07.02.2017

Übersicht Bahnhöfe in Paris: Lage, Verbindungen und Metro

Überblick Pariser Bahnhöfe. Frankreich ist seit jeher für seinen Zentralismus bekannt. Noch heute werden die meisten Dinge von Paris, dem administrativen und kulturellem Zentrum Frankreichs, aus geregelt. Sogar das französische Bahnnetz ist ein Zeichen des in Frankreich herrschenden Zentralismus, denn es führt sternförmig von Paris in alle Himmelsrichtungen. Nach und nach werden jedoch Bahntrassen zwischen den großen Hauptverkehrsadern hinzugefügt. Paris selbst verfügt über sieben große Kopfbahnhöfe, an denen täglich unzählige Züge ankommen und abfahren. Dieser Artikel enthält nützliche Informationen zu den Pariser Bahnhöfen.

Liste: Alle Pariser Bahnhöfe auf einen Blick

Viele Paris-Besucher kennen sicherlich den Gare du Nord, den Gare de l’Est oder auch den Gare de Lyon, da dort die internationalen Züge aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ankommen. Jeder Bahnhof in Paris hat seinen eigenen Einzugsbereich. Welcher Bahnhof von Paris für welche Destinationen verantwortlich ist, erfahrt ihr hier.

Gare de l’Est: Der Ostbahnhof von Paris

Der Gare de l’Est, der Pariser Ostbahnhof, bietet Verbindungen mit dem französischen Schnellzug TGV in den Osten von Frankreich und weiter bis nach Deutschland, in die Schweiz und nach Luxemburg an. Auch der Moskau Express und der Orientexpress fahren am Gare de l’Est in Paris ab. Der Ostbahnhof verfügt über alle modernen Annehmlichkeiten von diversen Shoppingmöglichkeiten bis hin zu Toiletten, die sich im Niveau -1 befinden. Die Gebühr für die Toilettennutzung im Pariser Ostbahnhof beträgt 1 Euro. Auf dem gleichen Niveau ist auch die Gepäckaufbewahrung zu finden. Sie ist jeden Tag von 7:30 Uhr bis 22:30 Uhr geöffnet.

Der Gare de l’Est in Paris ist sehr gut an das Pariser Metronetz angeschlossen. Die Metrolinien 4, 5 und 7 sowie der Vorortzug P machen Halt am Pariser Ostbahnhof. Der Gare de l’Est liegt im Nordosten der Stadt, nur wenige Gehminuten vom Gare du Nord entfernt. Beide Bahnhöfe liegen in Laufdistanz zum Künstlerviertel Montmartre.

Gare du Nord: Der Nordbahnhof von Paris

Der Gare du Nord, der Pariser Nordbahnhof, ist wie sein Name schon sagt für Verbindungen in den Norden von Frankreich wie beispielsweise nach Lille, aber auch in andere Städte verantwortlich. Sie reichen sogar noch weiter bis nach Belgien, in die Niederlande und nach Deutschland. Innerhalb weniger Stunden fährt der Thalys vom Gare du Nord in Paris nach Deutschland. Auch der Eurostar fährt am Gare du Nord in Richtung London. Die Abfahrtshalle für den Eurostar befindet sich im Niveau oberhalb der normalen Bahngleise.

Der Gare du Nord verfügt wie alle anderen Bahnhöfe in Paris auch über zahlreiche Geschäfte für die letzten Einkäufe vor der Abfahrt. Außerdem hat der Gare du Nord Toiletten, die man für 1 Euro nutzen kann. Die Schließfächer für Gepäck sind täglich von geöffnet von 6:15 Uhr bis 23:15 Uhr nutzbar. An das Pariser Metronetz ist der Bahnhof Gare du Nord mit den Metrolinien 2, 4 und 5 sowie über die RER B und RER D angeschlossen. Auch die Linien H und K der Vorortzüge Transilien haben einen Halt am Pariser Nordbahnhof. Wer ins Casino von Paris nach Enghien-les-Bains möchte, muss den Zug der Linie H im Gare du Nord  nehmen.

Gare de Lyon: Der Bahnhof für schweizer Paris-Besucher

Der Gare de Lyon bedient den Südosten Frankreichs. TGV’s fahren vom Gare de Lyon aus in die Schweiz, nach Italien und sogar bis nach Spanien. Im Gare de Lyon befindet sich das berühmte Pariser Restaurant Le Train Bleu. Es liegt direkt in der Ankunftshalle und wurde bereits im Jahr 1900 eröffnet. Seitdem hat sich wenig getan. Das Restaurant hat noch sein Originaldekor mit Stuck, Gold und auf Hochglanz poliertem Holz.

Der Gare de Lyon ist gut an das Netz der Pariser Metro und an die RER angebunden. Die Pariser Metrolinien 1 und 14, die RER A und die RER D sowie der Vorortzug R haben ihre Haltestellen unter dem Bahnhof Gare de Lyon. Der Bahnhof verfügt über mehrere Toiletten, einmal in der Halle 2 in der Nähe des Gleises 23 und einmal in der Halle 3 im Untergeschoss in der Nähe der Ticketschalter. In Halle 3 auf dem Niveau -1 befinden sich die automatischen Schließfächer, die jeden Tag von 6:15 Uhr bis 22 Uhr geöffnet haben. Gegenüber vom Gleis 9 im Pariser Bahnhof Gare de Lyon befindet sich ein Klavier, auf dem jeder spielen darf.

