06.05.2019

Fahrrad ausleihen in Paris: Wo man sich in Paris ein Fahrrad mieten kann!

Wer schon einmal in Paris gewesen ist, wird das Velib-Fahrrad sicherlich schon einmal gesehen haben. Hierbei handelt es sich um das öffentliche Fahrradverleihsystem von Paris, dessen Stationen über die ganze Stadt verteilt liegen. Insgesamt gibt es mehr als 1300 Stationen, an denen sich Einheimische und Touristen ein Fahrrad ausleihen und Paris erkunden können. Das Velib Fahrrad gibt es bereits seit 2007, 10 Jahre später kann ich euch eine Neuerung in Sachen Fahrrad fahren in Paris verkünden. Das Velib wurde modernisiert und der Markt wurde für neue Anbieter geöffnet. Wo ihr euch in Paris ein Fahrrad ausleihen könnt und wie die Preise für die verschiedenen Leihfahrräder in Paris aussehen, verrate ich euch in diesem Artikel!

Fahrrad fahren in Paris: Tipps und Infos zum Fahrrad ausleihen in Paris

Nach 10 Jahren ist das Velib Fahrradsystem von Paris etwas in die Jahre gekommen, von Modernisierung war schon lange die Rede. Nun hat die Stadt Paris beschlossen, die Betriebsgesellschaft des öffentlichen Fahrradverleihsystems von Paris auszutauschen. Mit diesem Wechsel gibt es einige Neuerungen beim Velib.

Velibfahrrad Paris

Seit Oktober 2017 bis März 2018 sind die damaligen Velib-Stationen nach und nach abmontiert und durch knapp 1400 neue Stationen ersetzt worden. Die Hälfte der neuen Velibstationen sollten bereits am 1. Januar 2018 mit dem Jahreswechsel in Betrieb gehen, der Rest sollte bis Ende März 2018 funktionsfähig sein. Anfangs hat es zwar etwas gehapert, aber mittlerweile funktioniert das neue Velib-System relativ gut! Falls ihr die neuen Velib-Fahrräder testen wollt, könnt ihr günstig einen Urlaub mit weg.de für Paris buchen und euch die Stadt inkl. Eiffelturm, Notre-Dame und anderen Sehenswürdigkeiten per Rad ansehen. Mehr und mehr Fahrradwege machen das Fahren in Paris etwas sicherer.

Velib Fahrrad in Paris leihen: Das sind die Neuerungen seit 2018

Die neuen Velib-Stationen bringen zahlreiche Vorteile mit sich, so werden sie mit doppelt so vielen Fahrrädern wie bisher ausgestattet. Die alten Velibfahrräder wirkten sehr robust und schwer, von daher wurde ich häufig gefragt, ob es sich um elektrische Fahrräder handele. Bisher lautete meine Antwort auf diese Frage nein, jetzt aber gibt es auch in Sachen Antrieb eine lang ersehnte Neuerung, denn 30 Prozent der neuen Velib-Fahrräder sind elektrische Räder. Die elektrischen Fahrräder erkennt ihr an der Farbe blau, die anderen sind in grün gehalten.

Die Vorteile der neuen Velib-Fahrräder in Paris
  • Das System, um das Fahrrad an der Station anzuschließen, ist komplett neu. Zudem sind die Räder mit einem im Lenker integrierten Schloss ausgestattet. Ideal gegen Diebstahl!
  • Der Fahrradkorb kann bis zu 15 Kilo transportieren, er ist außerdem mit einem USB-Anschluss versehen, damit ihr euer Smartphone aufladen könnt.
  • Die neuen Fahrräder sind mit einer V-Box ausgestattet, einem kleinen im Lenkrad integrierten Steuergerät, das per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden kann. So ist das Ausleihen schnell und kinderleicht, man behält die Ausleihzeit und zurückgelegte Distanz im Auge und man kann es später auch zur Navigation nutzen.

Wenn ihr euch ein Velib-Fahrrad während eures Urlaubs in Paris ausleihen möchtet, könnt ihr auf der Karte der Velib-Stationen nachsehen, wo sich eine Station in eurer Nähe befindet. Die Karte zeigt aktuell noch die Fahrradstationen im Umbau sowie Stationen, die voll funktionstüchtig sind.

Die Preise für die neuen Pariser Velibfahrräder haben sich kaum geändert. Der einzige Unterschied ist, dass es von nun an mechanische und elektrische Fahrräder in Paris gibt und sich die Preise je nach Antrieb unterscheiden. Wieviel es kostet, sich ein Velib-Fahrrad in Paris auszuleihen, seht ihr dieser Tabelle:

Velib Preise 2019 für elektrische und mechanische Fahrräder

AntriebOffre V-Libre
(0 Euro/Monat)
Offre V-Plus
(3,10 Euro/ Monat)
Offre V-Max
(8,30 Euro/ Monat) 
mechanisch0-30 Min: 1 Euro
30-60 Min: + 1 Euro
0-30 Min: Gratis
30-60 Min: + 1 Euro
Gratis
elektrisch0-30 Min: 2 Euro
30-60 Min: + 2 Euro
0-30 Min: 1 Euro
30-60 Min: + 2 Euro
0-30 Min: Gratis
30-60 Min: + 1 Euro

Es gibt zusätzlich zwei Tarife für einen Kurzzeitverleih: ein Tagesticket V-Découverte für 5 Euro, mit dem Fahrten unter 30 Minuten gratis sind und jede weitere halbe Stunde 1 Euro kostet. Für das Ausleihen von elektrischen Fahrrädern zahlt man mit dem Tagesticket 1 Euro für eine halbe Stunde und ab jeder weiteren halben Stunde 2 Euro. Das zweite Ticket für eine kurze Dauer ist das Wochenticket V-Séjour für 15 Euro (es gelten die gleichen Bedingungen wie beim Tagesticket).

