Paradox Museum Paris: Spaß für die ganze Familie!

Paris, bekannt als die Stadt der Lichter, begeistert immer wieder mit einer reichen Geschichte von Kunst, Kultur und Innovation. Es ist also keine Überraschung,…
Denise von Helptourists
Denise von Helptourists
Paradoxes Sofa Paradox Museum

Paris, bekannt als die Stadt der Lichter, begeistert immer wieder mit einer reichen Geschichte von Kunst, Kultur und Innovation. Es ist also keine Überraschung, dass hier das brandneue Paradox Museum seine Türen öffnet. Kommt mit auf eine Entdeckungsreise durch dieses einzigartige Museum und erfahrt, warum es der perfekte Ort für einen Familienausflug ist!

Das Konzept des Paradox Museums in Paris

Mitten im lebhaften Zentrum von Paris entführt das Paradox Museum euch in eine Welt, in der das Gewohnte auf den Kopf gestellt wird. Hier werden die Grenzen zwischen Realität und Illusion verwischt. Das Museum verbindet Kunst, Wissenschaft und Technologie, um eine Erfahrung zu schaffen, die eure Sinne herausfordert und euer Verständnis von „normal“ infrage stellt. Erwartete das Unerwartete, trifft es glaube ich ganz gut!

Paradox Museum Paris Lebendes Buffet

Paradox Museum Paris Spiegel

Das Museum besteht aus mehreren Etagen, wobei jede Etage einem bestimmten Thema oder Konzept gewidmet ist. Eine Etage widmet sich der Welt der optischen Täuschungen, eine andere den Geheimnissen der Schwerkraft und dem Konzept der Unendlichkeit.

Angebote und Attraktionen

Von optischen Täuschungen über interaktive Wissenschaftsexperimente bis hin zu Kunstinstallationen bietet das Paradox Museum eine Fülle von Erlebnissen, die sowohl Erwachsene als auch Kinder begeistern werden. Ich habe das Paradox Museum mit meiner Mama und meinem Bruder besucht. Es war so unglaublich lustig, dass ich teilweise Tränen gelacht habe.

Paradox Museum Paris Optische Täuschung

Das Paradox-Museum ist interaktiv, dass heißt ihr seid gefragt! Mitmachen steht an allererster Stelle, um am Ende tolle Fotos mit nach Hause nehmen zu können.

Das Museum ist nicht überfüllt und die Mitarbeiter achten darauf, dass Besucher nacheinander in die einzelnen Räume bzw. zu den Foto-Locations Zugang bekommen. An jedem Fotospot findet ihr einen Mitarbeitern, der mit eurem Smartphone Fotos schießt und euch so in Aktion festhält.

Am besten haben mir folgende Räume gefallen:

  • Der Tisch, der dich dank intelligenter Spiegeltechnik in geselliger Runde sechsmal am Tisch zeigt. Als ich dort hinein bin, habe ich zu den anderen gesagt: Los, setzt euch mal hin, ich mach ein Foto.“ Erst dann ist mir aufgefallen, dass dort nur 1 einziger Stuhl steht.
  • Das paradoxe Sofa: Die Fotoszene ist für zwei Personen gemacht, wobei die eine bis zum Oberkörper in das Sofa „gesackt“ ist und von der anderer nur noch die Beine zu sehen sind.
  • Der unendliche Raum: Eine tolle optische Täuschung, die dich unendlich viele Male multipliziert. Die Tür des Raumes wird kurz zugemacht, so bald ihr drinnen seid, für eine optimale „Experience“.

Der Raum, in dem alles nach unten zu rutschen scheint, der Infinity-Raum, in dem ihr rote oder weiße Gewänder tragt, um eins mit dem Hintergrund zu werden oder das „lebende Buffet“ sind weitere tolle Fotomotive. Den Tunnel, der sich dreht und in dem man dadurch nicht gerade läuft, war auch ein coole Erfahrung, genauso wie die Attraktionen, in denen die Größen der Besucher gekonnt geändert werden.

Mein absolutes Highlight aber waren die Szenen im Treppenhaus. Echt witzig!

