10.11.2016

Packliste für Paris: Ideale Vorbereitung für den Paris Urlaub!

Packliste für Paris: Viele sind der Überzeugung, dass ein Urlaub gut geplant sein sollte. Gilt das für euch auch, dann möchtet ihr euch auf euren Urlaub in Paris sicherlich gut vorbereiten. Damit ihr nichts vergesst, könnt ihr anhand meiner Packliste für Paris überprüfen, ob ihr wirklich an alles gedacht habt! Die Paris Packliste ist ideal für die Vorbereitung eures Urlaubs in Paris.

Packliste für Paris: Nichts mehr vergessen mit meiner Packliste für Paris!

Meine Packliste für Paris soll euch helfen, an alles zu denken und nichts zu vergessen. Klingt gut, oder? Sie richtet sich an alle Personen, die einen Urlaub in Paris planen und sichergehen wollen, auch an alles gedacht zu haben! Wer meine Paris Packliste gern kompakt ohne viel BlaBla haben möchte, kann sich alle wichtigen Dinge, die man für einen Paris Urlaub dabei haben sollte, herunterladen, zur Urlaubsvorbereitung nutzen oder gerne auch mit nach Paris nehmen.

Für einen Urlaub in Paris gibt es gewisse Dinge, dir ihr einfach dabei haben solltet. Wenn ihr in Paris aber merkt, dass ihr etwas vergessen habt, dann ist dies in den meisten Fällen nicht so schlimm, denn vieles kann man auch vor Ort in Paris kaufen. Ich sage mit Absicht vieles, denn nicht alles gibt es 1 zu 1 hier in Paris. Aber dazu später mehr.

Paris Packliste: Handgepäck oder Koffer für einen Aufenthalt in Paris

Wer für einen Wochenendtrip nach Paris kommt, reist sehr wahrscheinlich mit einer kleinen Tasche oder einem Koffer als Handgepäck, denn so spart man beim Fliegen am Zielort einige Wartezeit am Gepäckband. Diejenigen, die nicht nur ein Wochenende in Paris bleiben, sondern vorhaben, die französische Hauptstadt länger zu erkunden, sollten einen Koffer dabei haben, der solide ist und allen möglichen Situationen standhält. In Reportagen sieht man immer wieder, wie flegelhaft mit Koffern am Flughafen umgegangen wird. Wer so etwas noch nie gesehen hat, kann es sich nicht vorstellen.

Diese Grundausstattung könntet ihr für Paris benötigen:

Für Taschen und Koffer eignen sich Kompressionstüten, in denen man Kleidung übersichtlich und platzsparend unterbringen kann. Für Ordnungssuchende sind Unterwäschetaschen eine tolle Idee, deswegen habe ich sie mit in die Liste der Grundausstattung aufgenommen.

Paris Packliste: Die Kleidung

Schaut euch am besten mal meinen Artikel zum Wetter in Paris an: Dort könnt ihr die Durchschnittstemperaturen für jeden einzelnen Monat in Paris sehen. Dies ist ein gutes Indiz für die Kleiderwahl für euren Paris-Aufenthalt. Die Temperaturen im Sommer sind manchmal ganz schön heiß, deswegen empfehle ich allen Paris Besuchern im Sommer ein Base Cap oder einen Hut, um sich gegen die starke Sonneneinstrahlung zu schützen.

Die Winter in Paris sind recht mild. Im Frühling und Herbst sind eine Regenjacke und ein Schirm ganz hilfreich, denn regnen tut es in Paris verhältnismäßig oft. Schaut euch am besten ein paar Tage vor eurem Paris-Urlaub die Wettervorhersagen in Paris an und entscheidet danach, was ihr in eurem Koffer packt. Ich habe in den letzten Jahren allerdings festgestellt, dass sich der Wetterbericht häufig irrt und es anders kommt als erwartet. Von daher nehmt lieber etwas mehr mit und seid so auf alle Wetterlagen vorbereitet!

Diese Kleidung benötigt ihr häufig für Paris:

Oberste Priorität allerdings hat gutes Schuhwerk, gute Schuhe sind für einen Paris Aufenthalt sehr wichtig. Städtetrips sind nämlich kein Spaß 🙂 Man ist den ganzen Tag auf den Beinen und legt, ohne es zu merken, mehrere Kilometer pro Tag zurück. Gute Schuhe, in denen man den ganzen Tag, ohne sich Blasen zu holen, laufen kann, sind für einen Städtetrip unerlässlich! Jeder weiß wahrscheinlich selbst am besten, welche Schuhe sich für einen eignen, sie sollten auch alle Fälle bequem sein und eine gute Sohle haben.

Paris Packliste: Die Ausstattung, Rucksäcke & Taschen

Je nach Jahreszeit sieht eure Ausstattung für euren Paris-Urlaub anders aus. Definitiv solltet ihr bei Selbstverpflegung und heißen Temperaturen immer einen Rucksack für Wasser oder Essen und Getränke dabei haben. Für Frauen gilt, lasst eure Handtaschen, die in der Hand getragen werden, am besten ganz zu Hause. Sie sind in der Regel nicht für Städtetrips geeignet. In Großstädten wie Paris, wo es viele Taschendiebe gibt, sollte man eine Umhängetasche, die man quer über die Schulter tragen kann, bevorzugen. Dies erschwert die Arbeit von Taschendieben, gleiches gilt für Taschen, die Metallelemente im Riemen haben.