Über die Änderungen in Sachen Velib Verleih in Paris habe ich euch berichtet. Das ist aber noch nicht alles, denn die Pariser Velib-Fahrräder haben Konkurrenz bekommen. Auf dem Pariser Markt konkurrieren von nun an zwei weitere Akteure um die Fahrrad ausleihenden Pariser Einwohner und Touristen.

Neue Leihfahrräder für Paris: Die Konkurrenz zu den Velib-Fahrrädern in Paris wächst!

Nachtrag April 2019: So richtig Konkurrenz konnten die anderen Fahrrad Anbieter den Velibs nicht machen. Mittlerweile kann man nur noch vereinzelt Fahrräder von Gobee Boke, oBike oder Ofo in den Pariser Straßen finden. Stattdessen versucht nun Uber mit Leihfahrrädern den Markt zu erobern. Seit Anfang April stehen in Paris 500 rote Leihfahrräder der bekannten Chauffeur-App Uber in den Straßen von Paris bereit. Ausleihen kann man sie über die Uber-App.

Fahrräder ausleihen Paris Uber

Außer Fahrrädern könnt ihr über Uber jetzt sogar auch Elektroroller ausleihen!

Gobee.bike: Eine neue Art, sich ein Fahrrad in Paris auszuleihen

Gobee Bike ist einer der neuen Konkurrenten des beliebten Velib Fahrrades in Paris. Der Unterschied zum traditionellen Verleihsystem ist schnell erklärt: Eine Fahrradstation für Gobee Bike sucht man vergebens, denn es gibt keine!

Fahrrad ausleihen Paris

Die apfelgrünen Fahrräder stehen quer über die Stadt verteilt, nämlich da, wo der letzte Nutzer sie zurückgelassen hat. Idealerweise auf einem „Fahrrad-Parkplatz“ oder einem anderen angebrachten Ort, nicht etwa zu Hause. Per Smartphone und der Gobee Bike App könnt ihr ein Fahrrad in eurer Nähe lokalisieren und es direkt nutzen. Ihr müsst nur den QR-Code am Fahrrad scannen, um es zu entriegeln und das Schloss am Hinterrad manuell öffnen. Los geht’s!

Paris Fahrrad Verleih ohne Station

Um den Service von Gobee Bike nutzen zu können, muss man eine Kaution von 50 Euro hinterlegen. Bezahlen kann man per App via Kreditkarte und Paypal. Pro 30 Minuten zahlt der Radfahrer 0,50 Euro, die Zeit läuft erst nach einer Minute, sodass der Radfahrer vorher etwas Zeit hat, das Fahrrad auf seine Funktionsfähigkeit zu testen. Manche Fahrräder sind in der App mit einem Geschenkpaket versehen. Sie stehen in der Regel an einem Ort mit wenig Zulauf. Wer sie ausleiht und dort abstellt, wo sie schnell wieder gemietet werden, wird mit einer Zeitgutschrift von 30 Minuten belohnt.

oBike: Ein weiterer Konkurrent für Velib-Fahrräder in Paris

Die Funktionsweise der graugelben oBike Fahrräder ist die gleiche wie bei Gobee, die Fahrräder stehen an keiner Fahrradstation, sondern über die Stadt verteilt, an der Stelle, wo der letzte Fahrradfahrer vom Sattel gestiegen ist.

oBike Paris Neuer Fahrradanbieter

Ein Unterschied zu Gobee liegt in der Kaution, die einen Euro weniger, also 49 Euro, beträgt. Der Preis für eine halbe Stunde Fahrrad fahren ist der gleiche, der Kunde zahlt wie bei Gobee 0,50 Euro. oBike arbeitet ohne Abonnements, was vielen sicherlich gefallen wird, da man weniger an ein Produkt bzw. an eine Dienstleistung gebunden ist. Die Fahrräder können überall an öffentlichen Orten abgestellt werden, nur nicht auf Rasenfächen, vor Geschäften, privaten Grundstücken und an engen Straßenabschnitten.

oBike Fahrradfahren in Paris

Ein dritter Anbieter steht bereits in den Startlöchern, er nennt sich Ofo und kommt aus China. Sobald seine gelben Räder in Paris zum Verleih bereitstehen, werde ich weitere Informationen in diesem Artikel einfügen. Der Preis, soviel kann ich jetzt schon sagen, liegt bei 50 Cent pro 20 Minuten.

