Ein Sonntagsspaziergang durch Paris

Letzten Sonntag habe ich meine Kamera eingepackt und mich zu einem Spaziergang durch Paris aufgemacht. Die Sonne schien und es sah nach tollem Wetter…
Denise von Helptourists
Denise von Helptourists
Bassin de la Villette Paris

Letzten Sonntag habe ich meine Kamera eingepackt und mich zu einem Spaziergang durch Paris aufgemacht. Die Sonne schien und es sah nach tollem Wetter aus. Der blaue Himmel und die Sonnenstrahlen trügten allerdings etwas. Denn nach ein paar Minuten an der frischen Luft, merkte ich schnell die eisige Kälte, die mir der Wind ins Gesicht pustete. Noch vor ein paar Tagen lag Paris unter einer geschlossenen Schneedecke, heute ist kaum mehr etwas vom Schnee zu sehen, aber die Temperaturen liegen immer noch nah am Nullpunkt.

Mit der Metro fahre ich zur Station Stalingrad. Hier beginnt das Bassin de la Villette. Auf der gegenüberliegenden Seite der Metrostation sehe ich ein paar Passanten, die sich auf einer Brücke versammelt haben und etwas ganz gespannt verfolgen. Auch ich schaue neugierig über die Brücke. Ein Touristenboot befindet sich gerade in der Schleuse und wartet auf seine Weiterfahrt. Wirklich spannend!

Gleich hinter der Brücke sehe ich schon das Bassin de la Villette, an dessen Ufern viele bunte Boote vor Anker liegen. Aufgrund der Kälte ist heute fast niemand an den Ufern des Bassin zu sehen, nur ein paar Jogger und Personen mit Hund kommen mir vereinzelt entgegen. Das Bassin de la Villette zählt zu meinen Lieblingsplätzen in Paris. Ich komme gerne her, irgendwie versprüht es Urlaubsfeeling und der stressige Alltag der Pariser Großstadt scheint komplett vergessen.

Als ich am Ufer entlang gehe, fallen mir zwei Hausboote besonders auf, eins, welches sich als die kleinste Oper von Paris rühmt und regelmäßig Vorführungen im Bauch des Schiffes anbietet und dieses hier, auf dem die Wäsche zum Trocknen auf dem Balkon hängt. Wie bei ganz normalen Leuten eben!

Kurz bevor ich weiterziehe, drehe ich mich noch einmal um und schieße dieses Foto. Man könnte fast meinen, es sei irgendwo an der Küste entstanden. Aber wie ihr nun wisst, wurde es mitten in Paris aufgenommen. Die Stadt ist eben sehr facettenreich, ein paar Tage Urlaub reichen nicht aus, um alle schönen Ecken der Stadt zu entdecken. Auch ich werde nach so langer Zeit in der französischen Hauptstadt immer wieder auf’s Neue überrascht!

Denise von Helptourists
Denise von Helptourists
Ich habe Paris schon als Au-Pair, Studentin und jetzt als Berufstätige kennengelernt. Nach mehr als 10 Jahren in Paris, gebe ich euch wertvolle Tipps für einen rundum gelungenen Aufenthalt in der Stadt an der Seine.
Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Paris Newsletter

Empfehlungen

Eiffelturm besuchen

Mein aktueller Artikel

Virtuelle Stadtführung durch das Künstlerviertel Montmartre: So entdeckt ihr Paris von zu Hause aus!

Tickets im Voraus reservieren & Wartezeit sparen!

Eure City Card für Paris

Mit dem Paris City Pass könnt ihr mehr als 60 Sehenswürdigkeiten und Museen kostenlos besichtigen! Metrotickets inklusive!

Nützliche Infos auf einen Blick!

Die Metro in Paris: Einfach erklärt!

Parken in Paris: Das sind Eure Möglichkeiten!

Meist gestellte Fragen zum Eiffelturm!

Mit Kinderwagen in Paris

Mein Metro Ticket Shop

Der Paris Museum Pass: Vorteile

Die besten Aussichten

Wenig(er) bekannte SW

Zum 1. Mal in Paris?