Die Promenade plantée in Paris

Die Promenade plantée in Paris ist eine Art urbaner Wanderweg im 12. Arrondissement von Paris. Er wurde auf einer 1969 stillgelegten Eisenbahntrasse angelegt und erstreckt sich von der Bastille bis hin zum Périphérique, der Ringautobahn von Paris. Ein Spaziergang auf der Promenade plantée in Paris lohnt sich sehr, da sie Erholung und tolle Perpektiven auf die Stadt bietet.

Vorschlag für einen Spaziergang

Ihr könnt mit der Metro bis zur Station Daumesnil (Linie 6 oder 8) im Südosten von Paris fahren. Von dort lauft ihr über den Place Félix Eboué, weiter den Boulevard de Reuilly entlang bis hin zum Boulevard de Picpus. An der Kreuzung beider Straßen befindet sich die Bäckerei „Mets & Caprices, die mehrere Menüs mit leckeren Baguettes, einem Getränk sowie einer Pâtisserie eurer Wahl anbietet (ca. 5 – 7 Euro). Ihr könnt euch auf der Terrasse der Bäckerei stärken oder euer Menü mitnehmen und später während einer Pause essen.

 

Folgt ihr dem Boulevard de Picpus noch ein Stück weiter (nach der Bäckerei nach links), dann seht ihr auf der linken Seite den Eingang zur Promenade plantée. Eine kleine Treppe führt direkt auf den Wanderweg, der sowohl nach links als auch nach rechts abgeht.

   

Promenade plantée Richtung Square Charles-Péguy

In Richtung Rue du Sahel (nach links) könnt ihr auf der Promenade plantée, die auch „Coulée verte“ genannt wird, bis zum Square Charles-Péguy laufen. Dieser Weg führt u.a. durch einen Tunnel, in dem kleine Wasserkaskaden zu sehen sind. Außerdem werdet ihr an die Vergangenheit der Promenade plantée als Eisenbahntrasse erinnert (siehe Fotos).

   

 

Diese Strecke, die sowohl von Fußgängern als auch Fahrradfahrern genutzt wird, ist relativ kurz und endet mit dem Square Charles-Péguy in einer Art Sackgasse. Deswegen empfehle ich euch, entweder den gleichen Weg zurückzugehen und ihn in die andere Richtung fortzusetzen oder gleich nach dem Eingang zur Promenade plantée nach rechts zu gehen und ihr bis hin zur Bastille zu folgen.

Promenade plantée Richtung Bastille

Die Allée Vivaldi bringt euch zum Jardin de Reuilly, über den eine lange Fußgängerbrücke hinweg führt. Bei schönem Wetter finden sich hier viele Pariser ein, um Sonne zu tanken und sich vom Großstadtstress zu erholen.

 

Am Ende der Brücke befindet sich ein schöner Garten, ein kleiner Zwischenstopp lohnt sich hier allemal. Außerdem bietet sich dem Spaziergänger hier ein spektakuläres Bild, denn die „Coulée verte“ – so wird die Promenade auch genannt – führt an dieser Stelle direkt durch ein Haus hindurch.

 

Vom Jardin de Reuilly folgt die Promenade plantée dann der Avenue Daumesnil in ca. 10 Meter Höhe, vorbei an Wohnhäusern und einer Kirche, über Brücken und das Viaduc des Arts hinweg, bis sie schließlich an der Bastille endet. Die gesamte Promenade ist bunt und vielfältig bepflanzt, teilweise duftet es sogar nach Lavendel und prall gefüllten Rosen. Die Coulée verte bietet auf ihrer gesamten Länge zahlreiche Sitzmöglichkeiten sowie viele interessante Ausblicke wie ihr auf den Fotos sehen könnt.

   

 

Viel Spaß beim Entdecken!

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Pinterest! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf YouTube!

5 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

Artikel, die auf diesen Beitrag verlinken

  1. Wochenendausflug nach Paris – Flaneurin | 30.08.2016
  2. Wochenendausflug nach Paris | 06.01.2015
  3. Wochenendausflug nach Paris | AUF ACHSE & Co. | 15.05.2014
  4. 10 Sehenswürdigkeiten in Paris (die nicht in jeder Top-10-Liste stehen) - 101places.de | 17.04.2014
  1. Sarah ツ sagt:

    Hallo,

    Dankeschön für den Tipp! Wir sind gestern (leider mit einem sturzbachähnlichem Regenschauer) dort spazieren gegangen. Es war wirklich sehr schön! Ich freue mich schon darauf mal bei richtig schönem Wetter dort lang zu laufen. Die Bäckerei gibt es aber glaube ich nicht mehr. Jedenfalls habe ich die nicht gesehen. Ich meine, dass diese jetzt anders heißt.

    Viele Grüße

    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top