16.02.2018

Paris Quartier Latin: 10 Tipps zum Pariser Viertel Quartier Latin

Das Quartier Latin ist auch als Studentenviertel von Paris bekannt. Es befindet sich südlich der Seine zwischen der Kathedrale Notre-Dame und dem Pariser Park Jardin du Luxembourg. Das Pariser Quartier Latin und hat einige interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Damit ihr zielstrebig zu den schönsten Ecken und Plätzen im Quartier Latin spaziert und nichts verpasst, habe ich für euch 10 Tipps für das Quartier Latin in Paris zusammengeschrieben!

Paris Quartier Latin: 10 Tipps für das Studentenviertel von Paris

Das Quartier Latin in Paris ist ein sehr belebtes Viertel, dazu trägt unter anderem die dort ansässige Pariser Universität Sorbonne und deren zahlreiche Studenten bei. Wer nach günstigen Bars und Restaurants sucht und etwas vom quirligen Pariser Studentenleben mitbekommen möchte, ist im Quartier Latin genau richtig. Der Name des Quartier Latin geht übrigens auf die Tatsache zurück, dass im Mittelalter an den hier ansässigen Schulen und Universitäten ausschließlich auf Latein gelehrt wurde. Heute ist das Quartier Latin ein bei Touristen sehr beliebtes Viertel!

1. Tipp Quartier Latin Paris: Pariser Pantheon

Pantheon ParisDas neoklassische Pantheon von Paris thront auf dem Hügel der Sainte-Geneviève im Herzen des 5. Pariser Arrondissements. Die Ruhmeshalle und Grabstätte der großen Männer und Frauen Frankreichs wurde zwischen 1757 und 1790 erbaut. 81 Persönlichkeiten, die zur Geschichte Frankreichs beigetragen haben, sind hier begraben, 4 Frauen, der Rest Männer. Die bekannteste Frau, die im Pariser Pantheon begraben ist, heißt Marie Curie. 2018 kommt eine weitere Frau namens Simone Veil dazu. Sie war Mitglied der Académie Française, Holcaust-Überlebende und erleichtere für  Französinnen den Zugang zu Verhütungsmitteln und legalisierte den Schwangerschaftsabbruch. Bei eurem Besuch könnt ihr euch die Krypta mit den Gräbern bekannter Personen wie u.a. Victor Hugo, Voltaire und Rousseau ansehen und am Ende den grandiosen Ausblick aus der Kuppel des Pantheons auf Paris genießen!


2. Tipp Quartier Latin Paris: Die Pariser Sorbonne

Sorbonne in Paris ansehenDie Sorbonne, eine der bekanntesten Universitäten der Welt, befindet sich im Quartier Latin von Paris. Vom Boulevard Saint-Michel aus kann man die Kapelle der Universität bewundern und in der Nebenstraße Rue Victor Cousin liegt ihr Haupteingang. Die Universität ist den Studenten der Sorbonne vorbehalten, nur am Wochenende des offenen Denkmals (Journées du patrimoine) ist sie für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Pariser Sorbonne besteht aus insgesamt 13 Teiluniversitäten, die über die ganze Stadt verteilt liegen.


3. Tipp Quartier Latin Paris: Mittelalter-Museum Cluny in Paris

Die Ursprünge vom Pariser Mittelaltermuseum Cluny reichen weit zurück, denn schon in der Antike wurde an dieser Stelle ein Badehaus (Thermen von Cluny) errichtet, von dem heute nur noch das Kaltwasserbecken zu sehen ist. Im Mittelalter diente das Gebäude dem nahegelegenen Kloster als Hotel für Gäste. Heute ist es ein Museum, in dem unter anderem die berühmte Wandteppichserie „Dame mit dem Einhorn“ zu sehen ist. Aber auch einige, der in der Revolution abgeschlagenen Köpfe der Statuen der Pariser Kathedrale Notre-Dame, sind im Mittelalter-Museum Cluny in Paris ausgestellt.


4. Tipp Quartier Latin Paris: Pariser Moschee

Mosquée de Paris im 5. ArrondissementDie große Pariser Moschee zählt zu den bekanntesten Gebäuden im Pariser Quartier Latin. Sie liegt direkt an einem der Eingänge des großen Jardin des Plantes von Paris. 1926 wurde sie als Dank an die Muslime, die im Dienste Frankreichs gegen das Deutsche Reich gekämpft und ihr Leben verloren haben, errichtet. Das Gebäude ist heute historisch geschützt. Es besteht aus einem großen Gebetsraum, einer Schule, einer Bibliothek sowie einem Hamman, Restaurant und Café. Wenn ihr im Quartier Latin in Paris unterwegs seid und Lust auf eine Pause habt, dann plant einen Stopp in der Pariser Moschee ein. Dabei könnt ihr einen Minztee trinken und dazu süße Spezialitäten probieren.


