Sommer in Paris: Sommer Tipps für Paris vom Insider!

Sommertipps für Paris: Viele Paris Besucher kommen im Sommer nach Paris, dies hängt meist damit zusammen, dass schulpflichtige Kinder Sommerferien haben und somit der sommerliche Familienurlaub in die Zeit der Schulferien fällt. Im Sommer haben wir daher sehr viele Stadtführungen mit Familien, die Paris gemeinsam besuchen. Oft sagt man, dass sich Jahreszeiten wie der Frühling oder der Sommer für einen Städtetrip nach Paris besonders empfehlen würden. Das heißt aber nicht, dass ein Urlaub in Paris nicht auch im Sommer schön sein kann! Vor- und Nachteile einer Städtereise im Sommer nach Paris sowie Tipps zu Aktivitäten, die ihr im Sommer in Paris unternehmen könnt, lest ihr in diesem Artikel!

Meine Sommertipps für Paris: 15 Tipps für den Sommer in Paris

1. Die Seineufer in Paris

An den Seineufern in Paris lassen sich warme Temperaturen gut ertragen. Seit kurzem sind die Seineufer der Rive Droite, der rechten Seineseite, für den Autoverkehr gesperrt und ausschließlich für Fussgänger, Fahrradfahrer und Rollerskater reserviert.

Belebte Uferstrasse Seine Paris

Mit Blick auf das Wasser, könnt ihr an den Uferstraßen entlang spazieren und zwischendurch unter den Brücken von Paris Schatten suchen. An den Seineufern befinden sich zahlreiche Cafés und Restaurants mit Außenterrassen, Eisverkäufer und kostenlose Trinkwasserbrunnen, an denen ihr – ganz wichtig im Sommer – immer wieder etwas trinken könnt.

2. Paris Plages (Stadtstrand von Paris)

An den bereits angesprochenen Seineufern findet jedes Jahr von Mitte Juli bis Mitte August der Stadtstrand von Paris mit dem schönen Namen „Paris Plages“ statt. 2018 habt ihr die Möglichkeit euch vom 8. Juli bis 3. September an den Stadtstrand von Paris zu setzen und das schöne Wetter in Paris zu genießen.

Sandstrand Paris Plages

Am Stadtstrand von Paris gibt es neben Liegestühlen, in denen man es sich gemütlich machen kann, auch Rasenflächen zum Sonnen und Entspannen, Eisbuden, Getränkekioske und besonders beliebt Wasserzerstäuber, unter denen man durchlaufen und sich erfrischen kann. Dies ist vor allem bei hochsommerlichen Temperaturen in Paris eine tolle Sache!

3. Baden im Bassin de la Villette

In der Seine in Paris darf man nicht baden, diese Regelung vergessen manche Jugendliche gerne mal, wenn die Temperaturen in Paris wieder einmal über 30 Grad steigen. Wer kann es ihnen verübeln? Ganz legal kann man im Bassin de la Villette im Norden von Paris in drei kürzlich angelegten Freibädern baden und sich so bei heißen Temperaturen im frischen Nass abkühlen. (Foto: © 20minutes.fr)

Baden im Bassin de la Villette in Paris

Das Bassin de la Villette ist ein künstlich angelegtes Wasserbecken im 19. Pariser Arrondissement, das zum Beispiel bei Paris Plages für alle wassersportlichen Aktivitäten genutzt wird. Im Sommer dienen die Ufer des Wasserbeckens und die Grünfläche drum herum für Aperos, Picknick und Boule Partien.

4. Paris Seine Tour

Gerade im Sommer ist ein kleines frisches Lüftchen immer sehr willkommen. Wie wäre es daher mit einer Bootsfahrt auf der Seine in Paris? Für eine Bootsfahrt im Sommer in Paris, vor allem, wenn kein Wölkchen am Himmel zu sehen ist und die Sonne stark strahlt, solltet ihr unbedingt eine Kopfbedeckung wie einen Hut oder ein Base Cap dabeihaben und euch vorher gut eincremen.

Seinebrücke Paris

Bei schönem Wetter möchten alle Passagiere gern oben auf dem Deck sitzen, um die vorbeifliegenden Sehenswürdigkeiten gut zu sehen und das angesprochene leichte Lüftchen zu erhaschen. Aber vergesst nicht: Hut, Sonnencreme und Wasser sind eure wichtigsten Begleiter bei einer Bootstour im Sommer in Paris!

