29.03.2019

Sicherheit Eiffelturm: Welche Gegenstände sind auf dem Eiffelturm in Paris verboten?

Der Besuch auf dem Eiffelturm in Paris gehört für viele Besucher zu den Highlights im Paris-Urlaub. Der Eiffelturm zählt zu den vier meist besuchten Sehenswürdigkeiten von Paris. Seit einiger Zeit gelten erhöhte Sicherheitsvorkehrungen für alle Sehenswürdigkeiten in Paris. Auch für den Eiffelturm wurden die Sicherheitsvorkehrungen in den letzten Jahren verschärft. Von daher gibt es mittlerweile eine Liste an Gegenständen, die auf dem Eiffelturm verboten sindWelche Gegenstände ihr nicht mit auf den Eiffelturm dürft, erfahrt ihr in diesem Artikel!

Eiffelturm Sicherheit: Alle Gegenstände, die auf dem Eiffelturm verboten sind

Bevor ihr den Eiffelturm besucht, solltet ihr eure Hosentaschen, Rucksäcke und Handtaschen genau unter die Lupe nehmen. Denn es gibt einige Gegenstände, die man nicht mit auf den Eiffelturm nehmen darf. Das Mitführen einiger dieser Objekte und Gegenstände bei einem Eiffelturm-Besuch ist bereits seit Längerem verboten. Vor Kurzem jedoch sind weitere Gegenstände hinzugekommen, die auf dem Eiffelturm schlichtweg untersagt sind.

Paris Eiffelturm Sommer

Am Eiffelturm gibt es nunmehr eine Glaswand und Personenkontrollen wie am Flughafen. Man muss durch Türrahmen  mit Metalldetektoren unterhalb des Eiffelturms hindurchgehen. An den Füßen des Eiffelturms finden erneut Sicherheitskontrollen statt. Dort wird das Gepäck durchleuchtet und verbotene Gegenstände aussortiert.

Liste mit Gegenstände, die auf dem Eiffelturm verboten sind

Diese Gegenstände sind auf dem Eiffelturm verboten:

  • Waffen und Munition
  • explosives und entflammbares Material
  • Messer, auch Taschenmesser
  • Werkzeugen, einschließlich Cutter, Schraubenzieher und Zangen
  • Alle schweren, sperrigen und stark riechenden Gegenstände
  • Große Päckchen, Koffer und sperriges Gepäck (nach Ermessen der Kontrolleure am Eingang)
  • Kletter- und Sprungausrüstung (für Bungeejumping und Fallschirmsprünge)
  • Propagandamittel jeglicher Art
  • nicht klappbare Kinderwagen
  • Tiere, ausgenommen Blindenhunde
  • Gläser, Glasflaschen und Dosengetränke
  • eine große Menge an Getränken und Lebensmitteln (nach Ermessen der Kontrolleure am Eingang)

Der Liste verbotener Gegenstände auf dem Eiffelturm könnt ihr entnehmen, dass es untersagt ist, gefährliche Objekte wie Messer, Waffen und explosives Material mit auf den Eiffelturm zu nehmen. Ein normaler Tourist führt solche Sachen in der Regel nicht mit sich. Was vielen Eiffelturmbesuchern aber oft zum Verhängnis wird, sind Taschenmesser. Für viele ist es dermaßen normal, ein Taschenmesser dabei zu haben, dass sie gar nicht dran denken, es vor dem Eiffelturm-Besuch aus der Taschen oder der Hose herauszunehmen.

Aufnahme Eiffelturm

Des Weiteren sollte man es vermeiden, den Eiffelturm samt Kletterausrüstung zu besteigen oder einen Fallschirmsprung auf dem Eiffelturm zu planen. Beides ist strikt verboten! Auch sollte man den Eiffelturm mit leichtem Gepäck besuchen, Handtaschen und kleine Rucksäcke dürfen aber mit auf den Eiffelturm. Zum Problem werden Koffer und riesige Reisetaschen, die auf dem Eiffelturm leider verboten sind. Für den Eiffelturmbesuch mit Kind sollte man einen einfachen, klappbaren Kinderwagen mitnehmen sowie Gläser und Glasflaschen zu Hause oder im Hotel lassen. Wer einen Heiratsantrag auf dem Eiffelturm plant, muss sich anstelle der Champagnerflasche etwas anderes einfallen lassen.

Wer darf diese verbotenen Gegenstände nicht mit auf den Eiffelturm nehmen?

Die Liste an verbotenen Gegenständen auf dem Eiffelturm gilt für alle Besucher des Eiffelturms, für die Gäste der Restaurants auf dem Eiffelturm sowie für alle, die Räumlichkeiten des Eiffelturms für Versammlungen und Tagungen nutzen. Die aufgeführten Gegenstände sind verboten, da sie ein Risiko für die Sehenswürdigkeit selbst sowie für ihre Besucher darstellen.

Was passiert mit den Gegenständen, die auf dem Eiffelturm verboten sind?

An allen Eingängen des Eiffelturms stehen an den Sicherheitskontrollen durchsichtige Behälter, in denen zahlreiche verbotene Gegenstände wie Taschenmesser, Nagelfeilen oder Nagelscheren zu sehen sind. Wenn ihr einen Gegenstand mitführt, der auf dem Eiffelturm verboten ist, dann müsst ihr ihn vor eurem Eiffelturmbesuch entweder entsorgen oder auf den Besuch des Pariser Wahrzeichens verzichten.

Nahaufnahme Eiffelturm

Die Gegenstände können nach dem Eiffelturmbesuch nicht wieder abgeholt werden, sie werden später entsorgt. Wichtig: Am Eiffelturm gibt es keine Gepäckaufbewahrung. Alle Objekte, die ihr bei den Kontrollen am Eiffelturm abgebt, gelten als verloren!

