Familienurlaub in Paris

geschrieben von am 02.04.2017 in Paris mit Kindern mit 57 Kommentare

Paris steht nicht nur unter Verliebten hoch im Kurs, immer mehr Familien verbringen ihren Urlaub in Paris. Oft werde ich in diesem Zusammenhang gefragt, wieviel das Metrofahren in Paris für Kinder kostet, ob es eventuell sogar ein Familienticket gibt, ich bestimmte Aktivitäten für Kinder in Paris empfehlen könnte und wo man als Familie preiswert essen und übernachten kann. Antworten auf all diese Fragen, findet ihr in diesem Artikel.

Öffentliche Verkehrsmittel in Paris

Frage: Gibt es ein Familienticket?
Antwort: Leider nein.
 

Familientickets für die Pariser Metro wären eine tolle Sache, nur ist bis jetzt anscheinend noch keiner auf diese glorreiche Idee gekommen. Kinder unter 4 Jahren können die öffentlichen Verkehrsmittel  in Paris (Metro, RER, Bus, etc.) kostenlos nutzen. Kinder bis einschließlich 10 oder 11 Jahren (je nach Metroticket) bezahlen nur die Hälfte des eigentlichen Fahr- oder Ticketpreises. Vergünstigungen gibt es für das Carnet, den Paris Visite Pass und die Billets Origine-Destination. Nicht alle Pariser Metrostationen sind mit Fahrstühlen ausgestattet. Von daher rate ich davon ab, die Metro mit Kinderwagen zu nutzen, sei denn ihr seid zu zweit und könnt „la poussette“ (frz. Kinderwagen) tragen.

Auch wenn ihr allein unterwegs seid, werdet ihr fast immer jemanden finden, der hilfsbereit den Kinderwagen die vielen Treppen hinauf- bzw. hinunterträgt. In Bussen ist normalerweise Platz für zwei Kinderwagen, zur Rush hour ist es jedoch fast unmöglich, den Bus mit Kinderwagen zu benutzen.

Essen in Paris

Frage: Sind Pariser Restaurants kinderfreundlich?
Antwort: Leider nur die wenigsten.
 

In Pariser Restaurants und Bistros sind die Tische oft eng aneinander gereiht und die meisten Kellner sehr darauf bedacht, den freien Platz bestmöglich zu nutzen. Deswegen sind Kinderwagen nicht besonders gern gesehen. Für Familien mit Kleinkindern bietet sich daher das Poussette Café in der 6, rue Pierre Sémard im 9. Arrondissement an.


Mit einem Kinderwagen-Parkplatz, einer gut bestückten Spielecke und einem Wickelraum ist dieses Café perfekt auf Familien mit Kleinkindern eingestellt. Sogar Windeln und andere Babyartikel können stückweise im Restaurant gekauft werden. Für Familien mit größeren Kindern kann ich das Restaurant „Les 400 Coups“ nahe der Metrostation Jourdain empfehlen. Spielmöglichkeiten, Animationen und Kindermenüs machen dieses Restaurant zu einem angenehmen Aufenthaltsort für Kinder und Erwachsene. Denn Letztere kommen mit qualitativ hochwertigen Bio-Gerichten, Brunchangeboten und Tapas auch auf ihre Kosten.

 

Eine weitere Empfehlung für Familien mit Kleinkindern ist das Café Grenadine.

Übernachten in Paris

Frage: Wo kann ich in Paris preiswert mit meiner Familie übernachten?

Antwort: Puh, schwierig, denn preiswert ist hier fast gar nichts.

Preiswert in Paris übernachten ist keine einfache Angelegenheit. Selbst kleine, dunkle und hygienisch unterdurchschnittliche Hotels findet ihr ohne Probleme für 100 Euro pro Nacht. Die Schwierigkeit besteht darin, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis zu finden. Wenn man nicht gerade ein unerschöpfliches Budget zur Verfügung hat, würde ich euch für einen Familienaufenthalt mit Kindern von Hotels in Paris abraten. Zum einen sind diese insgesamt gesehen dann sehr teuer, zum anderen sind die hohen Preise häufig nicht gerechtfertigt.

Besser sind in diesem Fall private Appartments, Ferienwohnungen oder Gästezimmer. Auf www.housetrip.de zum Beispiel könnt ihr eine Ferienwohnung im Zentrum von Paris für eure ganze Familien buchen. So habt ihr mehr Platz und spart an Kosten für die Unterkunft!

Freizeitaktivitäten für und mit Kindern in Paris

Im Jardin des Plantes im 5. Arrondissement von Paris befindet sich das Musée national d’Histoire naturelle mit der Grande Galérie de l’Évolution, in der anhand von ca. 7000 Arten die Evolutionsgeschichte erklärt wird. Hier findet ihr auch die Galérie des Enfants, die speziell den kleineren Besuchern beeindruckende Tier- und Pflanzenarten interaktiv näherbringt. Der Jardin des Plantes beherbergt außerdem einen  zoologischen Garten mit exotischen Tieren, die Ménagerie.

