20.02.2018

Aussichtspunkte Paris: Von wo aus hat man den besten Blick auf Paris?

Paris ist eine tolle Stadt. Es gibt in Paris einige Orte, von denen aus man einen tollen Blick über die ganze Stadt hat. Wer genau schaut, kann viele Pariser Sehenswürdigkeiten im Stadtbild erkennen. Einen schönen Ausblick auf Paris bieten diese Aussichtspunkte in Paris.

Die besten Aussichtspunkte in Paris im Überblick!

1. Ausblick auf Paris vom Eiffelturm

Der Eiffelturm ist wohl der bekannteste Aussichtspunkt in Paris. Sowohl von der ersten als auch von der zweiten und dritten Etage bietet sich den Eiffelturm Besuchern ein spektakulärer Blick auf Paris. Die  Aussichtsplattform der dritten Etage des Eiffelturms befindet sich in 276 Metern Höhe.

Aufnahme Eiffelturm

Für 17 Euro (Preis Erwachsener, Stand August 2016) kann man mit dem Aufzug bis ganz hoch fahren und von dort aus das beeindruckende Panorama genießen. Es lohnt sich aber auch einen Zwischenhalt auf der ersten und zweiten Etage des Eiffelturm zu machen um Paris ganz aus der Nähe zu sehen, bevor man sich auf fast 300m aufschwingt.

2. Toller Blick auf Paris vom Tour Montparnasse

Der Pariser Tour Montparnasse wird auch das Dach von Paris genannt. Von der Panoramaterrasse in 210 Metern Höhe und der 56. Etage in 196 Metern Höhe hat man einen atemberaubenden Blick über Paris. Bei gutem Wetter kann man sogar bis zu 40 Kilometer weit sehen.

Sicht auf den Eiffelturm vom Tour Montparnasse

Die Auffahrt im schnellsten Aufzug Europas kostet 15 Euro (Stand August 2016, Preis pro Erwachsener) und dauert nur 38 Sekunden! Für alle, die wie ich, Aufzüge eher meiden, ist dieser eine echte Herausforderung. Der Tour Montparnasse bietet ein „Ticket Nuit & Jour“ an, mit dem man für 20 Euro innerhalb von 48 Stunden zweimal auf den Tour Montparnasse fahren kann und so Paris einmal bei Tag und einmal bei Nacht von oben sehen. Toll, oder?

3. Paris Blick vom Triumphbogen in Paris

Neben den bekannten Pariser Aussichtspunkten wie dem Eiffelturm und dem Tour Montparnasse gibt es einen weiteren Aussichtspunkt in Paris, der als solcher weniger prominent ist. Hierzu zähle ich den Triumphbogen zum Beispiel.

Aussicht Arc de Triomphe

Für 12 Euro (Stand August 2016, Preis pro Erwachsener) kann man die sternenförmig angeordneten Straßen, die in alle Himmelsrichtungen abgehen, von oben bewundern und gleichzeitig den Ausblick auf Paris genießen. Die historische Sichtachse von Paris wird von hier oben besonders deutlich, sie führt die Champs-Elysées hinunter bis zum Place de la Concorde und durch den Tuilieriengarten bis zum Louvre.

4. Paris Ausblick von Kaufhäusern wie Galeries Lafayette und dem Printemps

Die großen Pariser Kaufhäuser wie die Galéries Lafayette und das Printemps auf dem Boulevard Haussmann bieten von ihren Dachterrassen aus einen tollen Blick über die Stadt.

Ausblick Galeries Lafayette

In der Galéries Lafayette nehmt ihr entweder die Rolltreppen oder den Aufzug und fahrt bis in die letzte Etage. Dieser Blick auf Paris ist wie im Printemps völlig gratis und lädt zum Verweilen ein. Kleiner Hinweis: Die Terrasse der Galéries Lafayette schließt ca. eine halbe Stunde vor Ladenschluss.

5. Aussichtspunkt Paris: Die Kuppel von Sacré Coeur

Wenn man die Treppen vor Sacré Coeur erklimmt, wird man durch eine einzigartige Sicht auf Paris belohnt. In weiter Ferne sieht man Notre-Dame, das Centre Pompidou, den Eiffelturm sowie weitere bekannte Pariser Sehenswürdigkeiten.

