03.05.2019

Autorin

Ein Selbstinterview von und mit Denise Urbach von HelpTourists.

Wie heißt du und wo kommst du her?

Ich heiße Denise Urbach und komme aus Deutschland, genauer gesagt aus Heilbad Heiligenstadt im schönen Thüringen. Ich wohne aber bereits seit einigen Jahren in Paris.

Wie würdest du deinen Lebenslauf in ein paar Sätzen zusammenfassen?

Ich bin nach dem Abitur für ein Jahr als Au-Pair nach Paris gekommen und habe anschließend in Deutschland Medienwissenschaft, Romanistik und interkulturelle Wirtschaftskommunikation studiert. Während meines Studiums habe ich ein Auslandssemester an der Sorbonne absolviert. Mit meinem Abschluss in der Tasche, bin ich dann wieder zurück nach Paris und habe angefangen, als Marketingverantwortliche in einer französischen Firma zu arbeiten. 2012 habe ich meine Internetseite HelpTourists gegründet. Seitdem habe ich mehr als 400 Artikel veröffentlicht, einen Paris Reiseführer auf Deutsch geschrieben, in mehreren TV-Beiträgen und Reportagen zu Paris und Frankreich mitgewirkt. Seit 2015 bin ich offizielles Mitglied im Pariser Tourismusverband.

Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Zwischen dem Ende meines Studiums und meinem ersten Job hatte ich ca. 3 Monate Zeit, die ich sinnvoll nutzen wollte. Als ich in Paris an der Sorbonne studierte, habe ich nebenbei in einem Restaurant auf dem Place du Tertre in Künstlerviertel Montmartre gearbeitet. Dort hatte ich tagtäglich Kontakt zu Touristen aus aller Welt. Trotz Reiseführer hatten sie unendliche viele Fragen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Metrotickets und Pariser Sehenswürdigkeiten. Außerdem haben sie sich darüber beklagt, dass französische Kellner unfreundlich sind, Paris extrem teuer ist und sie die meiste Zeit nichts verstehen. Hier ist die Idee für meinen Internetseite HelpTourists entstanden, mit der ich Paris-Touristen wirklich nützliche Informationen und Hilfestellungen sowie Antworten auf ihre offenen Fragen liefern wollte.

Wie oft veröffentlichst du Beiträge?

Immer, wenn ich etwas Interessantes in Paris entdecke, teile ich es mit meinen Lesern. Wenn eine Frage immer wieder auftaucht, widme ich ihr einen eigenen Artikel. Die Tatsache, dass meine Leser Fragen stellen können, hebt meine Seite besonders heraus. Diese Funktion wird sehr gut und gerne genutzt. Denn sie erleichtert die Urlaubsvorbereitung ungemein!

Bist du auf Social-Media-Kanälen vertreten?

Ja, ich bin auf mehreren Social Media Kanälen vertreten. Ich habe eine Facebookseite, auf der ich mehrmals die Woche Interessantes und Wissenswertes aus Paris poste. Zudem kann man mir auf Twitter und Google Plus folgen und sich meine Paris Fotos auf Instagram ansehen. Vorbeischauen und folgen lohnt sich! So seid ihr immer up-to-date!

Was möchtest du deinen Lesern sagen?

Vielen Dank für eure bisherige Unterstützung und euer positives Feedback! Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß beim Lesen und Durchstöbern meiner Beiträge! Gern könnt ihr mir Themenvorschläge für zukünftige Artikel schicken. Vielleicht sehen wir uns ja bei einer gemeinsamen Stadtführung durch Paris! ich würde mich freuen :)!

71 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. Anne sagt:

    Hallo,

    deine Seite ist wirklich sehr informativ.

    Ich habe 2 Fragen:

    Von Freitag bis Montag werden mich Bekannte hier in Paris besuchen.
    Wir wollen v.a. die „Klassiker“ besichtigen, also eher kein Schloss.
    Welches Metroticket würdest du empfehlen?

    Mitte August werden andere Bekannte mit dem Wohnmobil hierher kommen.
    Gibt es einen gutgelegenen, trotz Pariser Verhältnissen günstigen Campingplatz?

    Vielen Dank im Voraus.

