Zwischenstopp Paris: Was Kreuzfahrtpassagiere in der Stadt der Liebe sehen können

Paris, man mag es kaum glauben, ist ein beliebter Zwischenstopp vieler Kreuzfahrtpassagiere. Jedes Jahr bekomme ich Anfragen von Personen, die mit einem Kreuzfahrtschiff in Le Havre Halt machen und einen Tagesausflug nach Paris planen. In kürzester Zeit möchten sie am liebsten alles von der französischen Hauptstadt sehen. Die Frage, die sich hier stellt, ist: Was kann man in den wenigen Stunden, die Passagiere einer Kreuzfahrt zur Verfügung haben, in Paris alles sehen? 

Tagesausflug nach Paris : Tipps & Infos für Kreuzfahrtpassagiere

Die Kreuzfahrtbranche wächst seit Jahren und verzeichnete 2015 einen neuen Passagierrekord. Viele Kreuzfahrtpassagiere nutzen Zwischenstopps, um das Kreuzfahrtschiff zu verlassen und Orte und Städte in der Umgebung der Anlegestelle zu erkunden. Ein beliebter Zwischenstopp auf Kreuzfahrten ist die Stadt Le Havre in der Normandie im Norden von Frankreich. Von dort zieht es viele Passagiere für einen Tag nach Paris in die Stadt der Liebe.

Kreuzfahrten mit Zwischenstopp Paris

Die Begeisterung für Kreuzfahrten wird immer größer, jährlich steigen die Passagierzahlen um rund zwei Prozent. Besonders beliebt sind Kreuzfahrten in Nordeuropa. Einen Zwischenstopp in Le Havre machen viele Kreuzfahrten, besonders jene, die ihre Rundreise in Hamburg beginnen. Von der Hansestadt aus geht es erst nach Southampton und anschließend zum genannten französischen Hafen in der Normandie.

aida_aidaprima

Mein Tipp: Das Unternehmen AIDA hat immer wieder interessante Last-Minute-Kreuzfahrten im Angebot. Unter anderem beim Reiseveranstalter seetours.de sind diese kurzfristigen Angebote zu finden. Einige der dort erhältlichen Kreuzfahrten machen einen Zwischenstopp in Le Havre. Passagiere haben nach Ankunft knapp zwölf Stunden Zeit, um von Le Havre aus Paris zu erkunden. Welche Pariser Sehenswürdigkeiten lohnen sich in dieser kurzen Zeit?

Paris an einem Tag: Ankunft in Le Havre & Fahrt nach Paris

In Paris würden manche Besucher am liebsten mehrere Wochen verbringen, soviel gibt es zu sehen und zu erleben. Aber keine Sorge, liebe Kreuzfahrtler, auch ein Tag reicht aus, um ein Gefühl von Paris zu bekommen, in die Stadt einzutauchen und einige Pariser Sehenswürdigkeiten zu besuchen.

Ausblick auf Paris

Besonders im Frühjahr und Herbst lohnt sich ein Besuch der französischen Hauptstadt. Auf den sonnigen Terrassen der Pariser Straßencafés werden morgens frisch gebackene Croissants und Kaffee serviert, die Temperaturen sind angenehm, nicht zu warm, und die farbenfrohe Vegetation der Gärten und Parks verleiht Paris einen besonderen Charme.

Garten Rathaus Paris

Kreuzfahrten legen in der Stadt Le Havre an, welche sich rund 200 Kilometer von Paris entfernt befindet. Die erste Herausforderung liegt darin, die französische Hauptstadt möglichst zügig zu erreichen. Glücklicherweise gibt es mehrere schnelle Verbindungen: Lohnenswert ist die Direktverbindung mit dem Zug, mit der man in knapp zwei Stunden in Paris am Bahnhof Saint-Lazare direkt im Zentrum der Stadt ankommt (Preis im Durchschnitt ca. 28-35 Euro pro Person und Strecke). Wer lieber den Bus nimmt, braucht rund drei Stunden für die Fahrt von Le Havre nach Paris.

1 Tag in Paris: Was kostet er?

Paris ist ohne Frage eine teure Stadt. Über das Budget für einen Tag in der Stadt der Liebe habe ich bereits in diesem Artikel berichtet. Kreuzfahrtpassagiere müssen bedenken, dass sie nicht 24 Stunden in Paris verbringen, sondern (aufgrund der Anreise von Le Havre) eher sechs bis acht Stunden zur Verfügung haben. In diesem Fall heißt es: Prioritäten setzen und überlegen, welche Ausgaben sich lohnen.

