24.02.2019

Zum 1. Mal in Paris: Tipps für den ersten Paris Urlaub

Wer zum ersten Mal in Paris ist, hat mit Sicherheit einige Fragen, oder? Die Stadt der Liebe, Mode und Kultur. Paris. Für viele ein Traum, der lange auf sich warten lässt. Und wenn es dann endlich so weit ist, soll der erste Paris Urlaub auch perfekt werden. Damit dem so wird, habe ich wichtige Infos und nützliche Tipps für alle Paris-Neulinge zusammengefasst.

Zum 1. Mal in Paris: 7 Tipps für Paris Neulinge

„Uns bleibt immer Paris“, sagte schon Humphrey Bogart im Film Casablanca. Dass Paris aber nicht immer ganz wie im Film ist, möchte ich gleich zu Anfang sagen. Die Pariser Cafés, der Eiffelturm, Montmartre und die Seineufer haben natürlich ihren Charme, aber Paris hat auch seine Schattenseiten: Dreckige Metros, unfreundliche Pariser mit – so sagt man – schlechten Englischkenntnissen, schwindelerregende Preise und massenhaft Touristen. Auch das ist Paris und trotzdem lohnt sich ein Urlaub in der französischen Hauptstadt!

Zum 1. Mal in Paris: Den Aufbau der Stadt verstehen

Paris ist flächenmäßig gar nicht so groß wie manche vielleicht meinen. Das Pariser Stadtgebiet mit den interessanten Sehenswürdigkeiten wie dem Eiffelturm, der Kathedrale Notre-Dame, der Champs-Élysées und dem Louvre Museum, erstreckt sich auf gerade einmal 105 km2. Zum Vergleich: Berlin ist achtmal so groß!

Aufbau Paris
So ist Paris aufgeteilt:
  • Das Stadtgebiet ist unterteilt in 20 sogenannte Arrondissements, Stadtteile. Auf der Karte könnt ihr im Zentrum „1er“, also das 1. Arrondissement, neben einem roten Kästchen sehen. Dieses rote Kästchen steht für das heutige Louvre Museum, in dem einst die Französischen Könige gewohnt haben. Klar also, dass der Königssitz auch das Pariser Zentrum darstellt. Auf das 1. Arrondissement folgen 19 weitere, die im Uhrzeigersinn und schneckenförmig um das 1. Arrondissement herum liegen.

Arrondissements von Paris

  • Neben den Arrondissements spricht man auch von Vierteln, die manchmal kleinere Gebiete in einem Stadtteil bezeichnen oder sich über mehrere Arrondissements erstrecken. Sicherlich habt ihr schon einmal von Montmartre, dem Quartier Latin oder Saint-Germain-des-Près gehört.
  • Des Weiteren unterscheiden die Pariser zwischen Rive Gauche und Rive Droite. Damit sind die linke Uferseite der Seine (hier auf der Karte unterhalb der Seine) und die rechte Uferseite (auf der Karte oberhalb der Seine) gemeint. Es gibt sogar kleine Stadtinseln in Paris, im Zentrum findet ihr die Ile de la Cité und Ile Saint-Louis. Auf der Ile de la Cité steht die berühmte Kathedrale Notre-Dame de Paris.

Zum 1. Mal in Paris: Tipps zur Anreise und zur passenden Unterkunft in Paris

Paris ist verkehrstechnisch sehr gut angebunden. Zwei große Flughäfen befinden sich in der Nähe des Pariser Stadtzentrums. Der Flughafen Charles de Gaulle im Norden und der Flughafen Orly im Süden der Stadt werden mehrmals täglich von Flugzeugen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz angeflogen. Auch die Anreise nach Paris mit dem Zug ist sehr bequem und empfehlenswert, von Frankfurt oder Zürich sind es beispielsweise gerade einmal 4 Stunden.

Hotel Amelie Paris

Was Hotels betrifft, solltet ihr euch bewusst sein, dass eine Übernachtung im Doppelzimmer in Paris oft einen dreistelligen Betrag mit sich zieht. Hotels in Paris sind durchschnittlich relativ teuer im Vergleich zu anderen Großstädten. Hier lohnt es sich aber, etwas tiefer in die Taschen zu greifen und ein Hotel im Pariser Stadtzentrum, also innerhalb der 20 Arrondissements, zu wählen. Seid ihr in einem Hotel in den Pariser Vororten untergebracht, kann die Fahrt bis ins Stadtzentrum einige Zeit in Anspruch nehmen und zusätzliche Kosten gesellen sich zu eurem Budget.

