Glaswand um den Eiffelturm in Paris: Zwischen Freiheit und Sicherheit

Der Eiffelturm in Paris gehört zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten in Frankreich und auch weltweit. Fast 7 Millionen Touristen besteigen jährlich das Pariser Monument, um einen außergewöhnlichen Blick auf die französische Hauptstadt zu gewinnen. Doch dort, wo sich viele Menschen versammeln, ist die Gefahr eines Anschlags nicht weit. Die Attentate der letzten Jahre in Frankreich, u.a. in Paris und in Nizza, lösten einen nationalen Ausnahmezustand mit verstärkten Sicherheitskontrollen in öffentlichen Einrichtungen, Museen und an Sehenswürdigkeiten aus. Als Reaktion auf die weltweite Terrorbedrohung, insbesondere an touristischen Hauptzielen, von denen Paris doch sehr viele zu bieten hat, entstand die Idee einer Glaswand um den berühmten Eiffelturm. Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr in diesem Artikel!

Projekt Eiffelturm Paris: Bau einer Glaswand um den Eiffelturm

Der Eiffelturm oder besser gesagt das Gebiet drumherum wird in den nächsten Monaten sein Aussehen verändern. Um die Sicherheit der Besucher des Eiffelturms in Zukunft zu gewährleisten, soll eine drei Meter hohe Glaswand den Pariser Stahlturm umzäunen.

eiffelturm-paris

Der Bau hat bereits im Herbst 2017 begonnen und soll bis zum nächsten Französischen Nationalfeiertag am 14. Juli 2018 vollendet werden. Die Eiffelturm Glaswand soll nicht nur kugelsicher sein, sondern auch eine bessere Überwachung des Zugangs zum weltbekannten Monument ermöglichen. Laut der Polizeipräfektur in Paris reichen die aktuellen Kontrollen nicht mehr aus und deswegen muss gehandelt werden. Einige jedoch stellen die Wirksamkeit einer Mauer für die Sicherheit der Besucher in Frage. Sollte es zu einem Anschlag kommen, würde die Umzäunung mehr eine Hinderung für die Evakuierung als einen Schutz darstellen. (© Bild: toureiffel.fr)

Projekt Glaswand Eiffelturm

Auch aus ästhetischen Gründen herrscht Widerstand gegen die Schutzwand. Hinter dem Design steht der österreichische Architekt Dietmar Feichtinger, der unter anderem für die Brückenkonstruktion Simone-de-Beauvoir an der Seine in Paris bekannt ist. Sein Ziel ist es, den Sicherheitsvorgaben gerecht zu werden und dabei den Zugang für die Besucher des Eiffelturms so angenehm wie möglich zu gestalten. Aber wie in keinem anderen seiner Projekte wird die vorläufige Natur und die Transparenz so derartig betont wie bei der geplanten Glaswand. Dem Architekten zufolge soll sich die durchsichtige Mauer nahtlos in das Pariser Stadtbild einfügen und von der Ferne kaum bemerkbar sein. Auch die hässlichen Metallbarrieren, die seit der Fussball-EM 2016 eingeführt wurden, sollen durch das neue Sicherheitskonzept abgelöst werden. (© Bild: leparisien.fr)

Glaswand um den Eiffelturm

Schließlich begleitet aber noch eine ganz andere, tiefgründigere Kontroverse den Bau der Glaswand um den Eiffelturm. Frankreich ist nämlich stolz auf die Freiheit, die seine Staatsbürger und Staatsbürgerinnen genießen. Eine Wand, auch wenn sie noch so transparent ist, stellt sich diesem Prinzip entgegen und drückt alles andere aus als liberté, égalité und fraternité. Für manche ist es eine defensive Reaktion auf Kriminelle, die die französische Freiheit angreifen wollen. Die Pariser Bürgerinitiative ist klar dagegen und wirft dem Pariser Stadtrat vor, die Sicherheitsbedrohung als politisches und kommerzielles Werkzeug zu nutzen. Die 20 Millionen teure Glaswand soll mit öffentlichen Mitteln finanziert werden und wurde relativ schnell beschlossen. Sie ist ein politisches Zeichen, dass die Französische Regierung etwas gegen die Bedrohungen unternimmt, aber ob sie in praktischer Hinsicht wirklich hilft, bleibt fraglich. Zumindest hat sich das Vorhaben preislich schon in den Eintrittspreisen des Eiffelturms sichtbar gemacht, sie sind Anfang des Jahres um 30 Prozent gestiegen!

Was ist eure Meinung zur Glaswand um den Eiffelturm? Im Moment ist noch nicht allzu viel davon zu sehen, von daher habe ich euch in diesem Artikel zwei Modellbilder eingefügt, damit ihr sehen könnt, wie das Ganze an Ende ausschauen soll. Der Eiffelturm ist während den Bauarbeiten weiterhin normal geöffnet. Wie die Öffnungszeiten des Eiffelturms aussehen, könnt ihr in einem separaten Artikel nachlesen.

Tags: , , , ,

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Google Plus! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf YouTube!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top