    Anne

  2. Mika sagt:

    Hallo,
    ich werde Anfang Juli einen Monat in Paris verbringen…
    Wo kann man denn nette junge Leute kennenlernen (ich bin 18), tanzen gehen und sicher den Abend verbringen?
    ´Gibt es einen Monatskarte von St Ouen bis ins Zentrum??

    • Mika sagt:

      Und gibt es eine Möglichkeit iwo zu jobben?
      Ich wohne in St Ouen, brauche ich dann eine Monatskarte Zone 1-2 für 62€?

      • helptourists sagt:

        Guten Morgen,

        St. Ouen liegt in Zone 2, von daher benötigst du einen Pass Navigo Zone 1-2 für 62 €, genau!

        Bezüglich eines Jobs kannst du in Restaurants und Bars nachfragen, was aber vor allem jetzt in den Sommermonaten nicht einfach sein wird! Oder du suchst dir einen Babysitter-job! Da findest du im Internet mehrere Seiten für Paris, z.B. diese hier: http://www.baby-sitter.enligne-fr.com/

        Viel Glück, helptourists!

    • helptourists sagt:

      Hallo Mika,

      Junge Leute kannst du zum Beispiel in Uninähe kennenlernen, wie im 5. Arrondissement (Rue du Mouffetard, in der Nähe des Panthéon, Jardin du Luxembourg, in St. German des Près). Im Sommer verbringen die Jugendlichen ihre Abende meist draussen, so findest du z.B. an den Seine Ufern (Nähe Metro Jussieu), dem Canal d’Ourcq (Metro Laumière/ Ourcq) oder auch dem Canal St. Martin unzählige Gruppen von Jugendlichen, die Musik machen, Picknicken und Pétanque spielen. Weitere Orte mit vielen jungen Menschen sind die Pont des Arts (abends) und Parks wie beispielsweise der Jardin du Luxembourg, die Buttes Chaumont oder die Champs de Mars.

      Ja, es gibt eine Monatskarte, den Pass Navigo Découverte.

      Liebe Grüsse, helptourists.

  3. Mummins sagt:

    Liebe Paris Kennerin!

    Erstmals möchte ich mich für deine tollen Seiten bedanken;
    Habe sehr wertvolle Tipps und Antworten für unsere Parisreise Ende Juni 2011 erhalten.
    Beim Erarbeiten der Öffnungszeiten der verschiedenen Sehenswürdigkeiten habe ich gelesen, dass es für Behinderte Ermäßigungen bzw. kostenlosen Zugang gibt.
    Nun meine Fragen:
    Eifelturm – ich bin zu 60 % gehbehindert – Gott sei Dank noch nicht im Rollstuhl; darf ich dann nicht bis zur Spitze fahren???
    Louvre – Behinderte bekommen einen freien Eintritt. Muss sich mein Mann in die lange Schlange einreihen oder kann er mit dem Museumspass mit mir gehen, bzw. gilt er als Begleitperson???
    Haben nur die franz. Behinderten Begünstigungen bei Metro, RER, Bus,…….????

    Und zu guter Letzt – reicht der deutsche Behindertenpass?????

    Vielen Dank für Deine Mühe und liebe Grüße aus Oberbayern

    Mummins

    • helptourists sagt:

      Hallo,

      gib mir bitte bis Ende der Woche Zeit, ich werde versuchen, deine Fragen telefonisch oder per Mail mit dem Kundenservice der einzelnen Sehenswürdigkeiten abzuklären.

      Bis spätestens Freitag, liebe Grüße helptourists.

    • helptourists sagt:

      Guten Morgen,

      nun kann ich dir Antworten auf deine Fragen geben.

      1) Für den Eiffelturm gibt es ermässigte Preise für Behinderte mit gültigem Behindertenausweis und deren Begleitperson. Die Eintrittskarte inklusive Aufzug zum Obergeschoss kostet 9,30€. Nun ist es so, dass Besucher im Rollstuhl oder mit eingeschränkter Mobilität den Aufzug in den 1. und 2. Stock nehmen dürfen, aus Sicherheitsgründen jedoch keinen Zutritt zum Obergeschoss bekommen. Ich weiss zwecks mangelnder Kenntnisse zu Behinderungsgraden leider nicht, was 60% Gehbehinderung wirklich bedeutet und bin davon überzeugt, dass auch diejenigen, die am Eiffelturm an der Kasse sitzen, keine genauen Vorstellungen davon haben (zumal dein Pass ja auch auf deutsch ist). Sie werden sicher spontan nach kurzen Check entscheiden, ob du bis ganz hoch fahren darfst oder nicht.