Paradox Museum Paris Treppengeländer

Eine optische Täuschung, für die zwei Personen benötigt werden, fand ich sehr gewöhnungsbedürftig. Ihr steht euch gegenüber und zwischen euch befinden sich dünne horizontale Spiegel, sodass das finale Bild aus deinem Haaransatz und deinem unteren Teil des Gesichts besteht und den Augen, der Nase und dem Dekolleté deines Gegenübers.

Öffnungszeiten und Preise

Das Museum begrüßt euch von Montag bis Sonntag von 10-20 Uhr. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 27 €, während Kinder von 4 bis 17 Jahren 22 € zahlen. Für die Kleinsten unter 4 Jahren ist der Eintritt frei. Familientickets für 2 Erwachsene/ 2 Kinder oder 1 Erwachsener/ 3 Kinder und Gruppenrabatte sind ebenfalls verfügbar.

Lage und Anfahrt

Das Museum liegt zentral in Paris und ist gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Mit der Metro steigt ihr am besten an der Station „Opéra“ der Linie 7 aus, die nur einen Katzensprung vom Museum entfernt liegt. Es gibt auch Buslinien, die in der Nähe des Paradox Museums halten.

Nach dem Museumsbesuch

Nach dem Museumsbesuch könnt ihr euch im hauseigenen Café oder Restaurant stärken. Hier gibt es eine Auswahl an kleineren Gerichten. Wenn ihr ausgiebig essen wollt, seid ihr rundum das Museum sehr gut aufgehoben. Zahlreiche Cafés und Restaurant befinden sich auf den Grands Boulevards und um die Opéra Garnier herum und die Galeries Lafayette mit ihrem Gourmet-Tempel ist nicht weit.

Soll es mit Sightseeing direkt weitergehen? Dann sind die Oper, die Dachterrasse der Galeries Lafayette, der Place Vendôme und der Louvre im Handumdrehen zu erreichen.

Tickets für den Louvre findet ihr hier. Die solltet ihr euch unbedingt im Voraus sichern. Zur Info: Kinder und Jugendliche unter 26 aus der EU haben gratis Eintritt im Louvre.

Mein Fazit

Das Paradox Museum ist mehr als nur ein Ort, es ist eine Erfahrung, die ihr so schnell nicht vergessen werdet. Es lädt euch dazu ein, eure Vorstellungen und Wahrnehmungen herauszufordern und dabei Spaß zu haben. Es ist ein perfekter Ort für Familien, Paare und Einzelreisende, ein Besuch ist absolut empfehlenswert!

Newsletter und Social Media

Werde Teil der HelpTourists Community auf Facebook! In unserer geschlossenen Gruppe kannst Du Dich mit anderen Parisliebhabern austauschen. Abonniere unseren Newsletter, folge uns auf Instagram und Pinterest und erhalte regelmäßig Inspirationen und Geheimtipps für Deinen nächsten Paris Urlaub!

Denise von Helptourists
Denise von Helptourists
Ich habe Paris schon als Au-Pair, Studentin und jetzt als Berufstätige kennengelernt. Nach mehr als 10 Jahren in Paris, gebe ich euch wertvolle Tipps für einen rundum gelungenen Aufenthalt in der Stadt an der Seine.
Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Tickets im Voraus reservieren & Wartezeit sparen!

Nützliche Infos auf einen Blick!

Metro oberirdisch Paris

Die Metro in Paris: Einfach erklärt!

Parken in Paris

Parken in Paris: Das sind Eure Möglichkeiten!

Nahaufnahme Eiffelturm

Meist gestellte Fragen zum Eiffelturm!

PARIS_Cite_Spaziergang_Familie_Paar_Kinderwagen_Kinder_l

Mit Kinderwagen in Paris?

Museumspass Paris

Der Paris Museum Pass: Vorteile

PARIS_Montmartre_Aussicht_Frau_Strohhut_l

Die besten Aussichten

PARIS_Pont-Alexandre-lll_Grand-Palais_l

Wenig(er) bekannte SW

Sacré Coeur über Paris

Zum 1. Mal in Paris?

×

Salut, ça va?

Hast du eine Frage? Brauchst du Hilfe bei der Planung deines Trips? Stadtführung buchen?

× Schick mir eine Whatsapp!