Wo kann man in Paris günstig essen?

geschrieben von am 30.07.2016 in Essen & Trinken mit 7 Kommentare

Günstig essen in Paris. Paris ist nicht gerade als günstige Stadt bekannt. Vor allem, wenn es um die Preise für ein Mittag- oder Abendessen und die dazugehörigen Getränke geht, stellen viele Paris-Besucher fest, wie teuer das Leben in Paris eigentlich ist. Wer in einer Gruppe Urlaub in Paris macht, auf sein Urlaubsbudget achten muss oder mit hungrigen Jugendlichen reist, kann sich in diesem Artikel Tipps für günstiges Essen in Paris holen. Auch, wenn es auf den ersten Blick vielleicht nicht so aussieht, bietet Paris doch einige Möglichkeiten, um preiswert etwas zu essen, ohne Unmengen Geld für die Verpflegung auszugeben.

Günstig essen in Paris – Meine Empfehlungen

Hippopotamus: Preisgünstig essen im Restaurant in Paris

Hippopotamus ist in erster Linie ein Fleischrestaurant, das neben Rindfleischgerichten auch Burger und Fisch anbietet. Das Restaurant ist sehr beliebt bei Familien, da es sich um  ein kindgerechtes Pariser Restaurant handelt. Es gibt ein Kindermenü für unter 12-jährige, bei dem die Kids zwischen Nuggets, einem Burger oder einem Hacksteak entscheiden können. Dazu gibt es beliebig viele Pommes, Bohnen, Reis oder Salat.

Das ist nämlich das Interessante an diesem Restaurant, die Beilagen können beliebig oft und ohne Aufpreis nachbestellt werden! Auch Erwachsene kommen im Hippopotamus Restaurant auf ihre Kosten, denn die angebotenen Gerichte sind sehr üppig. In Paris hat Hippopotamus gut 20 Adressen, verteilt über die ganze Stadt. Die einzelnen Adressen des Restaurants findet ihr auf der Internetseite von Hippopotamus.

Flunch: Preiswertes Mittag- und Abendessen in Paris

Flunch ist ein Schnellrestaurant, dessen Idee es ist, für wenig Geld ausgewogen zu essen. Es gibt jeden Tag Fisch, Fleisch oder vegetarische Gerichte. Die Gemüsetheke mit verschiedenen Gemüsesorten, Saucen und Pommes ist nach dem „All you can eat“-Prinzip aufgebaut. Jeder Restaurantbesucher kann sich also, je nachdem wie groß sein Hunger ist, immer wieder nachholen. Es gibt Menüs für knapp 10 Euro mit Vorspeise, Hauptgang und Dessert. Für ein Kindermenü zahlt man knapp 4 Euro. Dieses Restaurant ist wie das Hippopotamus auch sehr beliebt bei Familien. Gründe hierfür sind der schnelle Service, die große Auswahl und die unbegrenzte Menge an Beilagen.

In Paris gibt es zwei Adressen von Flunch. Ein Flunch Restaurant liegt in der Nähe von Montmartre unweit der Metrostation Place de Clichy in der 1-3, Rue Caulaincourt, 75018 Paris. Diese ist über die Metrolinien 2 oder 13 zu erreichen. Die zweite Adresse liegt direkt neben dem Centre Pompidou in der 21, Rue de Beaubourg, 75003 Paris.

Top: Günstiges Mittagsmenü im Restaurant Les Anges Gourmands in Paris

„Les Anges Gourmandes“ ist ein kleines Restaurant im 9. Arrondissement von Paris. Es stellt eine günstige Alternative zu teuren Restaurants in Paris dar. Die genaue Adresse lautet 12, Rue de Rochechouart, 75009 Paris. Für eine Hauptspeise und ein Dessert bezahlt man lediglich 10 Euro. Wer zur Mittagszeit nur ein Hauptgericht essen möchte, muss dafür günstige 8 Euro zahlen. Das Hauptgericht kann aus Fisch, Fleisch oder einer vegetarischen Speise und Beilagen wie Reis, Nudeln, Kartoffeln und diversen Gemüsesorten wie Erbsen, Broccoli oder Möhren zusammengestellt werden. Die Portionen können sich sehen lassen. Dazu wird frisches Brot gereicht. Als Dessert stehen beispielsweise je nach Angebot Tiramisu, Quark mit Früchten, Törtchen mit Früchten oder Schokolade, Obst, Milchreis, Crepes oder Mousse au chocolat auf dem Programm.

