14.05.2017

Autorin

Ein Selbstinterview von und mit Denise Urbach von HelpTourists.

Wie heißt du und wo kommst du her?

Ich heiße Denise Urbach und komme aus Deutschland, genauer gesagt aus Heilbad Heiligenstadt im schönen Thüringen. Ich wohne aber bereits seit einigen Jahren in Paris.

Wie würdest du deinen Lebenslauf in ein paar Sätzen zusammenfassen?

Ich bin nach dem Abitur für ein Jahr als Au-Pair nach Paris gekommen und habe anschließend in Deutschland Medienwissenschaft, Romanistik und interkulturelle Wirtschaftskommunikation studiert. Während meines Studiums habe ich ein Auslandssemester an der Sorbonne absolviert. Mit meinem Abschluss in der Tasche, bin ich dann wieder zurück nach Paris und habe angefangen, als Marketingverantwortliche in einer französischen Firma zu arbeiten. 2012 habe ich meine Internetseite HelpTourists gegründet. Seitdem habe ich mehr als 400 Artikel veröffentlicht, einen Paris Reiseführer auf Deutsch geschrieben, in mehreren TV-Beiträgen und Reportagen zu Paris und Frankreich mitgewirkt. Seit einigen Jahren ich bin offizielles Mitglied im Pariser Tourismusverband.

Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Zwischen dem Ende meines Studiums und meinem ersten Job hatte ich ca. 3 Monate Zeit, die ich sinnvoll nutzen wollte. Als ich in Paris an der Sorbonne studierte, habe ich nebenbei in einem Restaurant auf dem Place du Tertre in Künstlerviertel Montmartre gearbeitet. Dort hatte ich tagtäglich Kontakt zu Touristen aus aller Welt. Trotz Reiseführer hatten sie unendliche viele Fragen zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Metrotickets und Pariser Sehenswürdigkeiten. Außerdem haben sie sich darüber beklagt, dass französische Kellner unfreundlich sind, Paris extrem teuer ist und sie die meiste Zeit nichts verstehen. Hier ist die Idee für meinen Internetseite HelpTourists entstanden, mit der ich Paris-Touristen wirklich nützliche Informationen und Hilfestellungen sowie Antworten auf ihre offenen Fragen liefern wollte.

Wie oft veröffentlichst du Beiträge?

Immer, wenn ich etwas Interessantes in Paris entdecke, teile ich es mit meinen Lesern. Wenn eine Frage immer wieder auftaucht, widme ich ihr einen eigenen Artikel. Die Tatsache, dass meine Leser Fragen stellen können, hebt meine Seite besonders heraus. Diese Funktion wird sehr gut und gerne genutzt. Denn sie erleichtert die Urlaubsvorbereitung ungemein!

Bist du auf Social-Media-Kanälen vertreten?

Ja, ich bin auf mehreren Social Media Kanälen vertreten. Ich habe eine Facebookseite, auf der ich mehrmals die Woche Interessantes und Wissenswertes aus Paris poste. Zudem kann man mir auf Twitter und Google Plus folgen und sich meine Paris Fotos auf Instagram ansehen. Vorbeischauen und folgen lohnt sich! So seid ihr immer up-to-date!

Was möchtest du deinen Lesern sagen?

Vielen Dank für eure bisherige Unterstützung und euer positives Feedback! Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß beim Lesen und Durchstöbern meiner Beiträge! Gern könnt ihr mir Themenvorschläge für zukünftige Artikel schicken. Vielleicht sehen wir uns ja bei einer gemeinsamen Stadtführung durch Paris! ich würde mich freuen :)!

59 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. Peter sagt:

    Hi Helptourists,
    wollte nur mal ein paar nette Worte hierlassen. Ich habe mich direkt in Paris verliebt, als ich zum ersten mal da war und deine Seite ist super Hilfreich um auch ein paar Sachen zu sehen die ich bis jetzt noch nicht gesehen habe!
    Find ich super, danke. ! 🙂

  2. Antje B. sagt:

    Liebe Denise,
    hätte da eine Frage zu deinem Beitrag “ Paris mit dem Linienbus“. Kann man an der „Endstation“ im Bus sitzen bleiben mit dem gleichen Ticket zurück fahren, oder muss man irgendwann ein neues Ticket lösen?

    LG

    • Anne von HelpTourists sagt:

      Hallo Antje,
      Nicht alle Busse fahren an der Endstation gleich weiter, manche Busfahrer machen auch eine Pause. Das Ticket ist 1,5 Stunden gültig.
      VG, Denise und das HelpTourists Team.

  3. Eva M. sagt:

    Hallo
    brauche diene hilfe !

    wir sind am 20 – 23 Juli in Paris kannst du uns bitte bitte schreiben
    was der beste Verkehrspass wäre und
    Eifelturm mit eine Deutschen Sprache oder Kombi Ticket ?

    Liebe Grüße Eva

    • Denise von Helptourists sagt:

      Hallo Eva, Tickets für den Eiffelturm kannst du hier kaufen. Von Fr bis Mo kommen Carnets (wenn ihr im Zentrum wohnt) oder Tagestickets in Frage. VG, Denise.

