Olympische Spiele Paris: Das könnt ihr zwischen Wettkämpfen machen!

Paris ist Austragungsort der Olympischen Sommerspiele 2024. Vom 26. Juli bis 11. August 2024 empfängt die französische Hauptstadt Athleten, Teams und Zuschauer, die zu…
Picture of Solene von HelpTourists
Solene von HelpTourists
Bastille in Paris

Paris ist Austragungsort der Olympischen Sommerspiele 2024. Vom 26. Juli bis 11. August 2024 empfängt die französische Hauptstadt Athleten, Teams und Zuschauer, die zu den Olympischen Spielen anreisen. Ab dem 28. August finden im Anschluss die Paralympics bis zum 8. September statt.

Seit dem Start des Ticketverkaufs und der Veröffentlichung des Programms für die Wettbewerbe, könnt ihr eure Reise nach Paris zu Olympia jetzt endlich komplett planen. Dank des Kalenders steht es nämlich fest, wann & wo die verschiedenen Wettbewerbe stattfinden. All das habe ich in einem separaten Artikel für euch zusammengestellt inkl. ein paar Tipps, denn zu Olympia ändert sich Einiges in Paris.

Nun wisst ihr, wann ihr euch welchen Wettbewerb anschaut. Was aber macht ihr in der Zeit zwischen den Wettbewerben, wenn ihr nicht im Stadion seid und oder an den Tagen, wo ihr bei keinem sportlichen Event mitfiebert? In diesen Beitrag findet ihr eine Menge Empfehlungen für Aktivitäten für die Zeit zwischen den Wettkämpfen & an euren „freien“ Tagen.

Aktivitäten, die ihr in Paris während der Olympischen Spielen 2024 machen könnt

Keine Frage, wer zu Olympia nach Paris reist, macht dies in erster Linie, weil er Tickets für Wettbewerbe ergattert hat und live vor Ort mit den Athleten und Zuschauern im Stadion in beeindruckender Kulisse mitfiebern möchte. Es wäre aber fast schon schade, in eine der schönsten Städte der Welt zu reisen und nicht von den zahlreichen Museen und Sehenswürdigkeiten und anderen Aktivitäten vor Ort zu profitieren. Wenn ihr also auf der Suche nach einem Rahmenprogramm für die olympischen Spiele in Paris seid, dann findet ihr hier einen Menge Inspiration!

Wichtig

Bucht rechtzeitig, die Plätze sind begrenzt! Sichert euch Tickets ohne langes Warten, um nicht Stunden in Warteschlangen zu verbringen!

Rahmenprogramm zu den Olympischen Spielen in Paris: Empfehlungen für Aktivitäten zwischen Wettbewerben

Tipp 1: Stadtführungen mit HelpTourists in Paris

Gruppenfoto HelpTourists Team 4

Paris lässt sich wunderbar zu Fuß erkunden. Die kleinen Details und versteckten Ecken der französischen Hauptstadt könnt ihr zu Fuß viel besser erleben. Besser ist es, die Stadt mit einer Stadtführerin oder einem Stadtführer mit viel Fachwissen und Insidertipps zu Paris zu entdecken. Und noch besser ist es, wenn die Führung privat & persönlich ist. Genau das findet ihr bei HelpTourists!

Seit mehr als 10 Jahre bieten wir private Stadtführungen durch die schönsten Vierte von Paris an. Zum Programm gehören sowohl bekannte Sehenswürdigkeiten wie die Basilika Sacré-Coeur, der Eiffelturm, der Louvre oder Notre-Dame als auch weniger bekannte Ecken, die nicht jeder zu sehen bekommt. Eine schöne Mischung also! Bei unseren deutschen Paris-Führungen erfahrt ihr viel zur Geschichte der Stadt und ihren Bewohnern und bekommt interessante Einblicke in das Leben und den Alltag in der französischen Hauptstadt. Es versteht sich von selbst, dass Geheimtipps und Empfehlungen aus erster Hand zu unseren Touren dazugehören.

Unsere Führungen dauern 2, 4, 6 oder sogar 8 Stunden. Zu Olympia in Paris habt ihr zudem die Möglichkeit, einen Guide auch für mehrere Tage zu buchen. Wir sind aktuell ein Team aus 13 Stadtführerinnen und wenn alle ausgebucht sind, haben wir keine weiteren Kapazitäten. Deswegen: Der frühe Vogel fängt den Wurm 🙂

(Direkt übersetzen lässt sich das ins Französisch nicht, da sagt man eher: „Die Welt gehört denen, die früh aufstehen!“)

Hier geht’s zur Buchung.