      2) Im Louvre haben Behinderte und deren Begleitperson freien Eintritt. Das heisst, dein Mann muss sich nicht in die Schlange stellen.

      3) Ich habe erst vor kurzem für jemanden bei den Pariser Verkehrsbetrieben angerufen, dort hat man mir gesagt, dass der deutsche Behindertenausweis nicht anerkannt wird, was ich persönlich für eine Weltstadt wie Paris sehr hinterweltlerisch finde. Probieren geht dennoch über studieren, ich würde beim Ticketkauf trotzdem deinen Ausweis vorzeigen und ein reduziertes Ticket für Behinderte verlangen. Mehr als nein sagen, kann die Person am Schalter nicht.

      Der Eiffelturm und auch der Louvre machen keine spezifischen Angaben zur Nationalität des Behindertenausweises.

      Solltest du noch Fragen haben, helfe ich dir natürlich gern. LG, helptourists.

      • mummins sagt:

        Liebe Paris Kennerin!

        Habe deine Antworten schon sehnsüchtig erwartet. Nochmals vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung für einen gelungenen Paris Trip.
        Für die 4 Tage werden wir uns den Pass Navigo découverte Zone 1 – 6 kaufen (CDG + Versailles) und die anderen einen Museumspass.

        Herzlichen Dank und schöne freie Tage (Pfingsten)
        Mummins

        P.S ich meinte 60 Grad der Behinderung

      • mummins sagt:

        Wollte gerade die Karten für den Eiffelturm online kaufen – der Eiffelturm scheint ausgebucht zu sein.
        Bin ganz traurig – denn irgendwie gehört zur Paris Reise eine Fahrt bis zur Spitze des Eiffelturms.

        Mummins

      • helptourists sagt:

        Guten Abend,

        das ist wirklich sehr ärgerlich. Ich kann dir in diesem Fall noch folgenden Anbieter vorschlagen: http://fr.parisvision.com/89,197-visite-guidee-coulisses-tour-eiffel.htm

        Ich hoffe, da ist noch etwas frei für euch. Viele Grüße, helptourist.

  4. Sebastian sagt:

    Hi,

    vielen Dank für die tolle Seite. Ich hab‘ schon einige Ideen für meinen Paris-Trip bekommen. Aber eine Frage hätte ich noch:
    Wie würde ein junge(r) Pariser-Ureinwohner(in) eine freien Tag in der Stadt verbringen?

    Danke schon mal und eine schöne Woche,

    Sebastian

    • helptourists sagt:

      Hallo Sebastian,

      das ist eine sehr gute Frage.
      Ich würde ganz früh am morgen nach Montmartre fahren, zuerst die Aussicht vor Sacré Cœur geniessen und anschliessend einen kurzen Abstecher auf den Place du Tertre machen. Auf dem Rückweg würde ich eine Frühstückspause in der Bäckerei „Le coquelicot“ (Metro Abbesses) einlegen. Danach die Rue des Abbesses und die Rue des Martyrs entlang schlendern und bis zum Seine Ufer laufen. Dort würde ich mir einen ruhigen Platz in der Sonne suchen und gegen Mittag würde ich in die rue des Archives gehen, um etwas im „Pain Quotidien“ zu essen. Den Nachmittag würde ich im Parc Floral im Bois de Vincennes verbringen und anschliessend mit dem Velib zurück in die Stadt fahren. Danach vielleicht eine Ausstellung oder ein Museum und den Abend würde ich auf einer der vielen Pariser Terrassen ausklingen lassen.

      Pariser – sobald sie einen freien Tag haben – verlassen meist die Stadt. Aber so wie oben beschrieben, sieht (m)ein gelungener freier Tag in Paris aus.

      Viele Grüsse, helptourists.