Hotel Empfehlungen für Paris mit super Hotel Angeboten:
Booking.com

Zum 1. Mal in Paris: Tipps zu Sightseeing und Tickets

Klar, einige Dinge will man unbedingt gesehen haben, wenn man nach Paris kommt. Allen voran den Eiffelturm. Ob sich der Aufstieg lohnt, darüber scheiden sich die Geister: Für manche ist der Aufstieg zum Eiffelturm ein absolutes Muss, für andere ist es einfach nur zeitraubend und viel zu teuer. Denn ja, wenn ihr nicht schon vorher Tickets für den Eiffelturm gekauft habt, müsst ihr an manchen Tagen und zu den Stoßzeiten stundenlang warten, bis ihr die beeindruckende Sicht auf Paris genießen könnt.

Die Top 10 Liste der Pariser Sehenswürdigkeiten könnte auch eine Top 30 Liste sein, so viel gibt es in Paris zu sehen. Bei eurem ersten Paris Urlaub solltet ihr auf keinen Fall versuchen, so viele Pariser Sehenswürdigkeiten und Museen wie nur möglich in euren Tagesplan zu quetschen, sondern stattdessen lieber einige wenige Highlights auswählen. Denn weniger ist einfach mehr.

Café Terrasse Paris

Zu einem Paris Urlaub gehören auch entspannte Café-Besuche und Bummeln durch die historischen Gassen oder auf quirligen Pariser Boulevards.

Zum 1. Mal in Paris: Tipps zur Metro, öffentlichen Verkehrsmittel & Tarifzonen in Paris

Die einfachste Art, sich in Paris fortzubewegen, ist mit der Metro. Alle 550 Meter befindet sich durchschnittlich eine Metrostation. Ganze 16 Metrolinien, mehrere RERs und Trams durchqueren Paris. Es gibt ein breites Angebot an Metrotickets, die sich nach der Länge des Aufenthalts und manchmal auch nach dem Alter des Fahrgastes richten. Hier könnt ihr herausfinden, welches Ticket sich für euren Paris-Aufenthalt am besten eignet: Metro Tickets & Preise für die Pariser Metro 2019.

Metrostation Assemblée nationale

Die Frage nach den Pariser Tarifzonen wird oft gestellt. Insgesamt gibt es 5 Tarifzonen. Alle Pariser Metrostationen liegen in den Tarifzonen 1 und 2, auch wenn sie sich geografisch gesehen außerhalb befinden. Die Flughäfen liegen in der Zone 5, ebenso wie das Disneyland. Das Schloss Versailles findet ihr in der Zone 4.

Zum 1. Mal in Paris: Wie bereite ich mich am besten vor?

Auch wenn zwischen Haupt- und Nebensaison unterschieden wird, befinden sich immer unheimlich viele Touristen in Paris. Dies führt dazu, dass ihr das ganze Jahr über mit langen Wartezeiten an den bekanntesten Museen und Sehenswürdigkeiten von Paris rechnen müsst. Sehr voll ist es zwischen März und Oktober, aber auch außerhalb dieser Monate ist der Andrang in der Ferienzeit, an Feiertagen und an (verlängerten) Wochenenden besonders groß.

Lange Wartezeiten am Louvre

Deshalb mein Tipp: Macht euch vor der Reise nach Paris ein paar Gedanken zu den Sehenswürdigkeiten und Museen, die ihr besuchen möchtet, und kauft die Tickets dafür gleich im Voraus. Gerade für den Eiffelturm sind die Tickets manchmal schon Wochen im Voraus ausverkauft.

Paris City Pass: Freier Eintritt
und freie Fahrt Paris
Museen von Paris:
2-, 4- oder 6-Tagespass
Paris Pass®: Freier Eintritt
zu über 60 Attraktionen
Paris: 2-5 Tage Passlib
und Paris Visite Travelcard

Wer möglichst viel in kurzer Zeit sehen möchte, für den ist vielleicht auch ein City Pass oder der Museumspass interessant. Für Paris werden verschiedene City Pässe angeboten, die meisten enthalten auch ein Metroticket, allerdings häufig nur für die Zonen 1-3.