Tipp 2: Stadtrundfahrten

Paris per Tootbus

Stadtrundfahrten bieten sich besonders gut an, um einen ersten Überblick über die Stadt zu bekommen. Auch für ältere Menschen und Kinder ist diese Art der Stadtbesichtigung sehr angenehm. In Paris gibt es 3 große Anbieter von Stadtrundfahrten, bei denen du Kombitickets mit Bus- und Bootstouren und über Kopfhörer währen der Fahrt Audio-Kommentare bekommst.

Die klassischen Routen decken alle bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Paris ab (u.a. Eiffelturm, Triumphbogen, Louvre, Opéra Garnier und Invalidendom), sie dauern ca. 2 Stunden und es gibt Tages- und Mehrtagestickets (bis 3 Tage). Ideal also, wenn ihr mehrere Tage in Paris zu Olympia seid! Unser Favorit ist aktuell die Big Bus Tour.

Hier könnt ihr eure Bustickets buchen!

Tipp 3: Bootsfahrten

Seine_Bootsfahrt_Paris

Auch eine schöne Art, die Stadt zu erkunden, ist eine Bootsfahrt auf der Seine. Besonders im Sommer, bei sonnigem Wetter, lohnt sich eine solche Aktivität. Das sollten wir Ende Juli/Anfang August 2024 in Paris auch haben, sodass ihr euch entspannt auf’s Deck setzen, Sonne tanken und euch den leichten Wind um die Nase wehen lassen könnt.

Für Bootfahrten habt ihr die Wahl zwischen diesen Anbietern: Vedettes de Paris, Bateaux mouches, Bateaux Parisiens und Vedettes du Pont-Neuf. Bei allen bekommt ihr eine einstündige Fahrt, die alle derselben Route folgen. Wir empfehlen die Fahrt mit Vedettes de Paris, da die Boote maximal 70-110 Personen an Board nehmen und die Fahrt dadurch angenehm und wenig massentouristisch ist. Die Anlegestelle findet ihr am Fuße des Eiffelturms, sodass ihr die Bootsfahrt prima mit einem Besuch des Pariser Wahrzeichens verbinden könnt. Tagsüber wird die Bootsfahrt auf Englisch kommentiert (Abfahrt alle 20 Minuten), die abendliche Fahrt ist ohne Kommentar, aber mit Getränk.

Wichtig

Vom 20. bis zum 26. Juli wird es aufgrund der Vorbereitungsphase der Olympischen Spiele keine Bootsfahrten geben. Während den Olympischen Spiele (26.7-11.8.2024) sind alle Bootsfahrten am Vormittag abgesagt.

Tipp 4: Sehenswürdigkeiten & Museen besichtigen

Sind Pariser Sehenswürdigkeiten zu Olympia geöffnet?

Auf die Frage, ob die Pariser Sehenswürdigkeiten & Museen während der Olympischen Spiele 2024 geöffnet sind, lautet die Antwort ist JA ! Aktuell (Stand Dezember 2023) sind keine Anpassungen von Öffnungszeiten oder geplante Schließungen bekannt. Sollte sich dies ändern, werden wir euch rechtzeitig informieren.

Ich sage es am besten hier nochmal, denn es ist wichtig: Der Andrang wird groß, daher ist es sehr zu empfehlen, Eintrittskarten und Tickets so früh wie möglich zu buchen.

Eiffelturm

Eiffelturm über den Dächern von Paris

Das Wahrzeichen von Paris bleibt während Olympia 2024 geöffnet. Der Eiffelturm hat jeden Tag geöffnet, in der Hochsaison ist er von 9:30 bis 23:45 Uhr (über die Treppen) und bis Mitternacht (mit den Aufzügen) zugänglich. Diese Öffnungszeiten geben an, bis wann ihr durch die Sicherheitskontrollen des Eiffelturms gelangt.

Die Tickets für den Eiffelturm könnt ihr hier kaufen.

