Neueröffnung mit neuem Dach: Einkaufszentrum Les Halles Paris

geschrieben von am 06.04.2016 in Freizeit mit 5 Kommentare

Zur Renovierung des Viertels Les Halles in Paris. Ihr habt bestimmt schon einmal von Les Halles oder Châtelet Les Halles in Paris gehört. Meist sagt einem dieser Name etwas, weil man an der gleichnamigen Metro– und RER-Station schon einmal aus- oder umgestiegen ist oder im riesigen Shoppingcenter Les Halles eingekauft hat. Bisher galt Les Halles unter den Einheimischen als Schandfleck, den man gern gemieden hat und vielen Pariser-Besuchern graute das Umsteigen an dieser überlaufenden, labyrinthartigen Station.

Informationen zu Les Halles in Paris

Les Halles – Die Markthallen von Paris

Les Halles war jahrhundertelang bekannt als der große Markt von Paris. Die Pariser selbst sprachen vom „ventre de Paris“, was übersetzt soviel wie der Magen von Paris heißt. Aus Platzgründen wurde der größte Markt von Paris im Jahre 1960 aus dem Zentrum von Paris nach Rungis vor die Tore der Stadt verlegt. Der frei gewordene Platz mitten im Pariser Stadtzentrum wurde für den Bau eines neuen Einkaufszentrum genutzt. Es trägt den Namen Forum Les Halles.

Forum Les Halles – Eines der größten unterirdischen Einkaufszentren Europas

Das Ende der 70er Jahre eingeweihte Einkaufszentrum ist aufgrund seiner Lage im Herzen von Paris sehr beliebt, zumal es auch leicht zu erreichen ist. Der Besucherandrang stieg über die Jahrzehnte drastisch an, sodass das Forum Les Halles  für die jährlich etwa 37 Millionen Besucher schnell zu klein wurde. (Foto: paris1900.lartnouveau.com)

Forum Les Halles

Deswegen begannen 2010 die ersten Umbauarbeiten für das neue Forum Les Halles. Das Prachtstück dieses neuen Einkaufzentrums, ist ein riesiges, gelbliches Dach aus Glas. Es wurde am 6. April 2016 eingeweiht. Im Französischen wird das Dach als Canopée bezeichnet. Es soll dem Besucher das Gefühl geben, unter einem Blätterdach zu spazieren.

Das Canopée von Les Halles in Paris – Ein polarisierendes Bauwerk

Das sogenannte Blätterdach lässt die Meinungen der Pariser Einwohner stark auseinandergehen. Einige finden es futuristisch und modern, andere einfach nur schrecklich und nicht ins Stadtbild von Paris passend.

Forum les Halles in Paris

Forum les Halles in Paris Dach

Wer nun den Eindruck hat, so etwas schon einmal gehört zu haben, der liegt nicht falsch! Auch bei dem Eiffelturm im Jahre 1889, der Glaspyramide vom Louvre Museum oder dem Centre Pompidou haben die Pariser Einwohner sehr lange gebraucht, um sich daran zu gewöhnen. Dass die drei genannten Sehenswürdigkeiten heute zu den meist besuchten in Paris gehören, muss ich euch wahrscheinlich nicht erklären.

In die Höhe schnellende Baukosten – Es kommt immer anders als man denkt

Für das außergewöhnliche Glasdach von Les Halles wurden insgesamt 18.000 Glasplatten verwendet. Die Fläche des Daches ist mit 96 Metern Breite größer als ein Fußballfeld und die 7000 Tonnen Gewicht führen dazu, dass das neue Dach genauso viel wiegt wie der Eiffelturm. Die Kosten für das neue Dach liegen bei beachtlichen 250 Millionen Euro.

Einkaufen im Forum les Halles in Paris

Die Bauarbeiten in und um Les Halles beziehen sich aber nicht nur auf das Dach. Auch das Einkaufszentrum, der unterirdische Metro- und RER-Bahnhof sowie die Parkanlage werden für insgesamt 1 Milliarde Euro renoviert und erneuert. Ursprünglich sollten die Bauarbeiten schon 2013 abgeschlossen sein. Dies war jedoch etwas utopisch, nun wird das Ende der Bauarbeiten für 2018 angestrebt.

Ein riesiges Einkaufszentrum mitten in Paris

Das Einkaufszentrum Forum Les Halles soll 2017 fertiggestellt werden. Dann wird die Fläche für Boutiquen stolze 75.000m² betragen. Obwohl sich das Einkaufszentrum vergrößert, sinkt interessanterweise die Stromrechnung. Denn fortan hält eine moderne LED-Beleuchtung Einzug in das Forum Les Halles, was die Stromkosten durch sechs teilen soll.

Einkaufszentrum Forum les Halles in Paris

Das Forum Les Halles möchte das zweit meistbesuchte Einkaufszentrum Europas werden, dessen Besucherzahlen pro Jahr von aktuell 37 Millionen auf 40 Millionen steigen sollen.

Viel Platz für Kultur in neuem Forum Les Halles

Neben 150 Geschäften und Modeboutiquen befindet sich im Forum Les Halles in Paris eines der größten Kinos Europas. Bekannte Marken wie Nike, Sephora und Superdry haben ihre Läden bereits eröffnet. Auf einer Fläche von 285m² wartet ein großer Lego Store auf große und kleine Besucher.

Les halles Paris Canopee

Auch eine Musikhochschule hat ihren Platz unter dem Canopée gefunden, genauso wie eine Bibliothek, ein Hip Hop Center, Musikaufnahmestudios und mehrere Ateliers für Modeschöpfer. Wer Hunger hat, kann in zwei Restaurants einkehren, eines davon läuft unter Leitung von Sternekoch Alain Ducasse.

Forum les Halles in Paris

Unter dem Einkaufszentrum befindet sich ein unterirdischer Bahnhof mit drei RER- und fünf Metrolinien. Les Halles ist täglich mehr als 700.000 Reisenden und Pendlern einer der meist frequentierten Verkehrsknotenpunkte von Paris. Der Bahnhof bleibt von den Renovierungsarbeiten nicht verschont. Auch hier lautet wie für das Einkaufszentrum die Devise: Keine Einschränkungen für Besucher und Reisende! Dies könnte die bereits entstandenen Verzögerungen im Bauplan erklären. Der Bahnhof soll erst 2018 fertiggestellt und eingeweiht werden.

Infos zu den Öffnungszeiten vom Forum Les Halles gibt es auf der Internetseite des Einkaufszentrums.

Tags: , , , , ,

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Google Plus! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf YouTube!

5 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

Artikel, die auf diesen Beitrag verlinken

  1. Sonntagsshopping Paris: Shoppen in Paris jetzt auch am Sonntag möglich! | Touristen in Paris | 01.02.2017
  2. Skurrile Geschäfte in Paris - jetzt informieren! | Touristen in Paris | 26.07.2016
  3. Revue April 2016 - Flaneurin | 05.05.2016
  1. Alexander W. sagt:

    Hallo Denise,
    Vielen Dank für die tollen Bilder. Ich hatte die Bauarbeiten in 2013 ein wenig inspiziert und war schon sehr gespannt, wie es fertig aussehen würde.
    Dein treuer Leser,
    Alexander

  2. Conny M. sagt:

    danke für Deine Infos, ich freue mich immer von Dir zu hören, es ist dann als wäre ich jedesmal ein klein wenig in Paris….. lg Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top