12 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. Nor sagt:

    Hallo, ich werde wohl nur online sein in Paris, wenn ich WLAN habe.
    Das wird dann schwierig mit Rad ausleihen, oder?

  2. alex sagt:

    Hallo! funktioiert velib jetzt? bin am kommenden Samstag da und will mit dem Fahrrad die Stadt erkunden.

    was kostet es mich für de tag? grüße,
    Alex

    • Anne von HelpTourists sagt:

      Hallo Alex,
      Mittlerweile funktionieren die Velibs zum größten Teil!
      Der Tagespass kostet 5€. Damit kann man bis zu 5 Fahrräder gleichzeitig ausleihen. Danach wird für jede halbe Stunde abgerechnet.
      VG, Anne

  3. Axel. sagt:

    Kann ich auch ohne eine V Pay Kreditkarte die Fahrräder buchen?

    • Denise von helptourists sagt:

      Hi Axel, ich weiß nicht, was eine V-Pay Card ist, eine normale Kreditkarte (Visa zum Beispiel) wird benötigt. VG, Denise.

  4. Roland K. sagt:

    Hallo,
    Velib geht gerade überhaupt nicht. Stationen im umbau und werden nicht fertig. Fahrräder nicht da oder kaputt. Die die da sind kann man nicht ausleihen.
    Was sehr gut funktionirte:
    App geladen eine Woche gebucht und mit Kreditkarte bezahlt.
    Reibungslos kamen sie an mein Geld.
    Roland

    • Denise von helptourists sagt:

      Hallo Roland, das kommt daher, dass die Stadt den Auftrag für die Velibfahrräder neu verteilt hat und der neue Anbieter einfach nicht hinterher kommt, um die neuen Stationen und Fahrräder fertigzustellen bzw. auszuliefern. Dafür gibt es jeden Monat einen saftige Millionenstrafe! Sollte sich aber bald geklärt haben, nach und nach kommen die neuen Fahrräder und immer mehr Stationen funktionieren. VG, Denise.

  5. Beate sagt:

    Hallo Denise,
    auf der velib-Karte sind die Stationen mit einem €-Zeichen gekennzeichnet, an denen man ein Fahrrad ohne Abo ausleihen kann. Sind weniger als die mit „Vertrag“, aber vorhanden. Es ist also gut, sich die Karte vorher anzuschauen.
    Oder vor Ort zu schauen, ob es möglich ist.
    Wie siehst du das?
    Lg

    • Denise von helptourists sagt:

      Hallo Beate, gerade wird das gesamte Velibsystem umgestellt, es gibt neue Fahrräder, viele Stationen funktionieren noch nicht. Sobald ich genaueres weiß, berichte ich darüber. VG, Denise.

  6. Maja sagt:

    Hallo Denise,
    es gibt ja verschiedene Abonnements.
    In diesem Artikel steht beispielsweise : V-Plus
    (3,10 Euro/ Monat)
    Diese habe ich auf der Velib Seite auch entdeckt und es gibt auch Vergünstigungen für unter 26 jährige ( würde bei uns zutreffen)
    Wie lange gilt dann dieses Abo? Kann man monatlich kündigen? Denn es macht ja keinen Sinn, ein Jahresabo regelmäßig zu bezahlen, wenn man nur eine Woche in Paris ist. Ansonsten muss man für nur einen Tag direkt 5 € zahlen, richtig? Wäre das die günstigste Variante?

    Und die Kaution ist sehr hoch. 300 Euro für zwei Personen. Diese werden geblockt, nicht abgehoben, richtig? Wie lange dauert es, bis das Geld wieder verfügbar ist?

    Sollte man sich vorher online registrieren? Oder kann man genauso gut vor Ort seine Kreditkarte in den Automaten stecken? Vielleicht macht es preislich ja einen Unterschied.

    Ich stelle es mir jetzt so vor, dass wir die Kreditkarte mit in den Urlaub nehmen und dann eine Velib Station aufsuchen , dort an den Automaten gehen, die Kreditkarte hineinstecken und ein Ticket für einen Tag kaufen. Dann werden ( bei zwei Personen) 300 € blockiert, 10 € abgebucht und man bekommt eine Nummer mit der man die Fahrräder aufschließen kann und auch für den Rest des Tages immer wieder neue Fahrräder bekommt, ohne dass man erneut an den Automaten muss? Und falls man die 30 Minuten überschreitet, werden die zusätzlichen Kosten automatisch von der Kreditkarte abgebucht?

    Sorry für die lange Frage aber man will ja immer gut vorbereitet sein.

    Danke und liebe Grüße

    • Denise von helptourists sagt:

      Hallo Maja, es gibt Wochenabos, die kannst du direkt am Automaten an der Station kaufen. Wieviel es pro tag kostet, kommt darauf an, wie lange du fährst. Die Kaution wird geblockt, genau. Wie lange es dauert, bis sie wieder freigegeben wird, kann ich nicht sagen. Der Vorgang läuft wie beschrieben ab. VG, Denise. PS: Es kann noch Änderungen in den Preisen geben, bis März muss damit gerechnet werden.

Schreibe einen Kommentar zu Axel. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top