Louvre

PARIS_Louvre_Glasdreieck_nah_l

Auch einen Besuch des bekannten Louvre Museums könnt ihr während der Spielen einplanen, denn es ist zu Olympia normal geöffnet. So könnt ihr euch die berühmten Kunstwerken des Museums (u.a. Mona Lisa, Venus von Milo, etc.) anschauen und die spannende Geschichte des Gebäudes entdecken. Geöffnet ist das Museum mit der berühmten Glaspyramide jeden Tag (außer dienstags) von 9 bis 18 Uhr und freitags bis 21:45 Uhr.

Die Eintrittskarte für den Louvre zur Selbstbesichtigung könnt ihr hier buchen. Private Führungen durch den Louvre mit uns findet ihr hier.

Triumphbogen

Triumphbogen Paris Ausblick

Ihr werdet bestimmt auch Zeit haben, über die Champs Elysées zu schlendern. Diesen Spaziergang könnt ihr mit einem atemberaubendem Blick über die Stadt beenden. Wie? Auf dem Place de l’Etoile, dem spektakulärsten Kreisverkehr von Paris, thront der Triumphbogen. Bis zu 12 Spuren können dort entstehen, wenn Pariser morgens zur Arbeit fahren und abends im dichten Feierabendverkehr wieder nach Hause reisen. Sehr beeindruckend!

Dieses 50 Meter höhe Gebäude wurde im 19. Jahrhundert errichtet: Von Napoleon gestartet und von König Louis Philippe fertiggestellt. Mit dem Besuch des Triumphbogens entdeckt ihr ein sehr interessantes historisches Gebäude und bekommt einen der schönsten Ausblicke auf Paris.

Der Triumphbogen bleibt für den Sommer 2024 geöffnet, täglich von 10- 23:45 Uhr.

Eintrittskarten für den Pariser Triumphbogen bekommt ihr hier.

Panthéon

Pantheon in Paris

Eine weitere tolle Aussichtsplattform findet ihr im Panthéon, dem Denkmal für die wichtigsten französischen Persönlichkeiten (Victor Hugo, Marie Curie, Rousseau, Voltaire, Josephine Baker, usw.). Das im Quartier Latin gelegene Gebäude lässt sich mit seiner erstaunlichen Architektur schon von weitem gut erkennen.

Es liegt im Herzen eines der ältesten Pariser Viertel, nicht weit vom Jardin du Luxembourg entfernt. In der Mitte des Pantheons steht das Foucault’sche Pendel, mit dessen Hilfe die Erdrotation sichtbar wird. In der Krypta befinden sich die Grabstätten und ganz oben bietet die Aussichtsplattform einen beeindruckenden Blick auf die Stadt.

Das Pantheon hat das ganze Jahr über geöffnet, vom 1. April-30. September immer von 10-18:30 Uhr, vom 1. Oktober bis 31. März nur bis 18 Uhr. Letzter Einlass ist 45 Minuten vor Schluss.

Tickets für das Panthéon können hier bestellt werden.

Das Orsay Museum

PARIS_Musee-dOrsay_l

Ein paar Gehminuten vom Louvre entfernt, steht auf dem linken Ufer der Seine ein weiteres Kunstmuseum, das ihr nicht verpassen solltet. Das Musée d’Orsay gehört in der Tat zu den schönsten und interessantesten Museen von Paris. Die Sammlung impressionistischer Kunstwerke hängt ganz außergewöhnlich in einem ehemaligen Bahnhofsgebäude im Belle Epoque Stil.

Es wurde für die Weltausstellung im Jahr 1900 gebaut und in den 80er Jahren zu einem Kunstmuseum umgewandelt. Die Sammlung umfasst Kunstwerke und Skulpturen aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts, u.a. von bekannten Künstlern wie Renoir, Toulouse-Lautrec, Monet, Manet, Rodin, Camille Claudel und Vincent Van Gogh.

Das Musée d’Orsay ist von Dienstag bis Sonntag von 9:30-18 Uhr geöffnet, donnerstags sogar bis 21:45 Uhr. Die Kassen sind bis eine Stunde vor Schließung offen.

Die Eintrittskarten für das Museum könnt ihr hier vorher buchen. Im Musée d’Orsay bieten wir wie im Louvre selbst private deutschsprachige Führungen an.

Die Katakomben

Katakomben Paris

Einige finden sie gruselig, andere super spannend. Das bekannte Pariser „Beinhaus“ war ursprünglich ein Steinbruch, dessen Material für den Bau von Pariser Häusern genutzt wurde. Als die Pariser Friedhöfe im 19. Jahrhundert überfüllt waren, verlagerte man die Gebeine der Toten in die Katakomben.