Restaurant Anges Gourmandes Paris

Wer großen Hunger verspürt kann für günstiges Geld auch ein ganzes Menü mit Vorspeise, Hauptgang und Dessert bestellen. Als Vorspeise gibt es entweder eine Suppe oder einen Salat aus dem großen frischen Salatangebot. So geht günstig essen in Paris! Das Restaurant ist von Montag bis Freitag von 11 Uhr bis 15:30 Uhr geöffnet. Kleiner Tipp: Ihr solltet relativ früh dort Mittagessen gehen, da das umfangreiche Angebot mit bis zu 9 Gerichten im Laufe der Tages immer kleiner und übersichtlicher wird.

Genau gegenüber dieses Restaurants befindet sich ein libanesisches Restaurant namens „Al Bayader“. Dort kann man von Montag bis Sonntag auch recht günstig zu Mittag essen. Der „Assiette Sandwich mit einem Chawarma Boeuf“ und zwei bzw. drei Vorspeisen ist sehr zu empfehlen.

Für den kleinen Geldbeutel: Falafel essen im Pariser Marais-Viertel

Im jüdische Viertel von Paris, im Marais, befindet sich die bekannte Rue des Rosiers. Dort soll es angeblich die besten Falafel von Paris geben! Die bekanntesten Falafelläden der Rue de Rosiers in Paris heißen l’As du Fallafel und Chez Marianne.

Falafel Rue des Rosiers

Dort bekommt man ein gut gefülltes Pitabrot mit Kraut, Salat und den typischen Falafelbällchen, wahlweise gibt es auch Fleisch dazu.

Die Preise beginnen bei 5,50 Euro für eine Falafel. In der Straße gibt es mehrere Läden, die alle Falafel verkaufen. Zum Mitnehmen auf die Hand ist die Falafel deutlich günstiger als vor Ort im Restaurant.

Preiswerte Alternative zum Mittagessen im Restaurants in Paris: Ein Menü aus einer Pariser Bäckerei

Zur Mittagszeit bieten viele Bäckereien in Paris eine „Formule“ an. Dieses typisch französische Angebot kann für Touristen in Paris vor allem zum Mittag sehr interessant sein! Eine „Formule“ ist ein Menü, das aus einem frisch belegten Baguette, einem Salat oder Quiche besteht.

Baguette in Paris

Dazu gibt es eine süße Nachspeise wie ein kleines Törtchen oder ein Eclair sowie ein alkoholfreies Getränk. Diese Menüs kosten je nach Lage der Bäckerei zwischen 6 und 9 Euro. Viele Pariser nutzen ihre Mittagspause, um das Büro zu verlassen und sich in einer Bäckerei solch ein Menü zu holen. Das verspeisen sie dann gern in einem Park oder an der Seine unter freiem Himmel.

Günstige Alternative zu teuren Restaurants: Picknick bei schönem Wetter in Paris

Picknicken ist eine gute Gelegenheit, um im Urlaub in Paris Geld zu sparen und günstig zu essen. Bei schönem Wetter laden die Pariser Parks und Gärten geradezu zu einer Picknickpause im Grünen ein. Supermärkte, Bäckereien und Einzelhändler können zum Zusammenstellen eines Picknicks in Paris besucht werden. Kleiner Hinweis für alle, die ein Picknick in Paris machen möchten: In vielen Gärten und Parks in Paris ist das Betreten der Rasenflächen verboten.

Park Monceau in Paris

Vor Sacré Coeur oder auch direkt am Louvre gibt es zum Beispiel Grünflächen, auf denen man sitzen darf und die sich daher prima für ein Picknick eignen. Auch im Jardin du Luxembourg, dem Park Monceau und dem Buttes Chaumont gibt es Rasenflächen für alle, die gern picknicken möchten.

Buttes Chaumont Park in Paris

Wer auf Fast Food steht, wird in Paris ohne große Probleme fündig. Von international bekannten Marken wie McDonalds, KFC und Burger King bis hin zu französischen Fast Food Ketten wie Quick, ist alles vertreten.  Sie bieten Parisern und Touristen eine weitere Möglichkeit, schnell und günstig zu essen.