  4. Jana sagt:

    Bonjour Denise:)

    Wir waren vom 15.2.-19.2. in Paris um meinen 30. Geburtstag in der Stadt der Liebe zu verbringen.
    Und was soll ich sagen – ich habe mich „verliebt“.
    Es war einfach traumhaft die Menschen, die Sehenswürdigkeiten, das Flair und das kulinarische wie Käse, Croissant, Crêpes u.a. und erst recht die Macarons😍

    Und an dieser Stelle muss ich mich bei dir bzw. bei deinem Blog mit zahlreichen Informationen, Tipps und Ratschläge bedanken. Uns hat es sehr geholfen in Paris zurechtzufinden, z.B. den Tipp mit dem Wochenpass, Tickets für den Eiffelturm, Verhalten im Restaurant, Besuch der Türme in Notre Dame und dem künstlerhaften Montmartre:)

    Merci und viele Grüße aus Thüringen:)

  5. Monika sagt:

    Hallo Denise,
    erstmal; ein toller Blog!!

    Ich habe einige Fragen zu unserem Parisaufenthalt.
    Wir sind von 13.-16.02.2018 in der Stadt.
    Ich bräuchte einige Tipps von dir:
    Kann man einen Platz an der Champagnerbar im Eiffelturm reservieren? Wenn ja wo? Welches Ticket muss man dafür erwerben um überhaupt hoch zu kommen?
    Wir wohnen in der Rue Amélie; hast du nette Cafes/Bistros für ein Frühstück in Fußlaufweite? oder einen Cafe, was Süßes oder Saures?
    Wir kommen am Flughafen Charles-de-Gaulle an. Wie kommen wir am günstigsten ins Hotel /bzw. Innenstadt? Einzelticket für den Transfer und dann ein 3 oder 5 Tagesticket für die Öffentlichen? Oder gibt lieber ein Ticket für alles? Wir haben vor mit der RER/Metro zu fahren.
    Gerne würden wir auch das Moulin Rouge besuchen; hättest du alternativ einen Tipp für ein Cabaret der etwas günstiger ist? Bzw. gibt es direkt fürs Moulin Rouge Angebote?
    So und meine letzte Frage ist; wir lieben kleine, nette Lokale die nicht vom Massentourismus überlaufen sind. Wo man fast nur Einheimische antrifft. Egal ob zum Essen oder Trinken, für einen Brunch oder ein Dinner. Hättest du hier noch eine Empfehlung?
    So, das war es dann vorerst.
    Vielen Dank schon mal für eine Rückmeldung.
    Schöne Grüße
    Monika

    • Denise von helptourists sagt:

      Hallo Monika, das geht meines Erachtens nach nicht. Aber du brauchst ein Ticket für die dritte Etage/ die Spitze, um zur Bar zu kommen. Wenn ihr in der Rue Amélie wohnt, ist die Rue Saint-Dominique eine sehr gute Adresse für Cafés, Restaurants, Shops, etc. Vom 13.-16. kommt für euch der Wochenpass in Frage, gleich am FH kaufen, dann ist die FH-Fahrt schon mit dabei und Passfoto nicht vergessen. Tickets für das Moulin Rouge findest du hier. Da gibt es nie Angebote, das sind immer die gleichen Preise. Kleine Lokale werdet ihr in Montmartre finden, im Marais, aber auch bei euch in der Nähe. VG, Denise.

  6. Marchi sagt:

    Liebe Denise
    Kannst DU mir sagen, wie die Öffnungszeiten in den Catacomben an Silvester und Neujahr sind? Vorletztes Jahr sind wir leider am falschen Tag dort erschienen.
    Danke für Deine Mühe Conny

    • Anne von helptourists sagt:

      Hallo Marchi,
      Die Öffnungszeiten der Katakomben lauten wie folgt: Dienstag bis Sonntag von 10:00 Uhr bis 20:30 Uhr. Der letzte Eintritt ist um 19:30 Uhr. Silvester ist in diesem Jahr ein Sonntag, da könnt ihr die Katakomben also zu den eben beschriebenen Öffnungszeiten besuchen. Neujahr ist ein Montag und somit leider geschlossen.
      VG, Anne

  7. Frank sagt:

    Hallo Denise,
    je mehr ich diese informative Seite studiere, umso unsicherer werde ich. Wir haben im November etwas Zeit zwischen den Flügen. CDG an 15:40, ab 23:30. Wir würden die Zeit gern nutzen. Hast Du eine Empfehlung? Fürs Essen auf dem Eiffelturm wird die Zeit wohl zu kurz? Hast Du eine Idee, wie wir die Zeit nutzen können? Danke schon mal im Vorraus

    • Anne von helptourists sagt:

      Hallo Frank,
      Wenn ihr mit der RER oder dem Taxi nach Paris rein und auch zum Flughafen wieder zurück fahrt, dann habt ihr realistisch gesehen nur etwa 3-4 Stunden Zeit in der Stadt. Da solltet ihr euch auf einen bestimmten Teil der Stadt beschränken, wie zum Beispiel das Viertel Montmartre. Da könnt ihr schön durch die Gassen bummeln und Abends entspannt etwas essengehen. Wenn ihr möglichst viel sehen wollt, ohne dabei Zeit zu verlieren, könnt ihr auch eine unserer Stadtführungen:http://help-tourists-in-paris.com/stadtfuehrungen-durch-paris/stadtfuehrung-montmartre/#Buchungsformular buchen. Diese können wir auch auf eure Wünsche abstimmen.
      VG, Anne

      • Frank sagt:

        Liebe Anne,
        danke für die Rückmeldung. Wir würden sehr gern eine kleine Führung mit Euch machen. Ich glaube aber, es wird knapp mit der Zeit. Wir werden ja erst gegen 17:00 in der Stadt sein. Vielleicht geh’n wir dann selbst ein Stück durch Montmartre. Trotzdem vielen Dank und liebe Grüsse

  8. Irina sagt:

    In einer recht langweiligen Veranstaltung saßen wir einst nebeneinander … Grüße aus einer Hauptstadt in die andere und echt schöne Website!

