Kinderprogramm für Paris: Die Ménagerie im Jardin des Plantes

geschrieben von am 06.10.2016 in Paris mit Kindern mit 5 Kommentare

Der botanische Garten Jardin des Plantes mit der Menagérie befindet sich im 5. Pariser Arrondissement auf der linken Seineseite, der „Rive Gauche“. Er eignet sich prima für einen Familienausflug. Denn sowohl Erwachsene als auch Kinder kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten.

Erwachsene können bei einem Spaziergang durch den Jardin des Plantes die langen, dichten Baumalleen, prächtigen Pflanzen und vielen bunten Blumen genießen und dabei sogar noch etwas lernen. Denn die meisten Gewächse sind sorgfältig beschriftet, was sicherlich auf die botanische Schule zurückzuführen ist, die sich im Jardin des Plantes befindet.

Freizeitangebote für Kinder in Jardin des Plantes in Paris

Auch für Kinder hat der Park eine Menge zu bieten. Denn zum einen befindet sich dort die Grande Galerie de l’Évolution, in der die Entwicklung der Lebewesen anhand von riesigen Tiernachbauten wie beispielsweise Dinosauriern und Walen auf eindrucksvolle Weise erklärt wird. Zum anderen beherbergt der Jardin des Plantes die Ménagerie, einen der ältesten Zoos der Welt (1794).

Eintrittspreise der Ménagerie im Jardin des Plantes in Paris

Der Eintritt kostete als ich die Menagerie das erste Mal besucht habe 10 Euro für Erwachsene, Kinder ab 4 Jahren bezahlten 8 Euro. Heute liegt der Eintritt mittlerweile bei 13 Euro für Erwachsene, Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 25 Jahren zahlen 9 Euro.

Bereits vor dem Eingang zum Zoo befindet sich ein Wallaby-Gehege, in dem man Kängurus aus nächster Nähe beobachten kann.

Wenn ihr gleich nach dem Kassenhäuschen nach links geht, kommt ihr direkt zu den farbenfrohen Flamingos, die die meiste Zeit auf einem Bein in der Sonne stehen und sich ab und zu im Wasser erfrischen.

Es folgen Erdmännchen, lautstarke Papageien, ein Streichelzoo und Reptilien. Am Ende des Weges befindet sich eine Aufzuchtstation, in der neugeborene Jungtiere gepflegt werden.

Wenn ihr dem Fußweg weiter folgt, dann trefft ihr als nächstes auf Straußen, die tiefstimmige Geräusche von sich geben, in der Sonne liegende Dromedare, lustig aussehende Maras – auch Pampashasen genannt – und auf Vikunjas, die kleinste existierende Kamelart.

Die Fotos zeigen natürlich nur eine kleine Auswahl an Tieren, die ihr in der Ménagerie bestaunen könnt. Es gibt neben vielen verschiedenen Vogelarten, auch ein Affengehege, rote Pandas und angsteinflößende Gaurs (Riesenrinder).

Interessante Gebäude in der Ménagerie in Paris

In der Ménagerie gibt es neben der bereits genannten Aufzuchtstation für Jungtiere, ein Reptiliengebäude, ein Affenhaus und diverse Vogelgehege, in denen imposante Greifvögel, bunt gefärbte Papageien und weiße Eulen zu Hause sind.

Auf dem Gelände der Ménagerie befinden sich zudem öffentliche Toiletten, Trinkwasserbrunnen, Kioske und Picknicktische, an denen ihr euch nach eurem Besuch mit Mitgebrachtem oder Speisen vom Kiosk stärken könnt.

Öffnungszeiten der Menagerie in Paris

Die Ménagerie in Paris ist 7 Tage die Woche ab 9 Uhr geöffnet. Im Sommer und in den großen Ferien schließt sie um 18 Uhr, im Winter schon etwas eher um ca. 17 Uhr. An Sonn- und Feiertagen ist der Zoo immer eine halbe Stunde länger geöffnet. 45 Minuten vor der Schließung können keine Tickets mehr gekauft werden.

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Pinterest! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf YouTube!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top