Die besten Konzerte in Paris: Tickets, Konzerthallen und Open Air

Paris ist bekannt für seinen zahlreichen Museen und Sehenswürdigkeiten. Zum breiten Kulturangebot in Paris zählen aber nicht nur die bekannten Pariser Monumente, sondern auch viele Konzerte französischer und internationaler Stars. Paris ist musikalisch gesehen eine sehr aktive Stadt, denn über das Jahr verteilt finden in den großen Pariser Konzerthallen sowie in den Stadien von Paris tolle Konzerte statt. Geschmacklich ist da für jeden etwas dabei. Eine Übersicht zu Orten, an den Konzerte in Paris stattfinden, findet ihr auf dieser Seite.

Wo finden in Paris Konzerte statt?

Paris hat viele große Konzerthallen zu bieten, in denen das ganze Jahr über an jedem Tag im Jahr kleine und große Konzerte bekannter und weniger bekannter Künstler stattfinden. Neben teils mythischen Konzerthallen sind auch die Stadien von Paris wie beispielsweise das Stade de France Schauplatz großer Konzerte. Wer auf klassische Musik steht, kann außerdem ein Konzert in der neuen Pariser Philharmonie oder in den zahlreichen Pariser Kirchen besuchen.

Die bekanntesten Konzerthallen von Paris

Olympia

Zu den bekanntesten Konzerthallen in Paris gehört in erster Linie das Olympia. Für viele französische Musiker ist es das große Ziel, einmal im Leben im Olympia in Paris aufzutreten, denn es ist das ultimative Zeichen für Erfolg in Frankreich. Olympia hält für jeden Musikgeschmack etwas bereit: So sind bereits internationale Stars wie Seal und Katie Melua im Olympia in Paris aufgetreten, aber auch Künstler, die vorwiegend in Frankreich bekannt sind. Auf dem Programm des Olympia stehen Rockkonzerte ebenso wie Pop, Jazz, Hip Hop und französischer Chanson. Selbst an die Kleinen ist mit einem extra Programm für Kinder gedacht.

Olympia liegt mitten in Paris, auf den Grands Boulevards zwischen der Madeleine-Kirche und der Opéra Garnier.

AccorHotels Arena

Eine weitere große Konzerthalle ist die frisch renovierte AccorHotels Arena, die bis vor kurzem noch Bercy hieß. Diese Konzerthalle kann seit den Umbauarbeiten 2015 bis zu 20.000 Zuschauer aufnehmen und wird vor allem von den ganz großen internationalen Stars genutzt. Im Laufe der Zeit haben dort viele Musiker ihr Konzert gegeben: Beyoncé, David Bowie, Lady Gaga und Elton John sind nur ein paar Beispiele für Stars, die Bercy bereits zum Beben gebracht haben! Neben Konzerten finden in der AccorHotels Arena auch zahlreiche Sportveranstalltungen statt.

Die AccorHotels Arena liegt zwischen der Seine und dem Gare de Lyon an der Metrostation Bercy auf der Pariser Metrolinie 14.

Le Zénith de Paris

Der Zénith in Paris ist eine weitere Konzerthalle, die Platz für etwa 6000 Besucher bietet. Dort finden genau wie in der AccorHotels Arena große Konzerte nationaler und internationaler Sänger und Musikgruppen statt. Viele Tourneen in Frankreich haben oft auch einen Konzerttermin im Zénith. Ursprünglich wurde die Konzerthalle nur für drei Jahre gebaut, aber ihr großer Erfolg hat sie bis heute erhalten. Mittlerweile gibt es 16 weitere Zénith-Konzerthallen in ganz Frankreich.

Der Zénith von Paris liegt im Norden der Stadt im Parc de la Villette. Die Konzerthalle ist über die Metrostation Porte de Pantin auf der Linie 5 zu erreichen.

Stade de France

Das große Fußballstadion von Paris, das Stade de France, wird neben sportlichen Veranstaltungen gern auch für Konzerte genutzt, bei denen viele Fans erwartet werden. Beyoncé, Coldplay und Rhianna treten relativ regelmäßig im Stade de France in Paris auf. Auch Opern wurden schon im Stade de France gezeigt, 2010 zum Beispiel Aida, davor war das Stade de France die Kulisse für die Opern Carmen und Nabucco.

Das Stade de France liegt knapp hinter der Pariser Stadtgrenze im Vorort Saint-Denis. Es ist über die  RER B an der Station La Pleine-Stade de France und der RER D Stade de France Saint-Denis zu erreichen.

