01.06.2017

Städtische Museen in Paris: Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Ruhetage

Paris zählt 14 städtische Museen. In diesem Artikel findet ihr eine Übersicht zu den Museen der Stadt Paris, ihren Öffnungszeiten, Eintrittspreise sowie ganz wichtig zu ihren Ruhetagen. Sie sind alphabetisch geordnet. Zu den städtischen Pariser Museen zählen nicht nur Museen, wie wir sie verstehen, sondern erstaunlicherweise auch die Pariser Katakomben und die Krypta vor der Kathedrale Notre-Dame.

Städtische Museen von Paris im Überblick

Die weltbekannten Pariser Museen wie der Louvre, das Musée d’Orsay und das Centre Pompidou zählen nicht zu den städtischen Museen von Paris.

Louvre Paris

Die 14 Pariser Stadtmuseen sind den meisten Paris-Besucher oft weniger ein Begriff. Oder habt ihr etwa schon einmal vom Musée Bourdelle oder dem Musée Cernuschi in Paris gehört? Dieser Artikel soll euch die 14 städtischen Museen von Paris vorstellen und euch Lust machen, weniger bekannte Museen in Paris zu besuchen. Denn sie sind auf ihre eigene Art genauso interessant wie die großen Museumsnamen von Paris.

1. Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris

Das Musée d’Art moderne de la ville de Paris ist wie der Name schon sagt, ein Pariser Museum, dass sich der modernen Kunst widmet. Es liegt zwischen der Champs-Elysées und dem Eiffelturm. Mit mehr als 11.000 Werken zählt es zu den größten Museen moderner Kunst in Frankreich. Die ausgestellte Werke umfassen das 20. Jahrhundert bis zur heutigen Zeit. Picasso, Chagall und Modigliani sind nur drei von vielen bekannten Künstlern, die in diesem städtischen Pariser Museum vertreten sind. Der Eintritt für die Dauerausstellung ist kostenlos, temporäre Ausstellungen kosten in der Regel zwischen 5 und 12 Euro.

Praktische Infos zum Musée d’Art moderne de la ville de Paris

  • Adresse: 11, avenue du Président Wilson, 75116 Paris
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von   Einlass 21:15 Uhr)
  • Eintritt: frei für die Dauerausstellung

2. Maison de Balzac

Das Maison de Balzac verrät bereits durch seinen Namen, welche Persönlichkeit im Zentrum dieses Pariser Museums steht: Honoré de Balzac, ein französischer Autor, der von 1799 bis 1850 gelebt hat. Das Museum befindet sich in einem kleinen Pavillon im 16. Pariser Arrondissement nicht weit vom Eiffelturm entfernt. Balzac lebte von 1840 bis 1847 unter einem Pseudonym in diesem Pavillon, um seinen Gläubigern zu entgehen. Ideal war es dafür auch, dass der Pavillon damals wie heute zwei Eingänge hatte. Das Museum beherbergt Dokumente des Autors, Manuskripte, seltene Ausgaben sowie Briefe und einige persönliche Gegenstände.

Praktische Infos zum Maison de Balzac in Paris

  • Adresse: 47, rue Raynouard, 75016 Paris
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr (letzter Einlass um 17:30 Uhr)
  • Eintritt:frei

3. Musée Bourdelle

Das Musée Bourdelle ist wie alle Museen in dieser Liste ein städtisches Museum von Paris. Es ist dem französischen Bildhauer Antoine Bourdelle gewidmet, der Ende des 19. Anfang des 20. Jahrhunderts gelebt hat. Im Musée Bourdelle können sich Besucher Skulpturen des Bildhauers ansehen, der erst an der Akademie der schönen Künste von Toulouse und dann Paris lernte, bevor er später von 1876 bis 1893 bei Auguste Rodin arbeitete. Das Museum ist in dem ehemaligen Atelier von Bourdelle aus dem 19. Jahrhundert untergebracht.