Folgende Ausstattung kann ich euch für euren Paris Aufenthalt empfehlen:

Paris Packliste: Elektronisches und Multi Media

Heutzutage geht kaum jemand noch ohne Handy aus dem Haus. Auch für den Paris Urlaub ist das beliebte Smartphone ein wichtiger Begleiter. Es weist den Weg, zeigt die Uhrzeit, gibt Informationen zu Sehenswürdigkeiten und kann bei Übersetzungen helfen. Mehr und mehr wird das Smartphone auch als Fotoapparat genutzt, denn es ist handlich, passt in jede Tasche und die Bildqualität wird immer besser. Viele Fotos auf meiner Webseite habe ich mit meinem iPhone 6s gemacht und bin damit super zufrieden.  Nachts, finde ich, machen die meisten Smartphones meiner Ansicht nach keine guten Bilder. Dafür habe ich dann eine richtige Kamera.

Trotz der super Handykameras am Tag verzichte ich nämlich nicht auf meine Kompaktkamera von Panasonic Lumix, mit der ich weitaus bessere Bilder machen und besondere Momente festhalten kann. Von daher habe ich neben meinem iPhone 6s immer auch meine Lumix dabei. Genauso wie eine externe Batterie, da bei dem vielen Knipsen die Akkus des Smartphones und auch des Fotoapparates verdammt schnell leer werden.

Folgende elektronische Geräte könntet ihr für euren Paris Urlaub benötigen:

Für Aufenthalte im Ausland ist es wichtig, sich vorher zu den Steckdosen und Adaptern zu erkundigen. Auch in Paris könnt ihr manchmal über Steckdosen stolpern, in denen der Stecker für das Smartphone oder den Fön nicht hineinpasst. Von daher, nehmt am besten gleich einen Adapter von zu Hause mit! Es sei gesagt, dass es immer weniger Einrichtungen gibt, in denen man einen Adapter braucht, aber sicher ist sicher!

Wer mit der Bahn anreist, hat viel Zeit zum Lesen, das Amazone Kindle ist dabei ein perfekter Begleiter. In der Pariser Metro sieht man viele Einheimische mittlerweile mit einem Kindle. Es ist klein und handlich und passt überall hinein. Dies trifft übrigens auch auf das iPad mini zu.

Ein kleines Fernglas kann in Paris sehr hilfreich sein. In Paris sehe ich des Öfteren Menschen mit Fernglas. Jetzt fragt ihr euch bestimmt, wofür man in Paris ein Fernglas braucht? Für den Eiffelturm zum Beispiel, um von hoch oben auf dem Eiffelturm weit in die Ferne schauen zu können. Oder für den Besuch im Cabaret, wenn die Bühne etwas weiter entfernt ist.

Paris Packliste: Die Reiseapotheke, Medikamente

Zu Beginn habe ich gesagt, dass man vieles, aber nicht alles in Paris kaufen kann. Diese Aussage lässt sich anhand von Medikamenten gut erklären. Wer zum Beispiel bei Erkältung auf Aspirin Complex schwört, sollte mit einem Vorratspack nach Paris reisen. Denn so ein einfaches Medikament wie Aspirin Complex gibt es in Frankreich nicht. Das ist nur ein Beispiel von vielen, von daher solltet ihr eure Medikamente im Paris-Urlaub immer ausreichend dabei haben!

Folgende Produkte könntet ihr für euren Paris Urlaub benötigen:

Paris Packliste: Papiere und Unterlagen

Obwohl Paris in der europäischen Union liegt und EU-Reisende im Schengen-Raum eigentlich keinen Ausweis benötigen, ist es in der heutigen turbulenten Zeit sehr ratsam, einen Ausweis dabei zu haben.  Denn er kann überall und zu jeder Zeit verlangt werden. Ich glaube, es gibt fast niemanden, der heute noch ohne Ausweis in den Urlaub fährt, sei denn man hat ihn vergessen 🙂

Folgende Dokumente benötigt ihr für euren Paris Aufenthalt

  • Personalausweis, Reisepass
  • Studentenausweis
  • Führerschein
  • Visa Karte, American Express
  • Notfallnummer der Bank (in Paris wird gerne geklaut)
  • Passbilder
  • Alle Tickets für vorher gebuchte Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten
  • Hotelunterlagen
  • Hülle für Reiseunterlagen
  • Nachweis Auslandskrankenversicherung (wenn vorhanden)
  • Für Bahnreisende: Bahncard und Zugticket
  • Für Flugreisende: Flugticket
  • ADAC-Unterlagen für Anreise mit dem Auto
  • Landkarte (falls kein Navi)

Der Personalausweis ist verdammt wichtig, den sollte man immer dabei haben. Für Paris ist der Studentenausweis nicht besonders wichtig, da Rabatte für Eintritte in Museen und Sehenswürdigkeiten vom Alter abhängen und nicht davon, ob man Student ist oder nicht. Auch Seniorenkarten sind nicht wirklich hilfreich, da es in Paris (fast) keine Rabatte für Senioren gibt.