5. Fahrradtour durch Paris

Wer keine Lust auf die warme und etwas unschön riechende Pariser Metro im Sommer hat, kann auf das Fahrrad umsteigen und sich mit Hilfe dieses Fortbewegungsmittels die Stadt ansehen. In Paris gibt es knapp 1400 Velib-Stationen, an denen man sich Fahrräder ausleihen kann. Hierfür benötigt ihr eine Kreditkarte, auf der mindestens 150 Euro drauf sind, das nämlich ist die Kaution, falls ihr das Fahrrad nicht wieder abstellt. An jeder Station befindet sich ein Automat, an dem ihr euch direkt ein Fahrrad ausleihen könnt. Die erste halbe Stunde ist kostenlos, danach wird pro 30 Minuten abgerechnet. Ihr könnt das Rad an einer beliebigen Station nach eurer Fahrradtour durch Paris wieder abstellen.

Velibfahrrad Paris

Weitere Möglichkeiten, sich ein Fahrrad in Paris auszuleihen, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen. Eine Fahrradtour ist im Sommer sehr zu empfehlen, natürlich immer mit entsprechendem Sonnenschutz, der Fahrtwind ist angenehm erfrischend. Helmpflicht besteht in Paris zwar nicht, aber ein Helm ist immer ein Schutz vor eventuellen Unfällen.

Fahrradtour Paris

6. Picknick in einem der Parks in Paris

Wer sich im Sommer in Paris gar nicht viel bewegen möchte, kann sich in einem der zahlreichen Parks in Paris niederlassen und im Schatten der Bäume den Tag genießen. Mein persönlicher Favorit hierfür ist der Parc de Vincennes im Osten von Paris. Dort lässt es sich prima unter meterhohen Bäumen picknicken und entspannen.

Parc Floral in Paris

Kinder kommen in diesem riesigen Pariser Park voll und ganz auf ihre Kosten. Denn neben großen Rasenflächen, die sich bestens zum spielen eignen, gibt es im Parc de Vincennes einen schönen Kinderspielplatz mit Kletterpfaden und Tischtennisplatten. Der Pariser Park ist sehr vielfältig, im Sommer gibt es hier unter anderem ein Jazzfestival, man kann sich freilaufende Tiere, ein Schmetterlingshaus und den Parc Floral ansehen.

7. Erfrischung auf Pariser Caféterrassen

Im Sommer ziehen Pariser Bar- und Caféterrassen magisch an. Denn hier kann man alle viere gerade sein lassen, ein erfrischendes Getränk schlürfen und das schöne sommerliche Wetter in Paris genießen. Vor allem abends, wenn die Sonne an Kraft verliert und langsam untergeht, wird es auf Terrassen in Paris sehr angenehm.

Café Terrasse in Paris

Das schöne ist, dass sie selbst in der Woche bis spät in die Nacht hinein geöffnet sind. Denn auch die paar Pariser, die noch nicht in die verdienten Ferien unterwegs sind, möchten das sommerliche Wetter in ihrer Stadt genießen und nicht in ihren kleinen aufgewärmten Wohnung bleiben.

8. Wasserfontänen im Parc André Citroën

Den Parc Citröen in Paris kann ich im Sommer sehr empfehlen. Er liegt nicht weit von der Seine entfernt und ist aufgrund seiner großen Grünfläche ein beliebter Aufenthaltsort für Familien mit Kindern. An warmen Sommertagen gibt es hier etwas, das fast so beliebt wie ein großes Eis: Wasserfontänen, im Boden, durch die Kinder gern hindurchlaufen und sich so im Hochsommer abkühlen. Hoher Spaßfaktor für Groß und Klein!

Wasserspiele Parc André Citroën Paris

9. Pariser Katakomben besuchen

Wo ist es im Sommer in Paris am kühlsten? Genau, in den Pariser Katakomben! Dort herrschen das ganze Jahr über konstante 14 Grad, was bei 30 Grad Außentemperatur richtig traumhaft klingt.

Beinhaus Katakomben Paris

In den Pariser Katakomben ist es das ganze Jahr über sehr voll, von daher solltet ihr euch auf euren Katakombenbesuch gut vorbereiten und euch im Voraus Tickets ohne langes Warten sichern!

10. Freiluftkino La Villette: Open Air Kino in Paris

Im Sommer finden in Paris mehrere Open Air Kino Festivals statt. Besonders beliebt ist das Open Air Cinema im Parc de la Villette, das 2018 vom 12. Juli bis 20. August stattfindet. Die Filme laufen alle in Originalsprache mit Untertiteln.

Open Air Cinema Paris

Für die Kinofilme, die von Donnerstag bis Sonntag nach Einbruch der Dunkelheit gezeigt werden, müsst ihr nichts bezahlen. Lediglich für das Ausleihen eines Liegestuhls werden 7 Euro berechnet, nehmt ihr 5 Stühle auf einmal liegt der Gesamtpreis bei 20 Euro. Das Thema des Pariser Freiluftkinos 2018 ist Essen.