Praktische Infos zum Musée Bourdelle in Paris

  • Adresse: 18, rue Antoine Bourdelle, 75015 Paris
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr
  • Eintritt: frei für Dauerausstellung, 10 Euro bzw. ermäßigt 7 Euro für temporäre Ausstellungen, für Jugendliche unter 26 Jahren gilt der ermäßigte Tarif, frei für Jugendliche bis 18 Jahren

4. Musée Carnavalet – Histoire de Paris

Das Musée Carnavalet ist das Stadtmusem von Paris, welches sich auf die Stadtgeschichte von Paris spezialisiert hat. Es befindet sich in einem alten Stadtpalast mitten im Herzen des jüdischen Pariser Maraisviertels. Der Stadtpalast, in dem sich das Musée Carnavalet von Paris befindet, ist der älteste noch erhaltene Adelspalast. Er stammt aus dem 16. Jahrhundert. Das Musée Carnavalet beeindruckt nicht nur durch seine Ausstellung und seine außergewöhnliche Architektur, sondern auch durch seinen kleinen, begrünten Innenhof mit duftenden Rosensträuchern und Skulpturen wie der Siegesgöttin.

Musée Carnavalet

Praktische Infos zum Musée Carnavalet in Paris

Das Musée Carnavalet von Paris ist voraussichtlich bis 2019 wegen Renovierungsarbeiten geschlossen.

5. Les Catacombes de Paris

Die Pariser Katakomben zählen seit einigen Jahren zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Paris. Sie befinden sich im Süden der französischen Hauptstadt im 14. Arrondissement. Diese ehemaligen Steinbrüche unter der Stadt wurden gewählt, um Ende des 18. Anfang des 19. Jahrhunderts mehr als 6 Millionen Gebeine von Pariser Friedhöfen zu entfernen und unter der Erde zu lagern. In den Pariser Katakomben beträgt die Temperatur konstant 14 Grad, der Besuch dauert im Durchschnitt etwa 45 Minuten.

Katakomben Paris besuchen

Praktische Infos zu den Katakomben von Paris

  • Adresse: 1, avenue du Colonel Henri Rol-Tanguy (Place Denfert-Rochereau), 75014 Paris
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 20:30 Uhr, Kassen schließen um 19:30 Uhr, geöffnet am 14. Juli, 1. November und 11. November, geschlossen am 1. Mai, 15. August und 1. Januar
  • Eintritt:  12 Euro, ermäßigt 10 Euro für Jugendliche unter 26 Jahren, frei für Jugendliche unter 18 Jahren, Audioguide: 5 Euro

6. Crypte archéologique du parvis du Notre-Dame

Die Crypte archéologique von Paris befindet sich unterhalb des Vorplatzes der weltbekannten Pariser Kathedrale Notre-Dame. Hier werden Ausgrabungen von der Antike bis ins 19. Jahrhundert gezeigt, die zwischen 1965 und 1972 im Rahmen eines Bauvorhabens für ein Parkhaus in diesem Bereich der Stadt entdeckt wurden. Die Krypta beinhaltet Elemente aus der gallo-romanischen Zeit wie beispielsweise ein öffentliches Bad, aus dem Mittelalter wie Fundamente der ehemaligen Kapelle des Hôtel Dieu nebenan sowie Überreste aus dem 18. und 19. Jahrhundert (z. B. Anrisse des Abwassersystems aus der Zeit des Baron Haussmann).

Praktische Infos zur Crypte archéologique du parvis du Notre-Dame in Paris

  • Adresse: Parvis Notre-Dame, Place Jean Paul II, 75004 Paris
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr (Kassen schließen um 17:30 Uhr)
  • Eintritt: 8 Euro für Erwachsene, für unter 26-Jährige ermäßigt 6 Euro und für unter 18-Jährige frei

7. Musée Cernuschi – Musée des Arts asiatiques de la Ville de Paris

Das Pariser Musée Cernuschi liegt im Zentrum von Paris direkt am großen Pariser Parc Monceau. Es beschäftigt sich mit asiatischer Kunst, genau genommen mit Kunst aus Vietnam, China, Japan und Korea. Die etwa 12.000 Werke setzen sich unter anderem zusammen aus Artefakten, Bildern, Grafiken und Skulpturen. Das Musée Cernuschi besitzt eine der größten chinesischen Sammlungen in Europa.

