14.05.2017

Bistros in Paris: 3 Bistro Empfehlungen für Paris

Bistros in Paris. In Paris gibt es sehr viele Bistros, in denen man eine Kleinigkeit essen oder auch nur etwas trinken kann. Mit dem Wort Bistro assoziieren viele das Land Frankreich und auch französisches Flair. Manche denken an ihren letzten Urlaub, an den Café, den sie an der Theke eines französischen Bistros getrunken haben oder an ein kleines Mittagessen im Bistro an der Ecke. Was ihr zu Bistros in Paris wissen müsst und welche Bistros in Paris empfehlenswert sind, verrate ich euch hier.

Restaurant Reservierungen für Paris könnt ihr über die Internetseite La Fourchette ganz unverbindlich und kostenlos vornehmen! Einfach auf das Banner klicken und einen Tisch in einem Pariser Restaurant reservieren!

Nützliche Infos zu Bistros in Paris: Woher stammt das Wort Bistro?

Gleich vorweg muss ich euch sagen, dass Bistro sowohl mit als auch ohne t am Ende geschrieben werden kann. Im Deutschen schreiben wir Bistro ohne t, während im Französischen beide Schreibweisen geläufig sind. Als Bistro wurden ursprünglich kleine Einrichtungen bezeichnet, in denen vorwiegend Getränke serviert wurden. Der Ursprung des Wortes Bistro soll im Russischen liegen. Als Paris 1815 unter anderem von Russen belagert gewesen ist, kam es öfter zu der Szene, dass ein wachhabender Soldat trotz Dienst ein alkoholisches Getränk habe wollte. Da es eigentlich verboten war, riefen sie den Kellnern auf Russisch zu, sich zu beeilen und sagten „schnell, schnell“. Dies klang in französischen Ohren so wie „bistro, bistro“. Das russische Wort für schnell wird nicht ganz, aber fast genauso ausgesprochen.

Bistro Empfehlungen für Paris: Was gibt es im Bistro zu essen?

Bis heute sind Bistros eine Art kleines Restaurant, in denen es neben Kaffeespezialitäten, Wein, Bier und alkoholfreien Getränken auch Kleinigkeiten zu essen gibt. Es handelt sich dabei meist um einfache Hausmannskost, die schnell ohne langes Warten serviert werden kann. In Paris gibt es wahnsinnig viele Bistros, so dass man als Paris Besucher keine Schwierigkeiten hat, ein nettes Bistro zu finden.

1. Das Bistro „Les ptits gros“ in der Nähe von Montmartre

bistro-les-ptit-gros-paris„Les ptits gros“ ist ein typisches französisches Bistro, das vor nicht allzu langer Zeit im typischen Bistro-Stil eröffnet hat. Einfache, aber schmackhafte Klassiker der Bistro-Kultur werden den Gästen nahe des Künstlerviertels Montmartre wieder schmackhaft gemacht. Dabei stehen Fleisch- und Fischgerichte, aber auch vegetarische Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts auf der Speisekarte.

bistro-paris-innenJeden Tag werden Tagesgerichte angeboten, die zur Mittagszeit für 13 Euro mit Vorspeise und Dessert bestellt werden können. Die meisten Restaurants in Paris schließen ihre Küche zwischen 14 und 15 Uhr, bevor sie abends gegen 19 Uhr für das Abendessen wieder öffnet. Nachmittags gibt es dann meist nur Kleinigkeiten, Desserts und Getränke. Nicht so im Bistro „Les ptits gros“, dort hat die Küche den ganzen Tag über geöffnet und so kann zu jeder Tageszeit seinen Hunger stillen! (Fotos: © FB Les ptis gros)

Öffnungszeiten des Bistros „Les ptits gros“ in Paris

Montag bis Freitag von 7:30 Uhr bis 2 Uhr, Samstag und Sonntag  von 9:30 Uhr bis 2 Uhr

Lage des Bistros „Les ptits gros“ in Paris

2. Das Bistro „Le Polidor“ in Paris

Das Bistro „Le Polidor“ in Paris ist ein weiteres typisch französisches Bistro, so wie man sich es vorstellt. Der Saal ist holzgetäfelt und auf rot-weiß karierten Tischdecken werden einfache, gute französische Gerichte serviert. Es stehen Klassiker wie Rindertartare mit Pommes oder Brathähnchen auf der Karte. Das Bistro „Le Polidor“ bietet Tagesgerichte und verschiedene Menüs ab 22 Euro an. (Foto: © Le Polidor)

le-polidor-bistro-paris

Öffnungszeiten des Bistros „Le Polidor“ in Paris

Jeden Tag von 12 Uhr bis 14 Uhr und von 19 Uhr bis 00:30 Uhr

Lage des Bistros „Le Polidor“ in Paris

3. Das Bistro „Le temps des cerises“ in Paris

Das Pariser Bistro „Le temps des cerises“ liegt am Rande des beliebten Marais Viertels in der Nähe des geschichtsträchtigen Bastille-Platzes. Die Anfänge des Bistrots gehen schon auf das Jahr 1845 zurück, seitdem bietet es eine einfache französische Küche für jedermann erschwinglich an. Die Karte bietet neben täglich wechselnden Gerichten auch Hauptgerichte an, deren Preise zwischen 10 und 20 Euro liegen. Abends verwandelt sich das Bistro in eine beliebte Bar, in der Anwohner gerne auf ein Getränk nach der Arbeit vorbeischauen.

Öffnungszeiten des Bistros „Le temps des cerises“

Jeden Tag von 8 Uhr bis 2 Uhr

Lage des Bistros „Le temps des cerises“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top