Für kleine wissbegierige Gäste (zwischen 2-7 oder 5-12) ist die Cité des Sciences et de l’Industrie eine sehr gute Adresse. In 6 unterschiedlichen Bereichen können Kinder spielen, entdecken und forschen. Sie können z.B. ihre eigene Geschwindigkeit und ihr Gleichgewicht testen, ihren Namen in unterschiedlichen Sprachen schreiben, Fernsehmoderator spielen oder Energie erzeugen.

Desweiteren kann ich euch das Wachsfigurenkabinett Musée Grévin, das Pariser Kino Rex mit seinem interaktiven Rundgang, den Parc Floral in Vincennes mit einem riesigen Spielplatz sowie den Parc Astérix, ein Vergnügungspark etwas außerhalb von Paris, empfehlen. Zudem bietet Paris mehrere Aquarien wie das Cinéaqua im Jardin du Trocadéro oder das Sea Life im Val d’Europe, welche sich gut für Familienausflüge eignen. Auch der Eiffelturm ist für Kinder sehr interessant!

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf Google Plus! Folge Helptourists - Touristen in Paris auf YouTube!

57 Leser-Kommentare

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. Beate sagt:

    Hallo Denise,
    ich hoffe, es gibt hier noch die Möglichkeit, einen Rat einzuholen, da schon eine Weile nichts mehr geschrieben wurde. Wir kommen als Familie mit 2 Kindern (10 und 14) Freitags morgens in Pais mit dem TGV an und bleiben bis montags. Brauchen wir für die Nutzung der Metro in Paris am besten ein Paris Visite Ticket bzw. ist es richtig, dass wir 3 Erwachssenen und 1 Kinderticket brauchen oder gibt es da noch Alternativen? Beim Paris City Pass hat mich gewundert, dass da steht, er gelte für Kinder zwischen 12 und 18 gar nicht? Gibt es tatsächlich keinen Familienpass wie in deutschen Städten, sondern läuft alles über Einzeltickets? Wir wohnen beim Messegelände (EXPO) und möchten 4 Tage lang im Zentrum mobil sein.
    Viele Grüße Beate

    • Denise von helptourists sagt:

      Hallo Beate, nein, es gibt keinen Familienpass in Paris. Der Pass eignet sich für Kinder nicht, weil viele Sehenswürdigkeiten für sie kostenlos sind. Ihr könnt Mobilis Tagestickets nutzen, für euer 14-jähriges Kind nur Fr und Mo, da es Sa und So vergünstigte Tagestickets Jeunes Weekend verwenden kann. Für euer 10-jähriges Kind kommt der Paris Visite Pass in Frage.

  2. Bärbel J. sagt:

    Hallo Denise,
    wir kommen Freitag Mittag mit dem Thalys am Gare-du-Nord an und haben über Airbnb ein Appartement in der Rue Notre Dame de Nazareth, Paris, Île-de-France 75002. Wir werden bis Sonntag Mittag bleiben und werden nicht alle Sehenswürdigkeiten abarbeiten wollen, da wir auch mal ein wenig wieder Zweisamkeit genießen wollen und beide auch schon mal als Teenies in Paris waren. Welches Ticket würdest Du uns empfehlen? Am Freitag wird ja leider scheußliches Wetter sein, da empfiehlt es sich vielleicht mal wieder einen Museumsbesuch zu gönnen. Oder sollte man bei Schlechtwetter Museen meiden, weil alle so denken? Oder sind bestimmte Zeiten besser? Ansonsten überlege ich, ob wir uns vielleicht eine Tour mit Dir oder Jemandem aus Deinem Team einfach für Samstag leisten, falls so extrem kurzfristig noch etwas frei sein sollte. Mit einem privaten Führer hat der Ausflug doch eine besondere Qualität, wie wir aus Istanbul wissen. Außer einer Bootstour oder einer Busrundfahrt, was ich immer gerne wieder mache, würde ich einige Sehenswürdigkeiten auch einfach für das nächste Mal aufsparen, wenn wir dann vielleicht für eine Woche mit unserer vierjährigen Tochter zusammen fahren.
    Lieben Gruß,
    Bärbel

    • Denise von helptourists sagt:

      Hallo Bärbel, ihr könnt für Freitag und Samstag ein Mobilis Tagesticket Zone 1-2 nutzen, am Abreisetag eventuell auch oder nur einen Einzelfahrschein zum Bahnhof, je nachdem, was ihr dann noch machen möchtet. Bei schlechtem Wetter gehen viele ins Museum, aber was soll man sonst auch machen, außer vielleicht ausgiebig frühstücken und vorher lange im Bett liegen bleiben 🙂 Ich sehe grad, dass du letzten Freitag meinst, richtig? Für eine Stadtführung kannst du dich bei eurem nächsten Parisbesuch, wenn ihr mit eurer Tochter kommt, gerne wieder melden. VG, Denise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top