Praktische Infos zum Musée Cernuschi in Paris

  • Adresse: 7, avenue Velasquez, 75008 Paris
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr (Kassen schließen um 17:30 Uhr)
  • Eintritt: frei für Dauerausstellung

8. Musée Cognacq-Jay – Musée du XVIIIe siècle de la Ville de Paris

Das Musée Cognacq-Jay befindet sich im sehr hippen Pariser Marais Viertel in einem altem Stadtpalast aus dem Ende des 16. Jahrhunderts. Es vereint Werke, die aus der privaten Sammlung von Ernest Cognacq stammen, der heute als Gründer des Samaritaine Kaufhauses in Paris besser bekannt ist. Abgesehen von einem außergewöhnlichen Werk Rembrandts, können Besucher des Musée Cognacq-Jay in Paris sich vor allem Kunst aus dem 18. Jahrhundert ansehen. Vertretene Künstler sind unter anderem Boucher, Fragonard und Houdon.

Praktische Infos zum Musée Cognacq-Jay in Paris

  • Adresse: 8, rue Elzévir, 75003 Paris
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr (letzter Einlass 17:30 Uhr, geschlossen am: 1. Januar,  1. und 8. Mai, am 14. Juli (Französischer Nationalfeiertag), am 15. August, 1. und 11. November und am 25. Dezember
  • Eintritt: frei für die Dauerausstellung

9. Musée du général Leclerc de Hauteclocque et de la Libération de Paris – Musée Jean Moulin

Das Musée du général Leclerc de Hauteclocque et de la Libération de Paris – Musée Jean Moulin mit seinem vollen Namen ist sowohl der Befreiung der Stadt Paris im Zweiten Weltkrieg als auch der Widerstandsbewegung in dieser Zeit gewidmet. Beide Ereignisse werden anhand zweier Schicksale, nämlich dem des Generalmajors Maréchal Leclerc und dem Widerstandskämpfer und Jean Moulin nachgezeichnet. Sehr interessant!

Praktische Infos zum Musée Jean Moulin in Paris

  • Adresse: 23, allée de la 2e D.B. Jardin Atlantique, 75015 Paris
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr (letzter Einlass 17:45 Uhr
  • Eintritt: frei für die Dauerausstellung

10. Palais Galliera- Musée de la mode de la Ville de Paris

Der Palais Galliera in Paris widmet sich an alle, die gern mehr über Mode erfahren möchten. Es handelt sich hierbei nämlich um das Modemuseum der Stadt Paris. Knapp 260.000 Ausstellungsstücke darunter Anzüge, Accessoires, Fotografien, Modepuppen und Unterwäsche spiegeln die Mode und Kleiderstile in Frankreich vom 18. Jahrhundert bis zu unserer heutigen Zeit wider. Da viele der ausgestellten Stücke sehr empfindlich sind, bietet das Museum lediglich kurze temporäre Ausstellungen an, um die Meisterstücke nicht zu schädigen.

Praktische Infos zum Palais Galliera in Paris

  • Adresse: 10, Avenue Pierre-1er-de-Serbie, 75116 Paris
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr (letzter Einlass 17:15 Uhr), donnerstags bis 21 Uhr geöffnet
  • Eintritt: temporäre Ausstellungen kosten 12 Euro für Erwachsene, ermäßigt 9 Euro, für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren kostenlos

11. Petit Palais – Musée des Beaux-Arts de la Ville de Paris

Der Petit Palais steht dem Grand Palais mit seiner imposanten Glaskuppel genau gegenüber. Er ist auch bekannt als das Museum der schönsten Künste der Stadt Paris. Allein der Besuch dieser ehemaligen Ausstellungshalle, die zur Weltausstellung im Jahr 1900 errichtet wurden, ist ein Erlebnis. Prunkvoll ausgeschmückt mit Deckengemälden und zahlreichen Werken von der Antike bis ins 19. Jahrhundert empfängt der Petit Palais seine Besucher für die Dauerausstellung kostenlos.