Zum 1. Mal in Paris: Was lohnt sich & was lohnt sich nicht?

Bei einem ersten Paris Besuch könnt ihr unmöglich alle Museen und Sehenswürdigkeiten abklappern. Dafür hat Paris einfach viel zu viel zu bieten. Euren ersten Urlaub in Paris solltet ihr daher viel mehr als eine Art Entdeckungstour oder als Kennenlernen der französischen Hauptstadt sehen, taucht ein in die französische Lebensart, probiert französische Spezialitäten und besichtigt eine kleine Auswahl an bekannten oder weniger bekannten Monumenten. Nicht immer muss man sie auch von innen gesehen haben, manchmal reicht es schon, sie bei einem schönen Spaziergang von außen zu betrachten.

Paris Eiffelturm Sommer

Der Besuch des Eiffelturms steht bei vielen sicherlich ganz oben auf dem Programm. Der Aufstieg bis zur Spitze ist ohne zu übertreiben auch ein wirklich ein tolles Erlebnis.

Louvre Pyramide Brunnen

Wer den Louvre besuchen möchte, dem sei gesagt, dass man in wenigen Stunden nur einen Bruchteil der Ausstellungen sehen kann. Am besten sucht ihr eine Kunstrichtung aus, die euch gefällt und steuert zielstrebig zu diesen Werken. Ich weiß natürlich auch, dass die Mona Lisa meist der Hauptgrund des Museumsbesuches ist. 😉 Es gibt immer aber auch Alternativen zu Eiffelturm und Louvre, der Montparnasse Turm und das Musée d’Orsay stehen dem in nichts nach!

Musée d'Orsay Statuen und Uhr in der Ausstellungshalle

Wenn ihr nicht so viel Zeit habt, solltet ihr euch zeitraubende Aktivitäten – dazu zähle ich auch Versailles oder das Disneyland, da es sich bei diesen beiden um ganze Tagesausflüge handelt – vielleicht für den nächsten Paris Urlaub aufbewahren.

tolles-disneyschloss-paris

Bei einer Stadtführung könnt ihr Paris am besten kennenlernen und einen Einblick in die Stadt erlangen. Ein Guide führt euch in kürzester Zeit zu spannenden Orten und Plätzen in Paris und ihr müsst euch keine Gedanken um Wege oder Metro machen.

Coutume Café Paris

Zu einem gelungenen Paris Urlaub gehört nicht nur das Besichtigen der großen Sehenswürdigkeiten, sondern auch das Kennenlernen der französischen Kultur und Lebensweise. Deshalb solltet ihr euch Zeit nehmen, Pariser Cafés, Restaurants und Patisserien auszutesten. Für Liebhaber von süßen Leckereien ist Paris wirklich ein Paradies: Macarons, Éclairs, Tartelettes und vieles mehr warten darauf, von euch entdeckt zu werden!

Zum 1. Mal in Paris: Französisch und die Pariser

Die Pariser haben bei vielen einen schlechten Ruf, auch in Frankreich. Zugegeben, die Pariser können ganz schön eigen sein. Kellner und Verkäufer sind nicht immer besonders freundlich und können schnell für einen schlechten Eindruck sorgen. Das Klischee der nicht vorhandenen Englischkenntnisse hält sich hartnäckig. In manchen Ecken von Paris kann es durchaus passieren, dass ihr mit Englisch nicht weit kommt. Das liegt auch daran, dass Paris eine multikulturelle Stadt ist, in der unheimlich viele verschiedene Sprachen gesprochen werden. Den Parisern seid ihr gleich sympathischer, wenn ihr versucht, sie auf Französisch anzusprechen. Bonjour und merci dürften allen bekannt sein, aber wisst ihr auch, wie man im Hinausgehen einen schönen Tag wünscht oder nach der Rechnung fragt?

Was für euren ersten Paris-Aufenthalt auch nicht fehlen darf, sind Metro- und Stadtpläne zum downloaden und ausdrucken. So seid ihr optimal vorbereitet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top