Das sind die Filme des Freiluftkinos im Parc de la Villette 2017 (Open Air Kino Paris 2018):

  • 20. Juli: THE GRAND BUDAPEST HOTEL – WES ANDERSON
  • 21. Juli: LE FESTIN DE BABETTE – GABRIEL AXEL
  • 22. Juli: NUIT LASTMAN – JÉRÉMIE PÉRIN
  • 23. Juli: SOLEIL VERT – RICHARD FLEISCHER
  • 27. Juli: THE LUNCHBOX – RITESH BATRA
  • 28. Juli: STRANGER THAN PARADISE – JIM JARMUSH
  • 29. Juli: SUR LA ROUTE DE MADISON – CLINT EASTWOOD
  • 30. Juli: LE CHAT – PIERRE GRANIER-DEFERRE
  • 3. August: LES DÉLICES DE TOKYO – NAOMI KAWASE
  • 4. August: THE PARTY – BLAKE EDWARDS
  • 5. August: LES AFFRANCHIS – MARTIN SCORSESE
  • 6. August: SABRINA – BILLY WILDER
  • 10. August: TAMPOPO – JUZO ITAMI
  • 11. August: LES NOCES REBELLES – SAM MENDES
  • 12. August: LA CÉRÉMONIE – CLAUDE CHABROL
  • 13. August: AMARCORD – FEDERICO FELLINI
  • 17. August: SIDEWAYS – ALEXANDER PAYNE
  • 18. August: LA GRAINE ET LE MULET – ABDELLATIF KECHICHE
  • 19. August: RATATOUILLE – BRAD BIRD
  • 20. August:PEAU D’ÂNE – JACQUES DEMY

Zum Parc de la Villette in Paris bringt euch die Metrolinie 5 (Station Porte de Pantin). Zwischen den 20. Und 30. Juli 2018 starten die Filme um 22:15 Uhr, von 3. bis 6. August um 22 Uhr, von 10. bis zum 13. August um 21:45 Uhr und vom 17. bis zum 20. August bereits um 21:30 Uhr. Bei schlechtem Wetter könnt ihr euch ab 20 Uhr unter dieser Telefonnummer erkundigen, ob die Filme gezeigt werden oder nicht: 0033/1 40 03 76 92.

11. Schwimmbäder ohne Dach in Paris

In Paris gibt es zahlreiche Hallenbäder, im Sommer sind vor allem Pariser Schwimmbäder, deren Dach sich öffnen lässt, sehr beliebt. Hier findet ihr eine Liste mit Freibädern in Paris, in denen ihr der Hitze im Sommer in Paris entfliehen könnt:

Freibad ParisAdresse
PISCINE HEBERT 2, rue des Fillettes, 75018 Paris
PISCINE GEORGES HERMANT 4, rue David d’Angers, 75019 Paris
PISCINE BUTTE AUX CAILLES 5, place Paul Verlaine, 75013 Paris
PISCINE ROGER LE GALL 34, bd Carnot, 75012 Paris
PISCINE BERNARD LAFAY 79, rue de la Jonquière, 75017 Paris
PISCINE KELLER14, rue de l’Ingénieur Keller, 75015 Paris
PISCINE JOSEPHINE BAKER Quai François Mauriac, 75013 Paris
PISCINE GEORGES-VALLEREY 148, avenue Gambetta, 75020 Paris
PISCINE D’AUTEUIL Bois de Boulogne, 75016 Paris

Das Hotel Molitor in Paris ist eine recht teure, aber super Adresse, um sich im Hochsommer in Paris abzukühlen.

Piscine Molitor Hotel Paris

Auch ohne Hotelgast zu sein, kann man den hellblauen Pool des Hotels nutzen. Hierfür habt ihr die Möglichkeit, eine Clarins SPA-Behandlung im hoteleigenen Wellnessbereich zu buchen und den Pool danach zu nutzen. Nähere Infos dazu findet ihr auf der Internetseite des Molitor Hotels Paris.

12. Eis essen in Paris

Im Sommer ist die Lust auf ein erfrischendes Eis groß. In Paris gibt es tolle Adressen für Eis. Darüber habe ich bereits einen Artikel geschrieben, den ihr hier nachlesen könnt: 5 Adressen für ein leckeres Eis in Paris.

Eis in Paris essen

13. Camping in Paris

Im Sommer ist es in den Pariser Wohnungen häufig sehr warm. Auch in vielen Hotelzimmern werdet ihr vergeblich nach kühler Luft suchen, denn zahlreiche Hotels in Paris haben keine Klimaanlage.

