16.03.2020

Ryder Cup 2018: Tickets, Austragungsort und Anreise

2018 findet der Ryder Cup in Frankreich statt. Noch wie was von gehört? Dabei handelt es sich um ein internationales Sportereignis, über das nach der Fussballweltmeisterschaft und den Olympischen Spielen weltweit am meisten berichtet wird! Der Ryder Cup ist ein internationales Golfturnier, das 2018 in Saint-Quentin-en-Yvelines nahe Paris ausgetragen wird. Dieser Golfplatz wurde ausgesucht, weil er ähnlich einem großen Fussballstadion sehr viel Platz für Zuschauer bietet. Da viele Sportbegeisterte und Golffans während des Ryder Cup auch das naheliegende Paris besichtigen, habe ich zu diesem besonderen Event einen Artikel geschrieben. Natürlich mit Tipps und Infos zum Golfturnier Ryder Cup in Frankreich!

Ryder Cup 2018: Was ihr zum internationalen Golfturnier wissen müsst

Was ist der Ryder Cup?

Der Ryder Cup ist im sportlichen Bereich ein absolutes Großereignis, er findet alle zwei Jahre statt. Die besten Golfer Europas (Kapitän Thomas Bjørn) treten gegen die besten amerikanischen Golfer (Kapitän: Jim Furyk) in einem mehrtägigen Mannschaftsturnier an. Jedes Team besteht aus 12 Spielern, die von Freitag bis Sonntag aufeinandertreffen. Die ersten zwei Tage wird im Doppel bespielt, am Tag danach treten die Sportler im Einzel gegeneinander an. Das Team, das nach 28 Begegnungen mehr als 14 Punkte hat, gewinnt (Sieg 1 Punkt, Unentschieden 0,5 Punkte, Niederlage 0 Punkte).

ryder-cup-2018-frankreich

Trotz fehlender Ausschüttung von Preisgeldern ist der Ryder Cup das prestigeträchtigste und bedeutendste Mannschafts-Golfturnier der Welt. Es findet seit 1927 auf wechselnden Kontinenten, entweder in den USA oder Europa statt und dieses Jahr wie bereits gesagt bei unseren französischen Nachbarn. Zur Info: In den letzten Jahren haben die Europäer häufiger gewonnen als die Amerikaner.

Wann findet der Ryder Cup 2018 statt?

Der Ryder Cup wird im Herbst vom 25. bis zum 30. September 2018 ausgetragen. In dieser Zeit werden etwa 70.000 bis 80.000 Zuschauer pro Tag erwartet, die meisten kommen wie zur WM mit Trikot, Fangesängen und bunt geschminkt, um ihr Team von Golfern zu unterstützen. Wenn Europa gegen die USA im Golf antritt, kommen fast 300.000 Zuschauer zum Austragungsort. Zusätzlich sitzen vor dem TV in knapp 180 Ländern etwa 500.000 Millionen Zuschauer pro Tag.

Wo findet der Ryder Cup 2018 statt?

Der Ryder Cup findet 2018 seit seiner Erstaustragung 1927 erstmalig in Frankreich auf der Golfanlage von Saint-Quentin-en-Yvelines statt. Diese Stadt befindet sich mit dem Auto weniger als 1 Stunde und per öffentliche Verkehrsmittel knapp 40 Minuten von Paris entfernt. Westlich von Saint-Quentin-en-Yvelines liegt Versailles, das vielen dank des Versailler Schlosses und dem Sonnenkönig ein bekannter Begriff ist. Der Ryder Cup wird auf dem 18 Loch Albatros Parcours ausgetragen. Die Anlage bietet Platz für knapp 80.000 golfbegeisterte Zuschauer.

Wie komme ich nach Saint-Quentin-en-Yvelines?

Saint-Quentin-en-Yvelines liegt im Westen der französischen Hauptstadt, etwas mehr als 30 Kilometer von Paris entfernt. Mit dem Regionalzug RER C könnt ihr ohne Umsteigen direkt vom Bahnhof Saint-Quentin-en-Yvelines in der Tarifzone 5 bis zur RER-Station Invalides in Paris fahren. Die Fahrtzeit beträgt knapp 40 Minuten. Für einen Tagesausflug nach Paris ist ein Mobilis Tagesticket Zone 1-5 empfehlenswert. Jugendliche unter 26 Jahren können am Wochenende auch ein Ticket Jeunes Weekend Zone 1-5 nutzen, das ist etwas günstiger. Tickets für die Öffentlichen bekommt ihr in meinem Metro-Ticketshop.

Wo gibt es Tickets für den Ryder Cup?