Metro Anvers für Montmartre

Wer zügig von A nach B kommen möchte, sollte natürlich die Pariser Metro nutzen. Ein Mobilis Tagesticket ist mit etwas mehr als sieben Euro pro Person relativ günstig. Jugendliche unter 26 Jahren können an Wochenend- und Feiertagen das vergünstigte Tagesticket Ticket Jeunes Weekend nutzen.

eiffelturm-paris

Die restlichen Kosten können nicht pauschal genannt werden, da sie von euch und euren Wünschen abhängen. Mögliche Kosten für einen Tag in Paris sind:

Café Marly Paris

Wer auf Shopping verzichtet und sich auf Pariser Sehenswürdigkeiten konzentriert, kann Geld (und vielleicht auch etwas Zeit) sparen.

Eiffelturm besuchen: Ist dafür genug Zeit?

Der weltberühmte Eiffelturm ist bei Besuchern der Stadt Paris ungemein beliebt. Sie alle nehmen lange Warteschlangen in Kauf, um den Turm zu besichtigen. Einige kluge Urlauber kaufen die Eiffelturm-Tickets bequem online vor ihrer Anreise und ersparen sich das Warten.

Wartezeit Eiffelturm

Der Ticketkauf im Internet hat den Vorteil, dass man das Datum, die Uhrzeit und die gewünschte Etage wählen kann. Man muss aber pünktlich erscheinen, was für Neulinge in Paris manchmal nicht ganz so einfach ist. Beachtet auch die Besichtigungsdauer für den Eiffelturm, hierfür sollten Besucher der schnellen Sorte mindestens eine Stunde, gemütlichere Besucher eher zwei Stunden einplanen. Nach oben ist der Besuchsdauer aber keine Grenze gesetzt.

Bummeln im Viertel Marais in Paris

Das hippe Marais Viertel von Paris ist einen Besuch wert. Dieses Pariser Viertel zählt zu den schönsten seiner Art. Jede Straße erwartet Besucher mit interessanten Gebäuden und Sehenswürdigkeiten.

Place des Vosges in Paris

Besuchenswert ist der Place des Vosges, einer von fünf königlichen Plätzen der Stadt. Zu finden ist hier unter anderem das Haus von Victor Hugo, aus dessen Feder Klassiker wie Les Misérable und Der Glöckner von Notre-Dame stammen. Doch auch Freunde schöner Architektur und jene, die gerne spazieren gehen, werden sich im Pariser Marais wohlfühlen.

Notre Dame Kathedrale Paris

Im Marais gibt es zudem unzählige Möglichkeiten, durch schicke Schaufenster zu blicken, Bars und Restaurants zu besuchen sowie bei verschiedenen Chocolatiers und Patissiers einzukaufen. Nicht weit vom Marais entfernt liegen die Stadtinseln mit der gotischen Kathedrale Notre-Dame sowie das Rathaus der Stadt. Auch der Louvre und der Tuileriengarten können fußläufig erreicht werden. Die Champs-Elysées und der Triumphbogen sind von dort aus prima zu sehen und natürlich auch zu erreichen.

Tolle Aufnahme vom Triumphbogen in Paris

Es gibt ganz klar weitere schöne Viertel in Paris, aber für Kreuzfahrtpassagiere, die nur begrenzt Zeit haben, ist es meines Erachtens nach empfehlenswert, sich eher im Zentrum von Paris, in der Nähe der Seine und der Stadtinseln aufzuhalten und nicht unbedingt weitere Strecken zurückzulegen. Wenn man am Bahnhof Saint-Lazare ankommt, sind die Galeries Lafayette, die Opéra Garnier, der Tuileriengarten mit dem Louvre sowie die Champs-Elysées, der Triumphbogen und die Stadtinseln samt Notre-Dame nicht weit.

Wer viel sehen möchte, der nutzt eine Stadtführung durch Paris

Wer nicht auf eigene Faust durch Paris laufen, sondern seine kurze Verweildauer möglichst effektiv nutzen möchte, ist mit einer deutschen Stadtführung gut beraten. Unsere Stadtführungen werden individuell zusammengestellt, je nachdem, welche Wünsche ihr habt und wie viel Zeit euch zur Verfügung steht. Eine Stadtführung kann für Kreuzfahrtpassagiere zwei oder vier Stunden dauern, es gibt aber auch Halbtagsführungen für diejenigen, die in kurzer Zeit möglichst viel sehen wollen. Gern holen wir euch auch am Bahnhof ab. Manche Kreuzfahrtpassagiere fragen, ob wir sie in Le Havre abholen können, das allerdings, würde den Zeitrahmen unserer Touren definitiv sprengen 🙂

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Google Plus! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf YouTube!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top