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Google Plus! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf YouTube!

7 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. Fritz H. sagt:

    Liebe Denise,
    ich werde mit 4 Erwachsenen und 4 Kindern zwischen 12 und 15 in der ersten Juliwoche 3 Tage in Paris sein. Ich meine, dass Essengehen für uns problematisch sein wird, weil selbst wenn man uns auf 2 oder 3 Tische aufteilt, wer wird schon 9 Plätze frei haben. Und wer weiß, wann wir wo sein werden, also ist auch Reservieren kaum möglich. Haben Sie einen Tipp für uns?
    Beste Grüße aus Wien
    Fritz

  2. Irna sagt:

    Vielen dank für so viele hilfreiche tipps wir wollen mit unseren Töchtern(3 jahre und 6 jahre) im juni hin. Ich habe auf Ihrer Seite sehr viele tolle Informationen gefunden vielen dank dafür. Liebe Grüße aus Deutschland

  3. Stefanie A. sagt:

    Liebe Denise,

    mein Freund und ich waren 2014 bereits in Paris und haben deine Website für sehr sehr hilfreich empfunden – vielen Dank nochmal dafür!

    Über Silvester fliegen wir nach Thailand und haben beim Rückflug nach München eine fast 10stündige Zwischenlandung in Paris (am 07.01.2017). Natürlich wollen wir diese Zeit nicht am Flughafen verbringen, sondern noch ein wenig in die Stadt fahren (obwohl wir wenig anhaben werden, Winterkleidung blieb daheim, und obwohl wir wahrscheinlich komplett fertig sein werden ;))
    Zuerst wollten wir unsere damaligen Lieblingsbäcker (Le Moulin de la Vierge) aufsuchen, doch ich dank tripadvisor bin ich auf eine andere tolle gestoßen (Du Pain et des ideés). Mittagessen möcht ich gern in einem Lokal, in welches ich eigentlich 2014 schon gehen wollte, ist sich aber nicht mehr ausgegangen: La Petite Rose des Sables (+33 6 18 89 47 04)

    NAch dem ganzen Drumherum-Geschreibe jetzt meine Frage: Ist es ev. möglich, dass Sie uns dort am 07.01. einen Tisch reservieren? Sie leben in Paris, oder? Für uns wären das große Kosten was Handyrechnung betrifft und unser Französisch ist auch unter aller S..! 😉
    am 07.01. für 2 Personen um ca. 12:30 Uhr für Rafael und Steffi, wenn das geht?!

    Wir wären Ihnen sehr dankbar dafür!!!

    Vielen herzlichen Dank!

    Liebe Grüße

    Steffi

    • Denise von helptourists sagt:

      Hi Steffi, ich habe dort gerade angerufen und der Anrufbeantworter sagt, dass keine Reservationen mehr angenommen werden, weil es dort wohl recht klein sei. Also einfach auf gut Glück vorbeigehen! VG, Denise.

  4. Mario sagt:

    Hallo Denise! Mein Vater und ich werden im März 2017 meinen Geburtstag in Paris feiern. Gibt es in der Nähe des Mercure Paris Centre Tour Eiffel „zur Mittagszeit … Bäckereien […, die] ein[…] “Formule” an[bieten].“ Vielen lieben Dank, Mario

    • Denise von helptourists sagt:

      Hallo Mario, es gibt unglaublich viele Bäckereien in Paris, garantiert auch in der Nähe deines Hotels! LG, Denise.

  5. Ernst W. sagt:

    Ich kann zwei Tipps für diejenigen abgeben, die sich gerne in Multikulti-Stadtviertel begeben und exotisch essen:

    1) Das Indien/Sri Lanka-Viertel am Gare du Nord. Wir haben zum Beispiel mehrmals vorzüglich für etwa 8-9 Euro/Person im indischen Restaurant „Corner“ gegessen: 16, rue Perdonnet, 75010 Paris.

    2) Sehr interessant ist auch das afrikanische/arabische Viertel zwischen Sacre Coeur und Gare du Nord, wo es ebenfalls einfache Restaurants zu günstigen Preisen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top