Paris Grands Boulevards & Opera: 12 Tipps zum Viertel Grands Boulevards in Paris

Das Pariser Viertel um die Grands Boulevards und die Opéra Garnier in Paris ist sehr belebt und beliebt. Hier befinden sich zahlreiche Büros und Firmensitze, aber auch viele bekannte Touristenattraktionen, Geschäfte und Kaufhäuser. Die Grands Boulevards sind zum einen aufgrund ihrer zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten sehr gut besucht, zum anderen ziehen die vielen Restaurants, Bars und Kinos Einheimische und Touristen gleichermaßen an. Was ihr euch in diesem Viertel von Paris unbedingt ansehen solltet, könnt ihr hier nachlesen!

Paris Viertel Grands Boulevards und Oper: Interessante Sehenswürdigkeiten im Überblick

1. Tipp für die Grands Boulevards in Paris: Kino Grand Rex

Le Grand Rex Kino in ParisDas Grand Rex ist ein ganz besonderes Pariser Kino. Es besitzt einen außergewöhnlichen, einzigartigen Kinosaal mit der größten Leinwand Europas. Jedes Jahr findet hier von November bis Januar die „Féerie des Eaux“ statt, ein Spektakel, bei dem der aktuelle Disney-Weihnachtsfilm begleitet von einer einmaligen Wassershow mit Fontänen, die bis zu 15 Meter in die Höhe schießen, gezeigt wird. Ein wirklich einmaliges Erlebnis! Zudem bietet das Pariser Kino Grand Rex das ganze Jahr über einen interaktiven Rundgang hinter den Kulissen des Kinos an mit Überraschungen für Groß und Klein, u.a. einer unverhofften Teilnahmen an einem Videodreh!


2. Tipp für die Grands Boulevards in Paris: Versteckte Pariser Passagen

Passages couverts ParisDie Passages couverts oder zu deutsch die überdachten Pariser Passagen, eignen sich prima für einen kleinen Ausflug hinein in die versteckte Pariser Welt! Auf den Grands Boulevards befinden sich Zugänge zu den Passagen Jouffroy, Verdeau und der Passage des Panoramas. Wer sich die Pariser Passagen genauer ansehen und mehr zur ihrer Geschichte erfahren möchte, kann dies im Rahmen einer Stadtführung mit uns tun! Es lohnt sich sehr, denn per Zufall kommt man dort nur selten vorbei! Ein Spaziergang durch die Pariser Passagen entführt in eine frühere Zeit, in der Paris noch nicht so sauber gewesen ist wie heute. Aber dazu mehr bei unserer Stadtführung!


3. Tipp für die Grands Boulevards in Paris: Wachsfigurenkabinett Paris

In Paris gibt es kein Madame Tussaud’s, aber ein Musée Grévin, welches das Wachsfigurenkabinett von Paris beherbergt. In der Ausstellung werden knapp 450 Abbilder bekannter Persönlichkeiten wie beispielsweise Nicolas Sarkozy, Arnold Schwarzenegger und Brad Pitt gezeigt. Der Haupteingang zum Pariser Wachsfigurenkabinett befindet sich direkt auf den Grands Boulevards bei der gleichnamigen Metrostation. Es wurde 1882 eröffnet und empfängt heute mehr als eine halbe Millionen Besucher pro Jahr.


4. Tipp für die Grands Boulevards in Paris: Opéra Garnier

Opera Garnier in ParisDie Pariser Oper Opéra Garnier liegt im 9. Arrondissement von Paris. Sie sollte auf eurem Pariser Sighteseeing-Programm auf keinen Fall fehlen, denn schon von außen macht sie aufgrund ihrer Goldverzierungen einiges her. Wenn ihr die Oper Garnier auch von innen besichtigen möchtet, ohne eine Aufführung anzusehen, so müsst ihr dafür den Seiteneingang an der linken Seite der Oper nutzen. Die Oper kann jeden Tag zwischen 10 und 17 Uhr besichtigt werden, ab 16.30 Uhr allerdings werden keine Besucher mehr hineingelassen, da dann die Abendveranstaltungen vorbereitet werden. Das tolle Interieur, die großen Treppenaufgänge, die imposanten Goldverzierungen sowie die beeindruckenden Deckenmalereien von Marc Chagall im Opernsaal selbst machen den Besuch der Oper zu einem unvergesslichen Erlebnis!