Gaité Lyrique

Die „Gaité Lyrique“ ist ein klassisches Theater, das sich heute ganz elektronischer Musik und moderner, digitaler Kunst verschrieben hat. Es ist der Ort in Paris, um junge französische und auch internationale Künstler zu entdecken. Die Konzerte der „Gaité Lyrique“ werden vor allem von jungen Franzosen besucht. Sie bieten einen idealen Rahmen, um etwas mehr in das Leben der Pariser einzutauchen und gleichzeitig junge, vielversprechende Musiker zu entdecken.

Die „Gaité lyrique“ liegt nahe der Pariser Metrostation Réaumur-Sébastopol (Linie 3, 4).

Die Philharmonie von Paris

Anfang 2015 wurde die neue Philharmonie von Paris nach vielen Jahren Bauzeit eingeweiht. Die Pariser Philharmonie gibt sich ganz jung und offen für Familien. Besonders am Wochenende sind die Tarife für die Konzerte sehr günstig. Während unter der Woche das klassische Philharmonie-Programm läuft, ist am Wochenende für jeden etwas dabei. So punktete die Pariser Philharmonie Ende 2015 mit ihrer Ausstellung und Konzerten rund um David Bowie.

Die Philharmonie liegt wie der Zénith von Paris im Parc de la Villette und ist über die Metrostation Porte de Pantin der Pariser Metrolinie 5 zu erreichen.

Klassische Konzerte gibt es übrigens auch in der Oper von Paris. Die Opéra Garnier und die Opéra Bastille bieten außer Opernvorstellungen auch eine Reihe von Konzerten an.

(Klassische) Konzerte in Pariser Kirchen

Viele Kirchen in Paris veranstalten in regelmäßigen Abständen klassische Konzerte. In der Kathedrale Notre-Dame, in der Madeleine-Kirche sowie in Saint-Eustache wird den Besuchern ein reiches Konzertprogramm geboten. Von Orgelkonzerten bis zu gesungenen Messen ist alles dabei. Einige der Konzerte sind kostenlos, andere wiederum verlangen Eintritt. Karten für die kostenpflichtigen Konzerte gibt es dann vor Ort am Eingang der Kirche.

Die Kathedrale Notre-Dame ist über die Metrolinie 4 an der Station Cité zu erreichen. Die Madeleine-Kirche liegt an der gleichnamigen Metrostation auf der Linie 8,12 und 14. Die Kirche Saint-Eustache befindet sich an den Haltestellen Châtelet und Les Halles, die über die Metrolinien 1, 4, 7 und 11 sowie die RER A, B und D zu erreichen sind.

Open-Air Konzerte in Paris

Außerhalb von den gewohnten Konzertsälen finden in Paris auch immer wieder Open-Air Konzerte statt. Am 14. Juli, dem Französischen Nationalfeiertag, gibt es vor dem großen Feuerwerk am Abend ein kostenloses Konzert direkt unter dem Eiffelturm. Pariser und Touristen versammeln sich hierfür auf dem Champ de Mars, der großen Grünfläche hinter dem Eiffelturm, und lauschen dem Konzert, bevor am späten Abend das Feuerwerk vom Eiffelturm gezündet wird.

Eine weitere Gelegenheit, um von kostenlosen Konzerten in Paris zu profitieren, ist die Fête de la Musique. Das Fest der Musik findet jedes Jahr am 21. Juni statt und jeder, ob professionell oder nicht, darf in den Straßen von Paris Musik machen. Dabei gibt es große Konzerte auf den bekannten Plätzen der Stadt sowie kleinere Gruppen, die sich in den Pariser Straßen präsentieren.

Cafés-Concerts in Paris

In Bars und kleinen Sälen in Paris finden häufig kleinere Konzerte statt. Meist sind die Bars einer bestimmten Musikrichtung wie Jazz, Blues oder Soul gewidmet. Die Cafés-concerts, also Orte, an denen man essen und trinken und gleichzetigt Musik hören kann, gehören seit Anfang des letzten Jahrhunderts unumgänglich zu Paris dazu. Bars wie Le Petit Journal Montparnasse (113, rue du Commandant René Mouchotte, 75014 Paris), le Blue Note (13, Rue Feutrier, 75018 Paris) und Le Réservoir (16, Rue de la Forge Royale, 75011 Paris) gehören zu den Institutionen der Jazz Bars in Paris. Le Réservoir veranstaltet samstags und sonntags auch ein Jazz-Brunch. Das funktioniert so gut, dass man vorher unbedingt reservieren sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top