    • Denise von helptourists sagt:

      Hey 🙂 Langweilige Seminare und Vorlesungen gab es einige, das stimmt! Schön, von dir zu hören! Wenn du mal nach Paris kommst, dann sag bescheid! Für einen Kaffee habe ich immer Zeit!

      • Ulrike M. sagt:

        Hallo Denise, wir haben den link um Fragen zu stellen leider nicht gefunden. deshalb versuchen wir es auf diesem Wege. Wir fliegen am 22.6. zum 1. Mal nach Paris und kommen am Flughafen CDG um 11.05 Uhr an. Kannst Du uns bitte mitteilen, wie wir von dort zu unserem Hotel Audran im 18th arr kommen. Am 25.6. fliegen wir um 16.55 Uhr zurück. Auch diesbezüglich wäre ich Dir für eine Verbindung dankbar. Wenn wir in Paris ein Metro-Karte benötigen, welche Möglichkeiten sind sinnvoll? zum Schluss wäre ich dir noch für Tipps hinsichtlich des 18th arr , insbesondere auch für authentische Lokale/Restaurants dankbar.
        L. G.
        Ulrike

        • Denise von helptourists sagt:

          Hallo Ulrike, von Do bis So eignet sich der Wochenpass Navigo Découverte Zone 1-5 (Passfoto). Er beinhaltet, gleich am FH gekauft, den FH-Transfer am An- und Abreisetag sowie beliebig viele Fahrten in allen Zonen. Zu eurem Hotel kommt ihr, in dem ihr die RER B von CDG bis zum Gare du Nord nehmt, dort die 2 bis Pigalle und da die 12 bis Abbesses. VG, Denise.

  9. Petra sagt:

    Hallo helptourists,

    ich möchte mit meinem Sohn die 2. Augustwoche nach Paris. Anreise mit ICE/TGV. Da wir 6 Tage zur Verfügung haben möchten wir ziemlich viel an Museen etc. mitnehmen. Lohnt sich hier der Paris-Pass? Oder nur für mich…. Oder ein anderer Pass?
    Mein Sohn ist 12 und ich habe die 25 schön längstens hinter mir 😉
    Disney + Versailles sollten auch besucht werden.

    Danke vorab für die Hilfe!

    Petra

    • helptourists sagt:

      Liebe Petra,

      für einen genauen Vorschlag müsste ich wissen, von wann bis wann (Datum) ihr genau in Paris seid. Ist es eine volle Woche oder liegt ein Wochenende dazwischen, solche Dinge spielen beim Ticketkauf eine wichtige Rolle.

      Danke für eine kurze Rückmeldung, helptourists.

  10. Anne O. sagt:

    Liebe, leider namenlose Verfasserin dieser hoch informativen und gut gestalteten Website,
    ich werde mit meinem Mann und unseren Kindern (zwischen 13 und 22 Jahren alt) Ende Juli für einige Tage in Paris sein. Wir kommen abends um 19:30 Uhr am Gare de l‘Est am und wollen dann in der Innenstadt auf jemanden warten, der erst gegen 22:00 Uhr vom Flughafen Paris-Beauvais per Bus in die Stadt kommt. Erst später in der Nacht wollen wir in unser Quartier in einem Vorort fahren.
    Jetzt meine Frage: wo ist samstagsabends am meisten Flair/Stimmung auf den Pariser Straßen oder Plätzen. Als ich für einige Zeit in Paris war (1982/83) war das Centre Pompidou so ein Treffpunkt – wie sieht es heute aus, wo könnten wir die Wartezeit am besten überbrücken und dabei vielleicht noch ein paar schöne Eindrücke vom Leben der Stadt einsammeln?
    Für einen kleinen Tipp wäre ich sehr dankbar. Herzliche Grüße
    Anne

    • helptourists sagt:

      Hallo Anne,

      die Ryanair Busse kommen an der Porte Maillot an, ideal wäre es, wenn ihr euch zwischen dem Gare de l’Est und der Porte Maillot aufhalten könntet. Ab dem 20. Juli beginnt in Paris „Paris Plage“. Ihr könntet euch an der Seine zwischen dem Trocadéro und der Pont d’Arcole am Strand niederlassen und das sommerliche Wetter genießen. Dort gibt es viele Aktivitäten für die Kids, auch am Bassin de la Villette findet ein Teil des „Paris Plage“ statt. Das liegt zwar nicht unbedingt zwischen dem Bahnhof und dem Ankunftsort der Busse, aber ist im Sommer sehr schön und erholsam (Wasser, Aktivitäten, Cafés und Restaurants). Vom Bahnhof fahrt ihr am besten mit der Linie 5 oder 7 bis zur Station Stalingrad oder Jaurès, ist wirklich nicht weit

      Alternativ dazu könntet ihr euch die Zeit auch auf den Champs-Elysées oder in der Nähe des Louvre vertreiben.

      Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen, viel Spaß in Paris, helptourists.

  11. uwe sagt:

    Hallo,
    ich bin gerade auf dieser tollen Seite hängengeblieben und habe einige Fragen. Wir (2 E von 2 Kinder / 9 + 15 Jahre alt) sind vom 18.bis 22.08.2012 in Paris und wohnen im Crowne Plaza. Welche Tickets sollen wir buchen (Paris Open Tour, Parise Visite Card …?), um das Wichtigste zu sehen.Welche Pässe lohnen sich? Wir wollen zwar das Wichtigste sehen (Eiffelturm,Arc de Triomphe, Notre-Dame …), aber relativ stressfrei. Wie kommen wir bspw. vom Hotel nach Versailles oder zu den Stadtrundfahrten (z.B. Paris Open Tour)? Können wir vorab Karten für den Eiffelturm (evtl. per Fuß) bestellen?

    Vielen Dank

    Uwe

    • helptourists sagt:

      Hallo Uwe,

      für euren Aufenthalt benötigt ihr erst einmal Metrotickets, damit ihr euch frei in der Stadt bewegen könnt. Eine Stadrundfahrt ist eine sehr gute Idee, neben den Open Tour Bussen stehen dir auch die Busse der Anbieter Foxity und Les Cars Rouges zur Verfügung. Passende Artikel dazu findest du in der Rubrik „Stadrundfahrten“ bzw. „Sightseeing“ (http://help-tourists-in-paris.com/2012/03/05/stadtrundfahrten-in-paris/). Andere Pässe wie der Museumspass zum Beispiel lohnen sich für euch eher weniger, denn Jugendliche unter 26 haben in allen nationalen Sehenswürdigkeiten freien Eintritt. Die Liste der dazugehörigen Sehenswürdigkeiten findest du hier: http://help-tourists-in-paris.com/2010/10/05/paris-freier-eintritt-in-nationale-sehenswurdigkeiten-und-museen/

      Karten für den Eiffelturm gibt es im Moment leider nicht online (technische Probleme), nur an den Kassen am Eiffelturm direkt. Tickets für die Besteigung zu fuß gibt es – nur zur Info – gar nicht im Internet, sondern ausschließlich an den Kassen zum sofortigen Aufstieg.

      Für euch Erwachsene und euer 9-jähriges Kind empfiehlt sich ganz klar der Pass Paris Visite für 5 Tage Zone 1-3 für 31,15 Euro, euer Kind bezahlt die Hälfte, da es unter 12 Jahre alt ist. Für euer 15-jähriges Kind könnt ihr denselben Pass kaufen, ich möchte euch der Vollständigkeit halber jedoch zeigen, dass Einzeltickets etwas günstiger wären: Sa und So ein Ticket Jeunes Weekend Zone 1-3 für je 3,55 € (da unter 26), Mo, Di und Mi jeweils ein Mobilis Tagesticket Zone 1-2 für 6,40 € pro Tag. Die Entscheidung liegt bei euch!

      Nach Versailles kommt ihr wie folgt: ihr nehmt die Metro 8 Richtung Balard und fahrt damit bis zur Station Invalides. Dort könnt ihr in die RER C einsteigen, die euch direkt nach Versailles „Gare de Versailles Rive Gauche“ bringt. Hierfür benötigt ihr einzelne Tickets (Hin- und Rückfahrt), da sich Versailles in Zone 4 befindet. Preis pro Strecke pro Person 3,25 €.

      Viele liebe Grüße aus Paris, helptourists.

  12. Tanja sagt:

    Hallo.
    Erstmal ein dickes lob. Die Seite ist echt klasse.
    Ich habe eine kurze Frage. Wir haben uns einen Reiseführer von Paris gekauft in dem steht, dass man die Metro besser nicht mehr nach 21 Uhr nutzt. Muss ich da wirklich bedenken haben? Wenn ja, welche Möglichkeiten gibt es abends noch?
    Schon mal danke.
    Tanja

    • helptourists sagt:

      Hallo Tanja,

      das ist absoluter Quatsch – die Metro kannst du auch nach 21 Uhr problemlos nutzen. Du solltest generell beachten, dass es viele Pickpockets gibt, deine Sachen immer nah bei dir halten, Handtaschen nicht offen lassen und Rucksäcke am besten vorne tragen. In manchen Metrostationen leben tagsüber Obdachlose, man trifft relativ oft auch auf etwas merkwürdige Personen. Dennoch brauchst du keine Bedenken zu haben, in der Woche, vor allem aber auch am Wochenende ist um 21 Uhr noch recht viel los, also: keine Sorge!

      Wenn du abends mobil sein möchtest, ist die Metro wirklich sehr zu empfehlen, sie ist sehr gut verzweigt und schnell. Du kannst aber auch die Linienbusse, ein Velib (ausleihbare Fahrräder ca. alle 300 Meter findest du eine Station) oder ein Taxi nutzen. Wenn die Metro schließt, dann fahren die Nachtbusse Noctilien.