Campingplatz Paris

Alternativ dazu kann ich euch den Campingplatz von Paris empfehlen, er liegt nahe der Seine und dort könnt ihr bis spät abends draußen sitzen und das schöne Wetter genießen. Alles, was ihr zu Camping in Paris wissen müsst, habe ich euch diesen Artikel zusammengefasst: Campingplatz Indigo Paris.

14. Pétanque spielen in Paris

Im Sommer sieht man vor allem in Südfrankreich viele Leute Petanque spielen, das Klischee besagt, dass vor allem ältere Männer in Unterhemden dieses Spiel im Schatten der Bäume spielen. Dies mag stimmen, aber heutzutage zieht dieser Sport, der auch Boule genannt wird, mehr und mehr Jugendliche und junge Erwachsene an. Er ist gesellig, macht Laune, man kann nebenbei trinken und sich entspannt  unterhalten.

Boule und Pétanque spielen in Paris

15. Food Market in Paris Belleville

Zweimal im Monat findet donnerstags auf dem Boulevard de Belleville zwischen den Pariser Metrostation Couronnes und Ménilmontant ein Food Market unter freiem Himmel statt. Ideal im Sommer, wenn man bei abendlich angenehmen Temperaturen entspannt durch die Stadt schlendern und dabei noch ein paar Kleinigkeiten probieren und testen möchte. Der Food Market besteht aus etwa 20 Ständen mit Spezialitäten aus der ganzen Welt.

Paris im Sommer: Lohnt sich das?

Frühling und Herbst sind beliebte Jahreszeiten für einen Urlaub in Paris. Dies hängt vor allem mit den angenehmen Temperaturen zu dieser Zeit des Jahres zusammen. Ich habe bereits einen Artikel über 10 Gründe, warum man im Frühling nach Paris fahren sollte, geschrieben. Heute verrate ich euch, warum Paris im Sommer eine Reise wert ist!

Vorteile von Paris im Sommer

Im Sommer hat Paris einen großen Vorteil: Die meisten Pariser sind nicht in Paris! Die Stadt ist im Juli, vor allem aber im August, dem Urlaubsmonat der Franzosen, fast wie ausgestorben. Natürlich sind viele Touristen im Sommer in Paris, aber die Einwohner liegen am Strand in der Bretagne, Normandie oder Südfrankreich und lassen sich die Sonne auf den Bauch scheinen. Dies bedeutet, dass die Straßen in Paris fast frei sind, es kaum Verkehrsstaus und Dauergehupe gibt und die Metro, das meist genutzte Fortbewegungsmittel in Paris, angenehm leer ist. Keine Rush Hour, weder morgens noch abends, bei der man wie in einer Sardinenbüchse eng aneinander in der Pariser Metro steht. All das ist im August in Paris eher die Ausnahme! Das Großstadtleben ist im Sommer (August) so dermaßen schön in Paris, dass viele den Monat August als den schönsten Monat im ganzen Jahr bezeichnen. Wenn die Pariser nicht in Paris sind, habt ihr zudem sehr gute Chancen auf freie Terrassenplätze.

Nachteile von Paris im Sommer

Nicht immer, aber manchmal ist es im Sommer in Paris ganz schön heiß. Aufgrund der hohen Temperaturen funktioniert der Organismus meist etwas langsamer und wir haben etwas weniger Motivation. Schwitzen ist auch nicht das angenehmste auf der Welt! Häufig führt Wärme auch dazu, dass wir schneller von gewissen Dingen genervt sind. Aber all das hat aber nicht unbedingt etwas mit Paris zu tun, sondern vielmehr mit den warmen bis heißen sommerlichen Temperaturen, egal wo. Sobald es in Paris etwas wärmer wird, spürt man dies auch in der Metro. Die Luft ist dann weniger angenehm und an manchen Ecken stinkt es. Ein typisches Problem von Großstädten im Allgemeinen. Wiegt man die Vor- und Nachteile ab, so stellt man fest, dass die Vorteile in bezug auf einen Urlaub im Sommer in Paris überwiegen.

Zusammengefasst sieht die Rechnung für oder gegen einen Sommerurlaub in Paris so aus:

Sommer in Paris: Die VorteileSommer in Paris: Die Nachteile
  • Kaum Pariser in Paris
  • Leere Terrassen
  • Kaum Verkehr und Stau
  • Wenig Feierabendverkehr
  • Metro weniger voll
  • Bester Monat im ganzen Jahr
  • Warme bis heiße Temperaturen in Paris & den öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Erhöhte Transpiration
  • Leicht genervt und wenig Motivation
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Top