04.02.2017

Hôtel de Ville Paris: Tipps und Infos zum Pariser Rathaus

Das Rathaus von Paris, im Französischen Hôtel de Ville genannt, steht auf dem rechten Ufer der Seine, auf gleicher Höhe mit der Kathedrale Notre Dame auf der Pariser Stadtinsel.

Tipps und Infos zum Rathaus von Paris

Zur Geschichte des Pariser Rathauses

Das Rathaus von Paris befindet sich seit 1357 an seiner heutigen Stelle. Etienne Marcel, der Vogt der Pariser Händler, nutzte das Gebäude, um die städtischen Institutionen unterzubringen. Im 14. und 15. Jahrhundert wurde das alte Gebäude in einen Palast nach italienischem Vorbild umgebaut.

Hotel de Ville

Das heutige Hôtel de Ville sieht diesem alten Palast immer noch sehr ähnlich, ist aber nicht mehr das Original. Denn während der Pariser Kommune im Jahre 1871 wurde das Hôtel de Ville angezündet und brannte bis auf die Grundmauern nieder. Später wurde beschlossen, das Hôtel de Ville wieder originalgetreu aufzubauen, zumindest was sein Äußeres betrifft. Im Inneren hat man sich bemüht, es original zu halten, aber viele der alten Baupläne fehlten. 1882 wurde das heutige Pariser Rathaus nach 10 Jahren Bauzeit fertiggestellt.

Kostenlose Ausstellungen in Pariser Rathaus

Das Hôtel de Ville ist heute wie damals Sitz des Pariser Bürgermeisters oder wie im aktuellen Fall der Pariser Bürgermeisterin. Es ist einmal im Jahr für die Öffentlichkeit zugänglich, im Herbst am Wochenende des offenen Denkmals (journées du patrimoine). Das Pariser Rathaus ist das ganze Jahr über Schauplatz verschiedener Ausstellungen, die im Erdgeschoss des Hôtel de Ville gezeigt werden und für alle Besucher kostenlos sind. Seit 2015 besitzt das Rathaus von Paris seinen eigenen kleinen Park.

Neben dem Hôtel de Ville ist auch eines der großen Kaufhäuser von Paris zu finden, das BHV.

10 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top