      Ich persönlich achte immer nur darauf, dass ich nicht alleine in der Bahn bin, sondern mehrere Personen um mich herum habe, das gilt für allem für allein fahrende Mädels.

      Viel Spaß in Paris, helptourists.

  13. Maryse B. sagt:

    Liebe helptouristin ;-),
    können die Restos U auch von Schülern mit einem normalen Schülerpass besucht werden und kann ich als Mutter (also in seiner Begleitung) auch dort essen? Wir wohnen im Republique Meslay. Gibt es dort in der Nähe ein gemütliches Restaurant, dass nicht überteuert ist und wo es lecker schmeckt?
    Vielen Dank vorab für Infos
    Herzliche Grüße
    Maryse B.

  14. Maryse B. sagt:

    eine Frau…. hab ich es mir doch gedacht :-). Nun weiß ich auch, wer sich hinter dieser tollen Seite verbirgt.
    Liebe Grüße
    Maryse

  15. Winnie S. sagt:

    Hallo,
    wir sind von Dienstag bis Sonntag in Paris und wohnen im Hotel Eiffel Capitol (Metro Dupleix) und landen in Orly
    Frage:
    1. Wie kommen wir vom Flughafen ins Hotel?
    2. Was würde ein Taxi ca. kosten?
    3.Welches Metro-Ticket sollten wir nehmen? wir möchten uns die Klassiker von Paris anschauen.
    Für eine kurze Info sind wir sehr dankbar.
    Viele Grüße Winnie und Thomas

    • helptourists sagt:

      Hallo Winnie und Thomas,

      am besten nehmt ihr den Orlybus (7 Euro pro Person) bis zur Station Denfert-Rochereau und dort steigt ihr in die Metrolinie 6 (1 Ticket kostet 1,70 Euro). Die bringt euch bis zur Station Dupleix.

      Der Preis fürs Taxifahren in Paris hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Taxigesellschaft G7 sagt, dass man von Orly bis zur Station Dupleix zwischen 30 und 50 Euro bezahlt. Oft kommt es vor, dass Taxifahrer Umwege fahren oder einfach mehr Geld fordern als angezeigt wird, wenn sie merken, dass ihr Touristen seid und euch nicht wirklich auskennt. Solltet ihr während der Rush-Hour ankommen, kann es zudem sein, dass ihr im Stau steht. Ich empfehle euch die erste Lösung (Bus plus Bahn) zu wählen. Das ist schneller und günstiger.

      Da ihr fast eine Woche bleibt, kann ich euch den Pass Navigo Découverte Zone 1-2 empfehlen. Der Pass kostet pro Person 18,85 plus 5 Euro Ausstellungsgebühr. Ihr benötigt ein Passfoto und könnt dann die ganze Woche in Zone 1 und 2 beliebig oft die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Solltet ihr den Pass gleich an der Metrostation Denfert-Rochereau kaufen, dann könnt ihr ihn sofort für die Metrofahrt nutzen.

      Ich hoffe, das hilft euch weiter. Viele Grüße, helptourists.

  16. Anne sagt:

    Hallo,

    deine Seite ist wirklich sehr informativ.

    Ich habe 2 Fragen:

    Von Freitag bis Montag werden mich Bekannte hier in Paris besuchen.
    Wir wollen v.a. die „Klassiker“ besichtigen, also eher kein Schloss.
    Welches Metroticket würdest du empfehlen?

    Mitte August werden andere Bekannte mit dem Wohnmobil hierher kommen.
    Gibt es einen gutgelegenen, trotz Pariser Verhältnissen günstigen Campingplatz?

    Vielen Dank im Voraus.

    Anne

  17. Mika sagt:

    Hallo,
    ich werde Anfang Juli einen Monat in Paris verbringen…
    Wo kann man denn nette junge Leute kennenlernen (ich bin 18), tanzen gehen und sicher den Abend verbringen?
    ´Gibt es einen Monatskarte von St Ouen bis ins Zentrum??

    • Mika sagt:

      Und gibt es eine Möglichkeit iwo zu jobben?
      Ich wohne in St Ouen, brauche ich dann eine Monatskarte Zone 1-2 für 62€?

      • helptourists sagt:

        Guten Morgen,

        St. Ouen liegt in Zone 2, von daher benötigst du einen Pass Navigo Zone 1-2 für 62 €, genau!

        Bezüglich eines Jobs kannst du in Restaurants und Bars nachfragen, was aber vor allem jetzt in den Sommermonaten nicht einfach sein wird! Oder du suchst dir einen Babysitter-job! Da findest du im Internet mehrere Seiten für Paris, z.B. diese hier: http://www.baby-sitter.enligne-fr.com/

        Viel Glück, helptourists!

    • helptourists sagt:

      Hallo Mika,

      Junge Leute kannst du zum Beispiel in Uninähe kennenlernen, wie im 5. Arrondissement (Rue du Mouffetard, in der Nähe des Panthéon, Jardin du Luxembourg, in St. German des Près). Im Sommer verbringen die Jugendlichen ihre Abende meist draussen, so findest du z.B. an den Seine Ufern (Nähe Metro Jussieu), dem Canal d’Ourcq (Metro Laumière/ Ourcq) oder auch dem Canal St. Martin unzählige Gruppen von Jugendlichen, die Musik machen, Picknicken und Pétanque spielen. Weitere Orte mit vielen jungen Menschen sind die Pont des Arts (abends) und Parks wie beispielsweise der Jardin du Luxembourg, die Buttes Chaumont oder die Champs de Mars.

