27.09.2018

Musée du Quai Branly Paris: Preise Öffnungszeiten, Ausstellung

Das Musée du Quai Branly in Paris ist eines der weltweit größten Museen für außereuropäische Kunst. Es wurde im Jahr 2006 auf Initiative von Jacques Chirac eröffnet. Das Pariser Museum liegt in der Nähe des Eiffelturms und ist mit seinen bepflanzten Wänden und seinem großen Garten ein gutes Beispiel für gelungene Urbanistik.

Warum das Musée du Quai Branly so interessant ist

Das Museum ist spezialisiert auf Kunst und Kunsthandwerk aus Afrika, Amerika, Asien, Australien und Ozeanien. Seit seiner Eröffnung im Jahr 2006 hat es die 10 Millionen Besuchermarke geknackt.

Musée du Quai Branly im Inneren

Für Pariser Verhältnisse befindet sich das Museum auf einer ganz besonders großen Fläche, nämlich auf ca. 40.000 Quadratmetern. Die Hauptgebäude des Museums sind auf Stelzen gebaut. Darunter und drumherum befindet sich ein Garten, der etwa die Hälfte der gesamten Nutzfläche einnimmt. Der Garten besteht aus kleinen Hügeln, Pfaden, Wasserbecken und über 150 Bäumen, die eine echte Oase mitten in Paris darstellen.

Musée du Quai Branly Paris bepflanzte Wand

Das Museum beherbergt über 3500 Exponate der verschiedenen geografischen Zonen. Der Museumsrundgang ist aufgebaut wie ein Spaziergang entlang eines Flussbettes und zeigt die Evolution, das Zusammenleben und den Kontakt der frühen Bevölkerungsgruppen in Afrika, Amerika, Asien und Ozeanien.

Sehr beliebt sind neben der Dauerausstellung die stetig wechselnden temporären Ausstellungen, die das Museum für seine Besucher so interessant halten. Diese Ausstellungen sind sehr beliebt und man muss fast immer mit einer langen Warteschlange rechnen. Seitdem die Sicherheitsvorkehrungen in Paris verstärkt wurden, hat sich die Wartezeit für den Einlass ins Museum weiter erhöht.

Musée du Quai Branly: Öffnungszeiten des Musée du Quai Branly in Paris

Dienstags, mittwochs und sonntags ist das Museum jeweils von 11 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. An Donnerstagen, Freitagen und Samstagen bleiben die Museumstüren sogar bis 21 Uhr geöffnet. Jeden Montag ist das Museum geschlossen. An Feiertagen ist das Musée du Quai Branly in Paris in der Regel geöffnet, Ausnahmen sind der 1. Mai und der 25. Dezember.

Musée du Quai Branly: Anfahrt zum Musée du Quai Branly in Paris

Mehrere Metrostationen befinden sich um das Musée du Quai Branly, dazu gehören Alma-Marceau oder Iéna (Linie 9), Ecole Militaire (Linie 8) und Bir Hakeim (Linie 6). Auch die RER-Station Champ de Mars – Tour Eiffel der Linie C befindet sich in der Nähre. Die Busse der Linien 42, 63, 69, 72, 80, 82, 87 und 92 führen ebenfalls zum Museum.

Eingang Musée du Quai Branly Paris

Das Museumsgelände verfügt über zwei Eingänge: den Eingang Debilly, gegenüber der stark befahrenen Straße an der Seine, und den Eingang Université, den ihr von dem hinter dem Museum liegenden Wohngebiet erreichen könnt. Der Eingang Université eignet sich auch für Rollstuhlfahrer.

Vom Garten des Musée du Quai Branly aus bietet sich den Museumsbesuchern ein toller Blick auf den Eiffelturm. Auf dem Museum selbst befindet sich das sehr empfehlenswerte Restaurant Les ombres, von dessen Terrasse aus man eine tolle Sicht auf das Wahrzeichen der Stadt Paris hat.

Musée du Quai Branly: Eintrittspreise zum Musée du Quai Branly in Paris

Der Eintrittspreis für Erwachsene ab 18 Jahren liegt für die Dauerausstellung bei 10 Euro. EU-Bürger unter 26 Jahren profitieren von einem Vorteilspreis für die temporären Ausstellungen, der bei 7 Euro liegt. Es gibt ein Kombiticket für die Dauerausstellung und die temporären Ausstellungen für zusammen 12 Euro.

Musée du Quai Branly Paris Ausstellung

Jeden ersten Sonntag im Monat ist das Museum für alle Besucher kostenfrei. Für das Musée du Quai Branly gibt es vor Ort einen Audioguide, welcher 5 Euro kostet. Es ist zudem möglich, sich kostenfrei eine Applikation auf sein Handy zu laden.

2 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top