30.08.2018

Orangerie Museum Paris: Tipps zu Eintrittspreise, Tickets und Öffnungszeiten

Das Orangerie Museum in Paris ist ein impressionistisches und postimpressionistisches Museum,  das im Tuileriengarten in der Nähe des Louvre steht, genauer gesagt auf der westlichen Seite des Parks, direkt am Concorde Platz auf der Seite der Seine.

Tipps und Infos zum Orangerie Museum in Paris

Zum Ursprung des Orangerie Museums in Paris

Ursprünglich war das Museum, wie sein Name schon sagt, als Orangerie geplant. Das Gebäude sollte genutzt werden, um die Orangenbäume des Tuileriengartens in den Wintermonaten unterzustellen.

Orangerie in Paris

1920 aber wählte Claude Monet, einer der bekanntesten französischen Impressionisten, die Orangerie in Paris aus, um dort seine berühmten Seerosenbilder auszustellen. Insgesamt sind acht der großen Seerosenbilder Monets, die der Künstler dem französischen Staat schenkte, in der Orangerie in Paris zu sehen. Sie sind in zwei ovalen Sälen als eine Art Panorama aufgehängt und sollen Monets Seerosenteich in Giverny nachstellen. Die Seerosenbilder sind teilweise bis zu 17m lang und 2m hoch und ergeben eine Gesamtlänge von mehr als 100m. Beim Betrachten hat der Besucher den Eindruck mitten im Seerosenteich zu schwimmen.

Die Orangerie in Paris zeigt aber weit mehr als nur die Seerosenbilder von Monet. Besucher können zahlreiche impressionistische Werke von Künstlern wie beispielsweise Cezanne, Renoir, Sisley und Matisse bestaunen, die aus einer privaten Sammlung von Jean Walter und Paul Guillaume stammen. Seit 2010 gehört die Orangerie zum Musée d’Orsay.

Anfahrt zum Orangerie Museum in Paris

Die Orangerie in Paris ist am schnellsten über die Metrostation Concorde (Linien 1, 8 und 12) zu erreichen. Ihr könnt aber auch an der Station Tuileries aussteigen und das Museum erst nach einem kleinen Spaziergang durch den Tuileriengarten besichtigen. Die Busse der Linien 24, 42, 52, 72, 73, 84 und 94 bringen euch ebenfalls zum Orangerie Museum.

Öffnungszeiten Orangerie Museum in Paris

Das Museum hat das ganze Jahr über von 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, dienstags ist Ruhetag. Am 1. Mai, 14. Juli (vormittags) und dem 25. Dezember ist das Museum ausnahmsweise geschlossen. Ab 17:15 Uhr ist es nicht mehr möglich, Tickets an der Kasse zu kaufen.

Preise Orangerie Museum in Paris

Der volle Tarif für das Museum liegt bei 9 Euro, 6,50 Euro ist der reduzierte Eintrittspreis. Für EU-Bürger unter 26 Jahren ist die Orangerie in Paris kostenlos. Jeden 1. Sonntag im Monat können alle Besucher kostenlos in die Orangerie. Wer gleichzeitig das Musée d’Orsay in Paris besichtigen möchte, kann sich ein Kombi-Ticket für die Orangerie und das Musée d’Orsay auf der gegenüberliegenden Seineseite für zusammen 16 Euro kaufen.

Tickets Orangerie Museum in Paris

Wenn ihr euch eventuelle Wartezeiten am Orangerie Museum in Paris ersparen möchtet, so habt ihr die Möglichkeit, Tickets für das Orangerie Museum ohne Anstehen im Voraus zu kaufen, entweder als Einzelticket, als Kombiticket mit dem Musée d’Orsay auf der gegenüberliegenden Seite der Seine oder im Rahmen des Paris Museumspasses, der mehr als 60 Eintritte in einem Pass vereint.


7 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. Flo sagt:

    Hallo Denise 🙂
    Wissen Sie, ob man auch dann anstehen muss, wenn man unter 26 ist und dementsprechend gratis reinkommt? Muss also trotzdem ein Ticket gelöst werden?
    Vielen Dank im Voraus
    Grüße

    • Denise von helptourists sagt:

      Hallo Flo, nein, du musst kein Extraticket lösen, anstellen musst du dich aber trotzdem. Da solltet aber nicht allzu viel los sein. VG, Denise.

  2. Brigitte J. sagt:

    Können Sie mir bitte mitteilen ob es für dieses Museum auch möglich ist Tickets on-line zu kaufen, ohne anstehen zu müssen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top