Hitzewelle in Paris: Tipps für heiße Tage

geschrieben von am 22.07.2019 in Wissenswertes/ Tipps mit 4 Kommentare

Es wird wieder heiß. Für alle Strandbesucher in Frankreich ist dies keine schlechte Nachricht. Für Besucher und Einwohner der Millionenmetropole Paris allerdings gibt es sicherlich freudigere Ankündigungen als sommerliche Temperaturen über 30 und bis fast 40 Grad. Denn Hitze in Paris ist nicht immer angenehm. Mit ein paar Tipps jedoch kann man sich an die Hitze in der Großstadt anpassen. Deswegen gebe ich euch ein paar Ideen, was ihr bei Hitze in Paris machen könnt, um euren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Abkühlung in Paris

5 Survival-Tipps für heiße Tage in Paris

Wer Paris bei hochsommerlichen, fast schon heißen Temperaturen besucht, sollte gewisse grundlegende Dinge beachten, um sich und seine Gesundheit nicht in Gefahr zu bringen. Hierzu zählen folgende Punkte (oberes Bild: quefaire.paris.fr)

Trinkwasser Brunnen Hotel de Ville Paris

  1. Regelmäßig trinken: In Paris gibt es knapp 1200 Trinkwasserbrunnen, die ihr über die Stadt verteilt an öffentlichen Orten findet. Die bekanntesten sind die grünen Wallace-Brunnen, deren Kuppel von Frauen mit langen Gewändern getragen wird. Einen Plan zu Trinkwasserbrunnen in Paris findet ihr hier.
  2. Kopf bedecken: Ganz wichtig, damit ihr keinen Hitzschlag bekommt. Tragt einen Hut oder ein Base Cap, um euch vor starker Sonneneinstrahlung zu schützen.
  3. Schatten bevorzugen: Meidet direkte Sonne und sucht euch lieber ein schattiges Plätzchen. So entgeht ihr einem starken Sonnenbrand und der Gefahr eines Hitzschlages.
  4. Sonnencreme nicht vergessen: Schützt eure Haut, jeder Sonnenbrand ist schädlich!
  5. Keine großen Anstrengungen: Weniger ist mehr! Gerade bei diesen heißen Temperaturen in Paris solltet ihr euer Sightseeingprogramm etwas zurückfahren und regelmäßig Pausen für Erholung und Trinken einplanen.

Tipps für heiße Tage in Paris

Bei heißen Temperaturen zählen Wasser und Schatten zu unseren besten Freunden. Direkt im Zentrum von Paris ist es nicht möglich, baden zu gehen. Weder an einem See, da es keinen gibt, noch in der Seine, dort ist es aufgrund des starken Schiffsverkehrs strengstens verboten.

Paris Plages in Paris

Im Sommer gibt es in Paris einen Stadtstrand an der Seine. Aber auch im Rahmen von Paris Plages, so heißt der Stadtstrand, ist es nicht möglich, sich direkt in der Seine zu erfrischen. Am Sandstrand von Paris jedoch gibt es jedes Jahr sehr willkommene Wasserzerstäuber. Wer darunter durchläuft, erlebt eine frische Abkühlung!

Paris Plages Wasserzerstäuber

Was kann ich bei Hitze in Paris tun?

In Paris ins Schwimmbad gehen.

Ihr habt die Möglichkeit, in Paris ins Schwimmbad zu gehen. Es gibt ehrlich gesagt nicht wirklich viele, die meisten Schwimmbäder sind zudem Hallenbäder. Freibäder wie wir sie kennen, existieren in Paris fast nicht. Das Piscine d’Auteuil (1, Route des Lacs à Passy, 75016 Paris) kommt unserem Verständnis von Freibad zumindest ein bißchen nahe. Oft empfohlen werden auch die Bäder Piscine Keller, Piscine Roger Le Gall und das Aquaboulevard im 15. Arrondissement.

Josephine Baker Bad in Paris

Auf der Seine gibt es das sehr gefragte und recht bekannte Josephine Baker Bad (quai François Mauriac, 75013 Paris), das sich sehr außergewöhnlich auf einem Pariser Hausboot befindet (Bild: www.parisdimanche.com).

Schatten suchen in Pariser Parks.

In zahlreichen Parks in Paris findet ihr große Bäume, die angenehm Schatten spenden und so die heißen Temperaturen etwas erträglicher machen. Empfehlen kann ich euch zum Beispiel einen Besuch im Parc Floral, im Parc de Vincennes oder im Parc Montsouris.

Parc Floral in Paris

Es sich im Garten eines Pariser Museums gemütlich machen.

Einige Museen in Paris bieten ihren Besuchern ein ruhiges, teils schattiges Plätzchen abseits der lauten Pariser Straßen an. Im Musée de la Vie romantique könnt ihr es euch auf einer etwas versteckt liegenden Terrasse bequem machen und den Duft der säumenden Rosensträucher genießen. Im dazugehörigen Café gibt es Kaffee und Kuchen, erfrischende Getränke und kleine Speisen.

Musée de la vie romantique ideal im Sommer

Musée de la Vie romantique in Paris mit Café

Im Petit Palais nahe der Champs-Elysées entdeckt der Museumsbesucher völlig unerwartet ein kleines Café mit schattigen Plätzen im bepflanzten Innenhof des Museums. Des Weiteren kann ich euch die teils schattigen Gärten des Musée Zadkine und des Rodin Museums empfehlen.

Rodin Museum Park versteckter Blick auf das Haus

Cafe des Rodin Museum Paris

Wasserspiele in Paris genießen.

Auf dem Place de la République kommen Kinder und Erwachsene bei heißen Pariser Temperaturen auf ihre Kosten. Dort gibt es Wasserspiele, Wasserfontänen und erfrischende Wasserzerstäuber. Im Parc André Citroën findet ihr auch solche Art von Wasserspielen.

Wasserspiele Parc André Citroën Paris

Erfrischung im Parc André Citröen in Paris

Auf den schwimmenden Niki de Saint Phalle Gärten der Rive Gauche erfrischen Wasserzerstäuber Urlauber und Einwohner. Wenn es übrigens sehr heiß in Paris wir, wird es geduldet, sich in den Brunnen und Wasserbecken der Stadt wie beispielsweise am Trocadéro, vor Sacré Coeur oder am Centre Pompidou zu erfrischen.

Kleiner Tipp noch zum Schluss: In den Katakomben von Paris herrschen das ganze Jahr über konstante 14 Grad 🙂

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Pinterest! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf YouTube!

4 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. Danielle sagt:

    Hallo Denise,
    Ich habe jetzt gelesen, dass man im Aquaboulevard nur mit Kreditkarte zahlen kann. Stimmt das? Oder kann man auch bar bezahlen?
    Liebe Grüße Danielle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top