Gare d’Austerlitz: Ein Pariser Bahnhof mit Klavier

Der Gare d’Austerlitz in Paris liegt genau gegenüber vom Gare de Lyon auf der andern Uferseite der Seine. Es handelt sich um einen etwas kleineren Bahnhof, dessen Züge nur nationale Ziele anfahren. Zu seinem Gebiet gehört die Mitte Frankreichs und die Region entlang der spanischen Grenze. Städte wie Toulouse und Orleans werden mit Intercity-Zügen angefahren.

Der Gare d’Austerlitz ist mit der Pariser Metrolinie 10 und der RER C verbunden. In der Nähe vom Gleis 21 gibt es Toiletten und sogar Duschen. Die automatischen Schließfächer befinden sich in der Nähe des Ausgangs „Boulevard de l’Hôpital“. Sie sind täglich von 7 Uhr bis 23:30 Uhr geöffnet. Im Bahnhof steht ein Klavier, auf dem jeder sein Können zeigen kann.

Gare de Bercy: Der kleinste Bahnhof von Paris

Der Gare de Bercy ist der kleinste der Pariser Bahnhöfe. Er fährt die französischen Regionen Auvergne und Bourgogne mit Intercitys an. Der Bahnhof Gare de Bercy bietet auch einen Autoreisezug in verschiedene französische Städte und Regionen an. Der Gare de Bercy ist so klein, dass seine Gleise mit denen des Gare de Lyon verschmelzen.

Der Bahnhof ist über Pariser Metrolinie 14 mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von Paris verbunden. Die Toiletten des Bahnhofs befinden sich in der Vorhalle. Der Bahnhof hat keine Gepäckaufbewahrung. Die nächste Möglichkeit, um Gepäck zu verstauen, ist im nahe gelegenen Gare de Lyon zu finden.

Gare Montparnasse: Der Bahnhof der Bretonen

Der Gare Montparnasse liegt im Südwesten von Paris und bedient die westliche Küste von Frankreich wie beispielsweise die Bretagne und die Region von Bordeaux. Der Gare Montparnasse ist gut an die Pariser Metro angebunden: Die Linien 4, 6, 12 und 13 haben einen Halt an diesem Bahnhof.

Auch der Vorortzug N, der nach Versailles fährt, hat in Montparnasse eine Station. Der Gare Montparnasse verfügt über Toiletten auf dem Niveau +1 in der Nähe des Ladens Micromania und in der Nähe der Autovermietung Europcar. Eine automatische Gepäckaufbewahrung ist auf dem Niveau +1 in der Nähe von Beauty Bubble zu finden. Die Gepäckaufbewahrung hat von 7 Uhr bis 23 Uhr  täglich geöffnet.

Gare Saint-Lazare: Bahnhof und Einkaufszentrum in einem

Der Gare Saint-Lazare liegt genau hinter den großen Pariser Kaufhäusern Printemps und Galerie Lafayette. Er wurde 2014 komplett renoviert und verfügt über viele Shoppingmöglichkeiten. Züge fahren vom Gare Saint-Lazare in die Normandie, in den Norden Frankreichs. Der Bahnhof Saint-Lazare wird von den Metrolinien 3, 6, 12, 13 und 14 angefahren. Auch die RER E und die Vorortzüge J und L halten am Gare Saint-Lazare.

Die Toiletten des Bahnhofs befinden sich auf der Ebene der großen Züge, eine Gepäckaufbewahrung gibt es im Gare Saint-Lazare von Paris nicht. In der Mitte des Bahnhofs auf Höhe der Gleise befindet sich ein Klavier, das für alle zugänglich ist. Der Gare Saint-Lazare ist der Bahnhof, in dem Monet einst seine Serie von 12 Bahnhofsbildern malte.

24 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. Maria sagt:

    Hallo Denise,
    Kann man den Wochenpass (Navigo Découverte) am Marne la Vallée-Chessy kaufen?
    Wir wohnen im Villages Nature — centerparcs und müssen somit immer durch alle 5 Tarifzonen.
    Das Format der Passbilder ist ja winzig, kann ich das aus einem Bild ausschneiden?

    Herzliche Grüße
    Maria

  2. Nina sagt:

    Guten Abend, wir übernachten an der Gare de l’Est in einem Hotel. Daher starten von hier auch unsere Besichtigungen.Kann ich von hier aus Arc de thriomphe fahren oder soll ich besser zur Gare de Nord ?

    • Anne von HelpTourists sagt:

      Hallo Nina,
      ihr könnt am Gare de l’Est in die Metrolinie 4 einsteigen, bei Barbès-Rochechouart in die Linie 2 umsteigen und bei Charles de Gaulle Étoile wieder aussteigen. Das ist die schnellste Verbindung zum Arc de Triomphe.
      VG, Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top