14.05.2017

5 ausgefallene Restaurants in Paris: Skurril essen in Paris!

Wer auf der Suche nach einem ausgefallenen Restaurant in Paris ist, sollte sich diesen Artikel nicht entgehen lassen! In Paris gibt es wahnsinnig viele Restaurants. Einige heben sich von typischen Pariser Brasserien und französischen Standardrestaurants durch ihr außergewöhnliches Design und Ambiente, ihre ungewöhnliche Vergangenheit oder ihr etwas anderes Speisenangebot ab. Meine Tipps für ein ausgefallenes Restaurant in Paris verrate ich euch in diesem Artikel! Seid gespannt!

Ausgefallene Restaurants in Paris: Meine Tipps für außergewöhnliche Paris Restaurants

1. Das Caffè Stern in Paris

Das Caffè Stern in Paris stammt aus dem Beginn des 19. Jahrhunderts. Es fällt bereits durch seine Lage und seine außergewöhnliche Fassade auf, denn es befindet sich mitten in der Pariser Passage des Panoramas und am Eingang werden Gäste von einem ausgestopften Wolf und einem beflügeltem Fuchs mit glitzerndem Halsschmuck begrüßt.

caffe-stern-paris

Das Restaurant wurde von dem französischen Designer Philipp Starck entworfen. Sein Konzept erinnert stark an die Kuriositätenkabinette, die im Paris des 19. Jahrhunderts sehr angesagt gewesen sind. Das Caffè Stern bietet einen verstecken Saal, in dem lediglich acht Personen Platz finden. Dieser kleine Saal ist in einem alten Safe untergebracht. Die Küche des Caffè Stern hat italienischen Einfluss. Elegante Gerichte wie Tagliolini mit Hummer werden hier serviert. Zum Mittagessen kostet das Menü 35 Euro, abends bezahlt man für ein ausgiebiges Menü ca. 95 Euro.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 9 Uhr bis Mitternacht, Montag von 12 Uhr bis Mitternacht/ Adresse: 47, passage des Panoramas, 75002 Paris

2. Das Restaurant „Dans le noir“: Essen im Dunkeln in Paris oder Dinner in the dark

Der Name des Restaurants „Dans le noir“ verrät bereits, was einen in diesem ausgefallenen Pariser Restaurant erwartet, denn man isst, ohne etwas zu sehen in völliger Dunkelheit. Jeder Gast gibt für ein Essen die Fähigkeit zu sehen auf. Bevor man in das Restaurant hineingeht, wirft man einen letzten Blick auf die Karte und bestellt sein Essen. Der Kellner wird mit Namen vorgestellt, damit man ihn im Dunkeln später auch zum Tisch rufen kann. Die Kellner im Restaurant „Dans le noir“ sind blind beziehungsweise in ihrer Sehkraft stark beeinträchtigt. Sie sind in der Regel weitaus geschickter im Dunklen als sehende Kellner.

Aus Sicherheitsgründen werden im Restaurant keine heißen Getränke wie beispielsweise Kaffee am Platz serviert. So möchte man vermeiden, dass sich die Gäste  verbrennen. Das Restaurant bietet verschiedene Menüs an, ein 3-Gänge Menü am Abend beginnt bei 43 Euro pro Person. Wer in Paris im Dunkeln essen möchte, sollte unbedingt im Voraus reservieren. Pro Abend gibt es mehrere Services: Montag bis Mittwoch um 20 Uhr und 21:45 Uhr, Donnerstag und Freitag um 18:30 Uhr, 20:15 Uhr und 22:15 Uhr, samstags gibt es zusätzlich noch ein Mittagessen gegen 12:30 Uhr und sonntags wird neben Mittag abends um 20 Uhr ein Abendessen angeboten.

Adresse: 51, rue Quincampoix, 75004 Paris

3. Das Restaurant „Le Wagon Bleu“: Essen im Orient-Express in Paris

Der Wagon Bleu ist ein weiteres einzigartiges Restaurant in Paris. Es besteht aus einem Wagon des Orientexpresses, der zwischen 1925 und 1957 in Betrieb gewesen ist. Der Orient-Express selbst hat ab Ende des 19. Jahrhunderts die Städte Paris und Konstantinopel miteinander verbunden. Der ehemalige Wagon des Orient-Expresses wurde komplett renoviert und in ein Restaurant verwandelt. Wer schon immer einmal davon geträumt hat, im Orient-Express zu speisen, kann sich diesen Wunsch in Paris erfüllen. Wenn man an den Orient Express denkt, denkt man meist automatisch auch an Szenen aus Agatha Christie’s Kriminalroman „Mord im Orient-Express“. Die Küche des Restaurants ist ganz auf korsische Spezialitäten spezialisiert, auch der Wein kommt vorwiegend aus Korsika. Ein Hauptgericht im Wagon bleu kostet nicht mehr als 20 Euro.

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 17 Uhr bis Mitternacht, Freitag und Samstag von 12 Uhr bis 15:30 Uhr und von 17 Uhr bis 5 Uhr, sonntags von 12 Uhr bis 15:30 und von 17 Uhr bis Mitternacht/ Adresse: 7, rue Boursault, 75017 Paris

4. Das Restaurant „Chez Denise“:  Auch nachts geöffnet!

Das Restaurant Chez Denise in Paris ist die beste Adresse für alle, die spät in der Nacht noch einen kleinen oder großen Hunger verspüren. Auch für Jetlag-Geplagte ist Chez Denise der richtige Anlaufpunkt in Paris, denn hier wird bis um 5 Uhr in der Früh serviert, sodass niemand bis zum Frühstück Hunger leiden muss. Das Restaurant ist berühmt für seine französische Zwiebelsuppe, die angeblich das beste Mittel ist, um nach einem langen Abend wieder fit zu werden. Auch sonst sind alle Speisen, die auf der Karte stehen, typisch französisch und sehr reichlich. Das Ambiente des Restaurants ist noch immer das gleiche wie zu seiner Eröffnung mit rot-weißen Tischdecken und schweren Holzbalken an der Decke. Ein Hauptgericht kostet zwischen 20 und 30 Euro.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 12 Uhr bis 15 Uhr und von 19:30 Uhr bis 5 Uhr/ Adresse: 5, rue des Prouvaires, 75001 Paris

5. Lapérouse: Eines der ältesten Restaurants von Paris

Lapérouse gehört zu den ältesten Restaurants von Paris. Es hat bereits im Jahr 1766 geöffnet, seitdem hat sich nicht wesentlich viel verändert. Die Dekoration ist immer noch Original mit goldenem Stuck, Malereien aus dem 18. Jahrhundert und vielen Spiegeln. Die Besonderheit des Restaurants sind die kleinen Zimmer in der ersten Etage, die für bis zu maximal 8 Personen privatisiert werden können. Diese Zimmer waren zu Beginn ein Ort abseits des Geschehens, an dem Händler in Ruhe und Sicherheit ihr Geld zählen konnten. Im 19. Jahrhundert änderte sich die Nutzung der Zimmer und immer mehr Herren nutzen diese Räumlichkeiten, um ihr Essen in Begleitung von „Gesellschafterinnen“ einzunehmen. Die Spiegel in diesen Zimmern tragen auch heute noch die Spuren der Damen, die die Echtheit der Diamanten durch Kratzen auf Glas testeten. Es wird ein ausgiebiges Menü für etwa 125 Euro angeboten. Bestellt man von der Karte, kostet ein Gericht um die 50 Euro.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 12 Uhr bis 14:30 Uhr und von 19:30 Uhr bis 23:30 Uhr/ Adresse: 51, quai des Grands Augustins, 75006 Paris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top