Es gibt drei Möglichkeiten, um an Tickets für den Ryder Cup 2018 zu kommen:

  • 1. Offizielle Ryder Cup Tickets gibt es auf der Internetseite des Golftuniers bereits seit Oktober 2017 zu kaufen. Aufgrund der hohen Nachfrage sind die Tickets für das Tunier-Wochenende bereits komplett ausverkauft. Es gibt nur noch ein paar Ryder Cup Tickets für Dienstag, Mittwoch und Donnerstag.
  • 2. Wenn ihr ein 5 Tages-Paket für den Besuch des Ryder Cup’s inklusive Unterkunft bucht. Hierfür müsst ihr euch an die zuständige Stelle wenden.
  • 3. Über das offizielle Hospitality Programm.

Ryder Cup 2018 in Frankreich: Empfehlungen für Hotels

Aufgrund der direkten Nähe von Saint-Quentin-en-Yvelines zu Paris ist es ratsam, sich ein Hotel in Paris zu suchen. Idealerweise nicht weit von einer RER C-Station entfernt, sodass eure Fahrt zum Golftunier direkt ist und nicht von mehrmaligem Umsteigen unterbrochen wird. Bucht rechtzeitig, damit die Preise nicht ins Unendliche steigen, was sie bei Großveranstaltungen in Paris gerne mal tun!

Hotel Empfehlungen für Paris mit super Hotel Angeboten:



Booking.com

Vorschläge für Sightseeing in Paris während dem Ryder Cup

1. Eiffelturm besuchen

eiffelturm-parisFür einen Besuch auf dem Eiffelturm sollte während des Ryder Cup’s in Saint-Quentin Zeit sein, denn so ein außergewöhnliches Bauwerk sieht man nicht alle Tage, gleiches gilt auch für den beeindruckenden Blick, den das Wahrzeichen der Stadt für seine Besucher bereithält. Da am Eiffelturm immer sehr viel los ist und auch andere Golffans den Eiffelturm besichtigen möchte, rate ich euch, Tickets für den Eiffelturm vorab und am besten auch ohne Wartezeit im Internet zu bestellen. So spart ihr euch die langen Warteschlangen und könnt das Pariser Wahrzeichen stressfrei(er) besuchen.

2. Zum Glöckner von Notre-Dame in Paris

Warteschlange Notre-DameNeben dem Eiffelturm ist die Kathedrale Notre-Dame in Paris ein beliebter Anlaufpunkt für Paris-Besucher. Hier sind die Warteschlangen nicht ganz so lang wie am Eiffelturm, aber ganz ohne Anstehen kommt man auch hier nicht rein! Der Eintritt in die Kathedrale Notre Dame ist frei, man muss sich vorher kein Tickets organisieren. Falls ihr die schöne Aussicht auf Paris von den Türmen der Kathedrale genießen möchtet, dann müsstet ihr euch vorher Tickets für den Besuch der Türme organisieren. Es lohnt sich trotz Wartezeit die Kathedrale von Paris zu besuchen, zumal ihr mit ihrem Besuch noch einen Spaziergang über die Stadtinseln verbinden könnt.

3. Der Charme des Pariser Künstlerviertels Montmartre

Metro Anvers für MontmartreDas Künstlerviertel Montmartre ist bei Paris-Besuchern eines der begehrtesten Viertel von Paris. Es liegt abseits der großen mit Stau gefüllten Avenuen, bietet kleine nette Gässchen mit Kopfsteinpflaster und diesen angenehmen künstlerischen Charme, für den nicht zuletzt der Place du Tertre mit seinen zahlreichen Malern und Porträtisten verantwortlich ist. Es lohnt sich einen Abstecher nach Montmartre zu machen. Wer keine Zeit verlieren möchte, kann gern eine zweistündige Stadtführung durch das Künstlerviertel buchen. Dann zeigen wir euch die schönsten Ecken und Plätze von Montmartre und erzählen euch interessante Anekdoten auf dem Pariser Leben!

4. Louvre und die Mona Lisa

Louvre ParisWer zum ersten Mal in Paris ist, sollte sich den Louvre, seine einzigartige Bauweise und seine weltbekannten Bewohner nicht entgehen lassen! Ich mein, wo sonst sieht man das bekannteste Kunstwerk der Welt, wenn nicht im Louvre in Paris? Die Mona Lisa ist zwar nicht sehr groß, aber eben weltberühmt und etwas Kultur kann im Urlaub ja nicht schaden. Der Louvre hat nicht nur das bezaubernde Lächeln der Mona Lisa zu bieten, auch andere Künstler und Kunstepochen sind in diesem ehemaligen Königspalast zahlreich vertreten. Wer weniger Trubel und mehr Impressionismus mag, muss lediglich die Seine überqueren und steht vor dem Musée d’Orsay.

5. Shopping in Paris nicht vergessen!

Und ein weitere Tipp noch zum Schluss: Vergesst das Shoppen nicht! Paris ist nicht nur bekannt für seine unzähligen Monumente, sondern auch für ein tolles Shopping-Erlebnis. In Paris ist für jeden Geldbeutel etwas dabei, ob Luxus-Shopping oder Prêt-a-porter, in Paris gibt es einfach alles!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top
%d Bloggern gefällt das: