16.02.2018

Saint-Germain-des-Prés in Paris: 15 Tipps zum Viertel Saint-Germain in Paris

Saint-Germain-des-Prés oder kurz auch einfach nur Saint-Germain genannt, ist ein sehr bekanntes Pariser Viertel. Es liegt auf der Rive Gauche, der linken Uferseite der Seine. Das Viertel beherbergt unzählige Hotels, Cafés und Restaurants. Bekannt ist es vor allem für seine zahlreichen Designer Boutiquen, Kunstgalerien und weil es Anfang des 20. Jahrhunderts ein beliebter Treffpunkt für Künstler, Schriftsteller und Politiker gewesen ist. Aus diesem Grund bezeichnet man Saint-Germain auch als Intellektuellenviertel von Paris. In diesem Artikel teile ich meine Sightseeing Tipps für Saint-Germain in Paris mit euch und verrate, was ihr euch bei eurem Paris-Besuch auf keinen Fall entgehen lassen solltet!

Saint-Germain Paris: Bekannte Pariser Sehenswürdigkeiten im Viertel Saint-Germain-des-Prés

Das Viertel Saint-Germain-des-Prés in Paris umfasst vor allem das 6. Pariser Arrondissement. Wenn ihr euch meine Übersichtsseite zu den Paris Vierteln anschaut, könnt ihr sehen, dass sich das 6. Arrondissement auf der unteren Seineseite befindet und es direkt unterhalb der Seine beginnt. Auf 28 Hektar hat Saint-Germain-des-prés für Paris-Besucher so einiges zu bieten! Ich werde euch nicht nur Sehenswürdigkeiten nennen, die sich direkt im 6. Arrondissement befinden, sondern auch welche, die an dieses Viertel angrenzen und bei einem Spaziergang durch Saint-Germain gleich mit besichtigt werden können.

1. Tipp Saint-Germain Viertel Paris: Institut de France und Académie Française

Pont des Arts & Institut de FranceFangen wir im oberen Teil von Saint-Germain an, so kann ich euch als erstes das Institut de France empfehlen. Das Institut de France steht fast genau an der Seine, es beherbergt eine Institution, die es so bei uns nicht gibt, die Académie Française. Sie kümmert sich einfach ausgedrückt um die Reinhaltung der französischen Sprache, was ab und ab auch zu Zwangsübersetzungen englischer Wörter ins Französische führt. So ist im Französischen, entgegen unserer Sprache, ein sehr geringer Einfluss des Englischen zu spüren, eine Computersprache, in der wir gekonnt die Wörter Software, Hardware und Update benutzen, gibt es bei unseren französischen Nachbarn nicht.


2. Tipp Saint-Germain Viertel Paris: Pont des Arts in Paris

Pont des Arts in ParisIm gleichen Atemzug mit dem Institut de France ist die bekannte Pariser Brücke Pont des Arts zu nennen. Überquert ihr die Seine über diese Brücke, steht ihr direkt vor der genannten Institution. Die Pont des Arts in Paris ist eine reine Fußgängerbrücke, die das rechte mit dem linken Seineufer verbindet. Sie ist sehr bekannt, weil Verliebte aus alle Welt unzählige Liebesschlösser an dieser Brücke angebracht haben und sich so die ewige Liebe geschworen haben. Die 54 Tonnen Schlösser gibt es heute nicht mehr, weil die Statik der Brücke aufgrund des zusätzlichen Gewichtes in Gefahr gewesen ist. Was es heute aber noch gibt, sind Millionen von kleinen Schlösser, die auf dem Boden der Seine begraben liegen. Denn romantischerweise wurden die Liebesschlösser mit Namen und Datum versehen, angebracht, abgeschlossen und der Schlüssel in die Seine geworfen.


3. Tipp Saint-Germain Viertel Paris: Café de Flore und Café des Deux Magots

Schokolade Paris Cafe de FloreDas Pariser Viertel Saint-Germain ist auch als Intellektuellenviertel bekannt. Vor allem in den berühmten Pariser Cafés Café de Flore und Café des Deux Magots kann man heute noch das intellektuelle Flair vergangener Zeiten spüren. Die beiden Cafés liegen nur einen Katzensprung von einander entfernt. Einst gingen Dichter, Denker und Künstler an diesen mythischen Orten ein und aus, diskutierten, disputierten und veränderten mit ihren Schriften, Werken und Gedanken die Welt. Das Intellektuellenpaar Jean-Paul Sartre und Simone de Beauvoir waren regelmäßig im Café de Flore zugegen, auch Picasso und Giacometti zählten zu den Dauergästen dieses Café. Auch heute noch sind zahlreiche bekannte Persönlichkeiten wie zum Beispiel Schauspieler auf der Terrasse des Café de Flore zu sehen. Karl Lagerfeld zählt auch zu den berühmten Kunden des Café de Flore.


4. Tipp Saint-Germain Viertel Paris: Saint-Sulpice Kirche in Paris

Eglise-Saint-Sulpice-fontaine-ParisDie Saint-Sulpice Kirche in Paris (© Bild: en.parisinfo.com) ist ein außergewöhnliches Monument. Erst vor kurzem renoviert, erstrahlt sie wieder in hellem Glanz. Das Besondere an Saint-Sulpice ist neben ihrer Größe – sie konkurriert in der Länge durchaus mit der Kathedrale Notre-Dame, auch ihr Alter. Sie gehört zu den ältesten Kirchen von Paris, nach langwierigen Bauarbeiten, verschiedenen Architekten und Geldmangel wurde sie im Ende des 17. Anfang des 18. Jahrhunderts nach und nach errichtet. Im Inneren kann man sich schön Gemälde des französischen Künstlers Eugène Delacroix anschauen, auch interessant ist der „Mittagsweiser“ im Inneren der Saint-Sulpice Kirche von Paris. In der Südwand fällt durch ein kleines Loch das Sonnenlicht zur Mittagszeit auf den Messing-Meridian im Boden, der über einen 11 Meter hohen Obelisken weiterverläuft. So wurde der Mittag bestimmt, aber auch anderen Phänomene konnten daran abgelesen werden. Romanleser und Kinofans ist die Saint-Sulpice Kirche von Paris seit Dan Brown’s Sakrileg und dem Hollywoodbuster The Da Vinci Code-Sakrileg  bekannt. Eine Infos noch zum Schluss, Heinrich Heine (1841)und Victor Hugo (1922) haben hier geheiratet.


5. Tipp Saint-Germain Viertel Paris: Kirche Saint-Germain-des-prés

Saint Germain des Pres Kirche in ParisDas Pariser Viertel Saint-Germain ist nach der Kirche Saint-Germain-des-Prés benannt. Ihre Ursprünge gehen schon ins 6. Jahrhundert zurück, als an dieser Stelle eine benediktinische Abtei erbaut wurde. Die heutige Kirche hat ihre Ursprünge im 11. bis 17. Jahrhundert. Sie ist die älteste Kirche von Paris und dass, obwohl sie vor allem während der Französischen Revolution einiges durchmachen musste. So wurde sie 1792 im Zuge der Revolution als Gotteshaus entweiht und als Salpeterfabrik genutzt. Die Hälfte der Kirche wurde später sogar abgerissen, um Platz für den Boulevard Saint-Germain zu schaffen.


6. Tipp Saint-Germain Viertel Paris: Beaux-Arts in Paris

Im 6. Arrondissement von Paris ist die Hochschule der schönen Künste zu Hause. Die Ecole nationale supérieurs des Beaux-Arts de Paris, so nennt man sie im Französischen, wurde bereits 1797 als Schule für Architektur, Malerei und Skulptur gegründet. Im Jahr 1819 wurde sie zur königlichen Schule und 1968 zur Hochschule ernannt.


7. Tipp Saint-Germain Viertel Paris: Musée d’Orsay

Musée d'OrsayDas Musée d’Orsay in Paris zählt zu den bekanntesten Pariser Museen. Seine impressionistische Sammlung ist eine der spektakulärsten weltweit. Es liegt zwar geografisch gesehen nicht ganz im 6. Pariser Arrondissement (eher im 7.), aber lässt sich bei einer Erkundungstour durch Saint-Germain prima mit ins Programm aufnehmen. Von außen sieht das Orsay Museum von Paris wie ein Bahnhof aus. Dieser Eindruck lässt sich gut mit der Geschichte des Gebäudes erklären. Bevor es zu einem Museum wurde, diente das zur Weltausstellung von 1900 eröffnete Gebäude bis 1939 als Bahnhof mit Zugverbindungen vor allem in den Südwesten Frankreichs. Danach kamen neue elektrifizierte Züge auf, die andere Bahnsteige verlangten. Im Zweiten Weltkrieg diente der Gare d’Orsay als Versandzentrum für Pakete. 1977 wurde beschlossen, das alte Bahnhofsgebäude zu einem Museum umzubauen, welches 1986 eröffnete. Noch heute ist die restaurierte Bahnhofsuhr des einstigen Bahnhofs zu sehen.


8. Tipp Saint-Germain Viertel Paris: Jardin du Luxembourg in Paris

jardin-du-luxembourg-in-parisDer Pariser Luxemburg Park gilt als einer der größten und gleichzeitig schönsten Parks von Paris. Bei Einheimischen wie auch bei Touristen ist der Luxemburg Park sehr beliebt. Im Sommer, wenn die Sonne und die angenehmen Temperaturen nach draußen einladen, sind die meisten der grünen Stühle im Park besetzt. Man trifft hier häufig auf Studenten der nahegelegenen Pariser Sorbonne, auf Familien und viele Jogger. Im Park kann nicht nur gelaufen, sondern auch Tennis gespielt werden. Der Jardin du Luxembourg ist sehr schön angelegt, er verfügt über eine französische Parkanlage sowie eine englische Gartenanlage mit Bäumen und kleinen Pfaden. Für Kinder hat er jede Menge Aktivitäten zu bieten: Neben Ponyreiten haben sie die Möglichkeit, auf dem Wasserbecken inmitten des Parks kleine Holzschiffe segeln zu lassen. Im Sommer gibt es zudem fast jedes Wochenende kostenlose Konzerte im Pavillon des Parks.


9. Tipp Saint-Germain Viertel Paris: Odéon Theater in Paris

Odeon Theater in ParisIn der Nähe des Pariser Luxemburg-Gartens liegt das Odéon Theater, ein städtisches Theater, in dem in klassischer Architektur vor allem aktuelle Autoren ihre Werke auf die Bühne bringen oder klassische Theaterstücke neu interpretieren. (Bild: http://structurae.info)


10. Tipp Saint-Germain Viertel Paris: Curie Museum in Paris

Das Pariser Curie Museum soll – auch wenn es nicht direkt in Saint-Germain befindet – dennoch mit in der Liste aufgeführt werden, da es nur ein paar Gehminuten vom Jardin du Luxembourg entfernt liegt. Wer sich zu der Geschichte und den zahlreichen Entdeckungen von Pierre und Marie Curie informieren möchte, kann das ehemalige Atelier der Curies besuchen. Auf 120 renovierten Quadratmetern werden u.a. die Entdeckungen rundum Radioktivität und deren Bedeutung für die Menschheit erläutert. Marie Curie ist bis heute die einzige Frau, die zwei Nobelpreise erhalten hat und dass in zwei verschiedenen Wissenschaften. Sie liegen beide im Pariser Pantheon begraben.


11. Tipp Saint-Germain Viertel Paris: Eugène Delacroix Museum in Paris

Eugène Delacroix ist vielen vielleicht von früher aus dem Kunstunterricht bekannt. Da habe ich zumindest erste Erfahrungen mit diesem französischen Künstler und seinem Bild „Die Freiheit führt das Volk an“ gemacht. Schon mal gehört? Er gibt heute als Vorreiter des Impressionismus. Wer den bekannten Pariser Friedhof Père Lachaise besichtigt, kann sich dort sein Grab ansehen. Er ist im Alter von 65 Jahren 1863 in Paris gestorben. Das Eugène Delacroix Museum in Paris befindet sich im ehemaligen Wohnhaus von Delacroix, in dem er bis zu seinem Tode gelebt hat.


12. Tipp Saint-Germain Viertel Paris: Montparnasse Turm in Paris

Aussicht Paris Tour MontparnasseDer Turm Montparnasse gilt seit einiger Zeit als Alternative zum viel besuchten Eiffelturm. Er bietet einen 360 Grad Blick auf Paris und seine Besucher können den Eiffelturm aus einer tollen Perspektive heraus bestaunen. Die Wartezeiten sind weitaus kürzer als am Pariser Wahrzeichen und der Ausblick schlichtweg genial. Auch der Turm Montparnasse liegt, wenn man es genau nimmt, nicht direkt in Saint-Germain. Solltet ihr da aber unterwegs sein, empfehle ich euch auch einen Besuch auf dem Turm Montparnasse.


13. Tipp Saint-Germain Viertel Paris: Cimétière Montparnasse

In Paris besucht man Friedhöfe, da dort zahlreiche bekannte Persönlichkeiten aus der Literatur, Malerei, Film und Fernsehen ihre letzte Ruhestätte gefunden haben. Neben den Friedhöfen Père Lachaise und Montmartre ist der Friedhof Montparnasse auch sehr bekannt. Zu den bekannten Gräbern zählen die von Baudelaire, Charles Garnier, dem Erbauer der Opera Garnier, Guy de Maupassant, Simone de Beauvoir und Jean-Paul Sartre. Der Filmregisseur Alain Resnais, Schauspielerin Jeanne Moreau und Modedesignerin Sonia Rykiel gehören zu den zuletzt beigesetzten berühmten Personen.


14. Tipp Saint-Germain Viertel Paris: Pariser Katakomben

Romantische Pariser KatakombenDie Pariser Katakomben muss man aufgrund ihrer großen Beliebtheit schon zu den bekanntesten Pariser Sehenswürdigkeiten rechnen. Die Pariser Unterwelt und ihre gruselige Geschichte ziehen jedes Jahr zahlreiche Touristen aus der ganzen Welt an. Seit einem Kinofilm über die Pariser Katakomben muss man mit langen Warteschlangen an den Eingängen rechnen. Von daher lohnt es sich, Tickets ohne Wartezeit im Voraus zu kaufen! Die Katakomben von Paris liegen außerhalb des Viertels Saint-Germain, sind aber dennoch bei einem Besuch der Pariser Rive Droite sehr zu empfehlen!


15. Tipp Saint-Germain Viertel Paris: Die Lagerfeld Boutique

In Saint-German-des-Prés in Paris befindet sich die Boutique von Karl Lagerfeld (Adresse: 194, Boulevard Saint-Germain, 75007 Paris). Der deutsche Modemacher, Fotograf und Buchautor, der 1933 in Hamburg geboren wurde, lebt seit vielen Jahren in Paris. Unter dieser Adresse könnt ihr euch seine eigene Modemarke genauer ansehen, wer mehr von Lagerfelds Mode möchte, muss nur einen Blick in eine der zahlreiche Chanel Boutiquen in Paris werfen!

10 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. Stephan sagt:

    Hallo, mein Hotel steht an : Rue de Bourets, Suresnes, 92150.
    Ich würde gerne wissen : Weißt du wie man im Vorfeld schon die Parkkosten des nahegelegenen ( am IBIS HOTEL ) Parkhauses herausbekommen kann ?
    Und: Gibt es die Möglichkeit Parktickts für das Zentrum schon im Vorfeld zu kaufen ?
    Wie teuer sind dort Strafzettel ?

    Kannst du mir von Tipps geben wo man am besten shoppen und feiern kann ( sollte von genannter Hoteladresse mit Auto / Metro erreichbar sein ) ?

    Ich bin dir sehr dankbar für eine Antwort.
    Gruß Stephan

    • Denise von helptourists sagt:

      Hallo Stephan, vielleicht rufst du einfach mal im Hotel an und fragst nach den Kosten, die kennen sich bestimmt aus. Parkzettel gibt es am Automaten direkt an der Strasse. Der Strafzettel kostet mittlerweile zwischen 17-36 Euro. Shoppingtipps findest du hier: VG, Denise.

  2. Marcela.F. R. sagt:

    Hallo, ich werde mit dem Auto nach Paris mitte August anreisen. Ich werde in Saint Germain des Pres bleiben. Ich würde gerne wissen, wo kann ich mein Auto ( im Parkhaus) außerhalb Paris parken, und von welche Metro Station reinfahren kann.
    Ich werde sehr dankbar für eine Antwort, da ich schon versucht habe über anderen seriöse Portale eine Antwort zu bekommen, ohne erfolg
    Vielen Dank im Voraus
    M.F.

    • Denise von helptourists sagt:

      Hallo Marcela, hier ist ein Parkhaus in der Nähe von Saint Germain des Pres, die nächste Metrostation ist Mabillon. VG, Denise

      • Stephan sagt:

        Zu dem Parken auch noch einmal an Dich eine Frage:
        Mein Hotel (IBIS )ist in 92150 und ich bin mit eigenem Auto dort.
        Direkt nebenan ist auch ein Parkhaus, ich weiß allerdings nicht wie teuer es ist.
        Wie finde ich das am besten heraus ?

        Und: Wenn ich in das Zentrum von Paris fahre um dort den Tag zu verbringen, gibt es die Möglichkeit im Vorfeld schon Paktickets zu kaufen ?

        Gruß

        • Denise von helptourists sagt:

          Hallo Stephan, ist das hier vielleicht das Parkhaus von dem du sprichst : ? Parkhäuser müssen nicht unbedingt reserviert werden für ein paar Stunden oder einen Tag. Aber wenn du möchtest, kannst du dich auf der Internetseite schon mal umschauen . VG, Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top