grand-palais-paris

Praktische Infos zum Petit Palais in Paris

  • Adresse: Avenue Winston Churchill, 75008 Paris
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr (letzter Einlass 17 Uhr), donnerstags immer langer Museumstag bis 21 Uhr (Kassen schließen um 20 Uhr), geschlossen am 1. Januar, 1. Mai, 14. Juli und 25. Dezember
  • Eintritt: temporäre Ausstellungen 10-11 Euro, ermäßigt 7-8 Euro je nach Ausstellung, , kostenlos für unter 18-Jährige

12. Musée de la Vie romantique

Das Musée de la Vie romantique verrät bereits in seinem Namen, dass es sich hierbei um das Museum des romantischen Lebens von Paris handelt. Es befindet sich abseits des quirligen Lebens von Paris in einem kleinen Innenhof. Das Musée de la Vie romantique ist in der letzten Pariser Bleibe des holländischen Malers Ary Scheffer untergebracht. Das Haus wurde 1830 gebaut. Im Erdgeschoss werden Andenken an die Romanautorin George Sand ausgestellt. Sie lebte nebenan und besucht den Maler regelmäßig. Die obere Etage steht ganz im Zeichen des Lebens von Ary Scheffer. Am Musée de la vie Romantique befindet sich ein kleines Café mit begrünter Außenterrasse, das zu Kaffee und Kuchen einlädt.

Musée de la vie romantique ideal im Sommer

Praktische Infos zum Musée de la Vie romantique in Paris

  • Adresse: 16 Rue Chaptal, 75009 Paris
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr (Kassen schließen um 17:40 Uhr), geschlossen am 25. Dezember und 1. Januar
  • Eintritt: frei

13. Maison de Victor Hugo à Paris

Das Maison Victor Hugo liegt ganz malerisch im jüdischen Pariser Marais Viertel am wohl schönsten Platz von Paris, dem Place des Vosges. Der älteste Pariser Platz ist in seiner Architektur einzigartig, vor allem in den wärmeren Jahreszeiten, wenn alles schön grünt und blüht, lohnt sich ein Abstecher zum Vogesenplatz wie er im Deutschen genannt wird. Das Maison Victor Hugo beschäftigt sich mit dem Leben des weltbekannten französischen Schriftstellers, der durch sein Buch „Der Glöckner von Notre-Dame“ der Pariser Kathedrale ihren Glanz zurückgegeben hat. Victor Hugo wohnte von 1832 bis 1848 in diesem Haus am Place des Vosges.

Place des Vosges in Paris

Praktische Infos zum Maison Victor Hugo in Paris

  • Adresse: 6 Place des Vosges, 75004 Paris
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr (Kassen schließen um 17:40 Uhr), geschlossen am 1. Januar, 1. Mai und 25. Dezember
  • Eintritt: frei für Dauerausstellung, Audioguide für 5 Euro, temporäre Ausstellung zwischen 6 und 8 Euro

14. Musée Zadkine

Das Musée Zadkine in Paris beschäftigt sich mit dem Leben und Werk des russischen Bildhauers Ossip Zadkine, der von 1928 bis 1967 in diesem Gebäude lebte und arbeitete. Das Zadkine Museum in Paris wird auch als Atelier-Museum bezeichnet. Besucher können sich unter anderem Skulpturen aus verschiedenen Materialien wie Holz, Stein oder Bronze, aber auch Grafiken, Fotografien und Teppicharbeiten ansehen.

Praktische Infos zum Musée Zadkine in Paris

  • Adresse: 100bis, rue d’Assas, 75006 Paris
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr (Kassen schließen um 17:40 Uhr)
  • Eintritt: frei für die Dauerausstellung

Dies ist ein Überblick zu den 14 städtischen Museen von Paris. Sie alle (außer die Katakomben) sind von Dienstag bis Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet und legen jeden Montag einen Ruhetag ein. Der Zutritt zu den Dauerausstellungen ist meist kostenlos, nur für die temporären Ausstellungen wird in der Regel Eintritt verlangt. Wer Museen in Paris besichtigen möchte, in denen kein stundenlanges Warten von Nöten ist und in denen man sich Zeit nehmen kann, um die einzelnen Werke entspannt und ohne Stress zu beobachten, sollte sich eines dieser städtischen Museen von Paris ansehen. Es lohnt sich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top