19.04.2019

Sacré Coeur Metro: Wie komme ich zu Sacré-Coeur in Paris?

Sacré Coeur Metro: Wie komme ich zu Sacré-Coeur in Paris? Die weiße Basilika Sacré Coeur in Paris zieht viele Besucher aufgrund ihrer Lage und ihres für eine Kirche eher außergewöhnlichen Aussehens an. Sie ist strahlend weiß und thront über der Stadt. Wie man zur Kirche Sacré Coeur in Paris kommt und welche Metro ihr nehmen müsst, um Sacré Coeur zu besichtigen, wird in diesem Artikel näher erläutert.

Sacré Coeur Metro
Wie kommt man zur Sacré Coeur in Montmartre?
  • Mit der Metro: über die Stationen Anvers (Linie 2) oder Abbesses (Linie 12).
  • Mit dem Bus: Montmartobus fährt von der Station Pigalle ab.
  • Mit der Funiculaire/Fahrstuhl nahe der Station Anvers.
  • Mit dem weißen Touristenzug ab Moulin Rouge.
  • Im Rahmen einer Stadtrundfahrt, z.B. mit einer alten Ente.

Sacré Coeur Metro: Metrostationen, um zu Sacré Coeur in Paris zu kommen

Die weiße Basilika Sacré Coeur liegt im Stadtzentrum vom Paris. Sie befindet sich im Norden der französischen Hauptstadt im 18. Pariser Arrondissement, auch bekannt als das Künstlerviertel von Paris.

Sacré Coeur im Sommer

Wer Sacré Coeur besichtigen möchte, hat mehrere Möglichkeiten, auf den Montmartre-Hügel zu gelangen. Neben der Metro gibt es noch andere Verkehrsmittel in Paris, die euch zu Sacré Coeur bringen und die ich euch in diesem Beitrag genauer vorstellen werde. Sacré Coeur liegt auf dem höchsten Punkt von Paris und bietet so einen beeindruckenden Blick auf die Stadt.

Sacré Coeur Metro: Mit der Metro zu Sacré Coeur

Wie bereits angesprochen, kann man die Pariser Metro nutzen, um zu Sacré Coeur zu fahren. Allerdings gibt es keine Metrostation in Paris, die in unmittelbarer Nähe zur Basilika Sacré Coeur liegt.

sacre-coeur-im-winter

Es muss stets etwas Fußweg eingerechnet werden, um den tollen Ausblick auf Paris genießen zu können. Auf dem Pariser Metroplan und in den Metrozügen der Linie 2 wird angezeigt, dass Paris-Besucher an der Station Anvers aussteigen sollen, wenn sie Sacré Coeur besichtigen möchten.

Metro Anvers für Montmartre

Die Metrostation Anvers ist die Station in Paris, die für einen Besuch in Sacré Coeur empfohlen wird. Da es eine offizielle Empfehlung ist, an der Station Anvers auszusteigen, könnt ihr euch bestimmt vorstellen, dass es dort in der Hauptreisezeit meist ganz schön voll ist. Auch in den Zügen der Metrolinie 2 (die Station Anvers liegt auf der Metrolinie 2) ist es oft sehr eng und voll.

Treffpunkt Stadtführung Montmartre

Ich wäre nicht Paris-Spezialist, würde ich euch nicht weitere (angenehmere) Metrostationen empfehlen, an denen ihr aussteigen könnt, um zu Sacré Coeur zu gelangen. Neben der oft überfüllten Metrostation Anvers könnt ihr auf der Linie 2 einfach zwei Stationen weiterfahren und an der Haltestelle Blanche aussteigen. Von da könnt ihr den Montmartre-Hügel über die Rue Lepic besteigen.

Mur des je t'aime (Place des Abbesses)

Die Pariser Metrostation Abbesses (Linie 12) liegt in Laufnähe zu Sacré Coeur. Die Station Abbesses liegt von allen Pariser Metrostationen am tiefsten in der Erde, sodass eine lange Wendeltreppe hinunter beziehungsweise nach der Metrofahrt wieder hinaufführt. Es gibt in Abbesses zwar zwei Aufzüge, die allerdings nicht immer funktionieren. Habt ihr die Treppen geschafft, so folgen weitere kürzere und längere Treppen bis ihr ganz oben auf dem Montmartre-Hügel auf dem Künstlerplatz Place du Tertre angekommen seid. Der bekannte Künstlerplatz liegt gleich neben der Basilika Sacré Coeur.

Treppen in Montmartre

Eine weitere Pariser Metrostation, die sich für einen Besuch in Sacré Coeur empfiehlt, heißt Lamarck-Caulaincourt. Sie liegt wie die Metrostation Abbesses auf der Linie 12. Diese Metrostation Lamarck-Caulaincourt befindet sich hinter dem Montmartre-Hügel, eine Treppe führt den Hügel hinauf, am Weinberg von Montmartre vorbei bis zum Place du Tertre. Von da ist es nur noch ein Katzensprung bis zur Basilika.

