12.09.2018

Paris im Herbst: 10 Gründe im Herbst nach Paris zu fahren

Was man im Herbst in Paris alles machen kann, verrate ich euch in meinem Artikel über 10 Gründe, warum es sich lohnt, im Herbst nach Paris zu fahren! Die Tage werden wieder kürzer und nach den langen Sommermonaten und dem verdienten Urlaub kehrt in Paris langsam wieder der Alltag ein. Aber Alltag will nicht gleich heißen, dass es langweilig wird. Im Gegenteil, im Herbst ist in Paris Einiges los!

tuileriengarten-in-paris

10 Gründe, im Herbst nach Paris zu kommen

Grund Nr. 1, im Herbst nach Paris zu kommen: Die Temperaturen

Das Thermometer sinkt und die heißen Tage sagen au révoir – endlich. Denn wir haben es satt, schweißgebadet auf dem heißen Pariser Kopfsteinpflaster unserem Eis beim Schmelzen zuzusehen. Mit Freude wird in Paris der Herbst empfangen. Das Schöne ist, dass im Herbst die Temperaturen in Paris oft noch angenehm warm sind und dies meist bis spät in den Oktober hinein anhält. So seht ihr abends die Pariser wieder auf den Terrassen der Restaurants sitzen und die angenehme warme Herbstsonne genießen, ohne dabei ins Schwitzen zu geraten.

Grund Nr. 2, im Herbst nach Paris zu kommen: Die Farben der Stadt

September und Oktober sind wahrscheinlich die farbenfrohesten Monate im ganzen Jahr. Anfang September sind viele Bäume in Paris noch grün, nur nach und nach schleichen sich die Herbstfarben langsam ein und ehe man sich versieht, leuchten die Pariser Gärten und Parks in gelblichen, orangefarbenen und roten Herbsttönen. Ein tolles Farbenfestival, nicht nur für die Fotografen unter uns. Wer das herbstliche Paris in all seinen Facetten nicht verpassen möchte, sollte auf jeden Fall sofort das nächste (Herbst-)Wochenende in Paris buchen!

Grund Nr. 3, im Herbst nach Paris zu kommen: Das authentische Paris

September bedeutet für die Pariser gleichzeitig auch „Rentrée“. Dies bezeichnet in Frankreich nicht nur den Schulanfang, sondern auch die Wiederaufnahme der Arbeit nach den großen Sommerferien. Wer den Sommer in der Bretagne oder an der Côte d’Azur verbracht hat, kommt braun gebrannt und erholt wieder zurück nach Paris. Kleine Geschäfte und Restaurants, die den Sommer über geschlossen gewesen sind, öffnen wieder ihre Türen. Der Herbst ist ideal für all diejenigen, die das wahre Paris der Pariser und nicht nur die Stadt der Liebe der Touristen im Sommer kennenlernen möchten.

Grund Nr. 4, im Herbst nach Paris zu kommen: Pariser treffen

Wer im Sommer nach Paris kommt, wird merken, dass von den Parisern weit und breit nichts zu sehen ist. Denn die warmen Sommermonate verbringen sie lieber am Meer oder auf Reisen durch nahe und entfernte Länder. Da kann es schon einmal passieren, dass ihr während eures Parisurlaubs auf Deutsche, Engländer, Spanier, Amerikaner und andere reisefreudige Touristen trifft, aber eben nicht auf François, Pierre und Jean-Claude aus Frankreich. Im Herbst hingegen ist das anders. Wer waschechte Pariser treffen möchte, sollte die herbstliche Jahreszeit für einen Städtetrip nach Paris nutzen. Die Hochphase der Touristen ist Anfang September nämlich vorbei, Pariser kehren in ihre Stadt zurück und es wird – was den Tourismus angeht – wieder deutlich ruhiger in der Stadt.

Grund Nr. 5, im Herbst nach Paris zu kommen: Pariser Fashionweek

Im Herbst findet traditionell die Pariser Fashionweek statt, während der die renommiertesten Designer und Modehäuser der Welt jedes Jahr ihre neuen Kollektionen vorstellen. Zu diesem Anlass kommen so allerlei Stars und Sternchen nach Paris und die Stadt der Mode steht für 7 Tage lang Kopf. Es wird sogar richtig bunt, denn auch außerhalb der Modenschauen präsentieren sich die Stars in ihren besten Outfits in den Straßen, In-Restaurants und angesagten Clubs der Stadt. Dieses Jahr findet die Fashionweek vom 25. September bis zum 3. Oktober statt. Wer zu dieser Zeit nach Paris kommt, kann sich von den allerneusten Modetrends inspirieren lassen und hat vielleicht sogar das Glück, im Urlaub auf einen echten Promi zu treffen.