      Ja, es gibt eine Monatskarte, den Pass Navigo Découverte.

      Liebe Grüsse, helptourists.

  18. Mummins sagt:

    Liebe Paris Kennerin!

    Erstmals möchte ich mich für deine tollen Seiten bedanken;
    Habe sehr wertvolle Tipps und Antworten für unsere Parisreise Ende Juni 2011 erhalten.
    Beim Erarbeiten der Öffnungszeiten der verschiedenen Sehenswürdigkeiten habe ich gelesen, dass es für Behinderte Ermäßigungen bzw. kostenlosen Zugang gibt.
    Nun meine Fragen:
    Eifelturm – ich bin zu 60 % gehbehindert – Gott sei Dank noch nicht im Rollstuhl; darf ich dann nicht bis zur Spitze fahren???
    Louvre – Behinderte bekommen einen freien Eintritt. Muss sich mein Mann in die lange Schlange einreihen oder kann er mit dem Museumspass mit mir gehen, bzw. gilt er als Begleitperson???
    Haben nur die franz. Behinderten Begünstigungen bei Metro, RER, Bus,…….????

    Und zu guter Letzt – reicht der deutsche Behindertenpass?????

    Vielen Dank für Deine Mühe und liebe Grüße aus Oberbayern

    Mummins

    • helptourists sagt:

      Hallo,

      gib mir bitte bis Ende der Woche Zeit, ich werde versuchen, deine Fragen telefonisch oder per Mail mit dem Kundenservice der einzelnen Sehenswürdigkeiten abzuklären.

      Bis spätestens Freitag, liebe Grüße helptourists.

    • helptourists sagt:

      Guten Morgen,

      nun kann ich dir Antworten auf deine Fragen geben.

      1) Für den Eiffelturm gibt es ermässigte Preise für Behinderte mit gültigem Behindertenausweis und deren Begleitperson. Die Eintrittskarte inklusive Aufzug zum Obergeschoss kostet 9,30€. Nun ist es so, dass Besucher im Rollstuhl oder mit eingeschränkter Mobilität den Aufzug in den 1. und 2. Stock nehmen dürfen, aus Sicherheitsgründen jedoch keinen Zutritt zum Obergeschoss bekommen. Ich weiss zwecks mangelnder Kenntnisse zu Behinderungsgraden leider nicht, was 60% Gehbehinderung wirklich bedeutet und bin davon überzeugt, dass auch diejenigen, die am Eiffelturm an der Kasse sitzen, keine genauen Vorstellungen davon haben (zumal dein Pass ja auch auf deutsch ist). Sie werden sicher spontan nach kurzen Check entscheiden, ob du bis ganz hoch fahren darfst oder nicht.

      2) Im Louvre haben Behinderte und deren Begleitperson freien Eintritt. Das heisst, dein Mann muss sich nicht in die Schlange stellen.

      3) Ich habe erst vor kurzem für jemanden bei den Pariser Verkehrsbetrieben angerufen, dort hat man mir gesagt, dass der deutsche Behindertenausweis nicht anerkannt wird, was ich persönlich für eine Weltstadt wie Paris sehr hinterweltlerisch finde. Probieren geht dennoch über studieren, ich würde beim Ticketkauf trotzdem deinen Ausweis vorzeigen und ein reduziertes Ticket für Behinderte verlangen. Mehr als nein sagen, kann die Person am Schalter nicht.

      Der Eiffelturm und auch der Louvre machen keine spezifischen Angaben zur Nationalität des Behindertenausweises.

      Solltest du noch Fragen haben, helfe ich dir natürlich gern. LG, helptourists.

      • mummins sagt:

        Liebe Paris Kennerin!

        Habe deine Antworten schon sehnsüchtig erwartet. Nochmals vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung für einen gelungenen Paris Trip.
        Für die 4 Tage werden wir uns den Pass Navigo découverte Zone 1 – 6 kaufen (CDG + Versailles) und die anderen einen Museumspass.

        Herzlichen Dank und schöne freie Tage (Pfingsten)
        Mummins

        P.S ich meinte 60 Grad der Behinderung

      • mummins sagt:

        Wollte gerade die Karten für den Eiffelturm online kaufen – der Eiffelturm scheint ausgebucht zu sein.
        Bin ganz traurig – denn irgendwie gehört zur Paris Reise eine Fahrt bis zur Spitze des Eiffelturms.

        Mummins

      • helptourists sagt:

        Guten Abend,

        das ist wirklich sehr ärgerlich. Ich kann dir in diesem Fall noch folgenden Anbieter vorschlagen: http://fr.parisvision.com/89,197-visite-guidee-coulisses-tour-eiffel.htm

        Ich hoffe, da ist noch etwas frei für euch. Viele Grüße, helptourist.