5. Tipp für die Grands Boulevards in Paris: Kaufhaus Galéries Lafayette

Kaufhaus Galeries Lafayette ParisDas Pariser Kaufhaus Galeries Lafayette befindet sich auf dem Boulevard Haussmann, der nach dem berÜhmten Pariser Stadtarchitekten benannt wurde. Es zählt zu den größten Einkaufstempeln von Paris. Die Galeries Lafayette besteht aus einem Gebäude für Frauen, einem Kaufhaus für Männer und seit einigen Jahren auch aus einer mehretagigen Gourmetabteilung auf der anderen Straßenseite. Preiswertere Bekleidung, teure Designermode, Parfum, Kosmetik und Accessoires sind nur ein Bruchteil dessen, was euch in der sehr gefragten Galeries Lafayette erwartet. Besonders sehenswert ist die Kuppel der Galeries Lafayette für Frauen, die 2012 ihr 100-jähriges Bestehen feierte. Zum Abschluss der Shoppingtour solltet ihr euch noch die große Dachterrasse des Kaufhauses ansehen. Sie bietet einen tollen Blick auf Paris.


6. Tipp für die Grands Boulevards in Paris: Kaufhaus Printemps Haussmann

Printemps Kuppel ParisGleich neben der bekannte Galeries Lafayette befindet sich ein weiteres großes Luxuskaufhaus namens Printemps. Auch hier findet ihr über mehrere Etagen verteilt, alles was, das Herz begehrt. In den drei Kaufhäusern der Marke, die sich alle am Boulevard Haussmann befinden, könnt ihr ausgiebig shoppen, euch kulinarisch verwöhnen lassen und euch zu den neuesten Trends in Sachen Kosmetik, Parfum und Mode informieren. Beiden Kaufhäuser, das Printemps und die Galeries Lafayette sind auch sonntags zum shoppen geöffnet.


7. Tipp für die Grands Boulevards in Paris: Musicals im Théâtre Mogador

Mogador Theater PrisDas Mogador ist ein berühmtes Theater in Paris, welches sich in einer Seitenstraßen der Galeries Lafayette befindet. Hier werden in der Regel bekannte Musicals aufgeführt. So konnte man sich in den letzten Jahren die Musicals König der Löwen, Mamma Mia, Sister Act und Grease ansehen. Ideal für Musical-Fans und sehr zentral gelegen.


8. Tipp für die Grands Boulevards in Paris: Parfüm-Museum in Paris

Musée du ParfumDas Pariser Parfümmuseum „Musée Fragonard“ liegt in der Rue Scribe gleich neben der Opéra Garnier. Seit mehr als 35 Jahren (1983 eröffnet) widmet sich das Museum der Geschichte, Entwicklung und Herstellung von Parfum. Der Eintritt ist für alle Besucher frei. Bei einem Besuch im Parfümmuseum lernt man einiges zur Parfümherstellung, zu Noten, die zusammen passen und erfährt Interessantes zu Personen, die Parfum kreieren. Mehrmals am Tag finden kostenlose Führungen statt, am Ende könnt ihr dann ein paar gut duftende Souvenirs kaufen. Tickets gibt es hier!

9. Tipp für die Grands Boulevards in Paris: Hard Rock Café Paris

hard-rock-cafe-parisGleich neben dem Wachsfigurenkabinett von Paris befindet sich nur wenige Meter entfernt, das Pariser Hard Rock Café (© Foto: eamimi.fr). Es existiert bereits seit 1991 und empfängt jeden Tag zahlreiche Hard Rock Café Fans. Im Hard Rock Café kann man amerikanische Küche probieren, leckere Cocktails schlürfen, Konzerten beiwohnen und natürlich die beliebten Merchandising-Artikel des Hard Rock Cafés kaufen.


10. Tipp für die Grands Boulevards in Paris: Die alte Pariser Börse

Alte Pariser BörseAuf dem Weg von den Grands Boulevards Richtung Louvre und Seine sticht ein imposantes Gebäude aus dem Pariser Häusermeer hervor. Diese Gebäude trägt die Aufschrift „Bourse“, was auf Deutsch Börse bedeutet. Die Börse befindet sich heute nicht in diesem Gebäude, dennoch steht es nicht leer. Es ist aufgrund seiner Größe sehr gefragt, wenn es um Modenschauen, Messen und andere Großveranstaltungen mit vielen Teilnehmern gilt. Auf dem Vorplatz der alten Pariser Börse (© Foto: wikimedia) findet regelmäßig ein Wochenmarkt statt.