Falls ihr ein Auto oder Roller in Paris mieten möchtet, benötigt ihr einen Führerschein. Wichtig sind auch Bankkarten. Manchmal werden einfache EC-Karten in Paris nicht akzeptiert, deswegen ist es wichtig, ein anderes Zahlungsmittel wie beispielsweise eine Visa Karte dabei zu haben. Die aufgeführten Passbilder sind vor allem für ein bestimmtes Metroticket wichtig. Kauft ihr euch zum Beispiel eine Wochenkarte für die Pariser Metro, so benötigt ihr für die Ausstellung der Metrokarte ein Passfoto. Dies bekommt ihr nach der Ausstellung aber zurück.

Paris Packliste: Artikel für die Waschtasche

Wie für jeden Urlaub reist ihr bestimmt auch nach Paris nicht ohne Waschtasche. Was in euren persönlichen Kulturbeutel gehört, wisst ihr wahrscheinlich besser als ich. Dennoch zähle ich die wichtigsten Dinge einmal kurz auf:

  • Zahnbürste & Zahnpasta
  • Make-up, Schminkutensilien, Abschminkpads
  • Makeup-Tasche
  • Deo
  • Shampoo und Duschgel, praktische Reisesets
  • Haarbürste oder Kamm
  • Handcreme
  • Kulturtasche groß, Waschbeutel
  • Rasierer
  • Sonnencreme (ganz wichtig im Sommer in Paris)
  • Hygieneartikel

Packliste Paris: Sonstiges

Da es in Paris manchmal ganz schön laut sein kann, sind Ohrenstöpsel sehr hilfreich. Häufig sind die Wände im Hotel recht dünn oder der Lärm von der Straße ertönt trotz geschlossener Fenster im Zimmer. Da helfen Ohrenstöpsel für einen guten Schlaf, damit ihr am nächsten Tag wieder fit für Sightseeing seid. Wer gegen Licht allergisch ist und nicht bei Tageslicht oder dünnen Vorhängen schlafen kann, sollte sich eine Schlafmaske ins Gepäck legen. Die Kombination aus Ohrenstöpseln und Schlafmaske wirkt Wunder! 🙂

Im Sommer ist die Sonnenbrille in Paris ein wichtiger Begleiter, um sich gegen die starke Sonneneinstrahlung zu schützen. Um sich in Paris zurechtzufinden, hilft ohne Zweifel auch ein Metroplan und ein Stadtplan. Für längere Zugfahrten ist etwas Lesenmaterial wie Bücher oder Magazine empfehlenswert. Um schöne Momente in Paris festzuhalten, könnt ihr ein Reisetagebuch schreiben und auch nach dem Urlaub immer wieder an euren Aufenthalt in Paris zurückdenken. Wer sich traut, ein paar Wörter Französisch zu sprechen, kann sich etwas Hilfe in einem deutsch-französischen Wörterbuch holen. Für Insidertipps vor Ort hilft ein Paris Reiseführer.

3 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. Petra P. sagt:

    Hallo Denise,
    wir (Familie über 26 mit 2 Kindern (14 Jahre +10 Jahre) sind vom 4.08.-06.08. in Paris. Wir überlegen ob wir uns ein „hip on hop off“ Ticket holen sollen anstatt eine Metrokarte. Da wir noch nie in Paris waren, dachten wir so würden wir evtl. mehr von der Stadt sehen. Wir kommen Freitags gegen 16 Uhr in Paris (Hotel in La Defense) mit dem Auto an und wollen Sonntags nach dem Frühstück wieder nach Hause fahren.
    Hast du einen Tip für uns?
    Danke im voraus für deine Mühe.
    Viele Grüße Petra

    • Angi sagt:

      Hallo Petra,

      ich würde dir empfehlen, auch mal bei Groupon zu schauen, dort gibt es auch Angebote zu solchen Touren. Ich selbst würde immer eine Stadtrundfahrt machen, wenn ich mich zum ersten Mal in einer Stadt aufhalte. So bekommst du einen Gesamtüberblick, wo was ist, was du dir evtl. gerne nochmal auf eigene Faust anschauen möchtest etc.

  2. Ruth R. sagt:

    Liebe Denise,
    Ich war mit meiner Mutter schon zwei mal in Paris. Sie hat einen Schwerbehindertenausweis. Damit sind wir zwei in fast alle herkömmlichen Sehenswürdigkeiten auf meine Frage hin kostenlos reingekommen (Versaille, Musée d’Orsay, Museum der Orangerie, Arc d’Triumph,Rodin Museum usw.) Meistens auch unter Umgehung der langen Schlangen. Ich finde das ist eine wichtige Info für Touristen. Vielleicht nimmst du sie in deine Tipps auf. Deine Seite ist sehr wertvoll für Paris-Reisende. Danke! Herzlichst Ruth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top