  19. Sebastian sagt:

    Hi,

    vielen Dank für die tolle Seite. Ich hab‘ schon einige Ideen für meinen Paris-Trip bekommen. Aber eine Frage hätte ich noch:
    Wie würde ein junge(r) Pariser-Ureinwohner(in) eine freien Tag in der Stadt verbringen?

    Danke schon mal und eine schöne Woche,

    Sebastian

    • helptourists sagt:

      Hallo Sebastian,

      das ist eine sehr gute Frage.
      Ich würde ganz früh am morgen nach Montmartre fahren, zuerst die Aussicht vor Sacré Cœur geniessen und anschliessend einen kurzen Abstecher auf den Place du Tertre machen. Auf dem Rückweg würde ich eine Frühstückspause in der Bäckerei „Le coquelicot“ (Metro Abbesses) einlegen. Danach die Rue des Abbesses und die Rue des Martyrs entlang schlendern und bis zum Seine Ufer laufen. Dort würde ich mir einen ruhigen Platz in der Sonne suchen und gegen Mittag würde ich in die rue des Archives gehen, um etwas im „Pain Quotidien“ zu essen. Den Nachmittag würde ich im Parc Floral im Bois de Vincennes verbringen und anschliessend mit dem Velib zurück in die Stadt fahren. Danach vielleicht eine Ausstellung oder ein Museum und den Abend würde ich auf einer der vielen Pariser Terrassen ausklingen lassen.

      Pariser – sobald sie einen freien Tag haben – verlassen meist die Stadt. Aber so wie oben beschrieben, sieht (m)ein gelungener freier Tag in Paris aus.

      Viele Grüsse, helptourists.

  20. Tilo sagt:

    Hi,
    deiner Seite muss ich einfach mal ein ganz großes Lob aussprechen.
    Besonders die Erklärungen zu den Verkehrsmitteln und die allgemeinen Tips zu Paris find ich klasse.
    Ich will Ende November 2011 mit meiner Freundin einen Überraschungskurztripp nach Paris machen (20. Hochzeitstag ohne Heirat). Wir werden Freitag früh auf dem Flughafen Orly ankommen und Sonntag Abend dort wieder abfliegen. Unser Hotel liegt ca. 500 m vom Eiffelturm entfernt. Wenn ich deine Tips richtig gelesen habe, macht es Sinn, dass ich zwei Paris Visite Tickets für 3 Tage Zone 1-3 kaufe. Damit kann ich doch den Orlyval für An- und Abreise nutzen und auch sonst viel in der Stadt unterwegs sein?
    Kannst du (unverbindlich) was zum Wetter im November in Paris sagen und ich will vielleicht eine Bootsfahrt mit Abendessen auf der Seine machen, hast du da einen Tip mit Preis / Leistung ?

    Mach weiter so und vorab schon Danke.

    Liebe Grüße Tilo

    • helptourists sagt:

      Hallo Tilo,

      da wird sie sich bestimmt sehr freuen, tolle Idee! Das Paris Visite Ticket Zone 1-3 für 3 Tage ist für euren Aufenthalt gut gewählt, allerdings ist es für den Orlyval nicht gültig (Zone 1-6 schon). Von daher musst du zusätzlich noch die Fahrt für den Orlyval für 7,90 Euro am Ankunfts- und Abreisetag mit einberechnen. Das kannst du hier noch einmal nachlesen: http://help-tourists-in-paris.com/2010/09/13/wie-komme-ich-vom-flughafen-in-die-innenstadt-von-paris/

      Leider bin ich keine Wetterfee. Gerade im November ist es sehr wechselhaft, von Regen und bewölkt über Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass die letzten beiden Jahre um den 17.11. schönes Wetter gewesen ist. Ich konnte mit meinem Besuch sogar eine Open Tour Fahrt machen. Am besten erkundigst du dich ein paar Tage vorher auf der Meteo France Seite.
      In Bezug auf die Bootsfahrt inklusive Diner gibt es sehr viele Angebote. Auf dieser Seite findest du einen guten Überblick und Vergleich: http://www.bateauxdeparis.com/

      Bei weiteren Fragen helfe ich gern!
      LG, helptourists.

      • Tilo sagt:

        Hallo,

        ich wollte mich für die gute Seite und die hilfreichen Tip´s bedanken. Das Wochenende war echt toll. Wir hatten ca 18°C und der Weihnachtsmarkt auf der champs elysees war gerade eröffnet. Davon waren wir allerdings enttäuscht. Sehr teuer (eben Paris) aber auch ohne Weihnachtsstimmung, unfreundlich und keine Qualität (Glühweinbecher für 4,00 € und nur 3/4 voll). Metro fahren in Paris ist kinderleicht und mit den Visit Ticket´s hat man alle Möglichkeiten. Ich kann jedem nur anraten, Tickets für den Eifelturm oder andere Sehenswürdigkeiten vorab online zu buchen. Wir haben uns die zu Hause ausgedruckt (Eifelturm) oder wo das nicht ging, direkt ins Hotel schicken lassen (Arc de Triumpf). Auch die Metrotickets. Für den Flughafentransfer (Airport CDG – Hotel Nähe Eifelturm) haben wir eine Shuttleservice genutzt. Das hat für 2 Personen zusammen 40,00 Euro je Strecke gekostet und war mit dem Gepäck echt die beste Lösung. Fahrzeit ca. 1 Stunde und reichlich Nerven. Selber Auto fahren in Paris ist wie beabsichtigter Selbstmord. Auch sehr Lohnenswert ist ein Spaziergang am Flussufer. Vom Eifelturm zur Säule von Luxor. Unbedingt zu Besuchen ist auch der Invalidendom (hier liegt der große kleine Franzose beerdigt) mit dem eingerichtetem Militärmuseum.
        Bei den Restaurants werde ich noch Empfehlungen einstellen.
        Das soll´s gewesen sein, mach so weiter mit der tollen Seite.