Sacré Coeur Metro Alternative: Der Montmartrobus

Wer nicht mit der Metro zu Sacré Coeur fahren möchte oder den anschließenden obligatorischen Fußweg meiden möchte, kann andere Verkehrsmittel nutzen, um den Montmartrehügel hinaufzufahren.

Montmartrobus in Paris

Dazu zahlt zum Beispiel der Montmartrobus, ein kleiner elektrischer Linienbus (Kosten: 1 Metroticket).

Pigalle Bus Montmartre

Er fährt an der Station Pigalle, an der Bushaltestelle genau gegenüber der Metrostation, ab. Wenn ihr an der Haltestelle „Place du Tertre“ aussteigt, seid ihr oben auf dem Hügel angekommen. Von Sacré Coeur trennt euch dann nur ein Bummel über den Künstlerplatz.

Sacré Coeur Metro Alternative: Der Touristenzug

Etwas ausgefallener als der kleine Linienbus ist der Touristenzug, der sich durch die kleinen Straßen von Montmartre den Hügel hinaufschlängelt und seine Fahrt zwischen dem Künstlerplatz und der Basilika Sacré Coeur beendet.

Moulin Rouge mit Touristenzug

Dieser Zug kann wie der Linienbus auch für die Rückfahrt den Hügel hinunter genutzt werden. Der Montmartre-Touristenzug startet seine Fahrt vor Moulin Rouge, der Verkaufsstand für Tickets befindet sich gleich neben dem kleinen Zug.

So sehen die aktuellen Preise für den Zug in Montmartre aus:

KategoriePreis
Erwachsener (Hin/Rückfahrt)6,50 Euro
Kinder (Hin/Rückfahrt)4,50 Euro
Erwachsener (Einzelfahrt)4,50 Euro
Kinder (Einzelfahrt)3,50 Euro

Sacré Coeur Metro und Fahrstuhl: Der Funiculaire de Montmartre

Kommt ihr mit der Metrolinie 2 an der Station Anvers an und wollt die knapp 200 Treppen vor Sacré Coeur nicht hinauflaufen, kommt euch der Funiculaire de Montmartre sicherlich gelegen.

Eingang Funiculaire Paris

Dabei handelt es sich um einen Aufzug, der sich links unterhalb von Sacré Coeur befindet. Daneben seht ihr  eine lange steile Treppe mit 222 Stufen. Bei diesem Anblick wählen die meisten Besucher lieber den Aufzug (Kosten: 1 Metroticket). Am Fuße des Funiculaire Aufzugs liegen öffentliche Toiletten.

Funiculaire Paris

Wer gänzlich auf Verkehrsmittel verzichten möchte, kann natürlich auch zu Fuß den Montmartrehügel hinauflaufen und dabei die kleinen Gassen des Künstlerviertels mit ihren Geschäften, Restaurants und Cafés erkunden.

Da die großen Hop on Hop off Busse nicht durch die kleinen Straßen von Montmartre passen, ist es nicht möglich, einen Sightseeingbus zu nehmen, um direkt zu Sacré Coeur zu fahren. Sowohl der Open Tour Bus als auch der Big Bus halten aber an der Metrostation Anvers unterhalb von Sacré Coeur.

Sacré Coeur Metro Alternative: Mit dem 2CV zu Sacré Coeur

Ihr habt bestimmt schon einmal von den alten Enten gehört, mit denen man in Paris eine außergewöhnliche Stadtrundfahrt ganz nach dem Motto Paris mal anders machen kann.

entenfahrt-durch-paris-mit-denise

Mit diesen 2CV Fahrzeugen könnt ihr das Künstlerviertel, den Place du Tertre und Sacré Coeur erkunden. Ich habe die Fahrt mit einer Ente durch Paris schon mehrmals getestet und bin jedes Mal aufs neue begeistert! Ganz oben auf dem Montmartre Hügel neben dem Künstlerplatz befindet sich übrigens auch eine Taxistation, so könnt ihr vom Pariser Stadtzentrum auch direkt mit dem Taxi zu Sacré Coeur fahren.

Ich hoffe, dass euch dieser Artikel einen guten Überblick zu den verschiedenen Möglichkeiten, nach Sacré Coeur zu kommen, gegeben hat. Ein Besuch in Sacré Coeur lohnt sich wirklich sehr, die Basilika ist wahnsinnig schön, genauso wie der Blick, den man von den Stufen vor Sacré Coeur oder der Kuppel der Basilika auf Paris hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top