11. Tipp für die Grands Boulevards in Paris: Das Café de la Paix

Wenn ihr auf der Verkehrsinsel vor der Oper Garnier steht und den Blick 360 Grad um euch herum schweifen lasst, werden euch nicht nur die tollen haussmannschen Gebäude mit den schön verzierten Balkonen, die schnurgeraden Pariser Boulevards und die zahlreichen Geschäfte auffallen. Linker Hand liegt eines der bekanntesten Pariser Cafes, das Café de la Paix. Im selbem Gebäude ist auch das Pariser Grand Hotel untergebracht. Für eine Kaffeepause zwischen oder einen Brunch am Sonntag ist das Café de la Paix mit seinen prunkvoll geschmückten und mit Gold und Deckenmalereien verzierten Sälen eine super Adresse.


12. Tipp für die Grands Boulevards in Paris: Olympia Konzerthalle

Mythisch nenn man sie auch, die bekannte Pariser Konzerthalle Olympia. Denn hier sind bereits sehr sehr viele bekannte französische, aber auch internationale Künstler aufgetreten. Beim Vorbeigehen könnt ihr von außen die Plakate der aktuell laufenden Konzerte und Aufführungen sehen.

21 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. Silke sagt:

    Hallo Denise, ein großes Kompliment an dich. Deine Web-Site ist sehr gut, sehr informativ. Mein Patenkind (14 Jahre) und ich fahren vom 13. bis 16.08. nach Paris. Sie möchte natürlich auch gerne shoppen gehen. Jetzt sehe ich, dass der 15.08. ein Feiertag ist. Sind in Paris an diesem Tag die Geschäfte geöffnet?
    Liebe Grüße
    Silke

    • Denise von helptourists sagt:

      Hallo Silke, ja es sind einige Geschäfte an diesem Tag geöffnet, die Grands Magasins zum Beispiel, aber auch Läden in Montmartre, im Marais und auf der Champs-Elysées. VG, Denise.

  2. Andrea sagt:

    Hallo Denise, da bin ich wieder (die Andrea vom Weinfest 2013 in Montmartre:-) Heute habe ich 4 Tage Paris gebucht: 25.06. bis 29.06. im IBIS-Hotel am Gare du Nord. Von dort aus ist die Verbindung zum Stade de France super schnell per RER, denn ebenfalls heute hab ich eine Eintrittskarte für das Konzert von Indochine für Freitag, 27.06. ergattert (zur Bekämpfung des Schwarzmarktes wurde noch ein Kontingent freigeschaltet). Nun freue ich mich, denn in knapp vier Wochen bin ich schon/endlich in Paris. Gern würde ich auch an einer Stadtführung mit dir teilnehmen (am besten wäre es am 25., 26. oder am 27. bis nachmittags, der 29. vormittags würde vielleicht auch noch gehen). Ich buche kommendes Wochenende meine Thalys-Karte und möchte nach Möglichkeit am 29. erst nachmittags abreisen. Bin gespannt, ob die Stadtführung von deiner Seite aus machbar ist:-)))
    Liebe Grüße, Andrea

  3. Andrea sagt:

    Und: Wenn ich dann in Paris bin, würde ich 2 Dinge unbedingt gern machen: eins der beiden Konzerte von Indochine im Stade de France live erleben (27./28.6. das muss absolut spitze sein!) und eine Stadtführung bei dir buchen…

  4. Andrea sagt:

    Hallo Denise, im Juni möchte ich nach Paris kommen und eine Sprachschule besuchen, ich denke für 2 Wochen. Habe unter leo.org eine Schule gefunden. Die „Sprachcaffe“ Sprachschule in Paris befindet sich in einer ruhigen Straße im südöstlichen Teil des 9. Arrondissements in der Nähe der Rue Montmartre Boulevard Haussmann. Die am nächsten gelegene Metro-Station ist „Grands Boulevards“. Meine Frage: Hast du evtl. von der Schule schon mal etwas gehört? Hat sie einen guten Ruf?
    Liebe Grüße von Andrea (wir haben uns auf dem Weinfest in Montmartre im Oktober getroffen:-)

    • helptourists sagt:

      Hi Andrea, den Namen der Sprachschule habe ich schon gehört, aber kennen tue ich sie leider nicht. Karten für Indochine solltest du unbedingt rechtzeitig bestellen, sonst sieht es schlecht aus. Für die Stadtführung kannst du dich gerne per Mail nochmal bei mir melden, das klappt bestimmt! Ich freue mich! Viele Grüße aus Paris, Denise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top