5. Tipp Quartier Latin Paris: Jardin des Plantes in Paris

Jardin des PlantesWie eben kurz angesprochen, befindet sich der botanische Garten Jardin des Plantes genau gegenüber der Pariser Moschee, von daher lohnt es sich, beide Orte direkt nacheinander zu erkunden. Der Jardin des Plantes von Paris geht auf das frühe 17. Jahrhundert zurück, 1635 wurde hier der royale Garten für medizinische Heilpflanzen angelegt. Die große grüne Oase, die zum Musée national d’histoire naturelle gehört, lädt zum Entspannen, Joggen, lernen und erkunden ein. Zum Entspannen bieten sich die zahlreichen Bänke im Park an, zum Joggen eignen sich seine sandigen Alleen, die dort befindlichen Bäume spenden im Sommer angenehmen Schatten. Groß und Klein können im Jardin des Plantes auch etwas lernen, denn wie sein Name schon sagt, erfährt man hier mehr zur Pflanzenkunde. Im Park könnt ihr kleine Teiche, Bäume und andere Gewächse – stets mit Namen beschriftet – erkunden.


6. Tipp Quartier Latin Paris:  Zoo „Ménagerie“ in Paris

La Ménagerie im Jardin des PlantesIm Jardin des Plantes von Paris befindet sich die Ménagerie, ein Zoo, der ein umfangreiches Tierleben zu bieten hat. Trotz des großen, frisch renovierten Pariser Zoos ist die Ménagerie, der älteste wissenschaftlich geleitete Zoo, eine beliebte Anlaufstelle bei Familien mit Kindern. Er wurde 1794 eröffnet. Im Zuge der Französischen Revolution sollten exotische Tiere von Rummeln und Jahrmärkten und die Tiere aus der Menagerie des Königs in Versailles zu den Forschern des Jardin des Plantes zum Ausstopfen gebracht werden. Entgegen aller Beschlüsse, ließen sie die Tiere leben. Heute könnt ihr hier mehr als 1000 Tiere bestaunen.


7. Tipp Quartier Latin Paris: Arènes de Lutèce in Paris

Überreste aus der Zeit als Paris noch seinen antiken Namen Lutèce (zu dt. Lutetia) trug und eine gallo-römische Stadt gewesen ist, könnt ihr euch im 5. Pariser Arrondissement, dem Quartier Latin von Paris, ansehen. Von der Rue Monge aus habt ihr Zugang zu den römischen Arenen von Paris, die ihren Ursprung im 1. Jahrhundert nach Christus haben. Es handelt sich um ein Amphitheater für Tier- und Menschenkämpfe mit Platz für ca. 15.000-17.000 Menschen. Im 3. Jahrhundert wurde aus Lutetia Paris. Vor allem in den warmen Jahreszeiten ist der Besuch der Arenen von Paris empfehlenswert, da sich die Pflanzenwelt drumherum dann von ihrer schönsten Seite zeigt! Der Eintritt zu den Arènes de Lutèce ist kostenlos.


8. Tipp Quartier Latin Paris: Institut du monde arabe

Das Institut du monde arabe in Paris wurde 1980 als Zeichen der Verständigung zwischen Europa und der arabischen Welt gegründet. Es soll dazu beitragen, die arabische Welt besser zu verstehen, ihre Sprache zu erforschen, die Verständigung zwischen beiden zu fördern und Kooperationen und Austausch anzuregen. Das Institut du monde arabe zeigt regelmäßig temporäre Ausstellungen, es verfügt zudem über ein Kino, eine Bibliothek sowie ein Restaurant mit Blick auf Paris. Seine Architektur  ist schlichtweg beeindruckend. Der Architekt Jean Nouvel wurde für die Einzigartigkeit des Gebäudes mehrfach ausgezeichnet.


9. Tipp Quartier Latin Paris: Musée national d’histoire naturelle

Jardin des PlantesDas Musée national d’histoire naturelle von Paris ist ein Naturkunde-Museum mit integrierter Forschungsstation und Bildungseinrichtung. In verschiedenen Bereichen ist das Museum unter anderem tätig: In der Grundlagen- und angewandten Forschung, der Konservierung und Bereicherung der Ausstellungen sowie der Verbreitung von Wissen. In dieser Hinsicht möchte das Naturkundemuseum von Paris sein Wissen über die Natur allen zugänglich machen und so viele Menschen wie möglich für den Schutz unseres Planeten sensibilisieren. Das Museum verteilt sich auf 12 Standorte in ganz Frankreich, wobei sein Zentrum inkl. Labore, Ausstellungsgalerien, der Menagerie und Bildungsstätten im Jardin des Plantes in Paris untergebracht ist. Die Galerie de l’Evolution ist definitiv einen Besuch wert, vor allem mit Kindern!


10. Tipp Quartier Latin Paris: Saint-Michel in Paris

Fontaine Saint Michel in Paris besuchenDer Eingang zum lateinischen Viertel von Paris führt über den Pariser Platz Saint-Michel nahe der Seine. Er wird von einem großen Wandbrunnen beherrscht, der den Erzengel Michael bei seinem Kampf gegen den Teufel zeigt. Der Platz vor dem Brunnen ist ein beliebter Treffpunkt bei den Pariser Einwohnern und besonders am Wochenende ist hier immer einiges los. Von ihm ab geht der gleichnamige Boulevard Saint-Michel, der an den Brunnen Fontaine Saint-Michel, dem Pariser Mittelaltermuseum Cluny und der Sorbonne bis zum Pantheon und dem Jardin du Luxembourg führt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top