  5. Tilo sagt:

    Hi,
    deiner Seite muss ich einfach mal ein ganz großes Lob aussprechen.
    Besonders die Erklärungen zu den Verkehrsmitteln und die allgemeinen Tips zu Paris find ich klasse.
    Ich will Ende November 2011 mit meiner Freundin einen Überraschungskurztripp nach Paris machen (20. Hochzeitstag ohne Heirat). Wir werden Freitag früh auf dem Flughafen Orly ankommen und Sonntag Abend dort wieder abfliegen. Unser Hotel liegt ca. 500 m vom Eiffelturm entfernt. Wenn ich deine Tips richtig gelesen habe, macht es Sinn, dass ich zwei Paris Visite Tickets für 3 Tage Zone 1-3 kaufe. Damit kann ich doch den Orlyval für An- und Abreise nutzen und auch sonst viel in der Stadt unterwegs sein?
    Kannst du (unverbindlich) was zum Wetter im November in Paris sagen und ich will vielleicht eine Bootsfahrt mit Abendessen auf der Seine machen, hast du da einen Tip mit Preis / Leistung ?

    Mach weiter so und vorab schon Danke.

    Liebe Grüße Tilo

    • helptourists sagt:

      Hallo Tilo,

      da wird sie sich bestimmt sehr freuen, tolle Idee! Das Paris Visite Ticket Zone 1-3 für 3 Tage ist für euren Aufenthalt gut gewählt, allerdings ist es für den Orlyval nicht gültig (Zone 1-6 schon). Von daher musst du zusätzlich noch die Fahrt für den Orlyval für 7,90 Euro am Ankunfts- und Abreisetag mit einberechnen. Das kannst du hier noch einmal nachlesen: http://help-tourists-in-paris.com/2010/09/13/wie-komme-ich-vom-flughafen-in-die-innenstadt-von-paris/

      Leider bin ich keine Wetterfee. Gerade im November ist es sehr wechselhaft, von Regen und bewölkt über Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass die letzten beiden Jahre um den 17.11. schönes Wetter gewesen ist. Ich konnte mit meinem Besuch sogar eine Open Tour Fahrt machen. Am besten erkundigst du dich ein paar Tage vorher auf der Meteo France Seite.
      In Bezug auf die Bootsfahrt inklusive Diner gibt es sehr viele Angebote. Auf dieser Seite findest du einen guten Überblick und Vergleich: http://www.bateauxdeparis.com/

      Bei weiteren Fragen helfe ich gern!
      LG, helptourists.

      • Tilo sagt:

        Hallo,

        ich wollte mich für die gute Seite und die hilfreichen Tip´s bedanken. Das Wochenende war echt toll. Wir hatten ca 18°C und der Weihnachtsmarkt auf der champs elysees war gerade eröffnet. Davon waren wir allerdings enttäuscht. Sehr teuer (eben Paris) aber auch ohne Weihnachtsstimmung, unfreundlich und keine Qualität (Glühweinbecher für 4,00 € und nur 3/4 voll). Metro fahren in Paris ist kinderleicht und mit den Visit Ticket´s hat man alle Möglichkeiten. Ich kann jedem nur anraten, Tickets für den Eifelturm oder andere Sehenswürdigkeiten vorab online zu buchen. Wir haben uns die zu Hause ausgedruckt (Eifelturm) oder wo das nicht ging, direkt ins Hotel schicken lassen (Arc de Triumpf). Auch die Metrotickets. Für den Flughafentransfer (Airport CDG – Hotel Nähe Eifelturm) haben wir eine Shuttleservice genutzt. Das hat für 2 Personen zusammen 40,00 Euro je Strecke gekostet und war mit dem Gepäck echt die beste Lösung. Fahrzeit ca. 1 Stunde und reichlich Nerven. Selber Auto fahren in Paris ist wie beabsichtigter Selbstmord. Auch sehr Lohnenswert ist ein Spaziergang am Flussufer. Vom Eifelturm zur Säule von Luxor. Unbedingt zu Besuchen ist auch der Invalidendom (hier liegt der große kleine Franzose beerdigt) mit dem eingerichtetem Militärmuseum.
        Bei den Restaurants werde ich noch Empfehlungen einstellen.
        Das soll´s gewesen sein, mach so weiter mit der tollen Seite.

        LG Tilo

  6. Anja sagt:

    Hallo 😉
    ganz herzlichen Dank für deine großartige Seite!

    Ich wollte mich aber kurz mit einer Frage an dich wenden. Ich hab vor ab August ein Erasmusjahr in Paris zu machen. Ich weiß, dass die Wohungsangebote in Paris für Berlinerin echt unattraktiv erscheinen (ich meine damit preise) aber gibt’s vielleicht eine möglichkeit mit jemanden (im Idealfall auch Erasmus-Studenten) für das Jahr Zimmer zu tauschen? Und wo konnte man solche Angebote finden? Vielleicht kennst du irgendwas?