Grund Nr. 6, im Herbst nach Paris zu kommen: Neue Mode-Kollektionen

In den Herbstmonaten dreht sich in Paris alles um Mode. Nicht nur die Designer präsentieren während der Modewoche ihre neuen Kollektionen, auch in den Geschäften gibt es ab sofort die Herbst/Winter Kollektionen großer Marken zu kaufen. Wir freuen uns, endlich unsere schicken neuen Herbstboots und den frisch gekauften Übergangsmantel präsentieren zu können. In manchen Geschäften findet sogar noch der Sommerschlussverkauf statt, die richtige Zeit also, um die letzten Schnäppchen zu ergattern und gleichzeitig schon die neue, aktuelle Herbstmode einzukaufen.

Grund Nr. 7, im Herbst nach Paris zu kommen: Herzhafte französische Küche

Wenn der Sommer vorbei ist, können wir unsere (vielleicht nicht ganz perfekte) Bikinifigur endlich wieder unter kuscheligen Pullis verstecken. Das heißt auch, dass man mal wieder so richtig schlemmen kann. Und was bietet sich dafür Besseres an als die französische Küche? Im Herbst streichen die Pariser Restaurants ihre knackigen Sommersalate von der Karte und machen Platz für deftigere Gerichte, die prima zur Herbstsaison passen. Entenbrustfilets in Orangensauce mit Kartoffelgratin, Eintöpfe, Zwiebelsuppen und Boeuf Bourguignon warten nur darauf, vernascht zu werden! Bei etwas niedrigeren Temperaturen und mit Blick auf den bezaubernden Eiffelturm schmeckt das Ganze gleich viel besser!

Grund Nr. 8, im Herbst nach Paris zu kommen: Süßes genießen

Einmal eine heiße Schokolade mit Blick auf den Eiffelturm oder die Basilika Sacré Coeur in Paris trinken? Das gehört zu einem Parisaufenthalt einfach mit dazu. Im Sommer allerdings kommen wir uns dabei doch ein bisschen doof vor, im Herbst hingegen ist es ein absoluter Hochgenuss. Besonders dann, wenn die Restaurants abends auf ihren Terrassen die Heizstrahler einschalten und einem dabei definitiv nicht kalt wird. Mein absoluter Favorit für laue Herbstabende: ein Café Gourmand. Das ist ein typisches französisches Dessert bestehend aus einem Espresso und 3 kleinen Desserts, oft mit Mousse au Chocolat und Creme Brulée, die man in so fast jedem französischem Restaurant in Paris findet. Einfach lecker! Im Herbst findet übrigens auch die Schokoladenmesse in Paris statt.

Grund Nr. 9, im Herbst nach Paris zu kommen: Kultur pur!

Im September geht in Paris wieder die neue Kultursaison los. Das bedeutet, es gibt tolle (Kunst-) Ausstellungen und Konzerte, auf die die Pariser schon den ganzen Sommer über gewartet haben. Viele Museen in Paris zeigen ab September schöne Sonderausstellungen, vor allem der Grand Palais und das impressionistische Musée d’Orsay sind für ihre großartigen temporären Ausstellungen bekannt.

Grund Nr. 10 im Herbst nach Paris zu kommen: Leseratten aufgepasst!

Der Herbst in Paris ist einfach die schönste Jahreszeit für Spaziergänge durch die französische Hauptstadt. Ob über die Champs-Elysées oder entlang der Seine, oft stößt man dabei auf Bücherstände oder kleine versteckte Buchhandlungen. Die Pariser lesen gerne und viel und das nicht nur auf Französisch. Es gibt viele Bücherläden in der Stadt, in denen ihr Bücher auf Englisch, Deutsch und anderen Sprachen kaufen könnt. Gilbert Jeunes nahe des Viertels Saint-Michel verkauft günstige Bücher aus zweiter Hand, auch bei den Bouquinistes, den Bücherständen an der Seine, findet ihr alte Bücher zum Wälzen. Eine ideale Gelegenheit, sich mit Büchern für die kalten Herbsttage und den langen Winter einzudecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top