Sie bestehen aus einem unterirdischen Labyrinth von über 300 Kilometern und sind seit 1809 für die Öffentlichkeit zugänglich. Allerdings ist nur ein kleiner Teil für die Besichtigung geöffnet (1,5 Kilometer).

Die Katakomben von Paris könnt ihr jeden Tag (außer montags) von 10-20:30 Uhr besuchen. Eintrittskarten gibt’s hier.

Wenn ihr für die Olympischen Spiele 2024 nach Paris kommt, werdet ihr bestimmt mehrere Tage in der Stadt bleiben. Das heißt auch, dass ihr Zeit habt für einen Ausflug außerhalb der Stadt.

Tipp 5: Ziele außerhalb von Paris

Versailles

Paris Versailles von nah ganz

Einen ersten Ausflug könnt ihr nach Versailles organisieren und das bekannteste Schloss Frankreichs besichtigen. Für Versailles müsst ihr gut und gerne 5 bis 6 Stunden einplanen, daher ist es besser nichts anderes an diesem Tag zu planen. Allein die Fahrt dorthin dauert ca. 1 Stunde.

Unser Tipp für den Versailles-Besuch: Schaut euch das Schloss am besten vormittags an, legt dann eine Mittagspause ein und erkundet nachmittags die Schlossgärten.

Wichtig zu wissen: Die Gärten sind an den Tagen der Wasserspiele für alle kostenpflichtig. Auch diejenigen, die eigentlich kostenlosen Eintritt haben, zahlen 10 Euro Eintritt. Das Schloss Versailles ist von Dienstag bis Sonntag von 9-18:30 Uhr geöffnet, der Park und die Gärten von 7-20:30 Uhr.

Die Eintrittskarten für Versailles könnt ihr im Voraus hier kaufen.

Disneyland Paris

Schloss Disneyland Paris

Wenn ihr eine Familienreise zu Olympia 2024 nach Paris geplant habt, dann darf vielleicht das Disneyland Paris nicht fehlen. Auch für’s Disneyland solltet ihr einen ganzen Tag einplanen.

Unsere Tipps: Wenn möglich, fahrt lieber unter der Woche und bringt Sandwichs & Co für’s Mittag mit. Das Disneyland Paris ist 365 Tage im Jahr geöffnet, auch an Feiertagen und in den Schulferien. Ab April macht der Disneyland Park in der Regel bis 22 Uhr (Studios bis 20 Uhr) auf, im Sommer sogar bis 23 Uhr (Studios bis 20 Uhr).

Eure Tickets für Disneyland könnt ihr euch jetzt schon hier organisieren.

Bei Fragen einfach einen Kommentar hinterlassen, wir werden immer von Dienstag bis Samstag beantwortet.

Weitere interessante Aktivitäten sind Food Touren, Radtouren, eine Fahrt mit einer Ente sowie der Besuch des Centre Pompiou, der Sainte-Chapelle und des Tour Montparnasse.

Newsletter und Social Media

Werde Teil der HelpTourists Community auf Facebook! In unserer geschlossenen Gruppe kannst Du Dich mit anderen Parisliebhabern austauschen. Abonniere unseren Newsletter, folge uns auf Instagram und Pinterest und erhalte regelmäßig Inspirationen und Geheimtipps für Deinen nächsten Paris Urlaub!

Picture of Solene von HelpTourists
Solene von HelpTourists
Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Tickets im Voraus reservieren & Wartezeit sparen!

Nützliche Infos auf einen Blick!

Metro oberirdisch Paris

Die Metro in Paris: Einfach erklärt!

Parken in Paris

Parken in Paris: Das sind Eure Möglichkeiten!

Nahaufnahme Eiffelturm

Meist gestellte Fragen zum Eiffelturm!

PARIS_Cite_Spaziergang_Familie_Paar_Kinderwagen_Kinder_l

Mit Kinderwagen in Paris?

City Pass in Paris: Museumspass Paris

Der Paris Museum Pass: Vorteile

PARIS_Montmartre_Aussicht_Frau_Strohhut_l

Die besten Aussichten

Paris im Mai: Pont Alexandre III.

Wenig(er) bekannte SW

Sacré Coeur über Paris

Zum 1. Mal in Paris?

×

Salut, ça va?

Hast du eine Frage? Brauchst du Hilfe bei der Planung deines Trips? Stadtführung buchen?

× Schick mir eine Whatsapp!