbogen hindurch laufen möchte, kann dies völlig kostenlos und ohne langes Anstehen tun. Wer allerdings die schöne Aussicht von oben genießen möchte, braucht ein Ticket, um die fast 300 Stufen nach oben laufen zu dürfen. An der Kasse, die sich im Tunnel unter dem riesigen Verkehrskreisel befindet, bildet sich oft eine Warteschlange. Schon früh morgens ist diese meist sehr lang, deshalb rate ich vom Besuch des Triumphbogens am Morgen ab. Glücklicherweise gehört auch der Triumphbogen zu den Pariser Sehenswürdigkeiten mit verlängerten Öffnungszeiten und schließt erst um 23 Uhr (22:30 Uhr im Winter). Ab 20:30 Uhr sind die Warteschlangen am Triumphbogen deutlich kürzer. Ich persönlich finde den Ausblick vom Triumphbogen nach Sonnenuntergang auch viel schöner als tagsüber. Die beleuchtete Champs-Élysées und das glitzernde Paris sind sehr beeindruckend!


8. Disneyland Paris: Wann ist die beste Zeit um das Disneyland zu besuchen?

schloss-disneyland-paris

Wenn es um die beste Zeit für den Disneyland Besuch geht, kann man kaum von Tageszeiten sprechen, sondern muss auf Jahreszeiten ausweichen. Wer das Disneyland besucht, möchte in der Regel den ganzen Tag bleiben. Schließlich sind die einzig erhältlichen Tickets auch Tagestickets. Somit kommen fast alle Besucher früh am Morgen und bleiben bis spät am Abend. Zur Parkschließung findet jeden Abend ein Feuerwerk statt, aufgrund dessen die meisten Besucher auch bis ganz zum Schluss im Park verweilen. Am Wochenende, in der Ferienzeit und an Feiertagen wird es im Disneyland sehr voll. Dann kommen nämlich nicht nur ausländische Paris Besucher zum Park, sondern auch Pariser mit Kind und Kegel. Für den Besuch des Disneylands kann ich euch somit also die Nebensaison, das heißt von November bis März empfehlen. Wenn die Temperaturen niedriger sind, ist auch die Besucherzahl geringer.


9. Centre Pompidou Paris: Wann ist die beste Zeit für den Centre Pompidou Besuch?

Centre Pompiodu

Das Centre Pompidou in Paris ist das Museum für zeitgenössische Kunst. Es ist nicht nur aufgrund seiner Ausstellungen heißbegehrt, sondern auch das Gebäude selbst lockt zahlreiche Schaulustige an. Wenn man die sich mehrfach windende Warteschlange auf dem Vorplatz sieht, kann einem ganz schön schwindelig werden. Genau diese Schlange sieht man häufig am Nachmittag. Kommt ihr allerdings am Vormittag, ist sie deutlich kürzer. Bis ca. 13 Uhr halten sich die Besuchermassen in Grenzen. Das Centre Pompidou in Paris ist für seine langen Öffnungszeiten bekannt, die von den Besuchern auch gerne ausgenutzt werden. Mit der Idee, spät am Abend ins Museum zu gehen, seid ihr beim Centre Pompidou leider nicht alleine… Die einzige Ausnahme: Donnerstags ist das Museum nicht nur bis 21 Uhr, sondern sogar bis 23 Uhr geöffnet, ab 21:30 Uhr ist hier die beste Zeit für den Museumsbesuch.


10. Sacré-Coeur Paris: Wann ist die beste Zeit für einen Besuch in Sacré-Coeur?

Basilika-Sacré-Coeur-in-Montmartre

Für Sacré-Coeur in Montmartre werden zwar keine Tickets benötigt, das bedeutet aber nicht, dass es hier keine Wartezeiten gibt. Der freie Eintritt ist eben genau der Grund für die vielen Besucher. Oft zieht sich die Warteschlange über den gesamten Vorplatz und im Inneren wird man vom Strom der Besucher automatisch weitergeschoben. Sacré-Coeur ist primär keine Sehenswürdigkeit, sondern eine Kirche. Und als solche hat sie nicht die klassischen Öffnungszeiten einer Sehenswürdigkeit. Sacré-Coeur in Paris öffnet jeden Morgen um 6 Uhr. Dass ihr um 6 Uhr wahrscheinlich noch keine Kirchen in Paris besichtigen möchtet, verstehe ich. Aber auch zwischen 8 und 10 Uhr ist es noch sehr ruhig in der Basilika Sacré-Coeur in Montmartre.


Wie ihr aus meinen Empfehlungen nun also entnehmen konntet, lohnt sich das Frühaufstehen in Paris. Sehenswürdigkeiten, die bis zum späten Abend geöffnet sind, können mit weniger Andrang am Abend besichtigt werden. Wenn ihr euch nun fragt, was ihr während der restlichen Zeit des Tages unternehmen sollt, wenn ihr nur morgens und abends mit dem Besichtigen der Pariser Sehenswürdigkeiten beschäftigt seid, ist meine Antwort die folgende Liste:

Meine Tipps zu den besten Besuchszeiten der Sehenswürdigkeiten in Paris auf Pinterest pinnen

Beste Zeit Pariser Sehenswürdigkeiten

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Pinterest! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf YouTube!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top