        LG Tilo

  21. Anja sagt:

    Hallo 😉
    ganz herzlichen Dank für deine großartige Seite!

    Ich wollte mich aber kurz mit einer Frage an dich wenden. Ich hab vor ab August ein Erasmusjahr in Paris zu machen. Ich weiß, dass die Wohungsangebote in Paris für Berlinerin echt unattraktiv erscheinen (ich meine damit preise) aber gibt’s vielleicht eine möglichkeit mit jemanden (im Idealfall auch Erasmus-Studenten) für das Jahr Zimmer zu tauschen? Und wo konnte man solche Angebote finden? Vielleicht kennst du irgendwas?

    Vielen Dank im Voraus!

    Gruß aus Berlin

  22. Marlene sagt:

    Kompliment! Dein Auftitt ist sehr ansprechend und übersichtlich.Danke für die wunderbare Möglichkeit Fragen zum bevorstehenden Paris-Wochenende zu stellen.
    Wir, drei Freundinnen, kommen Freitag Morgen am Gar de l Èst an und wohnen in der Nähe vom Arc de Triomphe. Welche Metro oder vielleicht auch RER sollen wir nehmen?
    Am Samstag werden wir die Messe Maison & Objet Paris Nord Villepinte besuchen. Wie kommen wir am besten dort hin?
    Vielen Dank für Deine Mühe,
    liebe Grüße Marlene

    • helptourists sagt:

      Hallo Marlene,

      danke für dein Lob, das ist sehr motivierend 🙂

      Vom Gare de L’Est kannst du mit der Metrolinie 4 zwei Stationen bis nach Barbès-R. fahren und dort in die Linie 2 Richtung Charles de Gaulle Etoile umsteigen. Diese Metrostation befindet sich direkt am Arc de Triomphe. Die Linie 2 ist vor allem zwischen den Stationen Anvers und Blanche aufgrund der hohen Touristenzahlen eine sehr beliebte Pickpocket-Strecke. Seid also etwas wachsam. Für diese Strecke reicht übrigens ein einfaches Ticket für 1,70 Euro.

      Am Samstag müsst ihr um nach Villepinte zu kommen mit der RER B fahren. Das Ticket kostet ca. 3,80 Euro. Am besten nehmt ihr die Linie 1 von Charles de Gaulle Etoile bis nach Chatelet und dort steigt ihr dann in die RER B. Eure Endstation heisst „Parc des Expositions“.

      Viel Spass bei der Messe!

  23. Max sagt:

    Hey,

    ich bin Anfang Januar in Paris und bin im Internet auf deine Seite gestoßen. Wirklich super informativ!!!
    Ich habe eine Frage und zwar weißt du ob es mittlerweile schon einen Abercrombie&Fitch Store in Paris gibt?

    Habe nichts konkretes im Internet finden können.

    Danke schonmal & viele Grüße
    Max

    • helptourists sagt:

      Hallo Max,

      den Ambercrombie & Fitch Store wirst du in Zukunft in der 23, avenue des Champs-Elysées finden. Die Eröffnung ist nach letzten Informationen für Ende 2010 Anfang 2011 (sehr vage) geplant. Ob es allerdings schon im Januar sein wird, kann ich dir leider nicht sagen, da es bis jetzt noch keine genaueren Informationen zur Eröffnung gibt. Die Arbeiten scheinen sich etwas verzögert zu haben.

      Dennoch liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

  24. Nils sagt:

    Hi,

    großes Kompliment, die Seite ist sehr übersichtlich und scheint für mich als Laien wirklich hilfreich.
    Ich werde über Silvester in Paris sein.

    Daher hoffe ich, dass Du mir ein paar Ideen für gute, „stylische“ oder klassisch-französische Restaurants (Küche egal) und Bars zusenden kannst.
    Wo sollte man Silvester hingehen?
    Bei Fragen zu Alter etc. zur Eingrenzung der wahrscheinlich 1000 Ideen schreib mir einfach eine mail.

    Vielen Dank,

    Nils

    • helptourists sagt:

      Hallo Nils,

      ich habe heute einen Artikel eingestellt, in dem es um Silvester in Paris geht. Wie ich dort geschrieben habe, sind der Eiffelturm und die Champs Elysées die Hauptschauplätze, an denen sich unglaublich viele Menschen versammeln, um das neue Jahr zu begehen – ohne Feuerwerk wohl gemerkt! Restaurants musst du auf jeden Fall im Voraus reservieren, denn ohne Reservierung wird es schwierig, am 31.12. einen freien Tisch zu finden. Ich wünsche dir einen tollen Jahreswechsel in Paris!

      Liebe Grüße!

  25. GAST sagt:

    tolle Bilder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top