Ein Porträt in 3 Minuten

Ein Porträt in 3 Minuten. Der Place du Tertre in Montmartre ist berühmt für seine Maler und Portraitisten und sich in Paris – der Stadt…
Denise von Helptourists
Denise von Helptourists

Ein Porträt in 3 Minuten. Der Place du Tertre in Montmartre ist berühmt für seine Maler und Portraitisten und sich in Paris – der Stadt der Liebe – malen zu lassen, ist irgendwie romantisch.

Tipps zu den Porträtisten in Montmartre

Ein Porträt in 3 Minuten

Bevor ihr euch jedoch für einen der vielen Portraitisten entscheidet, solltet ihr Folgendes wissen:

1. Es gibt solche und solche. Einmal diejenigen, die ihren Stand auf dem Platz aufgebaut haben, folglich eine Genehmigung haben und somit malen dürfen. Und es gibt diejenigen, die mit einem Block in der Hand herumlaufen und die Touristen direkt ansprechen (einige davon auch illegal, deswegen häufig Kontrollen).

Einer von ihnen trägt den Spitznamen „three minutes“, da er jedem Touristen das gleiche verheißungsvolle Angebot macht – ein Portrait in drei Minuten. Zu ihm muss man sagen, dass er genau zwei Dinge malen kann – eine Frau und einen Mann, wobei jeder Mann und jede Frau, egal welche Person vor ihm steht, gleich aussehen.

2. Auch, wenn ihr euch für die sitzenden Portraitisten entscheidet, heißt das noch lange nicht, dass euer Portrait am Ende so aussieht, wie ihr. Jeder der Künstler hat Beispielzeichnungen an seinem Stand, bei den meisten jedoch bezweifelt man zu Recht, dass diese aus ihrer Feder stammen. Tipp: Bevor ihr ein Portrait malen lasst, solltet ihr dem Künstler über die Schulter schauen. So könnt ihr sehen, was er wirklich kann.

3. Den Preis solltet ihr möglichst vorher aushandeln und am besten Bargeld mitnehmen. Denn in Montmartre (in der rue poulbot) gibt es nur einen Geldautomaten, der leider sehr oft außer Betrieb ist.

4. Erwischt ihr einen der „laufenden Portraitisten“, dann vergesst nicht, dass ihr das Portrait nicht kaufen müsst. Viele Touristen sind mit den Bildern unzufrieden und nehmen sie dennoch für Preise bis zu 200 Euro. Auch wenn die Portraitisten zu Beginn hohe Preise fordern, kann man leicht mit Ihnen verhandeln und den Preis für ein Portrait auf zwischen 20 und 50 Euro drücken. Da die Konkurrenz unter ihnen sehr groß ist, malen sie häufig auch für niedrige Preise.

Solltet ihr schon ein Portrait besitzen, dann stellt es hier hoch. So können wir die Qualität der Bilder vergleichen und Erfahrungen austauschen!

Denise von Helptourists
Denise von Helptourists
Ich habe Paris schon als Au-Pair, Studentin und jetzt als Berufstätige kennengelernt. Nach mehr als 10 Jahren in Paris, gebe ich euch wertvolle Tipps für einen rundum gelungenen Aufenthalt in der Stadt an der Seine.
Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Paris Newsletter

Empfehlungen

Eiffelturm besuchen

Mein aktueller Artikel

Virtuelle Stadtführung durch das Künstlerviertel Montmartre: So entdeckt ihr Paris von zu Hause aus!

Tickets im Voraus reservieren & Wartezeit sparen!

Eure City Card für Paris

Mit dem Paris City Pass könnt ihr mehr als 60 Sehenswürdigkeiten und Museen kostenlos besichtigen! Metrotickets inklusive!

Nützliche Infos auf einen Blick!

Die Metro in Paris: Einfach erklärt!

Parken in Paris: Das sind Eure Möglichkeiten!

Meist gestellte Fragen zum Eiffelturm!

Mit Kinderwagen in Paris

Mein Metro Ticket Shop

Der Paris Museum Pass: Vorteile

Die besten Aussichten

Wenig(er) bekannte SW

Zum 1. Mal in Paris?