Der Blick von Sacre Coeur auf Paris

Wer keine Treppen (222 Stück) mag, kann mit dem Funiculaire, dem kleinen Aufzug in Montmartre, bis hoch zur Basilika fahren. Hierfür benötigt ihr einen Einzelfahrschein. Noch spektakulärer wird der Ausblick, wenn ihr die Basilika Sacré Coeur besteigt. Der Ausblick von Sacré Coeur ist kostenpflichtig, eine Wendeltreppe führt bis ganz hinauf in die Kuppel der Basilika, wo ein Rundumblick auf euch wartet!

6. Blick auf Paris vom Centre George Pompidou

Das Centre George Pompidou ist vor allem für seine außergewöhnliche und viel umstrittene Architektur bekannt. Steigt man bis ganz nach oben, wartet dort eine tolle Sicht auf Paris. Für 3 Euro (Stand August 2016) kann man direkt bis in die 6. Etage fahren und die Aussicht genießen.

Warteschlange Centre Georges Pompidou Paris

Dort gibt es übrigens auch ein Restaurant mit dem Namen „Le Georges“. Schon die Auffahrt in die 6. Etage des Centre Pompidou mit den Rolltreppen ist sehenswert, da sie außen an der Fassade hinter einer Glaswand angebracht sind. So entdeckt man mit jedem Meter, den man fährt, ein wenig mehr von Paris.

7. Ein schöner Blick auf Paris vom Institut du Monde Arabe

Eine eher unbekannte Aussichtsplattform in Paris bietet das I’Institut du Monde Arabe. Manche sprechen von einem der schönsten Plätze, um Paris von oben zu besichtigen. Auf der Dachterrasse befindet sich das Restaurant Zyriab by Noura (um die 10 Euro pro Person à la carte). Dort kann man sich stärken und die besondere Sicht auf Beaubourg, das Hôtel de Ville, die Bastille, Père-Lachaise sowie Notre-Dame bestaunen. Sehr zu empfehlen! Besonders die Sicht auf die Rückseite der Kathedrale Notre-Dame ist sehenswert, so hat man Notre-Dame noch nie gesehen.

8. Von den Buttes Chaumont auf Paris blicken

Im Parc Buttes Chaumont erhebt sich eine 30 Meter hohe Klippe, auf deren Spitze ein kleiner griechisch inspirierter Tempel steht.

Park Buttes Chaumont in Paris

Von dort oben bietet sich eine tolle Sicht auf Paris, besonders auf den Montmartrehügel mit der Kirche Sacré Coeur. Die Klippe ist ein Überbleibsel von einem Steinbruch, der erst im 19. Jahrhundert geschlossen und in diesen romantischen Pariser Park verwandelt wurde.

9. Toller Blick auf Paris vom Pantheon im Süden der Stadt

Seit kurzen ist ein weiterer Aussichtspunkt zu den bereits bestehenden in Paris hinzugekommen. Ich habe ihn bereits getestet und kann euch einen Besuch im Pantheon in Paris sehr empfehlen. Denn neuerdings hat das Pantheon eine Aussichtsplattform zu bieten, von der auch man einen 360 Grad Blick auf Paris hat.

Blick Pantheon auf Paris

In einem frisch renovierten Säulengang kann man einmal um die Kuppel des Pantheons herumgehen und volle Fotos von den Dächern von Paris sowie zahlreichen Sehenswürdigkeiten schießen! Im Moment noch ein Geheimtipp unter den Aussichtspunkten in Paris!

12 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. Dörthe sagt:

    Hallo Denise,

    welche dieser anderen Aussichtspunkte sind denn für Menschen im Rollstuhl zugänglich?
    Und was hälst Du von dem Ausblick vom Dach des Kaufhauses Samaritaine?

    Liebe Grüße von der Spree an die Seine!
    Dörthe

    • helptourists sagt:

      Hallo Dörthe,

      also auf den Eiffelturm kannst du bis zur zweiten Etage mit dem Fahrstuhl fahren, auch der Tour Montparnasse, das Centre Pompidou und die Buttes Chaumont sind für Menschen im Rollstuhl zugänglich. In Montmartre bringt dich der Funiculaire bis hoch zu Sacré Coeur.

      Viele Grüße, Denise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top