    Vielen Dank im Voraus!

    Gruß aus Berlin

  7. Marlene sagt:

    Kompliment! Dein Auftitt ist sehr ansprechend und übersichtlich.Danke für die wunderbare Möglichkeit Fragen zum bevorstehenden Paris-Wochenende zu stellen.
    Wir, drei Freundinnen, kommen Freitag Morgen am Gar de l Èst an und wohnen in der Nähe vom Arc de Triomphe. Welche Metro oder vielleicht auch RER sollen wir nehmen?
    Am Samstag werden wir die Messe Maison & Objet Paris Nord Villepinte besuchen. Wie kommen wir am besten dort hin?
    Vielen Dank für Deine Mühe,
    liebe Grüße Marlene

    • helptourists sagt:

      Hallo Marlene,

      danke für dein Lob, das ist sehr motivierend 🙂

      Vom Gare de L’Est kannst du mit der Metrolinie 4 zwei Stationen bis nach Barbès-R. fahren und dort in die Linie 2 Richtung Charles de Gaulle Etoile umsteigen. Diese Metrostation befindet sich direkt am Arc de Triomphe. Die Linie 2 ist vor allem zwischen den Stationen Anvers und Blanche aufgrund der hohen Touristenzahlen eine sehr beliebte Pickpocket-Strecke. Seid also etwas wachsam. Für diese Strecke reicht übrigens ein einfaches Ticket für 1,70 Euro.

      Am Samstag müsst ihr um nach Villepinte zu kommen mit der RER B fahren. Das Ticket kostet ca. 3,80 Euro. Am besten nehmt ihr die Linie 1 von Charles de Gaulle Etoile bis nach Chatelet und dort steigt ihr dann in die RER B. Eure Endstation heisst „Parc des Expositions“.

      Viel Spass bei der Messe!

  8. Max sagt:

    Hey,

    ich bin Anfang Januar in Paris und bin im Internet auf deine Seite gestoßen. Wirklich super informativ!!!
    Ich habe eine Frage und zwar weißt du ob es mittlerweile schon einen Abercrombie&Fitch Store in Paris gibt?

    Habe nichts konkretes im Internet finden können.

    Danke schonmal & viele Grüße
    Max

    • helptourists sagt:

      Hallo Max,

      den Ambercrombie & Fitch Store wirst du in Zukunft in der 23, avenue des Champs-Elysées finden. Die Eröffnung ist nach letzten Informationen für Ende 2010 Anfang 2011 (sehr vage) geplant. Ob es allerdings schon im Januar sein wird, kann ich dir leider nicht sagen, da es bis jetzt noch keine genaueren Informationen zur Eröffnung gibt. Die Arbeiten scheinen sich etwas verzögert zu haben.

      Dennoch liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

  9. Nils sagt:

    Hi,

    großes Kompliment, die Seite ist sehr übersichtlich und scheint für mich als Laien wirklich hilfreich.
    Ich werde über Silvester in Paris sein.

    Daher hoffe ich, dass Du mir ein paar Ideen für gute, „stylische“ oder klassisch-französische Restaurants (Küche egal) und Bars zusenden kannst.
    Wo sollte man Silvester hingehen?
    Bei Fragen zu Alter etc. zur Eingrenzung der wahrscheinlich 1000 Ideen schreib mir einfach eine mail.

    Vielen Dank,

    Nils

    • helptourists sagt:

      Hallo Nils,

      ich habe heute einen Artikel eingestellt, in dem es um Silvester in Paris geht. Wie ich dort geschrieben habe, sind der Eiffelturm und die Champs Elysées die Hauptschauplätze, an denen sich unglaublich viele Menschen versammeln, um das neue Jahr zu begehen – ohne Feuerwerk wohl gemerkt! Restaurants musst du auf jeden Fall im Voraus reservieren, denn ohne Reservierung wird es schwierig, am 31.12. einen freien Tisch zu finden. Ich wünsche dir einen tollen Jahreswechsel in Paris!

      Liebe Grüße!

  10. GAST sagt:

    tolle Bilder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top