Welche Verhaltensweise auf dem Eiffelturm verboten sind

Wer auf den Eiffelturm in Paris möchte, sollte sich nicht nur die Liste verbotener Gegenstände ansehen. Es gibt noch weitere Sachen, die auf dem Eiffelturm verboten sind. So ist es zum Beispiel untersagt, auf dem Eiffelturm barfuß umherzulaufen.

Kontrollen Eiffelturm

Außerdem sollte man auf ein korrektes Outfit achten, dass die öffentliche Ordnung nicht stört. Dies bedeutet wahrscheinlich, dass man einfach etwas anhaben und genug Stoff tragen soll, damit sich niemand gestört fühlt. Auch ist es verboten, sich auf den Bänken auf dem Eiffelturm hinzulegen, hoch oben über Stadt zu demonstrieren und Plakate jeglicher Art auszubreiten.

Weitere Dinge und Verhaltensweisen, die auf dem Eiffelturm untersagt sind

Auch diese Dinge sind auf dem Eiffelturm strengstens verboten:

  • über Absperrungen oder Glaswand klettern
  • in Bereiche eindringen, die nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind (geschlossene Treppenaufgänge, Technikräume, etc.)
  • Bengalische Feuer zünden
  • Picknick veranstalten
  • Graffitis sprühen
  • sich Rennen liefern, schubsen und klettern
  • Tretroller oder Rollschuhe fahren
  • Auf- und Abgänge versperren (auf Treppen setzen)
  • Müll auf den Boden werfen, Kaugummis ausspucken, auf den Boden des Eiffelturms oder herab spucken
  • persönliche Gegenstände – wenn auch nur kurzzeitig – abstellen
  • Kinder ohne Aufsicht lassen
  • Kleinkinder auf den Schultern tragen
  • Feueralarm ohne Grund betätigen
  • Handel auf dem Eiffelturm betreiben

10 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. Steffen sagt:

    Ich hatte natürlich mein französisches Opinelmesser in der Tasche, welches ich natürlich nicht mit hinein nehmen durfte. Also musste ich schnell wieder raus und habe ich es irgendwo vor der Kontrolle im Laub vergraben. (Stelle gut merken!) Und siehe da: Zwei Stunden später, nach dem Besuch der Spitze, habe ich es sogar wieder gefunden.

  2. Bettina sagt:

    Da die Frage nach Trinkbehältern nicht so eindeutig beantwortet wurde, frage ich noch mal nach: Man kann ja in Paris an den vielen öffentlichen Trinkbrunnen kostenfrei Trinkwasser zapfen. Daher wollen wir unsere Metallflaschen/Thermoflaschen mitnehmen. Das heißt, wir haben sie den ganzen Tag bei uns, müssen sie dann auch in jede Sehenswürdigkeit mitnehmen können. Könnte das zum Problem werden? Oder heißt es, zurück zum Plastik und damit zum Müll?

    • Hallo Bettina,

      Über Thermoflaschen explizit steht auf der offiziellen Webseite nichts. Bei den verbotenen Gegenständen werden Glasflaschen und Getränkedosen aufgelistet. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, dass die Security deine Thermoflasche nicht behält, würde ich auf eine Plastikflasche umsteigen.

      VG, Denise und das HelpTourists Team.

  3. Victoria sagt:

    Ah, und Champagner (mit Kaviar) kann man in der obersten Etage für um die 50Euro kaufen.

  4. Victoria sagt:

    Wir hatten ein Schweizer Taschenmesser dabei und eine Powerbank. Beides nicht weggenommen. Dafür aber ein Ballon. (Als wir ihn zerplatzten, sind viele erschrocken.)
    Wir fanden auch, die Kontrolle ist mehr Schein als Sein.

    Ah, mit Inlineskates darf man auch nicht rein!

  5. Chrissi sagt:

    Hallo,

    dürfen Thermotrinkflaschen mit auf den Eiffelturm mitgenommen werden?

    Liebe Grüße
    Chrissi

    • Hallo Chrissi,

      Da auch Glasflaschen auf dem Eiffelturm verboten sind, würde ich es nicht riskieren. Denn wenn die Sicherheitskontrolle dich nicht durchlässt, musst du die Flasche entweder abgeben oder musst auf den Eiffelturm verzichten.

      VG, Denise und das HelpTourists Team.

  6. Brigitte L. sagt:

    Diesen Spaß kenne ich: Das klitzekleine Messerchen in dem nicht ganz klitzekleinem Schweizer Messerchen musste ich in den Müll schmeißen, aber die lange Nagelfeile ca. 10 cm durfte ich behalten. Die Logik habe ich bis heute nicht begriffen. Und das passiert immer wieder, Messer vorher raus , Nagelfeile bleibt drin………..!!! Fazit: Nicht ärgern, nur wundern.
    (`_o_´)

  7. Christa sagt:

    Hallo,

    zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich beim Besuch des Eiffelturms vergessen habe, das Schweizer Taschenmesser im Hotel zu lassen. Aber das hat niemanden gestört. Im übrigen habe ich es überall, wo wir waren, mit gehabt (Louvre, Versailles, Notre-Dame, Basilica Sacré-Cœur, Disneyland, Cité des sciences et de l’industrie), es gab an allen Stellen zwar Taschenkontrollen, die aber nur ein Witz waren! Sie haben nicht wirklich dazu beigetragen, dass wir uns sicherer gefühlt haben. Das, was oben steht, mit den transparenten Boxen, stimmt, aber wie gesagt, das Taschenmesser war niemandem aufgefallen. Und wenn ich jetzt genauer nachdenke, ich glaube, die Nagelfeile hatte ich auch mit!

    Viele Grüße
    Christa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top